ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Stärken u. Schwächen Atego 818 worauf muss man achten

Stärken u. Schwächen Atego 818 worauf muss man achten

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 19:04

Hallo Freunde,

http://suchen.mobile.de/.../176365790.html?...

ich beabsichtige so einen ähnlichen LKW zu kaufen.

Worauf muss man beim Kauf achten, was sind die Schwächen bei dem Fahrzeug ?

Danke

 

Gruß Rolf

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo. Verschleiß an den Bremsen prüfen, Bremsreparaturen kosten einiges. Der hier hat keine Luftfederung, schlägt dir also unbeladen schwer ins Kreuz. Außerdem bei anschauen die Luft nur halb aufpumpen und den Motor ausschalten. Danach ein paar Minuten rumlaufen und danach den Kühlwasserstand prüfen. Ist der gesunken, wirds teuer.Die Kompressorleitung gammelt gern und mancher TÜV bemängelt das dann.

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 21:56

Hi Jan81,

wegen den Bremsen, ich möchte natürlich mit TÜV neu kaufen.

Luftfederung, tja man kann nicht alles haben - ich fahre einen alten MAN, und kann jetzt nicht beurteilen wie der Atego "schlägt", da ich noch keinen gefahren bin .

Ist das so schlimm? Der hier soll Parabelfedern haben - besser wie Blattfederung !?

Kannst Du das nochmal genauer erklären mit dem Kühlwasserstand ???

Eine Kompressorleitung sollte bezahlbar sein !?

Gruß Rolf

Parabeln sind Blattfedern, vielleicht etwas komfortabler als die ganz alten Schätzchen. Ja, Kompressorleitung ist bezahlbar, trotzdem ärgerlich, wenn wegen so was gestänkert wird. Mit dem Wasserstand ist folgendes: Ist der Druckregler im Lufttrockner kaputt, kann der Druck zurück zum Kompressor strömen. Irgendwann ist die Dichtung durch und der Druck geht ins Kühlsystem. Dan platzt eine Sollbruchstelle im Ausgleichsbehälter und der eigentlich leere Raum im Behälter füllt sich. Der Fahrer merkt es aber nur, wenn die Lampe für Kühlwasser angeht. Schaut er nach, ist zu wenig drin. Dreht man dann den Deckel auf, steigt das Wasser wieder, weil der Druck weg ist. Ach so: Dann muss natürlich alles dreies neu.

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 19:45

OK, sollte bei der km Leistung doch kein Thema sein . Wie verhält sich das eigentlich mit Ad Blue, wenn ich so bei Spritmonitor lese, verbrauchen die relativ neuen Ategos ja mehr wie mein alter MAN. Ich fahr den mit 15 - 16 l.

Und die Ategos sind mit ca. 17 l angegeben und dann auch noch dieses Ad Blue Zeugs. Wieviel kostet da eigentlich 1 l und wieviel verbraucht hat man auf 100km ?

Was passiert wenn man kein Ad Blue tankt oder vergisst ?

Auf was muss ich noch achten beim Atego Kauf ?

Kann es sein das ein MAN kein Ad Blue benötigt ?????

 

Gruß Rolf

Zitat:

Original geschrieben von henrymaske

OK, sollte bei der km Leistung doch kein Thema sein . Wie verhält sich das eigentlich mit Ad Blue, wenn ich so bei Spritmonitor lese, verbrauchen die relativ neuen Ategos ja mehr wie mein alter MAN. Ich fahr den mit 15 - 16 l.

Und die Ategos sind mit ca. 17 l angegeben und dann auch noch dieses Ad Blue Zeugs. Wieviel kostet da eigentlich 1 l und wieviel verbraucht hat man auf 100km ?

Was passiert wenn man kein Ad Blue tankt oder vergisst ?

Auf was muss ich noch achten beim Atego Kauf ?

Kann es sein das ein MAN kein Ad Blue benötigt ?????

 

Gruß Rolf

MAN TGL und TGM einschließlich Euro 5 KEIN AdBlue. Erst ab Euro 6 nötig.

Gruß Günter

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 20:51

OK, wer kann noch sachdienliche Hinweise geben zum 818

Hi Henry,

ich bin nicht der LKW - Experte, eher Logistik - Theoretiker, deswegen muß das, was ich schreibe nicht maßgeblich sein; ich habe jedoch bei einigen Aufträgen von Fahrern und Mechanikern gehört, daß gerade der Atego nicht unbedingt zuverlässig bezüglich seiner Elektrik / Elektronik sein soll. Häufig wurden Fahrzeuge deswegen vorzeitig verkauft. Insbesondere defekte Tankuhren, hoher Verbrauch an Leuchtmitteln bei Fern- und Abblendlicht sowie unerklärliche Störungsmeldungen des bordeigenen Checksystems.

Bitte berichtigt mich, sollte ich hier falsch liegen!

Grüßle,

Der Johannes

Kann ich nicht bestätigen. Einen defekten Tankgeber habe ich in 10 Jahren zweimal erlebt, bei Laufleistungen jenseits der halben Million. Eher sind die Fahrerhäuser "abgewohnt", die Sitze und Verkleidungen werden speckig und unansehnlich. Vom Geruch mancher Hütten bzw. Fahrer wollen wir mal nicht reden. Ordentliche Wartung ist das A und O, wer nur fährt, bekommt halt früher oder später die große Rechnung.

fast alles schon gesagt , aber eine

Schwachstelle fehlt noch -

die Achschenkel der VA sind Nadelgelagert

und da eigentlich keiner mehr das Fahrzeug abschmiert , gehen die Nadellager fest und das Lenkrad geht nicht mehr zurück .

oft gehen auch nur die Drucklager der VA

defekt, zerplatzen und dann hat man 2cm

Höhenspiel im Achsschenkel .

Die Bolzen vom Achschenkel bekommt man

nur mit einer kleinen Presse im eingebauten

Zustand raus !!!

mfg

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 9:18

Zitat:

Original geschrieben von rosi03677

fast alles schon gesagt , aber eine

Schwachstelle fehlt noch -

die Achschenkel der VA sind Nadelgelagert

und da eigentlich keiner mehr das Fahrzeug abschmiert , gehen die Nadellager fest und das Lenkrad geht nicht mehr zurück .

oft gehen auch nur die Drucklager der VA

defekt, zerplatzen und dann hat man 2cm

Höhenspiel im Achsschenkel .

Die Bolzen vom Achschenkel bekommt man

nur mit einer kleinen Presse im eingebauten

Zustand raus !!!

mfg

Schön das man weiter nichts negatives berichten kann. Aber warum schmiert keiner das Fahrzeug mehr ab:confused:

Wartungsintervalle zu Lang gesteckt .

keine Fettpresse , keine Lust , Schmiernippel defekt und keinen neuen da !

mfg

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 15:58

Ach so, na das kann man ja selbst abschmieren.

Mal was anderes, kann ich ohne Fahrerkarte eine Probefahrt bzw. Überführungsfahrt machen ?

Gruß Rolf

Zitat:

Original geschrieben von henrymaske

Was passiert wenn man kein Ad Blue tankt oder vergisst ?

Dazu kann ich was sagen: Leistungsverlust, Fehlereintrag im System, nach einer gewissen Anzahl an Zündungsvorgängen mit leerem Adblue kein Motorstart mehr, Fehler lässt sich nur bei Mercedes online löschen.

Wir hatten schon einen der hat bei Euro 4 ohne Drehmomentreduzierung

das ganze Jahr nur Wasser eingefüllt .

dann kam ein strenger Winter (vor 2 Jahren ) und die Pumpe+Düse

war Schrott ,zerfroren .

sein Kommentar-es ging doch die ganzen Jahre bis jetzt immer so!

für das Geld der Reperatur hätte ich schön in Urlauf fahren können !

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Stärken u. Schwächen Atego 818 worauf muss man achten