ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Spritpreise steigen und steigen. Wie spart ihr Sprit? Oder ist es euch egal?

Spritpreise steigen und steigen. Wie spart ihr Sprit? Oder ist es euch egal?

Themenstarteram 3. November 2021 um 13:07

Hallo Zusammen,

wie ja sicher jeder gemerkt hat, der auf ein Auto angewiesen ist und für den ein E-Auto leider aktuell noch nicht realisierbar ist, steigen die Spritpreise aktuell in bisher unerreichte Höhen und ein Ende ist so schnell nicht in Sicht.

Mir persönlich tut das Tanken für 1,70€ und mehr (E10) schon weh und deshalb bin ich seit einigen Wochen dabei, mein Spritverbrauch zu optimieren und mich würde mal interessieren, ob ihr auch versucht weniger zu verbrauchen oder ob euch die Mehrkosten total egal sind?

Ich konnte mit einigen Maßnahmen meinen Verbrauch nun immerhin von ~7l/100km auf aktuell 5l/100km senken aber es gibt durchaus noch Optionen weniger zu verbrauchen. Die 2l weniger habe ich erreicht durch:

Maximal 80-90km/h auf Landstraßen, maximal 100-110km/h auf Autobahnen, viel Abstand und Ausrollen nutzen, vorsichtig beschleunigen, kleinere Räder montiert.

Leider macht mir meine Automatik noch einen Strich durch die Rechnung weil diese, warum auch immer, ziemlich hoch dreht zwischen Gangwechsel von 2 auf 3 aber es ist auch leider noch eine 7-Gang Automatik und keine der aktuellen 8 oder 9 Gang Automatiken.

Also los :)

Ähnliche Themen
91 Antworten

Deswegen fahren wir seit Juni einen Golf eHybrid.

Seit August war ich nicht mehr an einer Tankstelle ??.

Im unseren Umkreis fahren wir nur noch elektrisch.

100km elektrisch kosten 3,90€.

100km per Benzin kosten 10,80€.

Auf dem Dach haben wir eine Mini PV.

Diese reduziert das Fahren nochmals.

Themenstarteram 3. November 2021 um 13:22

Deswegen habe ich ja auch im Beitrag die angesprochen, die eben noch kein E-Auto fahren können. ;)

Wei lch an die Resourssen denke und möglichst nachhaltig sein will habe ich einen '96er Renault Clio vor der Presse gerettet , komplett überarbeitet um mich an durchschnittlich 4.5 ltr / 100 km zu erfreuen .

Der Kleine wiegt ca. 850 kg und macht auch mit seinem 1.2 er richtig Spass !

Egal dürften die Spritpreise wohl nur den Zeitgenossen sein, die in einem Auto mit der 1%-Regelung sitzen. :cool: ;) Neben den üblichen medialen Spritspar-"Tipps" wie z. B. Zementsack aus dem Kofferraum entfernen, ist die beste Einsparmethode immer noch auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten.

Ansonsten setze ich persönlich auf diesen "psychologischen" Trick:

Ich tanke stets nur für 30 Euro ... ;)

Zitat:

Ansonsten setze ich persönlich auf diesen "psychologischen" Trick:

Ich tanke stets nur für 30 Euro ... ;)

:eek: Genial!

Am Wochenende fahre ich einen meiner V8s, da ist es mir vollkommen egal, was die verbrauchen, in der Woche vollelektrisch, sparsamer (s.o.) geht es nicht wegen der Rekuperation.

Aber mal im Ernst, was ist das denn wieder für ein Troll-Thema? Als ob über Spritsparen nicht schon alles gesagt wäre.

 

Ich lasse das Auto einfach so oft es geht stehen und nehme den Roller - der verbraucht nur 2,6L/100km.

 

Ansonsten wenig Kurzstrecke, wenig Kaltstart, nicht sinnlos überholen (Volkssport), gemütlich fahren.

Ich hab mir eins angewöhnt, wenn wir mit dem Wohnwagen unterwegs sind: nicht pushen. Wenn ich jetzt merke, das Auto strengt sich echt an auf meine Wunschgeschwindigkeit zu kommen, zwinge ich ihn nicht. So hab ich im Gespannbetrieb den Durchschnitt von 13L auf 11L gesenkt. Funktioniert auch gut ohne Anhänger, diese Fahrweise.

Da ich körperlich eingeschränkt bin, muss ich die Preise wohl fressen

Zitat:

@Quart schrieb am 3. November 2021 um 13:30:07 Uhr:

Aber mal im Ernst, was ist das denn wieder für ein Troll-Thema? Als ob über Spritsparen nicht schon alles gesagt wäre.

Man könnte ja auch den einen oder anderen Tipp wieder vergessen haben. :D ;)

am 3. November 2021 um 13:43

Wenn Du 1,70 Euro für E10 bezahlst, tankst Du an den falschen Tankstellen und/oder zur falschen Zeit.

 

Ich fahre schon immer sparsam, aber ganz sicher werde ich nicht so fahren wie der TE. Ein bisschen Spaß muss ja noch sein und auf langen Strecken ist das zu viel verlorene Zeit.

Themenstarteram 3. November 2021 um 14:02

Unsere Ecke hier ist leider generell teuer beim Sprit weil hier auch wenige Tankstellen sind aber du hast recht. Mehr nach Uhrzeiten schauen beim tanken muss ich mir noch angewöhnen.

Das du nicht so langsam fahren willst wie ich kann ich nachvollziehen, ist mir zu Beginn auch schwer gefallen. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und es macht eben doch den größten Unterschied beim Verbrauch. Aber ja, fahrspass kommt da natürlich keiner Mehr auf, aber das tut er bei meiner Kiste auch nicht wenn ich schneller fahre :D

Mir ist es egal. Meine Autos verbrauchen schon immer im Verhältnis sehr wenig Sprit.

Aktuell bin ich bei ca. 10 EUR/100 km. Letztes Jahr waren ~6 EUR/100 km recht angenehm, aber ich rechne grundsätzlich mit 10 EUR/100 km - und da sind wir jetzt. Wenn es 12 EUR sind, ist es mir auch egal (obwohl ich Vielfahrer bin - aktuell liege ich bei 35.000 km/Jahr und das bei letztes Jahr faktisch geschlossenen Grenzen wegen Corona). Normal habe ich so 50.000 km++ im Jahr. Da kann ich kein Auto fahren, das im Schnitt zweistellige Liter zieht.

Auto mit Autogasanlage gekauft. So günstig bin ich noch nie gefahren. Und das seit Jahren. Ich kaufe kein Auto ohne LPG-Anlage mehr…

https://www.t-online.de/.../...tellen-in-bawue-geht-der-sprit-aus.html

"Kein Benzin, kein Diesel: An einigen Tankstellen in Süddeutschland mussten Autofahrer mit leerem Tank weiterfahren."

Das ist doch der beste Tipp - einfach mit leerem Tank weiterfahren.

Ruhig und vorausschauend fahren, dann klappt's auch mit dem Verbrauch. Kurzstrecke und unnötige Fahrten vermeiden.

Zitat:

@Opel-BMW schrieb am 3. November 2021 um 13:43:00 Uhr:

Wenn Du 1,70 Euro für E10 bezahlst, tankst Du an den falschen Tankstellen und/oder zur falschen Zeit.

Uhrzeit kann ein sehr entscheidender Faktor sein. Morgens zw. ca. 07:00 und 10:00 kommt man hierzuland (Ruhrgebiet) selbst bei E10 über 1.70 ohne das man Gelb oder Blau anfährt.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Spritpreise steigen und steigen. Wie spart ihr Sprit? Oder ist es euch egal?