ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Stein gerammt in Einfahrt

Stein gerammt in Einfahrt

Themenstarteram 2. September 2020 um 22:10

Hallo und zwar bin ich bei mir heute zu schnell in meine Einfahrt runtergedonnert. Habe dabei mit den hinteren rechten Reifen den grossen Stein wo da steht angedonnert. Der Lackschaden wäre jetzt nicht mein Problem, aber die Spur ist verstellt, bedeut das Lenkrad zieht leicht nach rechts und das ESP leuchtet und blockiert ab und zu. So beim fahren kein merklicher unterschied in Kurven, usw. Nur die Spur und das Knarren wenn das ESP einsetzt. Könnte da die Achse was abbekommen haben?

Grüsse

Schaden
Beste Antwort im Thema

Habe ich das richtig verstanden: Der Stein wurde mit dem Hinterrad erwischt, jetzt zieht das Auto zur Seite und das ESP macht komische Sachen?

Dann eine dringende Bitte: Das Auto sofort aus dem Verkehr ziehen, nicht erst noch groß damit rumfahren bis irgendwer Zeit hat sich das mal irgendwie anzuschauen!

Da ist mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit ein ernsthafter Schaden an Achse und/oder Bremsanlage entstanden und von dem Fahrzeug geht eine unmittelbare Verkehrsgefährdung aus.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Die Fragen kann nur die Werkstatt beantworten und das auch nur wenn das Fahrzeug mal auf der Hebebühne war und eventuell auch schon die Spur überprüft wurde.

MfG kheinz

Themenstarteram 2. September 2020 um 22:18

Zitat:

@crafter276 schrieb am 2. September 2020 um 22:13:39 Uhr:

Die Fragen kann nur die Werkstatt beantworten und das auch nur wenn das Fahrzeug mal auf der Hebebühne war und eventuell auch schon die Spur überprüft wurde.

MfG kheinz

Danke für die Antwort. Problem ist das ich in der Sf klasse bei der Vollkasko bei 1 bin. Jetzt weiß ich halt nicht, ob ich dann auf 1/2 oder 0 zurückgestuft werde...

Bis wann hätte ich den Zeit den Schaden der Versicherung zu melden? Da ich das Auto gerne erst bei nem Bekannten anschauen lassen würde, der ist Mechaniker privat

Melden: Steht in deinen Versicherungsbedingungen. Üblicherweise "schnellstmöglich".

Melden heißt nicht, dass man auch die Regulierung in Anspruch nimmt. Das entscheidest noch immer du.

Themenstarteram 2. September 2020 um 22:45

Zitat:

@rpalmer schrieb am 2. September 2020 um 22:38:19 Uhr:

Melden: Steht in deinen Versicherungsbedingungen. Üblicherweise "schnellstmöglich".

Melden heißt nicht, dass man auch die Regulierung in Anspruch nimmt. Das entscheidest noch immer du.

Danke. Ich sage morgen meinem Makler er soll es melden. Kurze Frage noch bitte. Da ich öfters ja mal in der Vollkasko einen rein gelassen habe. Ist ein Skoda Fabia rs Baujahr 2010 und ich natürlich deshalb in der Sf klasse 1 in der Vollkasko und Sf klasse 4 in der Haftpflicht bin. Bezahle gerade 68 Euro im Monat. Auto hat einen Wert von ca. 6000 Euro.

Kannst du mir vlt. sagen ob ich in Sf klasse 1/2 oder 0 zurückgestuft werde?

Schlimm wäre es jetzt nicht, da das günstigste Angebot mit neuer Sf klasse bei Cosmos z.b. bei 50 Euro liegen würde in Sf klasse 1/2. Ich gelobe echt Besserung. Aber das passiert halt ziemlich schnelle. Ich weiß halt nicht ob die es dann wirklich auch so rechnen...

Habe ich das richtig verstanden: Der Stein wurde mit dem Hinterrad erwischt, jetzt zieht das Auto zur Seite und das ESP macht komische Sachen?

Dann eine dringende Bitte: Das Auto sofort aus dem Verkehr ziehen, nicht erst noch groß damit rumfahren bis irgendwer Zeit hat sich das mal irgendwie anzuschauen!

Da ist mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit ein ernsthafter Schaden an Achse und/oder Bremsanlage entstanden und von dem Fahrzeug geht eine unmittelbare Verkehrsgefährdung aus.

Themenstarteram 2. September 2020 um 22:48

Zitat:

@hk_do schrieb am 2. September 2020 um 22:47:46 Uhr:

 

Habe ich das richtig verstanden: Der Stein wurde mit dem Hinterrad erwischt, jetzt zieht das Auto zur Seite und das ESP macht komische Sachen?

Dann eine dringende Bitte: Das Auto sofort aus dem Verkehr ziehen, nicht erst noch groß damit rumfahren bis irgendwer Zeit hat sich das mal irgendwie anzuschauen!

Da ist mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit ein ernsthafter Schaden an Achse und/oder Bremsanlage entstanden und von dem Fahrzeug geht eine unmittelbare Verkehrsgefährdung aus.

Ja ich nehme ab morgen ein anderes Auto

In wie weit du hochgestuft wirst... auch das steht in deinen Vertragsdetails/Versicherungsbedingungen. Meistens ist da eine Tabelle in dem "kleingedruckten" Teil. Schau rein.

Es hängt auch von deinem Vertrag ab. Es gibt bspw. sowas wie "Rabattretter" (Obs das für die Kasko gibt ... keine Ahnung) und bei "besseren = teureren" Tarifen wird bspw. weniger staek hochgestuft wie bei den Basistarifen. Aber eben nicht bei allen Gesellschaften.

Daher: Schauen was bezahlt wird, was im Vertrag steht & dann in die Bedingungen "Das Kleingedruckte" schauen!

Was heißt "öfter einen reingelassen"? Öfter einen Schaden verursacht? Dann würde ich mir das gut überlegen, ob man die Versicherung in Anspruch nimmt. Irgendwann haben die nämlich auch die Schnauze voll und kündigen deinen Vertrag. Und ob eine andere Gesellschaft dich dann nimmt, ist fraglich, du bist nämlich unterm Strich ein Kunde, der eher Geld kostet, als was einzubringen.

Themenstarteram 3. September 2020 um 0:04

Zitat:

@fehlzündung schrieb am 2. September 2020 um 22:58:59 Uhr:

Was heißt "öfter einen reingelassen"? Öfter einen Schaden verursacht? Dann würde ich mir das gut überlegen, ob man die Versicherung in Anspruch nimmt. Irgendwann haben die nämlich auch die Schnauze voll und kündigen deinen Vertrag. Und ob eine andere Gesellschaft dich dann nimmt, ist fraglich, du bist nämlich unterm Strich ein Kunde, der eher Geld kostet, als was einzubringen.

Naja wenn was an der Achse ist , inklusive Lackschaden und ich viel Geld zahlen muss, bleibt mir wohl keine andere Wahl...

Außer nächstes Jahr nur Haftpflicht mit Teilkasko nehmen

"Es gibt bspw. sowas wie "Rabattretter" (Obs das für die Kasko gibt ... keine Ahnung)"

Den gibt es auch bei der VK. Wird hier aber wenig bis nichts nutzen, da Voraussetzung dafür eine deutlich höhere SF-Klasse ist.

Das gibt es auch für Kasko. Aber bei einer so niedrigen SF-Klasse hat die Versicherung da gar kein Interesse dran. So ein Kunde kostet ja mehr, als er einbringt, warum sollte man dem noch sowas anbieten? Solche Kunden wollen Versicherungen (verständlicherweise) lieber loswerden.

Rabattretter werden kaum noch angeboten. Man kann sich lediglich einen Rabattschutz erkaufen :)

Und der wirkt nur, wenn man schön bei der Versicherung auch bleibt. Beim Wechsel wird nur der SF-Rabatt gemeldet, wie er sich ohne Rabatt-Schutz ergeben würde.

Nebenbei bemerkt, wenn ich z.B. 2020 mit SFR 24 einen Schaden regulieren lassen, dann bleibe ich mit dem Rabatt-Schutz in 2021 auch bei SFR 24.

Ist vermutlich ein lohnendes Geschäft - für die Versicherung.

ja... die Versicherer sind schon clever :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Stein gerammt in Einfahrt