ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Dieselpartikelfilter DPF

Dieselpartikelfilter DPF

Themenstarteram 23. Juni 2013 um 14:22

Hallo liebe Community!

ich bin neu hier, also bitte verzeiht mir, falls ich einen Fehler mache!

ich bräuchte dringend Infos von euch bezüglich Fahrzeuge ohne DPF!

Da ich einen Ford Focus und einen VW Golf 5 mit DPF fahre und bisher nur Probleme mit diesen Filtern hatte interessiere ich mich für ein NEUFAHRZEUG ohne DPF!

Obwohl ich beruflich sehr viel fahre und kaum Kurzstrecken fahre mussten beim Ford 1,6 Tdci (schon bei 112000 km) der Filter und beim VW 1,9 TDI bei (162000 km) der DPF getauscht werden.

Da ich aus Österreich bin und es bei uns keine Bestimmungen für DPF in Städten usw. gibt (so wie in Deutschland) ist meine Frage ob es überhaupt noch Neuwagen ohne DPF zu kaufen gibt. (eventuell auch Importe aus dem Ausland).

Brauche da bitte eure Hilfe da ich im Netz sonst nichts finden konnte!

Danke

lg Gisi

Beste Antwort im Thema

Wie wäre es nicht am Syntom, sonder an der ursache zu arbeiten?

Kauf dir einen Benziner und keinen Diesel! Wenn du jetzt kommst ich fahr so viele Kilometer, dann nutze LPG oder CNG. Das gibt es alles ab Werk fertig zu kaufen. DPF ist dann geschichte.

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten

Was sagt denn die Euro Norm in Austria?

bekommst Du ein Fahrzeug zugelassen wenn es nur Euro 3 oder Euro 4 hat?

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Gisi78

Hallo liebe Community!

ich bin neu hier, also bitte verzeiht mir, falls ich einen Fehler mache!

ich bräuchte dringend Infos von euch bezüglich Fahrzeuge ohne DPF!

Da ich einen Ford Focus und einen VW Golf 5 mit DPF fahre und bisher nur Probleme mit diesen Filtern hatte interessiere ich mich für ein NEUFAHRZEUG ohne DPF!

Obwohl ich beruflich sehr viel fahre und kaum Kurzstrecken fahre mussten beim Ford 1,6 Tdci (schon bei 112000 km) der Filter und beim VW 1,9 TDI bei (162000 km) der DPF getauscht werden.

Da ich aus Österreich bin und es bei uns keine Bestimmungen für DPF in Städten usw. gibt (so wie in Deutschland) ist meine Frage ob es überhaupt noch Neuwagen ohne DPF zu kaufen gibt. (eventuell auch Importe aus dem Ausland).

Brauche da bitte eure Hilfe da ich im Netz sonst nichts finden konnte!

Danke

lg Gisi

Themenstarteram 23. Juni 2013 um 14:36

Ja, Autos mit Euro 4 Norm können auf jeden Fall noch zugelassen werden! Man zahlt nur eine sogenannte einmalige "Strafsteuer" von ich glaube ca. 300 Euro bei Erstzulassungeines Neuwagens ohne DPF. Das wäre mir aber egal, weil wenn ich an die Kosten für den Austausch meiner beiden DPF's denke, steht die in keiner Relation.

lg

Da in der ganzen EU für Neuzulassungen Euro 5, bald 6, gilt und für die dabei zulässige Partikelmenge ein Filter zwingend ist gibt es leider keine Neuwagen mehr die ohne Filter ausgeliefert werden. Die Jüngsten PKW ohne Rußfilter sind 30.08.2009 zugelassen worden, ab 1.09. galt Euro 5.

Die Euro 4 war die letzte Norm die ohne Filter zu schaffen war.

 

Also schlechte Karten für Neufahrzeuge ohne DPF

Themenstarteram 23. Juni 2013 um 14:46

Hallo Sir Donald!

Danke für deine Info!

Dann käme für mich also nur ein Gebrauchtfahrzeug mit wenig Laufleistung in Frage.

Weißt du, welche Fahrzeuge (Marke, Modelle) mit Baujahr bzw. Erstzulassung 2009 es gibt, die keinen DPF verbaut haben?

Die meisten haben ja schon seit 2005 bzw. 2006 einen DPF!

lg

Wie wäre es nicht am Syntom, sonder an der ursache zu arbeiten?

Kauf dir einen Benziner und keinen Diesel! Wenn du jetzt kommst ich fahr so viele Kilometer, dann nutze LPG oder CNG. Das gibt es alles ab Werk fertig zu kaufen. DPF ist dann geschichte.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Da in der ganzen EU für Neuzulassungen Euro 5, bald 6, gilt und für die dabei zulässige Partikelmenge ein Filter zwingend ist gibt es leider keine Neuwagen mehr die ohne Filter ausgeliefert werden. Die Jüngsten PKW ohne Rußfilter sind 30.08.2009 zugelassen worden, ab 1.09. galt Euro 5.

Die Euro 4 war die letzte Norm die ohne Filter zu schaffen war.

Also schlechte Karten für Neufahrzeuge ohne DPF

Komischerweise habe ich einen PKW mit Ertszulassung 12/2011, mit Euro 5 und ohne DPF, der 2010er PKW meines Bruders hat ebenfalls Euro 5 und keinen DPF, die Technik wird heute noch genau so in Neuwagen angeboten (mein 2011er seit Februar diesen Jahres nicht mehr).

Mehr als die Hälfte aller aktuell in der EU angemeldeten Fahrzeuge mit Euro 5 hat ebenfalls keinen DPF.

Siehe auch den Beitrag von Provaider: Nur Diesel haben einen Dieselpartikelfilter, PKW mit Benzin-, Elektro- oder Gasantrieb nicht.

Leider ist die Anzahl möglicher LPG-Tankstellen in A noch ziemlich klein. Ich will Mitte Juli Freunde in Wien besuchen und habe mich erst mal gewundert, wie wenig Tankstellen es dort leider immer noch gibt.

Aber durchaus... bis auf die Diesel haben andere Antriebe keinen DPF.

Meine Frau durfte an ihrem Toyota auch schon für fast 600 Euro den Kat spülen lassen. Diesel und problemloser Kilometerfresser - das war einmal. Leider.

Mir kommt so ein DPF-Teil nicht mehr auf den Hof. Unsere Diesel fahren noch ihre Runden ab, bis sie es hinter sich haben.

Entweder man fährt den Wagen sparsam, dann staubt aber der Filter langsam zu und regeneriert sich mit der Zeit immer schlechter - oder man fährt 160 km/h aufwärts, braucht 8 Liter Diesel und mehr statt knapp über sechs Liter, damit sich das Teil nicht ganz so schnell zusetzt... was dann aber wieder für den Motor allgemein oder den Zylinderkopf/Turbo etc. alles nicht so gut ist, weil man ja ständig mit höherer Last fährt. Ständig brauchen die Dinger mehr bei der nächsten Euro X-Runde, weil sie "angefettet" werden, nichts rausblasen dürfen und um Gottes Willen kein Nageln mehr erzeugen sollen.

Dann lieber einen älteren Benziner idiotensicher auf Gas, da hast keinen Ruß, musst nicht ständig das kleinere Übel wählen usw. und Kurzstrecke ab und zu in der Woche macht den Saugern auch nicht so viel.

Da wechselt man halt öfter mit günstigem Öl selbst - und damit hat sich das erledigt. Zumal LPG überhaupt keinen Kraftstoffeintrag hat. Bei vielen DPF-Dieseln kommt ja noch das Problem der Ölverdünnung durch die Filternachbehandlung hinzu.

Nein danke!

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

 

Entweder man fährt den Wagen sparsam, dann staubt der Filter langsam zu und regeneriert sich mit der Zeit immer schlechter - oder man fährt 160 km/h aufwärts,...

Was nicht ganz richtig ist, der DPF fühlt sich am wohlsten ab knapp unter 2000rpm bis 3000rpm, darunter und darüber setzt er sich stärker zu.

Ich würde mich auch erstmal fragen, warum gibt es so Probleme mit dem DPF, gerade bei 2 Fahrzeugen hintereinader. Wir haben jetzt schon 4 Fahrzeuge mit DPF und nur einer hatte mal ne DPF Macke bei 35.000km, war nach nem halben Tag über Garantie erledigt.

Bei 3.000 Touren fährt das Auto 175 km/h. Alles richtig, was Du sagst und nichts falsch, was ich gesagt habe.

Wir waren nach Aussage des Toyo-Fritzen mit 160.000 km wohl auch noch gut dabei. Viele kommen schon bei der Hälfte der Laufleistung und haben Ärger mit der Regeneration.

Doof ist dann aber, wenn man lieber selbst 130 fährt oder es muss, wie in Österreich dank Limit.

Ich kann doch nicht absichtlich ständig mit z.B. (weil es die Situation so ergibt) 70...80 im vierten Gang fahren, nur weil das dem Rußfilter so in den Kram passt.

Mit anderen Autos geht das doch auch!?

Nein, tut mir leid, woanders braucht's das nicht. Und wir geben unsere Autos nicht alle drei Jahre ab, die müssen schon ein wenig länger halten.

Wenn man ständig einen Neuen oder Jahreswagen hat und den max. 4 Jahre fährt, klar laufen die problemlos.

cheerio

Da die Mehrheit (auch in Austria) ohne DPF Probleme faehrt wuerde ich erstmal versuchen das Problem beim TE zu ergruenden das zu dieser Situation fuehrt. Erst dann wuerde ich nen Benziner kaufen. :D

 

@ TE was heisst: "Ich fahre viel"???

130 oder noch langsamer ist doch kein Problem, da dreht der Motor auch meist noch um die 2000rpm, also geht das auch in Österreich und sonswo.

Und ich fahre sogar gerne mal auf der Landstraße im 6. Gang mit 1100rpm, juckt mich nicht, weil das ist in Relation zur restlichem Fahrprofil nur Peanuts.

Fur die regenerierung des DPF brauchst du Hitze im Motor, Last auf dem Motor. Ein Bekannter hat das gleiche Problem mit seinem C15 Cat. der war so hoch in der Ubersetzung, so das er im "Standgas" durch California gefahren ist. Heute fahrt er statt im 2nd over drive im ersten Overdrive, hat 250RPM mehr, und keine Probleme mit den Codes. In Arizona brennt er den DPF immer frei. 70mph +5 und rollt mit 1500RPM und genugend Hitze zum Freibrennen.

Trete das Fahrzeug mal, dann hast du auch nicht diese Probleme. = Jage den mal durch die Berge.

Ein LKW braucht etwa 45minutes zum Regenerieren, Beim PKW sind die Zeiten bedeutend kurzer.

Rudiger

Ich wette, beim durch die Berge jagen kommt der voller wieder als vorher. Regeneriert wird mit einem speziellen Programm, da kommt die Hitze schon von alleine, zudem in der Zeit die Schaltempfehlung mehr Drehzahl vorschlägt. Das Problem muss aber eher außerhalb der Regeneration gesucht werden!

Moin,

mir fällt nur ein Auto ein, was EURO 4 hat mit Diesel und keinen DPF.

 

Das Auto, Corsa C 1.3 CDTI EZ 05/2006 mit 70PS, hat keinen DPF aber EURO4, grüne Plakette.

Mein Frau fährt täglich Kurzstrecke, bisher keine Probleme mit Motor und AGR, Verbrauch 5L, aktuell 95 000km auf dem Tacho.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Dieselpartikelfilter DPF