ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Standheizung per Handy

Standheizung per Handy

Themenstarteram 17. Oktober 2006 um 14:36

hallo, ist es auch bei mercedes möglich die standheizung per handy einzuschalten? ich kann es nur per sender mit geringer reichweite.

bei BMW geht es!

Beste Antwort im Thema

Ich habe dieses Thema mal aus der Versenkung geholt, da es sicher noch mehr Leute gibt, die ihre STH gerne mit dem Telefon einschalten würden.

 

Zum Stand der Dinge:

Ich hatte in dem Thread "Kann ich eine andere Fernbedienung für die Standheizung nehmen???" erwähnt das ich an der Planung und Entwicklung einer entsprechenden (Handy)Schaltung bin. Dies habe ich gestern (vorübergehend?) eingestellt und mir ein fertiges Modul bestellt. Die Kosten liegen bei 149,95 € + 6 € Versand + ca. 15 € Kleinteile von MB = ca. 171 € + ggf. einer zus. GSM-Scheibenklebeantenne (ca. 20 €).

 

Wenn alles so funktioniert wie auf dem Papier, dann ist "nur":

  • ein Y-Kabel anzufertigen (aus den Kleinteilen von MB und dem mitgelieferten Kabelsatz)
  • Stecker vom Telestart abziehen
  • das Y-Kabel mit Telestart und ogr. Stecker verbinden
  • SIM-Karte ins Modul stecken (WICHTIG, es funktionieren nur SIM-Karten, bei denen vorher die PIN Abfrage deaktiviert wurde, also KEINE von Vodafone!)
  • den Antennenanschluß herzustellen
  • das Modul mit dem Y-Kabel verbinden
  • das Modul im Fahrzeug befestigen
  • eine Einrichtungs-SMS an das Modul senden
  • fertig :)

 

Soweit die Theorie.

 

Wenn das Teil eingetroffen ist und ich die Ersten Tests gemacht habe, dann werde ich wieder berichten, Teilenummern nennen und den Link zum Produkt einstellen. Wenn das Teil allerdings ungeeignet für den 211er sein sollte, dann werdet ihr auch dies erfahren.

 

Gruß

 

MiReu

179 weitere Antworten
Ähnliche Themen
179 Antworten

So, es ist vollbracht :)

Letzte Woche Samstag ist endlich die Steuerung eingetroffen. Der Händler hatte Lieferschwierigkeiten :( (und ich hatte bisher keine Zeit für diesen Bericht)

Das erste was ich gemacht habe war die Programmierung und ein Funktionstest auf dem Schreibtisch. Mist, vom Festnetztelefon geht es nicht :confused: Zwei Handys gehen aber vom Festnetz nicht, sehr merkwürdig - okay, da kümmere ich mich später drum. Jetzt erst mal in den Keller und das Y-Kabel anfertigen. Als dies erledigt war, war es draußen dunkel und schweinekalt. Also nix mehr heute.

Ein neuer Tag, dass selbe Spiel. Noch mal die Programmierungssms anschauen - OH :eek: bei der Festnetznummer habe ich ne Zahl vergessen, jetzt geht’s auch vom Festnetz :) - Super, ab ins Auto.

Seitenverkleidung hinten recht und den SUB-Woofer demontiert. Stecker vom Telestart abgezogen und . . . :eek: Nee, oder??? Im EPC ist ein Fehler :( dadurch habe ich die falschen Stecker- und Kupplungsgehäuse bestellt (die Nummern auf den Teilen stimmen mit denen aus dem EPC überein!). Also nix mit einfach zusammenstecken :( Das Teil hat was gegen mich - aber ich gebe nicht auf :)

Okay, die Kontaktfedern sind ja identisch, nur die Gehäuse nicht. Also aus dem Kupplungsgehäuse vom Telestart die drei Kontakte ausgepinnt und in das falsche Gehäuse wieder rein. Die drei Kontakte aus dem falschen in das richtige für den Telestart - alles verstanden? Okay, dann weiter. Ach ja, die Antenne hatte ich schon am Samstag an die Scheibe geklebt. So, weiter im Text. Wo tackere ich die kleine Box (63x60x21mm) denn hin? Das Kabel von der GSM-Antenne ist ja lange genug, aber mein Y-Kabel nicht. Auch egal, ich will endlich testen. Also mal alles zusammenstecken und anrufen :)

Es klingelt, einmal, ein zweites Mal, ein drittes Mal und aufgelegt – Super, genau wie es sein soll :)

Aber warum geht die STH nicht an :confused: :confused: :confused:

So ein Schei… :( :( :(

Ist zwar ärgerlich, aber jetzt muss ich langsam mal wieder alles zusammenbauen, auf mich wartet ein Stammkundin am Flughafen.

Das war der Sonntag, nicht sehr erfolgreich, aber auch noch nicht ganz zuende ;) In der Nacht zum Montag habe ich dann noch mal das Internet durchforstet, erfolgreich :)

Geschlafen habe ich natürlich nicht besonders, ist aber auch nicht wichtig. Was ich in der vergangenen Nacht im Web gefunden habe, habe ich dann am Montagmittag getestet. Der Fehler lag nicht bei mir und auch nicht am der GSM-Fernsteuerung. Ich habe am Telefon falsche Infos vom Verkäufer erhalten :( Darauf gehe ich jetzt aber nicht näher ein, da dies für euch nicht wichtig ist, ich nicht weiß ob es mit der 60 € teureren Version funktionieren würde und am Ergebnis nichts ändert. Jetzt funktioniert die Fernsteuerung via Telefon :) :) :)

Soweit mein Leidensweg, nun zu den gesammelten Erfahrungen und Tipps, damit ihr es einfacher habt.

Da ich noch immer nicht die Teilenummer für den Gegenstecker zum Telestart habe, habe ich mir eine andere Idee einfallen lassen. Da nur zwei der drei Adern vom Telestart angezapft werden müssen bauen wir ein anderes Y-Kabel. Dazu werden die Kontakte 1 und 6 aus dem org. Steckergehäuse ausgepinnt. VORSICHT, AUF PIN 1 LIEGT DAUERPLUS!!! Also nach dem Entnehmen von Leitung 1 diese sofort in das bereitliegende neue Gehäuse einpinnen! Leitung 6 ist Masse, hier beim einpinnen in das neue Gehäuse darauf achten das keine Verbindung mit der Plusleitung entstehen kann. Auf diese Art kann auch der Fahrzeugakku angeschlossen bleiben. Wenn ihr jetzt noch die Leitung aus Anschluss 2 vom org. Telestartstecker auspinnt, könnt ihr in aller Ruhe das Y-Kabel anfertigen (siehe PDF).

Aber eines solltet ihr vor dem Anfertigen noch klären, wo ihr die GSM-Fernsteuerung befestigt und wie lang die Leitungen bis dort sein müssen. Ich habe sie mit einem Blechstreifen an der Gewindestange (M6) rechts neben dem Modul befestigt (siehe Bild "GSM-Fernsteuerung", das Foto entstand noch vor dem Befestigen). Auch ist meine Leitung, wie schon erwähnt, noch zu kurz. Dies ändere ich wenn es wärmer ist. Die neue Leitung wird dann an den vorhandenen Leitungen entlang verlegt und befestigt. Nicht so stümperhaft wie auf dem Foto "Provisorische Verkabelung" ;) Die Antennenleitung der neuen GSM-Antenne ist schon an den anderen Leitungen verlegt und daher kaum zu sehen. Wer kein Telefon im Fahrzeug verbaut hat, kann sich auch die org. Weiche zulegen, was ich aber bei einem Anschaffungswiderstand von fast 200 €, gegenüber 20 € für die kleine zus. Antenne, für übertrieben halte. In diesen 200 € ist auch noch kein passendes Antennenkabel enthalten!

Vor dem Befestigen der GSM-Fernsteuerung nicht vergessen die SIM-Karte einzulegen ;) Wie schon geschrieben, es muss eine ohne Pinabfrage sein. Vodafone geht nicht. Ich habe eine Prepaidkarte von "klarmobil" eingesteckt. Ich hatte die hier noch rumliegen. Etwas Guthaben muss aber noch drauf sein, wegen der Antwort SMS.

Und noch ein Tipp, steckt den Stecker vom GSM-Modul nicht vorzeitig ein, er geht sehr schwer wieder raus :(

So, dann kommen wir mal zu den Teilen:

  • Steckergehäuse 2 Pin MQS, 1x: A 044 545 53 28 (MB Teil)
  • Steckhülsengehäuse 2 Pin MQS, 1x: A 037 545 59 28 (MB Teil)
  • Kontaktbuchse 0,5-0,75mm² MQS, 3x: A 013 545 44 26 (MB Teil)
  • Steckerstift 0,5-0,75mm² MQS, 2x: A 041 545 28 28 (MB Teil)
  • GSM-Fernsteuerung
  • GSM-Antenne, nach Bedarf
  • Leitung rot, 0,5mm², Länge nach Bedarf
  • Leitung braun, 0,5mm², Länge nach Bedarf
  • Leitung gelb, 0,5mm², Länge nach Bedarf
  • Schrumpfschlauch
  • Kabelbinder und sonstige Kleinteile nach Bedarf

Sicher kommen jetzt noch einige Fragen auf, z. B. "Wie pinne ich die Kontaktfedern aus dem Gehäuse?".

Wenn ihr die neuen Gehäuse in den Fingern habt, werdet ihr erkennen, dass vor dem Auspinnen der Deckel vorsichtig hochgeklappt werden muss. Dann kann man durch vorsichtigen Druck mit einem geeigneten Werkzeug die Rastfeder runterdrücken und die Kontaktfeder an der Leitung aus dem Gehäuse ziehen. Dies geschieht in zwei Schritten. Unter dem Deckel müsst ihr das Werkzeug ein zweites mal ansetzen um den Kontakt vollständig aus dem Gehäuse zu bekommen.

Da dies für mich alles vertraute Arbeiten sind, habe ich sicher noch einiges vergessen, aber wir "sehen" uns hier ja öfter ;)

Viel Erfolg

MiReu

P.S.: Natürlich die Anleitung der GSM-Fernbedienung auch durchlesen. Und hier noch der Link zum SMS-Konfigurator.

P.P.S.: Fällt mir gerade ein, die Laufzeit kann nicht länger sein als die Zeit, welche im Fahrzeug programmiert ist. Bei mir 60 Minuten, ab Werk sind 50 Minuten eingestellt. Dies kann mit der Star Diagnosis geändert werden - DANKE Sippi ;) Aber wenn ihr eine kürzere Betriebszeit haben möchtet, dann geht dies mit dem SMS-Konfigurator.

So, nu aber viel Spaß beim "basteln" und heizen

Gruß

MiReu

Was ist was
Telestart T100
GSM-Fernsteuerung
+3

Mit der serienmäßig angebotenen Standheizung nicht.

hat bei mir jahrelang im a6 v6tdi quattro problemlos funktioniert...

 

http://cgi.ebay.de/...egoryZ61524QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

http://search.ebay.de/_W0QQsassZhandy-fernbedienung_deQQhtZ-1

Hallo,

ich hole mal dieses ältere Thema hoch, weil ich auch gern meine (werkseitig verbaute) Standheizung per Handy schalten würde. Hintergrund ist, dass der Wagen an meiner Arbeitsstelle außerhalb der Reichweite der normalen Fernbedienung steht und ich ziemlich variabel Feierabend mache, so dass eine vorherige Programmierung auch nicht möglich ist. Ich kenne bisher 2 Lösungsansätze:

1) original Webasto Thermocall C2

 

Ist laut Aussage Webasto und eines Frankfurter Bosch-Dienstes möglich, wenn man werkseitig die T90 Fernbedienung hat (die ich habe), der Bosch-Dienst will ca. 700EUR incl. Einbau sehen, habe die Thermocall schon für <400EUR im Inet gefunden, bin mir nicht sicher ob der Einbau auch für mich als Hobbybastler selbst möglich ist.

Aber insgesamt ist mir dies zu viel Geld für den kleinen Komfortgewinn.

2) Bastellösung

Im Netz kursieren verschiedene Bausätze / Blackboxen ("Handy-Fernbedienung" etc), mit denen man per Handy (es wird ein ausrangiertes altes Handy mit verbaut) eine beliebige Quelle schalten kann. Da der W211 ja den Schalter für die Standheizung in der Mittelkonsole hat, müsste es doch möglich sein, diesen Schalter mit so einem Bausatz einfach zu simulieren (d.h. den Bausatz parallel zum original Schalter anzuschließen). Ziel wäre: Anruf --> Schaltung "simuliert" den Knopfdruck --> Heizung an, erneuter Anruf --> Heizung aus.

Kosten je nach Bausatz und ob noch ein Handy gekauft werden muss, so ca. 50-120EUR, was für mich ein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis wäre

Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer dieser Lösungen gesammelt? Speziell würde mich interessieren, ob es sich bei dem Taster in der Mittelkonsole um einen normalen gegen 12V oder Masse geschalteten Taster handelt?

Tölke

Bei Conrad unter der 190951-62 gibt es einen Bausatz.

die regulären Webastos haben den Schalteingang direkt an der Brenneinheit daher brauchst du nicht zwingend den Schalter im innenraum anzapfen

und hier eine Anleitung für den Conrad-Bausatz. Ist aber eher etwas für "Bastler".

link

Grüße

Matthias

Das "richtige" Thermocall ist nicht so einfach vom Hobby-Bastler mal eben einzubauen.

Ich habe das Teil seit seiner allerersten Generation, Thermocall TC1, in meinem anderen Auto drin. Dieses bedient nicht einfach nur den Einschaltknopf der Standheizung. Man kann per Thermocall die Standheizung ein- und ausschalten (wobei TC weiß, ob die Standheizung gerade an oder aus ist), außerdem die Standlüftung ein- und ausschalten und auch die Heizdauer per Telefon konfigurieren oder verlängern.

Ich hatte beim Kauf meines W211 die Verkäuferin auch schon danach gefragt. Ergebnis: bei MB kann man das definitiv nicht und laut MB ist es offiziell nicht möglich. Es gibt aber wohl Firmen, die sich auf solche kniffligen Umbauten spezialisiert haben (wie auch Comand-Navi-Systeme und laut MB unmögliche Original-Einparksensoren nachrüsten) und die sollen sowas angeblich hinkriegen.

Momentan quäle ich mich mit der Fernbedienung rum, aber richtig komfortabel ist eigentlich nur das "echte" Thermocall.

Ich weiß auch nicht, ob man mit so einer Conrad-Bastellösung so einfach an die W211-Originalstandheizung ran gehen kann, weil Standheizung, Zeitschaltuhr und Taster allesamt am CAN-Bus des W211 hängen und kommunizieren und der Taster ist hier ja auch nicht nur ein doofer Taster zum Einschalten der Standheizung, sondern bedient ja auch die Standlüftung und das Menü im KI.

Gruß,

Christian

Zitat:

Original geschrieben von toelke

 

Speziell würde mich interessieren, ob es sich bei dem Taster in der Mittelkonsole um einen normalen gegen 12V oder Masse geschalteten Taster handelt?

 

Tölke

.

Hallo Tölke,

 

ich habe mal den Schaltplan "Steuergerät Unteres Bedienfeld (N72)" studiert.

 

Schlechte Nachrichten. Ohne zerlegen und nachmessen gehts nicht :(

 

Ich mach das aber nicht, da mußt du schon dein eigenes Auto zerlegen. Wenn du es dann schon zerlegt hast, löte gleich zwei Leitungen an den Taster und verbinde diese mit einem Relais und dieses dann wiederum mit der von dir gewünschten Schaltung.

 

Dies soll natürlich nur ein Denkanstoß sein. Für Fehler und Defekte haftet jeder selbst!

 

Viel Erfolg

 

MiReu

Danke für die Beiträge.

Ich werde bei Gelegenheit mal den Taster ausbauen und schauen, ob ich die beiden Anschlüsse bzw. Kabel finde, die über den Taster geschlossen werden. Wenn mir dies gelingt, wäre es ja kein Problem ein Relais parallel anzuschließen und dieses über eine der Schaltungen anzusteuern. Ich werde hier berichten.

Tölke

Ich habe dieses Thema mal aus der Versenkung geholt, da es sicher noch mehr Leute gibt, die ihre STH gerne mit dem Telefon einschalten würden.

 

Zum Stand der Dinge:

Ich hatte in dem Thread "Kann ich eine andere Fernbedienung für die Standheizung nehmen???" erwähnt das ich an der Planung und Entwicklung einer entsprechenden (Handy)Schaltung bin. Dies habe ich gestern (vorübergehend?) eingestellt und mir ein fertiges Modul bestellt. Die Kosten liegen bei 149,95 € + 6 € Versand + ca. 15 € Kleinteile von MB = ca. 171 € + ggf. einer zus. GSM-Scheibenklebeantenne (ca. 20 €).

 

Wenn alles so funktioniert wie auf dem Papier, dann ist "nur":

  • ein Y-Kabel anzufertigen (aus den Kleinteilen von MB und dem mitgelieferten Kabelsatz)
  • Stecker vom Telestart abziehen
  • das Y-Kabel mit Telestart und ogr. Stecker verbinden
  • SIM-Karte ins Modul stecken (WICHTIG, es funktionieren nur SIM-Karten, bei denen vorher die PIN Abfrage deaktiviert wurde, also KEINE von Vodafone!)
  • den Antennenanschluß herzustellen
  • das Modul mit dem Y-Kabel verbinden
  • das Modul im Fahrzeug befestigen
  • eine Einrichtungs-SMS an das Modul senden
  • fertig :)

 

Soweit die Theorie.

 

Wenn das Teil eingetroffen ist und ich die Ersten Tests gemacht habe, dann werde ich wieder berichten, Teilenummern nennen und den Link zum Produkt einstellen. Wenn das Teil allerdings ungeeignet für den 211er sein sollte, dann werdet ihr auch dies erfahren.

 

Gruß

 

MiReu

sehr interessant!!!

Wenns klappt, komme ich bei Dir vorbei und lass mir das ganze zeigen... ;-)

Ich bin SEHR an den Resultaten Deines Einbauversuches der "Handysteuerung" der STH interessiert. Kannst Du schon mal das Produkt und und eine Bezugsquelle (Link) nennen? Gruss aus Bern

So, es ist vollbracht :)

 

Letzte Woche Samstag ist endlich die Steuerung eingetroffen. Der Händler hatte Lieferschwierigkeiten :( (und ich hatte bisher keine Zeit für diesen Bericht)

 

Das erste was ich gemacht habe war die Programmierung und ein Funktionstest auf dem Schreibtisch. Mist, vom Festnetztelefon geht es nicht :confused: Zwei Handys gehen aber vom Festnetz nicht, sehr merkwürdig - okay, da kümmere ich mich später drum. Jetzt erst mal in den Keller und das Y-Kabel anfertigen. Als dies erledigt war, war es draußen dunkel und schweinekalt. Also nix mehr heute.

 

Ein neuer Tag, dass selbe Spiel. Noch mal die Programmierungssms anschauen - OH :eek: bei der Festnetznummer habe ich ne Zahl vergessen, jetzt geht’s auch vom Festnetz :) - Super, ab ins Auto.

 

Seitenverkleidung hinten recht und den SUB-Woofer demontiert. Stecker vom Telestart abgezogen und . . . :eek: Nee, oder??? Im EPC ist ein Fehler :( dadurch habe ich die falschen Stecker- und Kupplungsgehäuse bestellt (die Nummern auf den Teilen stimmen mit denen aus dem EPC überein!). Also nix mit einfach zusammenstecken :( Das Teil hat was gegen mich - aber ich gebe nicht auf :)

Okay, die Kontaktfedern sind ja identisch, nur die Gehäuse nicht. Also aus dem Kupplungsgehäuse vom Telestart die drei Kontakte ausgepinnt und in das falsche Gehäuse wieder rein. Die drei Kontakte aus dem falschen in das richtige für den Telestart - alles verstanden? Okay, dann weiter. Ach ja, die Antenne hatte ich schon am Samstag an die Scheibe geklebt. So, weiter im Text. Wo tackere ich die kleine Box (63x60x21mm) denn hin? Das Kabel von der GSM-Antenne ist ja lange genug, aber mein Y-Kabel nicht. Auch egal, ich will endlich testen. Also mal alles zusammenstecken und anrufen :)

 

Es klingelt, einmal, ein zweites Mal, ein drittes Mal und aufgelegt – Super, genau wie es sein soll :)

 

Aber warum geht die STH nicht an :confused: :confused: :confused:

 

So ein Schei… :( :( :(

 

Ist zwar ärgerlich, aber jetzt muss ich langsam mal wieder alles zusammenbauen, auf mich wartet ein Stammkundin am Flughafen.

 

Das war der Sonntag, nicht sehr erfolgreich, aber auch noch nicht ganz zuende ;) In der Nacht zum Montag habe ich dann noch mal das Internet durchforstet, erfolgreich :)

 

Geschlafen habe ich natürlich nicht besonders, ist aber auch nicht wichtig. Was ich in der vergangenen Nacht im Web gefunden habe, habe ich dann am Montagmittag getestet. Der Fehler lag nicht bei mir und auch nicht am der GSM-Fernsteuerung. Ich habe am Telefon falsche Infos vom Verkäufer erhalten :( Darauf gehe ich jetzt aber nicht näher ein, da dies für euch nicht wichtig ist, ich nicht weiß ob es mit der 60 € teureren Version funktionieren würde und am Ergebnis nichts ändert. Jetzt funktioniert die Fernsteuerung via Telefon :) :) :)

 

Soweit mein Leidensweg, nun zu den gesammelten Erfahrungen und Tipps, damit ihr es einfacher habt.

 

Da ich noch immer nicht die Teilenummer für den Gegenstecker zum Telestart habe, habe ich mir eine andere Idee einfallen lassen. Da nur zwei der drei Adern vom Telestart angezapft werden müssen bauen wir ein anderes Y-Kabel. Dazu werden die Kontakte 1 und 6 aus dem org. Steckergehäuse ausgepinnt. VORSICHT, AUF PIN 1 LIEGT DAUERPLUS!!! Also nach dem Entnehmen von Leitung 1 diese sofort in das bereitliegende neue Gehäuse einpinnen! Leitung 6 ist Masse, hier beim einpinnen in das neue Gehäuse darauf achten das keine Verbindung mit der Plusleitung entstehen kann. Auf diese Art kann auch der Fahrzeugakku angeschlossen bleiben. Wenn ihr jetzt noch die Leitung aus Anschluss 2 vom org. Telestartstecker auspinnt, könnt ihr in aller Ruhe das Y-Kabel anfertigen (siehe PDF).

 

Aber eines solltet ihr vor dem Anfertigen noch klären, wo ihr die GSM-Fernsteuerung befestigt und wie lang die Leitungen bis dort sein müssen. Ich habe sie mit einem Blechstreifen an der Gewindestange (M6) rechts neben dem Modul befestigt (siehe Bild "GSM-Fernsteuerung", das Foto entstand noch vor dem Befestigen). Auch ist meine Leitung, wie schon erwähnt, noch zu kurz. Dies ändere ich wenn es wärmer ist. Die neue Leitung wird dann an den vorhandenen Leitungen entlang verlegt und befestigt. Nicht so stümperhaft wie auf dem Foto "Provisorische Verkabelung" ;) Die Antennenleitung der neuen GSM-Antenne ist schon an den anderen Leitungen verlegt und daher kaum zu sehen. Wer kein Telefon im Fahrzeug verbaut hat, kann sich auch die org. Weiche zulegen, was ich aber bei einem Anschaffungswiderstand von fast 200 €, gegenüber 20 € für die kleine zus. Antenne, für übertrieben halte. In diesen 200 € ist auch noch kein passendes Antennenkabel enthalten!

 

Vor dem Befestigen der GSM-Fernsteuerung nicht vergessen die SIM-Karte einzulegen ;) Wie schon geschrieben, es muss eine ohne Pinabfrage sein. Vodafone geht nicht. Ich habe eine Prepaidkarte von "klarmobil" eingesteckt. Ich hatte die hier noch rumliegen. Etwas Guthaben muss aber noch drauf sein, wegen der Antwort SMS.

 

Und noch ein Tipp, steckt den Stecker vom GSM-Modul nicht vorzeitig ein, er geht sehr schwer wieder raus :(

 

So, dann kommen wir mal zu den Teilen:

  • Steckergehäuse 2 Pin MQS, 1x: A 044 545 53 28 (MB Teil)
  • Steckhülsengehäuse 2 Pin MQS, 1x: A 037 545 59 28 (MB Teil)
  • Kontaktbuchse 0,5-0,75mm² MQS, 3x: A 013 545 44 26 (MB Teil)
  • Steckerstift 0,5-0,75mm² MQS, 2x: A 041 545 28 28 (MB Teil)
  • GSM-Fernsteuerung
  • GSM-Antenne, nach Bedarf
  • Leitung rot, 0,5mm², Länge nach Bedarf
  • Leitung braun, 0,5mm², Länge nach Bedarf
  • Leitung gelb, 0,5mm², Länge nach Bedarf
  • Schrumpfschlauch
  • Kabelbinder und sonstige Kleinteile nach Bedarf

 

Sicher kommen jetzt noch einige Fragen auf, z. B. "Wie pinne ich die Kontaktfedern aus dem Gehäuse?".

Wenn ihr die neuen Gehäuse in den Fingern habt, werdet ihr erkennen, dass vor dem Auspinnen der Deckel vorsichtig hochgeklappt werden muss. Dann kann man durch vorsichtigen Druck mit einem geeigneten Werkzeug die Rastfeder runterdrücken und die Kontaktfeder an der Leitung aus dem Gehäuse ziehen. Dies geschieht in zwei Schritten. Unter dem Deckel müsst ihr das Werkzeug ein zweites mal ansetzen um den Kontakt vollständig aus dem Gehäuse zu bekommen.

 

Da dies für mich alles vertraute Arbeiten sind, habe ich sicher noch einiges vergessen, aber wir "sehen" uns hier ja öfter ;)

 

Viel Erfolg

 

MiReu

 

P.S.: Natürlich die Anleitung der GSM-Fernbedienung auch durchlesen. Und hier noch der Link zum SMS-Konfigurator.

 

P.P.S.: Fällt mir gerade ein, die Laufzeit kann nicht länger sein als die Zeit, welche im Fahrzeug programmiert ist. Bei mir 60 Minuten, ab Werk sind 50 Minuten eingestellt. Dies kann mit der Star Diagnosis geändert werden - DANKE Sippi ;) Aber wenn ihr eine kürzere Betriebszeit haben möchtet, dann geht dies mit dem SMS-Konfigurator.

 

So, nu aber viel Spaß beim "basteln" und heizen

 

Gruß

 

MiReu

 

Was ist was
Telestart T100
GSM-Fernsteuerung
+3

Hallo MiReu,

 

soso Du hast auch die Danhag eingebaut....

 

Hab ich seit 4 Wochen bei mir im T4 - funktioniert prima. Ist allerdings etwas trickreich zu programmieren bzw. auch zu schalten gewesen.

 

Die Lieferschwierigkeiten kommen wohl von unserer Sammelbestellung her :D.

 

Dieter

Deine Antwort
Ähnliche Themen