ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Stoßfängerschaden

Stoßfängerschaden

Themenstarteram 20. April 2008 um 22:10

Hallo ,

ich war neulich in der Werkstatt um ein "Standlichtleuchtmittel" wechseln zu lassen.

Die stolze Rechnung wurde damit begründet, dass der Stoßfänger dazu abgebaut werden müßte. ( V6 , 3,2)

Heute habe ich beim manuellen Autowaschen bemerkt, dass der eine Stoßfängereinsatz, in dem der Nebelscheinwerfer hängt, durchgebrochen ist.

Und zwar ist genau der Plastering gebrochen, in dem der Nebelscheinwerfer sitzt.

Daneben ist eine schöne Schramme zu sehen, die niemals von einem Steinschlag kommen kann.

Mir ist nämlich beim Waschen zuerst aufgefallen, dass der Nebelscheinwerfer völlig lose in dem Plastering sitzt.

Könnte es was mit der Demontage der Stoßfängers zu tun haben ?

Sind hinter dem Einsatz die Aufhängungen für den Stoßfänger ?

Viele Grüße

Feeton

21 Antworten

Hallöchen!!!

Ich würde den Händler verklagen. Um die Standlichter zu wechseln braucht man nicht den Stoßfänger demontieren. Das kann jeder selber machen! Abdeckungen links und rechts im Motorraum und den Luftansaugkanal abschrauben. In diesem Punkt hat VW nachgedacht und dem Kunden es so leicht wie möglich gemacht.

Habe vor zwei Wochen meine Scheinwerfer in der Hand gehabt. Xenon´s haben geflackert, und mussten gewechselt werden! (Bei VW 1200 Euro)

Habe mich dann seber an die Arbeit gemacht. Xenon und Bi-Xenon Birnen getauscht. Aber bläuliche 8000K, und die Standlichter später auch noch. Die originalen sahen zu gelblich aus, also kaufte ich weiße Led´s!

Doch das gefiel dem Phaeton nicht und er setze einen Fehler in die Bordelektik (Kurzschluss Standlicht links und rechts). Also wieder die standard Birnchen eingebaut.

Seitdem alls in Ordnung!!!

Fahr´ mal zu Deiner Werkstatt, und präsentiere Ihnen wie ein Ausbau normalerweise funktioniert.

morgen,

soetwas habe ich auch schon gehört.....

war beim :) wegen eins zwei fragen und auch zum wechseln der standlicht birne links. "ja kein problem, machen wir sofort", bekam ich als antwort. zwei minuten später sehe ich meinen wagen vorfahren. denke mir, wow das ging ja schnell. tja leider fehlanzeige. der nette herr steigt aus meinem auto aus und meint sofort."tut mir leid, wir konnten das licht nicht machen, weil der stossfänger dazu erst runter muss und dann noch dies und das um an die birne ranzukommen, und das erfordert leider etwas mehr zeit als die die zur verfügung steht. dazu brauchen sie einen termin". hab dann gleich gesagt, lassen sies sein.

zum thema beschädigung:

mein letzter aufenthalt war nicht schöner für meinen dicken. stossfänger vorne rechts 10cm zerkratzt, dazu fettflecken im innenraum an beiden A säulen und dachhhimmel. plus noch zerkratzter chrom und holz am signalgeber beim schalthebel.

das beste war natürlich, dass der schaden an der stossstange und die fettflecken mir erst einen tag später aufgefallen waren. die kratzer haben sie am gleichen tag noch zugegeben. da ich mein auto erst spät abends abgeholt habe und der kratzer rechts war ist mir das nicht sofort aufgefallen.

ach und das navi haben sie auch irgendwie platt bekommen, so das ich eine woche keins hatte, da das bild nicht vollständig angezeigt worden ist.

muss mich ständig irgendwie über meinen :) ärgern.

ps. beschädigungen sind behoben.

gruss

Alex

 

Bild 1: Kratzer Stossfänger

Bild 2. Kratzer Stossfänger

Bild 3: Kratzer Signalgeber Automatik

Bild 4: Kratzer Signalgeber Automatik

Bild 5: Flecken

Bild 6: def. Navi

Was sagt Ihr dazu???

Das beste ist, dass ich mehrmals angesprochen habe, dass mein Lenkrad nach jedem aufenthalt dreckig und schmierig ist, oder kratzer die dann noch schlimmer wären. "nein das kann nichts sein", wurde mir gesagt. "es wird alles immer sorgfältig abgedeckt".

 

falsch!!!!!!!!!!!!!! :mad: arrggahahhahhhhh

konnte mich selbst überzeugen und hab ein foto gemacht, seht selbst. kann doch echt nicht sein. und das an dem tag bevor ich das auto abgegeben habe. war dann abends mal da, weil ich was im auto vergessen habe.

Bild 7: Lenkrad nicht mit Folie abgedeckt

Bin mal gespannt, was Ihr dazu sagt, wenn Ihr die Bilder gesehen habt.

gruss

Alex

PS. fahre gleich wiedermal zum :), da wieder ein lautsprecher nach 4 wochen den geist aufgegeben hat und die vordere lüftungsklappe, wieder nicht öffnet bei warmen wetter. durfte mich dessen am donnerstag letzter woche überzeugen, als es so warm war. kotz :mad:

ach und das beste was ich vergessen habe, habe leider kein bild. die chrom verkleidung hinten in der linken tür war abgebrochen und einfach so auf gut glück hinengesteckt. vermutlich beim wechseln der lautsprecher vor einem monat. gesagt wurde nichts, habe es dann beim reiniegen meines dickschiffs bemerkt.

Hallo,

wechsel bloss Deinen Händler! Man ist ja schon einiges gewohnt, aber der toppt das noch... :-(

MfG

Ruf mal den VIP Service an, ich kann euch garantieren, da passiert was. Habe ich selbst erlebt ;) (Und nicht als Kunde :p) Ach sind Praktika bei Händlern schön :)

Themenstarteram 21. April 2008 um 21:19

Vielen Dank für die vielen Hinweise.

Meine Frage war aber, ob zur Demontage des Stoßfängers der Einsatz mit den Nebelleuchten ausgebaut werden muß, weil dahinter vielleicht irgend welche Aufhängungen für den Stoßfänger sind ?

Wenn ja, würde es die Kratzer und den Bruch an dem Einsatz erklären,

Wenn nein, dann kann ich Regressforderungen vergessen.

Ein anderer Händler hat mir auch bestätigt, dass laut Montageanleitung von VW zum Wechsel der Leuchtmittel der Stoßfänger abzubauen ist.

Da kann man froh sein, dass inder Montageanleitung nicht drinsteht, dass die Hinterachse auszubauen ist.

Der Meister hat aber auch eingeräumt, dass es pfiffige Bastler geben könnte, die das mit weniger Aufwand hinbekommen.

Hoffentlich geht nie der Abgassensor kaputt. Der kostet zwar nur 40,- €, aber die ganze Prozedur kostet 1000,- € weil der Sensor so blöde verbaut ist, dass dazu der komplette Motorr raus muß.

So mußten die es mit einem Touareg machen. Da hat der Kunde richtig abgebröckelt.

Das hat man mir als Trösterchen verklickert.

Viele Grüße

Feeton

Zitat:

Original geschrieben von Feeton

Hoffentlich geht nie der Abgassensor kaputt. Der kostet zwar nur 40,- €, aber die ganze Prozedur kostet 1000,- € weil der Sensor so blöde verbaut ist, dass dazu der komplette Motorr raus muß.

Kenne ich. Nur dass die Arbeiten beim Phaeton 2 Tage dauern und etwa 2000 Takken kosten. Dank PCP lässt sich das aber achselzuckend ertragen.

MfG

Nur noch einmal zur Info:

Um die Standlichtbirnen zu wechseln muss die Stoßstange defintiv nicht abgebaut werden.

Ich habe Sie wie gesagt schon mehrere Male getauscht. Und ich habe Bi-Xenon!!!

Deine Antwort