ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Impreza WRX 2004 Kaufberatung

Subaru Impreza WRX 2004 Kaufberatung

Subaru Impreza II (GD/GG)
Themenstarteram 13. Januar 2017 um 14:57

Hallo liebe Subaru Gemeinde.

Als erstes möchte ich mich Vorstellen.

Mein Name ist Daniel bin 30 Jahre jung komme aus der schönen Steiermark und bin schon seit längerem bei MotorTalk auf der Volvo Seite unterwegs.

Jetzt möchte ich gerne einen Umstieg wagen. Und zwar auf einen Impreza WRX Bj. 2004.

Weil ich gerade einen an der Hand hätte dreht es sich genau um dieses Baujahr.

Jetzt zu meinen Fragen: wie "robust" sind diese Fahrzeuge. Er wurde weder getunt noch wurde ein Service ausgelassen jedoch hat er schon leider knapp 200.000km am Tacho. Ist das in euren Augen schon ein Problem?

Wann ist bei diesen Motoren der Zahnriemen zu tauschen? Und welche bekannten Schwachstellen hat dieses Model? Getriebe, Diff??

Ich wäre euch für eure Antworten sehr dankbar und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

 

habe einen My05 (gebaut Dezember 2004) seid 03.2006. Hatte 1000km als ich ihn bekommen habe.

Aktuell knappe 170.000km mit mir abgespult.

Keine Problemstellen bis jetzt, bei mir! Rost sehr wenig! Getriebeöl wurde glaube ich 4-5x gewechselt. Wie der Intervall ist weiß ich aber auch nicht aus dem Kopf.

Zahnriehmen bin ich mir nicht 100% sicher. Wollte demnächst mal nachsehen. Glaube 7 Jahre und ~ 105tkm.

Zum Diff.... blos nicht die Handbremse im Schnee ziehen das mögen die nicht sonderlich, aber ob davon eines kaputt geht weiß ich nicht. Driften geht auch ohne.

Kupplung wäre nur Allrad und Fahrerbedingt eine Schwachstelle. Fahre selber mit serh sehr viel Zwischengas. Denke mal das erhöht wohl auch die Haltbarkeit.

Bremsen sind nicht so der Hit = Habe da jetzt Abhilfe geschaffen mit besseren Teilen. Einfach nicht die billigsten Scheiben und Beläge nehmen und gut ist.

Synchronringe machen beim Schalten seid guten 60.000km leise Schleifgeräusche. Habe da emfindliche Ohren. Die Schaltung ist bauartbedingt hakelig.

 

Extrem nervig ist mittlerweile der Ölmessstab der mich immer verarschen will. Ölverbrauch ist sehr wenig. Gerate immer in Panik fülle etwas nach um dann festzustellen das er nach weiteren 5 Kontrollen doch ziemlich voll ist.

Habe neulich da gemessen wo ich immer messe. Nach 5-6 abwischen war ich mir immer noch nicht sicher, aber bin schon ruhiger geworden. Fahre ab km ~20.000 mit einer Ausnahme nur noch 5w50 peak life Öl.

Penibelstes Warmfahren. Bis Öltemperatur 70° wird der nicht über 3000 Umdrehungen gedreht.

Themenstarteram 16. Januar 2017 um 8:25

Hallo.

Danke schon mal für deine Rückmeldung.

Kann mir sonst noch jemand etwas zur Laufleistung sagen und ob man so ein Auto mit knapp 200.000 kaufen kann?

am 16. Januar 2017 um 12:06

ich frage mal anders: wenn ein Volvo 200.000 km gelaufen hat, wie sieht es bei ihm mit

- Stossdämpfern

- Bremsscheiben und Bremsbelägen

- Kupplung

- Getriebeabnutzung

- sämtlichen Lagern an Fahrwerk und Lenkung

- Gummi-/Plastikbuchsen

- Rostschäden durch Steinschlag, Steinschlagschäden auf der Windschutzscheibe

aus?

Wie sehen die Sitze aus, das Lenkrad, der Schaltknauf, die Pedale? Das sagt auch schon viel über Besitzer und Umgang mit dem Gerät aus.

Bei 200.000 km hat man keine Neuwagenqualität mehr. Je nachdem wie der Vorbesitzer den Wagen behandelt hat kann das eine ganz heruntergerittene Hure sein, oder ein doch noch mehr als annehmbares Fahrzeug sein.

Alle werden Dir erzählen das sie den Wagen immer pfleglich behandelt haben, nie auf der Rennstrecke waren, nie im Winter gefahren sind usw...und alle lügen Dich an. Sie sollen Dir ein komplett ausgefülltes und abgestempeltes Wartungsheft zeigen bei dem auch die sehr wichtigen Wechsel der Zahnriemen aufgeführt wurden, und der Getriebeölwechsel. Wenn kein Wartungsnachweis vorhanden ist, lügt der Besitzer und der Wagen wurde vernachlässigt.

Bei einem Wagen dieser Laufleistung, der wahrscheinlich immer noch 10 Riesen kosten soll, sollte man immer einen Gebrauchtwagencheck bei DEKRA oder TÜV durchführen lassen. Das ist auch insofern hilfreich das dort auch illegale Teile gefunden werden die einem das nächste Prüfsiegel in weite Ferne rücken lassen.

Die Kosten dafür kann man sich ja mit dem Verkäufer teilen, er hat vielleicht selber auch ein Interesse daran selbst wenn der Kauf nicht zustande kommt.

Das ist immer der Fall wenn die verschissenen rechtsgelenkten Karren ihren Weg aus England zu uns finden; Auspuff, Felgen, Reifen, Fahrwerk sind bei denen fast immer mit Teilen verbastelt die weder über ABE noch Gutachten verfügen. Und Du kannst dann wieder Geld für die Rückrüstung aufwenden.

Gibt es eine Anzeige oder sonstwas was Du verlinken kannst damit wir mal einen Blick auf den Karren werfen können?

PS: der nächste Zahnriemenwechsel steht an, inklusive Wasserpumpenwechsel und Inspektion ist der erste Tausender fällig.

PPS: wenn Du etwas Öl entnimmst und das dann einsendest https://www.oelcheck.de/.../Gebrauchsanleitung_OElanalysen.pdf erfährst Du auch was über den Zustand des Motors, kostet natürlich auch Geld, aber immer noch weniger als ein beginnender Motorschaden. Das Öl darf natürlich nicht nagelneu sein.

bin am überlegen mal aus jux nen Öltest zu machen

am 16. Januar 2017 um 20:46

hab ich früher regelmässig bei den Amis machen lassen

http://www.blackstone-labs.com/

;-) gut danke

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 12:33

Hallo.

Danke für die Kommentare.

Naja ich sag mal so bei einem Volvo 5 Zylinder mache ich mir bei 200000km noch keine sorgen wegen dem Motor.

Bremsen, Stoßdämpfer usw...ist mir schon klar das ich auf das achte waren jetzt aber nicht die Frage. Solche Sachen kann man leichter vor Ort begutachten.

Ich hätte da mal 3 Links von den Kandidaten die in die engere Auswahl gekommen sind.

https://www.autoscout24.at/.../...e433-49b8-3b52-e053-e350040a941a?...

https://www.autoscout24.at/.../...0267-624d-4ba9-bdcb-9a67cbb6c34b?...

https://www.autoscout24.at/.../...232a-e357-4250-e053-e350040a8e66?...

am 18. Januar 2017 um 13:39

zu 1:

- Nürburgringaufkleber (räusper nie Rennstrecke)

- der Ladeluftkühler ist fertig, muss erneuert werden

- der Zahnriemen muss erneuert werden (alle sieben Jahre), mit Wasserpumpe und Inspektion ein Tausender

zu 2

- kein Foto vom Motorraum

- Bild 15 wer so was versifftes fotografiert der hat den Wagen wohl auch vorher nicht sonderlich pfleglich behandelt

- was versteht man unter revidiert? Pleuel erneuert, alte Kolben übernommen, Kurbelwelle erneuert? Klingt suspekt

- auch hier schreit der Zahnriemenwechsel, diesmal wegen der Laufleistung

Zu 3

- keine Fotos vom Innenraum oder Motorraum

- Auspuff nicht Serie, und ohne DB-eater garantiert auch nicht eintragungsfähig

- auch hier ist der Zahnriemenwechsel fällig

Mein Bauchgefühl: Nr 1 am ehesten, Nr 2 wohl eher nicht (ausser die Erklärungen für die Revision sind plausibel), Nr 3 habe ich ein eher ungutes Gefühl

Alle drei haben für mich den Anschein das die Besitzer die Karren alle vor dem teueren Zahnriemenwechsel abstossen wollen.

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 14:56

Hmmmm ich glaube meine Antwort ist jetzt im Nirvana verschwunden.

Also nochmal.

Bei der Nr.1 Warte ich noch auf einen Rückruf vom Verkäufer um mehr infos aus Ihm heraus zu quetschen.

Nr2. bekommt angeblich Lt Telefonat mit dem Händler gerade einen Tauschmotor. Warum er das nicht so sagt ist mir Rätselhaft. Wenn ich ihn anschauen Fahre will ich natürlich die Rechnung dazu sehen.

Nr3. Bei dem habe ich den Verkäufer bereits erreicht und Ihn um mehr Infos bzw. Fotos gebeten.

Das mit dem Auspuff ist mir auch ein Dorn im Auge.

Es würde sowieso mal als erstes ein Service durchgeführt egal bei welchem.

Wenn dann der Zahnriemen zu tauschen ist wäre das auch kein Weltuntergang. Dann muss ich eben gut verhandeln um den wieder reim zu bekommen.

Ich danke dir recht Herzlich für deine Meinung.

GlG

finde die Preise ganz ordentlich :D hoch

fast 13.000 für einen 2004 mit fast 200.000?

Dachte immer mein 2005er wäre so ~9000 maximal wert..... hatte leider mal einen Heckaufprall vor ein paar Jahren.

Kleiner Franzose unter meine Stroßstange in die Reserveradmulde. Zwar nur Schrittempo.... aber förderlich ist sowas nicht ;) Dachte auch eher ohne den Unfall eher unter 10.000.... naja wird eh nicht verkauft.

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 16:27

Jaja in Österreich sind die Autos leider immer etwas teurer als in Deutschland :-(

ok habs übersehen

Themenstarteram 6. März 2017 um 15:01

Hallo liebe Leute.

Ich bin ja noch immer auf der Suche. Jetzt hätte ich einen in Aussicht der vielversprechend klingt.

Das einzige was mir persönlich ein Dorn im Auge ist: er hat eine AGA ab Turbo unterm Auto aber keine angepasste Software. Könnte das mit der Zeit zu einem Problem werden?

Sollte ich mich für das Fahrzeug entscheiden will ich alles auf original zurückbauen. Habe aber die Sorge dass das Fahrzeug durch den Umbau vl schon unnötig gelitten hat.

Wie lautet eure Meinung zu der Sache.

Lg

am 6. März 2017 um 15:55

kommt auf die Auspuffanlage an; wenn es was mit ABE ist sollte es kein Problem sein, bei einer 3" Anlage ohne db-eater sieht das anders aus; da wird einerseits das Gemisch doch einigermassen abgemagert sein, andererseits es wohl öfters zu Überschwingern beim Ladedruck gekommen sein.

Setz mal einen Link zu dem Wagen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Impreza WRX 2004 Kaufberatung