ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Steckverbindung T4f beim Lupo, AUC, Baujahr 07/2004

Steckverbindung T4f beim Lupo, AUC, Baujahr 07/2004

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 20. November 2017 um 12:52

Hallo,

versuche die Steckverbindung T4f, vierpolig, schwarz, örtlich zu finden. Dies ist eine Steckverbindung in der Leitung der Lambda-Sonde - nach Kat -.

Die Stromlaufpläne geben nichts her. Ist es erforderlich das Hitzeschutzblech abzubauen um die Steckverbindung zu finden ? Oder ist diese Steckverbindung sogar im Motorraum zu finden ?

Das o.a. Datum ist die Erstzulassung, das Produktionsdatum ist der 30.06.2004. Modelljahr ist 2005.

Gruß Hans,

der nur mal ganz schnell die Lambda-Sonde wechseln wollte.

Ähnliche Themen
9 Antworten
Themenstarteram 20. November 2017 um 16:26

Hallo,

so, habe mal einige Fotos geschossen. Diese zeigen eindeutig das das Zuleitungskabel zur Sonde wesentlich länger als 940 mm über alles ist. Es ist ohne Zwischenverbindungen. Die Zuleitung geht in den Kabelkanal welcher hinter dem Motor beginnt. Um nun weiter zu kommen werde ich das Luftfiltergehäuse abbauen müssen. Erst dann kann ich die Steckverbindung T4f finden. Das wird dann erst morgen sein.

Nun einige Daten zum Fahrzeug und der gelieferten Sonde:

VIN = WVWZZZ6XZ5B002682 , Produktionsdatum ( Montageband verlassen am 30.06.2004 )

Erstzulassung 30.07.2004. Motor-Kenn-Buchstaben AUC

Bestellt hatte ich eine Pierburg - Sonde, nach Kat, Nr. 7.05270.99.0, 4 - polig, Länge über alles 940 mm. Diese Sonde sollte für den Lupo ab einer VIN 6X-5-000001 verwendet werden. Die Bedingung gemäß der VIN ist erfüllt. Lediglich die Zuleitung ist wesentlich zu kurz. Schätze die Zuleitung über alles auf etwa 1.750 mm.

Auch in der Rubrik - passende Fahrzeuge - steht VW - Lupo 1,0. - Baujahr 09/1998 bis 07/2005 -, 999ccm, 50 PS. Ist alles zutreffend für unseren Lupo. Der AUC hat 999 ccm anstatt 998 ccm wie bei einigen 1,0 L - Lupos.

Selbst die OEM-Nummern stimmen mit der VAG - ETKA - Nr. 030 906 262 N überein.

Im ETKA kann ich nichts finden. Gibt es u. U. ein 4 - poliges Verlängerungskabel dazu ?.

Wenn es keine Verlängerung gibt .... könnte man auch selber machen .... werde ich die Sonde wohl umtauschen müssen.

Gruß Hans

 

 

 

001
002
003
+3

Hallo Hans,

hast ne PN

Gruß Jürgen

Themenstarteram 20. November 2017 um 17:57

Hallo Jürgen,

PN gelesen und geantwortet. Kannst Du feststellen, ob es zum 4-poligen Stecker der Lambda-Sonde eine passende 4-polige Buchse gibt ..... dann würde ich das einfach so machen. Geht schnell und ist nicht so aufwändig wie verlöten und verschrumpfen.

Gruß Hans

Es ist bei mir schon eine Weile her das ich den Kat draußen hatte, aber IMO ist es einer der Stecker, vorne hinterm Kühler.

Img-3493

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 20. November 2017 um 17:57:04 Uhr:

Hallo Jürgen,

PN gelesen und geantwortet. Kannst Du feststellen, ob es zum 4-poligen Stecker der Lambda-Sonde eine passende 4-polige Buchse gibt ..... dann würde ich das einfach so machen. Geht schnell und ist nicht so aufwändig wie verlöten und verschrumpfen.

Gruß Hans

Hallo Hans,

es könnte der 1J0 973 704 passen.

===> http://passatplus.de/umbauteile/stecker/stecker2.htm

Gruß Jürgen

Themenstarteram 21. November 2017 um 11:52

Hallo Jürgen,

 

DANKE für den Link

 

Gruß Hans

Themenstarteram 21. November 2017 um 12:05

Hallo 1781 ccm,

danke für den Hinweis. Habe die Steckverbindung dort gefunden.

Gruß Hans

Themenstarteram 22. November 2017 um 12:16

Hallo zusammen,

eine Berliner Firma, wenn jemand wissen möchte welche Firma das ist, bitte PN, welche mir die Sonde geliefert hatte, hat nach zwei Tagen geantwortet.

Sie ist auf meine Schilderung und die falsche Lieferung überhaupt nicht eingegangen. Vielleicht kein Fachpersonal vorhanden. Auch die Frage nach einer möglichen Verlängerung wurde nicht beantwortet ... liegt auch an dem Fachpersonal

Ich hatte die Sonde nach den zuvor schon erwähnten Kriterien bestellt. Siehe einige Beiträge zurück.

Sie schreibt, sie nimmt die Sonde zurück. Die Rücksendung soll auf meine Kosten ( 5,90 EUR ) gehen und sie müsste einen Wertabzug machen, weil ich die Sondenverpackung geöffnet hätte.

Nur nebenbei bemerkt, weder auf der Rechnung noch auf der Sondenverpackung, original Pierburg, steht die Länge des Anschlußkabels.

Ich musste die Verpackung öffnen und stellte dabei im Vergleich zur ausgebauten Sonde eben den Längenunterschied fest. Eingebaut wurde sie nicht, noch nicht mal mit schmutzigen Händen angefasst.

Wenn ich ein Paar Schuhe kaufe, muss ebenfalls die Umverpackung geöffnet werden .... oder muss man da auch mit einem Wertabzug rechnen, wenn man dieses Paar Schuhe dann zurück schickt. ?

Alle Nummern stimmten, sogar der Vergleich der ETKA-Nummer stimmt.

Also ist die Sonde für das richtige Fahrzeug falsch ausgezeichnet und auch falsch geliefert worden. Richtig bestellt worden ist die Sonde mit allen Kriterien.

Ich hätte richtig das Verlangen, dieser Firma mal den richtigen Weg aufzuzeigen.

Habe bei VAG soeben die 4-polige Steckbuchse bestellt und verlängere mit dem "alten" Sondenkabel. Dürfte für mich, Elektro-Kenntnisse durch Hochschul-Studium ( TH ) erworben, ein Null-Problem sein.

Gruß Hans

 

 

 

Themenstarteram 25. November 2017 um 13:02

Hallo,

falls es jemanden interessiert:

Nach-Kat-Sonde Lupo mit AUC-Motor, 2004 : Im Lupo verbaut war eine VAG-Sonde, auch mit dem Boschzeichen versehen, mit 1,76 m Zuleitung, 4 adrig. Diese Sonde trägt zwei Bezeichnungen:

1K0 998 262 ....... ohne nachstehenden Buchstaben L bzw. N

0258 006 978/979 ( Bosch - Bezeichnung )

Von der defekten Sonde etwa 90 cm, vom Stecker her gemessen, abgeschnitten und die neue Pierburg-Sonde mittels wasserdichter 4-poliger Steckverbindung verlängert. Hat eine Stunde gedauert, mit Kaffee-Pause.

Wer es nach machen sollte, die Drahtfarben in Bezug zur Pin-Nummerierung ausgiebig kontrollieren. Die verbaute Sonden haben schon mal andere Leiterfarben. Siehe auch Stromlaufplan 37/6 von 2008 und von 2010 .... Die Drähte im Sondenkabel haben unterschiedliche Farben auf den Pins 1 bis 4.

Starterbatterie wieder an geklemmt. Fehlerspeicher gelöscht. Etwa 30 Km mit wechselnden Geschwindigkeiten gefahren. Motor kalt werden lassen, Diagnose angeschlossen, im Fehlerspeicher des MSG keine Fehler abgelegt ..... Alles wie es sein sollte.

Bevor ich es vergesse: Bei VAG nachgefragt ob es einen 1,0 L Motor mit Nach-Kat-Sonde mit 90 cm Zuleitung gibt ....... konnte keiner sagen. Der Werkstatt - Meister wollte aber nachsehen und mir eine Mail schreiben ..... erstaunt war er schon ..... mit kurzer Zuleitung fragte er, was haben sie denn für einen Lupo. Mit AUC-Motor Baujahr 2004 ..... der hat eine lange Zuleitung, ohne nachzudenken. Ich sagte, stimmt, der hat eine 1,75 m lange Zuleitung.

Gruß Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Steckverbindung T4f beim Lupo, AUC, Baujahr 07/2004