ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Standheizung für DPF von Vorteil bei Strecken um die 20km?

Standheizung für DPF von Vorteil bei Strecken um die 20km?

Themenstarteram 31. Oktober 2013 um 20:53

Hi

ich weiß nicht so recht ob ich hier richtig bin.

Möchte mir ein neues Auto zulegen. Momentan fahre ich einen Kia Pro Ceed BJ 2009 mit LPG. Hatte bis jetzt gar keine Probleme (110tkm)

Möchte mir gerne was größeres zu legen. Der Wagen sollte maximal 2 Jahre alt sein. Da mittlerweile nur noch Direkteinspritzer auf dem Markt sind (zu riskant auf LPG umzurüsten ) überlege ich mir einen neueren Diesel anzuschaffen(<-- kein Diesel Fan) . Fahre täglich 46km zur Arbeit(Hin und zurück)

Arbeitsweg

4km Stadt bis zur Autobahn

17 km Autobahn, davon 7km mit 120 km/h, 10km mit maximal 100 km/h (Stadtautobahn)

2 km Stadt zur Arbeit

1 die Woche fahre ich zu meinen Eltern. Eine Strecke 40km mit 32km Autobahnanteil, max 130 km/h

 

Jetzt liest man immer, das man bei einem Diesel eine gewisse Strecke an Autobahn fahren sollte wegen dem DPF.

Würde eine Standheizung etwas bringen. Habe mal irgendwo gelesen, wenn der Diesel warm ist, fängt er erst an den Partikelfilter zu reinigen.

Ähnliche Themen
16 Antworten

bei dem fahrprofil würde ich mir wegen dem dpf keine gedanken machen.

eine standheizung ist auf jeden fall ein komfortgewinn und dem motor tut es mit sicherheit gut.

Hallo,

das Regenerieren geschieht im Hintergrund. Davon bekommst Du nichts mit.

Höchstens dann, wenn auf Grund vielen Kurzstreckenfahrten keine Regeneration stattfinden kann, leuchtet eine Warnlampe auf und in der Betriebsanleitung steht dann, dass man etwa 15 Minuten über 70 km/h fahren soll. Um diesen Fall zu erzwingen, müsstest Du aber schon über mehrere Wochen lang täglich 500 m zum Bäcker fahren. Ich fahre manchmal über Wochen keine 3 Kilometer am Stück und musste noch nie eine solche Fahrt unternehmen. Das Thema wird heißer diskutiert, als es ist.

 

Grüße,

diezge

Moin,

 

die Standheizung erwärmt nur dem Motor und den Innenraum, der DPF hat nichts davon.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von diezge

Das Thema wird heißer diskutiert, als es ist.

Aus eigener Erfahrung: Toyota Verso D-4D, bei knapp 70 tkm musste der DPF bereits 3 !!! Mal in der Werkstatt regeneriert werden, danach war er wieder verstopft und hätte 2000 € für den Austausch gekostet. Ich musste das Auto deswegen verkaufen, mit riesigem Verlust. Dein Fahrprofil könnte gerade so gehen, ich würde allerdings zumindest jedes zweite Wochenende eine Stunde Autobahnfahrt am Stück einplanen. Oder vom Diesel Abstand nehmen, der ist nur noch für Langstreckenfahrer gedacht.

Themenstarteram 1. November 2013 um 9:13

An die Standheizung habe ich nur gedacht, weil der DPF erst dann anfängt sich zu reinigen, wenn der Motor warm ist. Mit Standheizung ist er sozusagen schon warm. Das war mein Gedanke.

Es gibt unterschiedliche Meinungen, wie mit allem. Vielleicht sollte ich weiter wegziehen :) damit sich der Diesel lohnt :)

Da zieh lieber näher ran, und kauf Dir´n Benziner...oder fahr mit´m Fahrrad (falls Du den Wagen nur für´n Weg zur Arbeit brauchen solltest ;) ).

...oder einen hersteller nehmen, der die technik gut im griff hat.

Zitat:

Original geschrieben von birscherl

Oder vom Diesel Abstand nehmen, der ist nur noch für Langstreckenfahrer gedacht.

Viele Hersteller verwenden unterschiedliche Regenerationsverfahren für ihre DPF Technik.

Und die funktionieren idR. auch bei dem was zwischen Kurz und Langstrecke gefahren wird...

Langversion

kürzere Fassung

Nicht alle Standheizungen heizen den Motor mit. Frag bei einer ab Werk StHz vor dem Kauf nach ob auch der Wasserkreislauf des Motors geheizt wird.

Dem DPF ist das aber bei Deinem Fahrprofil egal.

1/2h StHz bedeutet mehr als 1/2h Fahren damit sich die Batterie wieder auflädt. Im Winter ganz besonders, denn da wird am meisten Strom benötigt und wegen der Temperaturen hat die Batt nicht die volle Leistung.

Ich möchte die Heizung im Winter nicht mehr missen. Kein Kratzen, kein Frieren :-)

Jetzt, wo Diesel fast genauso teuer ist wie der andere Sprit, rechnet sich das meinst nicht mehr.

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

.....

1/2h StHz bedeutet mehr als 1/2h Fahren damit sich die Batterie wieder auflädt. Im Winter ganz besonders, denn da wird am meisten Strom benötigt und wegen der Temperaturen hat die Batt nicht die volle Leistung.

Ich möchte die Heizung im Winter nicht mehr missen. Kein Kratzen, kein Frieren :-)

Hi,

das sind die Grundregeln bei einer Standheizung.

Wir sind froh, auch Eine zu haben.

MfG

Super-TEC

Zitat:

Original geschrieben von verleihnicks

Jetzt, wo Diesel fast genauso teuer ist wie der andere Sprit, rechnet sich das meinst nicht mehr.

Hi,

wo ich unterwegs bin, hab ich immer einen Unterschied gesehen.

MfG

Super-TEC

Ja, aber der Unterschied wird immer kleiner.

Das Fahrprofil entspricht meinem.

Beim Citroen keine Regenerierung außer der Reihe notwendig: die Autobahnstrecke (wenn nicht jeden Tag im Stau) reicht dicke.

Gruß SRAM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Standheizung für DPF von Vorteil bei Strecken um die 20km?