ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Sub für Ground Zero GZRA 4100 und Cap!?

Sub für Ground Zero GZRA 4100 und Cap!?

Themenstarteram 18. Juni 2005 um 1:13

Hi Leute,

ich habe mir jetzt eine Ground Zero GZRA 4100 geholt und würde an diese gerne nen Sub gebrückt und mein Frontsystem, welches ich mir demnächst noch zulegen werde, anschließen.

Welchen günstigen Sub könnt ihr mir da empfehlen?

Die meistgehörte Musikrichtung ist Trance/Techno, ab und an kommt auch mal ein bisschen Black rein ...

Welche Daten sollte der Sub haben, damit ich das Clipping vermeiden kann und mir das Ding nicht zerschiese?

Wie sieht es preislich mit Gehäusesubwoofern aus und denen, um die man selber ein Gehäuse bauen muss?

Wenn die, für die man das Gehäuse selber baut nämlich günstiger sind, dann mach ich mich gleich mal an nen Kofferraumausbau mit MDf usw. ...

Und noch eine andere Frage: Ab wann benötigt man ein PowerCap? Und worauf sollte man beim Kauf achten?

Danke für die Hilfe!

MfG

GolfABI

Ähnliche Themen
33 Antworten

also beim subwoofer kommt es immer darauf an was du unter günstig verstehst...

welches frontsystem willst dir denn holen?

clipping kann man nicht vermeiden, das passiert automatisch wenn man einen verstärker zu weit aufdreht! das einzige was du machen kannst, ist darauf zu achten dass der subwoofer mit deiner endstufe zurechtkommt, also dass er sowohl die richtige impedanz hat als auch nicht allzu leistungshungrig ist (am besten einer mit hohem wirkungsgrad). wenn du ohnehin einen kofferraumausbau planst würde ich einen ohne gehäuse kaufen.

zum cap: theoretisch braucht man den gar nicht, aber es ist immer sinnvoll einen odere mehrere (je nach dimensionierung der anlage) einzusetzen! wichtig ist zum einen die kapazität und zum anderen der innenwiderstand des caps! ausserdem sollte man keinen noname-billig-cap kaufen, hier sind die angegebenen werte meist eher unrealistisch... :(

mfg.

Themenstarteram 18. Juni 2005 um 13:43

Hm, naja, zu dem Frontsystem hab ich mir noch gar keine konkreten Gedanken gemacht, jetzt soll erstmal ein Sub her, der gut zu Endstufe und zur gehörten Musik passt.

Wenn dann wieder Geld da ist, wird das Frontsystem gekauft, derzeit ist halt die Standard-VW-Gamma Anlage drin ...

Es geht mir hier erstmal um den Sub, sollte vielleicht so 70 Euro kosten oder so, also nicht viel mehr, da ich keiner bin, der den besten Klang für teures Geld will, sondern halt nur ne günstige, aber dennoch für das ausgegebene Geld ordentlich klingende Anlage ...

Zur Dimensionierung der Anlage, vorerst sollte nur die oben angebene Ground Zero Endstufe reichen, würde dann den Sub gebrückt an zwei Kanäle hängen und das Frontsys über die anderen beiden.

Wie unterscheiden sich denn Gehäusesubwoofer und die reinen Chassis preislich?

Kommt man mit nem Gehäusesub günstiger als wenn man sich nur das Chassis kauft und die Kiste selber drumrumbaut!?

MfG

also bei einem budget von 70€ solltest du gar nicht daran denken einen fertigen woofer zu kaufen, da bekommst nur müll! interessante wooferchassis könnten für dich zum beispiel die radion (10" oder 12") von audio system sein...

mfg.

Themenstarteram 18. Juni 2005 um 14:25

Wäre es interessant bei ebay mal nach gebrauchten Gehäusewoofern zu schauen, oder ist sowas prinzipiell nicht empfehlenswert!?

MfG

ich glaube ja nicht dass du da was besseres mit gehäuse bekommen wirst...

aber wenn du meinst kannst du ja mal schauen und hier posten falls du was gefunden hast! evtl is ja doch was brauchbares dabei! ;)

mfg.

Themenstarteram 19. Juni 2005 um 1:55

Na gut, dann werd ich mal nach dem Radion Ausschau halten ... wo bekommt man den denn günstig!? ebay?

MfG

den bekommst nur beim fachhändler, bei ebay sicher nicht (zumindest nicht abartig günstig)! schau einfach mal hier nach einem händler in deiner nähe, da kannst ihn dann sicher auch mal in deinem auto an deiner endstufe probehören... ;)

Themenstarteram 21. Juni 2005 um 16:20

Wie sieht das eigentlich aus:

Sollte die Endstufe mehr RMS-Leistung liefern als der Subwoofer an RMS-Leistung hat oder umgedreht? Eins von beiden sollte doch etwas höher sein, oder?

1: Ein Lautsprecher hat keine Leistung, sondern verträgt diese.

2: Pauschal kann man dies nicht unbedingt sagen. 10-15% sollte die Endstufe schon mehr leisten können, als der sub abkann an Nenn Leistung.

Themenstarteram 21. Juni 2005 um 16:38

Sorry, natürlich haben Lautsprecher keiner Leistung ... is eben doch e bissl heiß heute :D

Also sollte der Verstärker mehr Leistung liefern, als der Lautsprecher sinus verträgt!? Um wieviel diese Leistungt höher sein soll ist erstmal nicht wichtig, mir ging es nur darum, wie das Verhältnis der Nennleistungen der beiden Teile sein sollte.

Danke.

Ich geh mal davon aus, dass der Lautsprecher nicht mit mehr RMS-Leistung versorgt werden sollte als dieser Nennleistung hat.

Rein aus Interesse: Was passiert, wenn dies doch geschieht?

da musik im prinzip nur aus impulsen besteht, ist der lautsprecher dieser leistung ja nicht dauerhaft ausgesetzt, ausserdem verhält sich die schwingspule in diesem falle ähnlich wie eine träge sicherung, d.h. sie wird immer wärmer, so lange biss sie eben durchbrennt! wenn sie allerdings immer noch mit einem sauberen sinus-signal versorgt wird ist die erwärmung jedenfalls deutlich geringer als wenn sie mit einem clippenden signal versorgt wird...

Themenstarteram 21. Juni 2005 um 17:41

Was genau ist ein clippendes Signal?

Und was ist Clipping genau?

Themenstarteram 21. Juni 2005 um 18:00

Woran merkt man denn dann, dass das Signal clippend ist, wenn man den Verstärker zu weit aufgedreht hat?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Sub für Ground Zero GZRA 4100 und Cap!?