ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Standheizungsprobleme

Standheizungsprobleme

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 26. Febuar 2020 um 15:44

Hallo zusammen,

zuerst einmal Glückwunsch zu diesem tollen Forum.

Hier bekommt man wirklich sehr hilfreiche Infos zur Selbsthilfe, wirklich klasse.

Aktuell habe ich allerdings ein Problem, das ich hier in dieser Form bei der Suche im Forum so noch nicht finden konnte:

Ich habe seit kurzem einen VW Phaeton 3.0 TDI Bj. 2011. Wichtig war mir, dass er eine Standheizung hat. Bei früheren VW’s von mir hatte ich schon häufiger mal Probleme mit der Standheizung, da war es immer die Umwälzpumpe die defekt war mit der eindeutigen Symptomatik, dass die Heizung anspringt und wenn das heiße Wasser nicht zirkulieren kann schaltet sich die Heizung komplett ab.

Aktuell habe ich das Problem, dass zweimal morgens nacheinander, nachdem ich die Heizung zuvor mit Fernbedienung aktiviert hatte (zuerst LED orange wg. Schwacher Batterie??? Dann grün), zwar die Lüftung an war, das grüne Symbol im Drehzahlmesser leuchtete aber die Standheizung an sich keinen Mucks von sich gab und die Luft die aus der Lüftung kam war kalt.

Dann habe ich heute versucht bei nicht angeschaltetem Motor die Standheizung über das RNS 810 zu aktivieren, dabei ist aber nichts passiert. Dann habe ich es per Fernbedienung probiert, auch hier ist zumindest nach wenigen Minuten nichts passiert, auch das grüne Symbol im Drehzahlmesser ging nicht an.

Dann habe ich den Motor des Phaeton eingeschaltet, danach konnte ich die Standheizung über das Menü im RNS 810 aktivieren. Ich habe das Fahrzeug einige Zeit laufen lassen, es kam warme Luft aus der Lüftung und dann habe ich ihn wieder ausgeschaltet. Die Standheizung lüftete den Innenraum weiter, die grüne LED im Drehzahlmesser leuchtete und vorne am linken Radkasten war gelegentlich ein surren zu hören und es roch nach Diesel. Die Luft die aus der Lüftung kam war dann aber wieder kalt. Dann habe ich die Standheizung wieder abgeschaltet.

Ich habe gelesen, dass die Standheizung durchaus auch mal verdreckt sein kann und deshalb nicht funktioniert, aber auch dass die Platine defekt sein könnte und das richtig teuer wird.

Mir als Laie kommt es so vor, als wenn die Heizung nicht zündet, kann das auch ein Platinenfehler sein oder habt ihr vielleicht eine andere Idee?

Schon klar, dass man das erst final sagen kann wenn ein Diagnosegerät angeschlossen wurde und Fachleute drauf geschaut haben aber ggf. hatte von Euch jemand mal sehr ähnliche Probleme mit der Standheizung.

Ich wäre für Feedback von Euch sehr dankbar.

Viele Grüße

Christian

12 Antworten

Ich hatte ein ähnliches Problem dieses Jahr. Wo ich die SH das erste mal angeworfen habe hat die SH so gequalmt, dass man meinen könnte die Karre würde brennen. Kurz darauf hin das gleiche wie bei dir mit der kalten Luft etc. Irgendwann ging gar nichts mehr und die SH war gesperrt.

Ich habe dann ein Tester von Hella Gutmann angeschlossen, die Sperrung aufgehoben und dann die SH eine Stunde lang freibrennen lassen. Seit dem habe ich keine Probleme mehr.

Zitat:

@BadUncleJessy schrieb am 26. Februar 2020 um 16:16:31 Uhr:

Ich hatte ein ähnliches Problem dieses Jahr. Wo ich die SH das erste mal angeworfen habe hat die SH so gequalmt, dass man meinen könnte die Karre würde brennen. Kurz darauf hin das gleiche wie bei dir mit der kalten Luft etc. Irgendwann ging gar nichts mehr und die SH war gesperrt.

Ich habe dann ein Tester von Hella Gutmann angeschlossen, die Sperrung aufgehoben und dann die SH eine Stunde lang freibrennen lassen. Seit dem habe ich keine Probleme mehr.

Wenn die Standheizung inzwischen gesperrt ist, muß du wohl erst mal den Fehlerspeicher der Standheizung auslesen und je nach Fehlerspeichereintrag die Standheizung wieder frei geschalten.

Wenn es dann wie bei BadUncleJessy durch Freibrennen behoben ist wäre das für dich klasse.

Von wo kommst du? Hast du Zugriff auf ein Fehlerspeichergerät?

Themenstarteram 26. Febuar 2020 um 16:32

Vielen Dank BadUncle für die Info. Es macht mir etwas Hoffnung, dass meine Standheizung nicht komplett im A**** ist.

Der Tester von dem Du sprichst ist ein Spezialgerät zur Diagnose das Werkstätten haben gell? Das kann man sich für einen schmalen Euro nicht mal eben kaufen oder? Über das Gerät kann man die SH nicht nur wieder frei schalten sondern auch ansteuern und freibrennen? Oder ist mit freibrennen nur gemeint, dass man sie irgendwie wieder einmal zum laufen bekommen muss und dann erstmal einige Zeit laufen lässt?

Themenstarteram 26. Febuar 2020 um 16:34

Hallo nettboy, komme aus Buchholz i.d.N. und habe ggf. Zugriff. Ein Freund hat eine Werkstatt...muss ich mal klären.

Ich hatte vor ein paar Wochen auch Probleme mit meiner Standheizung, was bei diesen Temperaturen und Ledersitzen unangenehm auffällt. Bei mir lags wohl u. a. an der Glühkerze. Außerdem wurde der Brennraum erneuert. Seitdem funktioniert die Heizung wieder 1A. Viel Erfolg bei der Diagnose und allzeit gute und freie Fahrt. Viel Spaß weiterhin!

Zitat:

@supermoppel schrieb am 26. Februar 2020 um 16:32:51 Uhr:

Vielen Dank BadUncle für die Info. Es macht mir etwas Hoffnung, dass meine Standheizung nicht komplett im A**** ist.

Der Tester von dem Du sprichst ist ein Spezialgerät zur Diagnose das Werkstätten haben gell? Das kann man sich für einen schmalen Euro nicht mal eben kaufen oder? Über das Gerät kann man die SH nicht nur wieder frei schalten sondern auch ansteuern und freibrennen? Oder ist mit freibrennen nur gemeint, dass man sie irgendwie wieder einmal zum laufen bekommen muss und dann erstmal einige Zeit laufen lässt?

Ja, das ist schon ein Gerät was für Werkstätten gedacht ist und mal eben ein paar Tausend Euro kostet. Allerdings ist in dem Teil gleich die Option um die SH zu entsperren, wie auch sie Freizubrennen mit integriert.

Das Diagnosegerät hat dann die SH mehrmals durchlaufen lassen und zeigt auch an wie warm das Wasser wurde und in welcher Phase die sich befindet.

Themenstarteram 26. Febuar 2020 um 16:42

Sehr geil, vielen Dank für Eure schnelle Reaktion und die hilfreichen Infos!

Hoffe mein Kumpel hat solche ein Diagnosegerät, scheue etwas davor damit zu VW zu fahren, das wird dann ja immer gleich richtig teuer :-)

Sowohl das Freischalten der gesperrten Heizung als auch das Freibrennen gehen per VCDS. Hier gibts einen Fred: vielleicht ist jemand in der Nähe, der Dir schnell mal helfen kann.

Themenstarteram 26. Febuar 2020 um 17:15

Das würde ich natürlich gerne annehmen, falls jemand aus der Nähe kommt.

Aktuell bin ich aber noch nicht mobil, da Phaeton am WE abgeholt, Kurzzeitkennzeichen abgelaufen und Fahrzeug noch nicht dauerhaft angemeldet :-) aber sobald das erledigt ist kann ich natürlich auch gerne einige KM dafür fahren.

dazu wäre hilfreich zu wissen, auf welchem Planeten Du denn wohnst .....

So etwas wie die Stadt wäre echt hilfreich : meine Glaskugel ist gerade defekt....

Grüße

Tron

Zitat:

@tron42 schrieb am 27. Februar 2020 um 21:26:40 Uhr:

dazu wäre hilfreich zu wissen, auf welchem Planeten Du denn wohnst .....

So etwas wie die Stadt wäre echt hilfreich : meine Glaskugel ist gerade defekt....

Grüße

Tron

Hast bestimmt übersehen, die Antwort gab es schon weiter oben: ;)

Zitat:

@supermoppel schrieb am 26. Februar 2020 um 16:34:40 Uhr:

Hallo nettboy, komme aus Buchholz i.d.N.

Themenstarteram 28. Febuar 2020 um 8:06

Hallo, genau ich komme aus Buchholz in der Nordheide

Deine Antwort