ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Standheizung selber einbauen????????

Standheizung selber einbauen????????

Themenstarteram 27. November 2016 um 11:21

Hallo zusammen,

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht .............

Habe mir eine Webasto Standheizung mit Universalen Einbaukit über ein zwischen Händler gekauft.

Der Händler hat eigentlich alles richtig gemacht, Beratung usw. War Ok.

Könnt Ihr euch so vorstellen, als ob jemand Tupperware verkauft .

Ich wurde eigentlich auf alles hingewiesen, aber da is genau der Haken.

Die können auch nur die Information weitergeben die Sie von Webasto bekommen.

Webasto setzt alles drann das du auf eine Werkstatt angewiesen bist.......

Das erste war schon mal das es kein Einbaukit, für ein noch nicht mal 4 Jahre altes Auto giebt.

Also, die Anleitung vom Vorgänger, aber mit der mann etwas etwas anfangen kann.

Denn hast Du die Anleitung aus dem Einbaukit, die wiederspreschen sich natürlich.

Dann hatte ich das nächste Problem, der Tankentnehmer gefehlt hat.

Für ein Fahrzeug ohne Rücklaufleitung ein muß, wurde mir gesagt.

Also erstmal wieder Teile besorgen............. Danke , Webasto.

Weiter geht es mit dem Kabelbaum, ist natürlich auch ein Universeller.......

Glaubt mal nicht, dass Ihr irgendwas in der Anleitug findet. Also, selber die zurückgebundenen Drähte auflegen. Wenn du da keine Ahnung hast, haste ein kleines Problem ...........

Also, binn der Meinung das es möglich ist eine Standheizung selber einbauen zu können. Du solltest aber schon ein wenig Ahnung vom Schrauben haben. Meine hat ein gelernter Kfz Schrauben eingebaut und ich glaube er wird es Prv. nicht wieder tun. Denkt drann daß Ihr von Webasto keine Hilfe erwarten könnt. Null Hotline, Null Service für Privatkunden, kann man ja auch irgendwie nachvollziehen.

Macht euch vorher kundig was Ihr braucht, Informiert euch was alles im Uni-Kit enthalten ist, sucht euch jemand der Ahnung hat, den Ihr auch anrufen könnt wenn nichts mehr geht, glaube denn gehts schon irgendwie...........

Aber unterschätzt nicht den Einbau einer Standheizung. Im Zweifel ist es euer Auto was ab fackelt und dritte in Leidenschaft gezogen werden.........

MfG.gruetzee

 

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Was hat das jetzt mit "Gaskraftstoffe" zu tun?

Ich verschiebs deswegen nach "Fahrzeugtechnik"

Die Standheizung muss noch, wegen Eingriff in die Kraftstoffleitung, eingetragen werden, weil die eventuell vorhandene ABE für das Grundgerrät nur bei Verwendung einer speziellen, für dieses Auto gedachter Einbauanleitung gilt oder beim Einbau durch eine Fachfirma. Bei Selbsteinbau und Verwendung nur einer Universal-Einbauanleitung ist die ABE ungültig und der Einbau muss vom TÜV oder Co überprüft werden.

Und das Webasto keinen speziellen Einbausatz für dein Auto hat, liegt wohl daran, das dein Automodell nicht sehr oft verkauft wurde es sich darum nicht rechnet.

Zitat:

@4Takt schrieb am 27. November 2016 um 15:30:57 Uhr:

Die Standheizung muss noch, wegen Eingriff in die Kraftstoffleitung, eingetragen werden …

Das ist – gelinde gesagt– Quatsch. Bei Selbst-Einbau soll die ABE nicht gültig sein? Ah ja …

Und was möchte uns der TE nun damit sagen?

Vor 20 Jahren wollte ich bei meinem Auto ein Autoradio einbauen. Ich habe es sein lassen. Es gab selbst für mein damals schon 15 Jahre altes Auto kein Anschlusskit, nur ein Universalkit. Den Hersteller Kontaktieren konnte man sowieso vergessen. Es musste also gebastelt werden weil es nichts passendes gibt.

Und jetzt, ist deswegen der Autohersteller oder der Kabelbaumhersteller schlecht? Nein, damals war das einfach noch nicht normal. Man hat das Radio benutzt was eingebaut war und fertig.

Doch ein paar Jahre später konnte man so ziemlich für alles einen Kabelbaum holen.

Mittlerweile vermurksen uns die Hersteller das Wechseln der Radios wieder mit speziellem Design oder 1 1/2 Schacht Designs, aber das wäre ja dann wieder was anderes.

Nun ist es halt bei der Standheizung auch so. Ich meine Standheizung per se gäbe es ja schon lange, aber wie viele Leute kennst du die eine haben? Erst jetzt pushen die Händler dieses Teil so langsam und ich wette in 5 - 10 Jahren, gibt es für 90% der aktuellen Marken einen Kit mit passender Einbauanleitung und eventuell sogar END-Kundensupport vom Hersteller

Ach und nochwas, ist doch auch gut das es der Hersteller etwas schwierig macht das nicht jeder honk sowas einbauen kann. Sonst gäbe es wohl mehr brennende Fahrzeuge auf unseren Strassen

Zitat:

@birscherl schrieb am 27. November 2016 um 22:17:27 Uhr:

Zitat:

@4Takt schrieb am 27. November 2016 um 15:30:57 Uhr:

Die Standheizung muss noch, wegen Eingriff in die Kraftstoffleitung, eingetragen werden …

Das ist – gelinde gesagt– Quatsch. Bei Selbst-Einbau soll die ABE nicht gültig sein? Ah ja …

Aha, also nur weil du keine Ahnung hat, ist das Quatsch?

Das habe ich auch nicht geschrieben, aber wer lesen kann und es auch versteht, ist halt klar im Vorteil.

Ich schrieb, das ein Selbsteinbau zwar möglich ist, die ABE aber nur dann gilt, wenn der Einbau mittels einer fahrzeugspezifischen Einbauanleitung geschieht.

Wenn nicht, muss man damit zum TÜV und Co oder sie von einer Fachwerkstatt einbauen lassen.

So steht es in der ABE der Heizung.

Und da er nur eine Universal-Einbauanleitung hat, wo nicht auf fahrzeugspezifische Eigenheiten eingegangen wird und man deshalb nicht weiß, ob und was man eventuell falsch macht, ist halt TÜV oder Fachwerkstatt vonnöten.

Zitat:

@4Takt schrieb am 28. November 2016 um 12:22:28 Uhr:

… Ich schrieb, das ein Selbsteinbau zwar möglich ist, die ABE aber nur dann gilt, wenn der Einbau mittels einer fahrzeugspezifischen Einbauanleitung geschieht. Wenn nicht, muss man damit zum TÜV und Co oder sie von einer Fachwerkstatt einbauen lassen.

So steht es in der ABE der Heizung. …

Zeig doch bitte mal so eine ABE, in der steht, dass sie gar keine ABE ist.

Zuerst sollte man mal mitteilen um was für eine Heizung und um welches Fahrzeug es sich handelt.

Dann kann man mehr sagen

Im übrigen wiederspreche ich hier ausdrücklich,dass Webasto und Eberspächer seine Kunden im Stich lässt.

Für die gängigen Heizungen sind Einbau und Reparaturleitungen bei beiden Herstellern kostenfrei herunterladbar.

Standheizungen müssen so seit 10 Jahren nicht mehr eingetragen werden ,man kann aber muss nicht.

Und das mit dem Kabelbaum kann ich auch nicht so stehen lassen.

Also was ist es für ein KFz und welche Heizung ist es.

B 19

Ich baue seit 25 Jahren Standheizungen oder selbst hergestellte Fahrzeugkabelbäume ein. Mir ist noch kein Auto abgebrannt! Die letzte STH wurde in ein 45 Jahre altes NFZ eingbaut, hier gab es keine fahrzeugspezifische EBA, denn die STH ist Bj. 2005. Der TÜV hat das als Einzelabnahme mit einer universellen EBA abgenommen.

Der Kabelbaum muss nicht unbedingt fahrzeugspezifisch sein, jeder universelle lässt sich anpassen. Werkzeug, Kleinmaterial und ein Schaltplan vom Fahrzeug vorausgesetzt. Ich sehe da keine Probleme das an jedem x-beliebigen Fahrzeug zu wiederholen.

Zitat:

@birscherl schrieb am 28. November 2016 um 14:45:53 Uhr:

Zitat:

@4Takt schrieb am 28. November 2016 um 12:22:28 Uhr:

… Ich schrieb, das ein Selbsteinbau zwar möglich ist, die ABE aber nur dann gilt, wenn der Einbau mittels einer fahrzeugspezifischen Einbauanleitung geschieht. Wenn nicht, muss man damit zum TÜV und Co oder sie von einer Fachwerkstatt einbauen lassen.

So steht es in der ABE der Heizung. …

Zeig doch bitte mal so eine ABE, in der steht, dass sie gar keine ABE ist.

Mit lesen und verstehen hast du scheinbar Probleme. Habe ich doch gar nicht geschrieben, was du da interpretierst. Es ist mir aber egal, ob du das glaubst oder nicht, in meiner ABE steht es zumindest drin. Kann aber natürlich sein, das die neueren ABE dies nicht mehr beinhalten.

das ne fahrzeugspezifische Anleitung notwendig ist höre ich das erstemal.

Stell doch mal den Passus hier orginal rein.

Interessiert mich mal .

mit freundlichen Grüssen

B 19

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Standheizung selber einbauen????????