ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Sonderfarbe aus dem Mercedes Programm möglich ?

Sonderfarbe aus dem Mercedes Programm möglich ?

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 29. Dezember 2011 um 23:21

Hallo zusammen,

gibt es Erkenntnisse, ob man einen Mercedes GLK in einer Farbe die nicht mehr offiziell angeboten wird, bestellen kann? Ich scheine einer der wenigen Zeitgenossen zu sein, die das Periklasgrün schön fanden, aber das gibt es nun leider nicht mehr. Welcher Preis käme dafür in Frage ? Der Verkäufer in der NL hat sich extrem ausweichend dazu geäußert. Ich hatte das Gefühl, er weiß nicht wo man das fragen kann oder ob der Aufwand für ihn lohnt....

Nachdem ein fast perfekter Gebrauchtkauf daneben ging, denke ich nun doch über ein Neufahrzeug nach. Das nahezu einheitliche Grau / Silber Spektrum bei den meisten Herstellern finde ich etwas öde. Daher die Frage.

Danke für die Hilfe und Grüße

Uli (hops.25)

Beste Antwort im Thema

Ich möchte Dir hier nur ein Beispiel dafür geben, wie hoch sich die Kosten bei Designo für eine Farbe belaufen können, welche für andere Modelle i.d.R. um die 2500.-Euro und 3000.-Euro betragen. Da wir uns hier in einem Forum befinden, in welchem sehr viele Teilnehmer gerne und sofort auf eine Neiddebatte einlenken, diese Vorbemerkung - ich möchte hier nicht angeben!!!

Meine Frau hat sich Mitte/Ende Dezember ihren SLS bei Designo zusammen gestellt. Da sie in der Vergangenheit auch mal einen E500 T 4 Matic (S211) bestellt und sich hier die Farbe Mokkaschwarz ausgesucht hatte, wollte sie diese Farbe auch für den SLS. Wir sind mit Sicherheit keine "Knickerlinge", aber der Preis, welcher uns von unserem sehr gut bekannten Mitarbeiter des Designo Studios genannt wurde, hat auch uns Tränen in die Augen getrieben. 10.000.-Euro für eine Lackierung, welche bei der E-Klasse 3000.-Euro gekostet hat und meines Wissens nach auch immer noch kostet. Jetzt wird es Obsidianschwarz.

Deshalb frag bei Designo direkt nach. Wenn der Preis 3000.-Euro übersteigen sollte, bestell Dir Deinen GLK in einer Unifarbe (kostenlos) und lass Dein Fahrzeug anschließend umlackieren. Die Lackierer haben die "Originalcodes/Zusammensetzungen" der Hersteller und Du wirst keinen Unterschied zum "Originallack" merken - im Gegenteil. Laut meinen Infos kannst Du sogar die Lackstärke-/schichten bestimmten.

beebymurphy

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

das wird schwer werden bzw. unmöglich. Jedenfalls ging es mir so mit meinem British green und weissem Dach.

Aber da wirst Du geholfen :D http://www.printtech.de/ einfach Standard schwarz bestellen und dann Deine Farbe bei Printtech auswählen!

Gruß

Kihe

Diese Folienanbieter gibt es schon häufiger; es ist eine wirklich tolle Möglichkeit, sein Auto recht preisgünstig neu zu gestalten und bei einem späteren Verkauf kommt die Folie ab und man hat einen nagelneuen Lack an einem Gebrauchtwagen! Das bringt einen guten Teil des Folienpreises wieder ein.

Moin Moin...;)

Denke das dein Verkäufer sich mit der Materie nicht so genau auskennt. Es ist möglich diese Farbe für den GLK als Neuwagen zu bestellen. Das Ganze läuft das über die Designo Schiene und wird mit einem Produktionsauftrag hinterlegt. Am besten kannst du dich im Kundencenter Bremen selber informieren... Exclusivberatung ist das in Bremen. Am besten einfach mal anrufen, da kann dir sicher geholfen werden..;)

JaWa-Fahrer1983:)

Zitat:

Original geschrieben von Kihe

Hallo,

das wird schwer werden bzw. unmöglich. Jedenfalls ging es mir so mit meinem British green und weissem Dach.

Aber da wirst Du geholfen :D http://www.printtech.de/ einfach Standard schwarz bestellen und dann Deine Farbe bei Printtech auswählen!

Gruß

Kihe

Die hatten bereits einen GLK s. Bild

http://www.printtech.de/79-0-mercedes+glk.html

Ich möchte Dir hier nur ein Beispiel dafür geben, wie hoch sich die Kosten bei Designo für eine Farbe belaufen können, welche für andere Modelle i.d.R. um die 2500.-Euro und 3000.-Euro betragen. Da wir uns hier in einem Forum befinden, in welchem sehr viele Teilnehmer gerne und sofort auf eine Neiddebatte einlenken, diese Vorbemerkung - ich möchte hier nicht angeben!!!

Meine Frau hat sich Mitte/Ende Dezember ihren SLS bei Designo zusammen gestellt. Da sie in der Vergangenheit auch mal einen E500 T 4 Matic (S211) bestellt und sich hier die Farbe Mokkaschwarz ausgesucht hatte, wollte sie diese Farbe auch für den SLS. Wir sind mit Sicherheit keine "Knickerlinge", aber der Preis, welcher uns von unserem sehr gut bekannten Mitarbeiter des Designo Studios genannt wurde, hat auch uns Tränen in die Augen getrieben. 10.000.-Euro für eine Lackierung, welche bei der E-Klasse 3000.-Euro gekostet hat und meines Wissens nach auch immer noch kostet. Jetzt wird es Obsidianschwarz.

Deshalb frag bei Designo direkt nach. Wenn der Preis 3000.-Euro übersteigen sollte, bestell Dir Deinen GLK in einer Unifarbe (kostenlos) und lass Dein Fahrzeug anschließend umlackieren. Die Lackierer haben die "Originalcodes/Zusammensetzungen" der Hersteller und Du wirst keinen Unterschied zum "Originallack" merken - im Gegenteil. Laut meinen Infos kannst Du sogar die Lackstärke-/schichten bestimmten.

beebymurphy

Zitat:

Original geschrieben von beebymurphy

Ich möchte Dir hier nur ein Beispiel dafür geben, wie hoch sich die Kosten bei Designo für eine Farbe belaufen können, welche für andere Modelle i.d.R. um die 2500.-Euro und 3000.-Euro betragen. Da wir uns hier in einem Forum befinden, in welchem sehr viele Teilnehmer gerne und sofort auf eine Neiddebatte einlenken, diese Vorbemerkung - ich möchte hier nicht angeben!!!

Meine Frau hat sich Mitte/Ende Dezember ihren SLS bei Designo zusammen gestellt. Da sie in der Vergangenheit auch mal einen E500 T 4 Matic (S211) bestellt und sich hier die Farbe Mokkaschwarz ausgesucht hatte, wollte sie diese Farbe auch für den SLS. Wir sind mit Sicherheit keine "Knickerlinge", aber der Preis, welcher uns von unserem sehr gut bekannten Mitarbeiter des Designo Studios genannt wurde, hat auch uns Tränen in die Augen getrieben. 10.000.-Euro für eine Lackierung, welche bei der E-Klasse 3000.-Euro gekostet hat und meines Wissens nach auch immer noch kostet. Jetzt wird es Obsidianschwarz.

Deshalb frag bei Designo direkt nach. Wenn der Preis 3000.-Euro übersteigen sollte, bestell Dir Deinen GLK in einer Unifarbe (kostenlos) und lass Dein Fahrzeug anschließend umlackieren. Die Lackierer haben die "Originalcodes/Zusammensetzungen" der Hersteller und Du wirst keinen Unterschied zum "Originallack" merken - im Gegenteil. Laut meinen Infos kannst Du sogar die Lackstärke-/schichten bestimmten.

beebymurphy

Moin Moin..;)

10.000€?? Heftig... Aber denke das ist der SLS Zuschlag..;) Denke auch das es sich beim GLK so um die 2.500-3.000€ belaufen wird, wenn eine andere Farbe gewünscht wird...;) Aber wie du auch schon gesagt hast, die bei Designo müssen es wissen...;)

PS: Glückwunsch zur SLS Bestellung. Bist sicher einer der wenigen die es hier im Forum öffentlich machen....;)

JaWa-Fahrer1983:)

Neid ? Nein - never...habe kurz vor Silvester einen in matt schwarz bei meinem :) gesehen...einfach nur geiieellll:D

Viel Spaß damit und unendlich viele km !

Themenstarteram 2. Januar 2012 um 22:28

Hallo Zusammen,

vielen Dank schon mal die Antworten soweit. Der eine Hinweis ging ja in Richtung folieren. Das hatte ich schon überlegt, aber einige der Folien kommen in der optischen Wirkung dann doch nicht mit einem echten Lack mit. Das ergab zumindest ein erster Besuch bei einem Folienkleber hier in der Nähe.

Dem anderen Hinweis auf Designo werde ich dann mal nachgehen. 10.000 Euro wären allerdings absolut indiskutabel. Wenn es mit ca. 2.000 Euro abgeht, also dem doppelten Metallic Preis, werde ich ernsthaft darüber nachdenken. Es geht mir ja nicht so sehr um ein edles und teures Design-Unikat, sondern einfach um eine praktische Farbe, die sich dann auch ideal für Wald und Forst eignet ...

Viele Grüße

Uli (hops.25)

 

Ich denke, mit Deiner ausgewählten Farbe Periklasgrün wirst Du im genannten Bereich von 2500.-Euro bis 3000.-Euro liegen. Mit 2000.-Euro, so denke ich, wirst Du da nicht hinkommen. Ich persönlich finde jedoch eine Komplettlackierung immer besser als eine Folienlösung.

@JaWa Fahrer1983

Ich mache dies nur öffentlich, da sonst so oder so die Frage auftauchen würde "...für was für einen Lack muss man denn bei welchem Modell 10.000.-Euro bezahlen - das gibt es doch gar nicht!". Darüber hinaus habe ich damit kein Problem, da in erster Linie meine Frau, aber auch ich genügend "Selbstvertrauen" haben "müssen", um mit diesem Fahrzeug dann auch in der Öffentlichkeit "aufzutreten". Und mit dem SLS-Zuschlag könntest Du absolut richtig liegen. Und nochmals bzgl. der "Bekanntmachung" der SLS-Besellung - es ist mir seit meiner "Zugehörigkeit" zu MT aufgefallen, dass hier, forenübergreifend und eine AMG-Variante vorausgesetzt, viele Teilnehmer "auf richtig dicke Hose" machen, dann aber, wenn es ins "Eingemachte" geht die "Hosen runter lassen" müssen, da diese Teilnehmer die Fahrzeuge dann doch nur vom "Hörensagen" oder aus den üblichen "Print- und sonstigen Medien" her kennen, oder aber der berühmte "Kumpel" einen hat, da, wie Du es richtig erkannt hast, die tatsächlichen Besitzer, wenn diese überhaupt hier bei MT vertreten sind, sich, was den "Besitzstand" betrifft, eher oder überwiegend zurückhalten.

@motota57

Ja die schönen Mattlacke. Die Kosten ungefähr den gleichen Preis, jedoch sind diese Lacke, auch nach Auskunft von Designo sehr sehr "pflegeintensiv". So darf man hier schon durch die Waschanlage, jedoch ohne Heißwachs etc. und wenn es mal tote Mücken und sonstige, eiweißhaltige "Leichen" auf der Motorhaube gibt, welcher sich bei einer mehrstündigen Fahrt bei entsprechender Außentemperatur bzw. beim Abstellen in der Sonne so richtig schön "reinbrennt", dürfen diese lediglich, am Besten über die Nacht, mit einem feuchten Handtuch "eingeweicht" und anschließend mit einem Microfasertuch abgewischt werden - keinerlei chemische oder sonstige Reiniger sollten verwendet werden. Also ist dieser/sind diese Lacke völlig alltagsuntauglich. Hier würde ich, wenn uns das "Matt" gefallen würde, auf eine Folie zurückgreifen.

Moin hops.25,

käme für Dich denn kein Gebrauchtwagen in Frage? Die gibt es doch in Grün:

Junge Sterne bzw. Gebrauchtwagen über Mercedes

Mein Wagen war damals auch gebraucht und ich habe die Entscheidung vor fast zwei Jahren nie bereut. Sah aus wie absolut neu, ausgestattet mit vielen Extras, die ich zwar nie gekauft hätte (aber so natürlich gern mitgenommen habe), keine Wartezeit und ein sehr guter Preis.

Periklasgrün war neben carneolrot immer meine Lieblingsfarbe. Schade, dass sie aus dem Prg. genommen wurde.

 

Gruß aus dem Norden,

Doggystar (carneolrot)

Edit: Sorry, habe Deinen einen Nebensatz überlesen mit dem daneben gegangenen Gebrauchtwagenkauf.

Themenstarteram 7. Januar 2012 um 22:50

Ja, natürlich. Gebraucht wäre eine Möglichkeit. Ich bin / war auch an einem "Jungen Stern" dran. Der Preis stand aber bis vor wenigen Wochen in keinem sinnvollen Verhältnis zu einem Neufahrzeug und wollte sich nicht bewegen. Gestern ist er aber mal wieder einen Tausender billiger geworden. Mal sehen, ob noch was draus wird. Aber: Auch gebraucht gibt s nur sehr wenige grüne, bei der Ausstattung hat man dann nicht mehr viel Auswahl.

Was mir eher Sorgen macht: Wenn ich einen neuen in Sonderfarbe bestelle, kostet es mich am Anfang mehr. Wenn ich Pech habe, lege ich dann nochmal heftig drauf, wenn ich aus irgendeinem Grund doch (früher) verkaufen muss. Es sieht ja ein wenig so aus, als dass niemand die Farbe will.

Grüße

Uli

Themenstarteram 17. Januar 2012 um 15:12

Hallo Zusammen,

für alle die es interessiert: Nachdem mein Verkäufer in der NL sagte, eine Sonderfarbe ab Werk sei *nicht* möglich, habe ich dies heute noch mit einem Anruf bei Mercedes in Bremen abgesichert. Unmissverständliche Aussage: Sonderfarben sind für die in Bremen gebauten GLK (und zur Zeit wird er nur dort gebaut) nicht möglich. Schluss und aus!

Bleibt also folieren oder sich mit dem offiziellen Angebot zu arrangieren.... Ich werde nun vor der Entscheidung noch versuchen ein Fahrzeug (egal welcher Baureihe) in Alabandingrau zu besichtigen. Weiß jemand wo eines steht?

Viele Grüße

Uli (hops.25)

Hi,

wäre mein nächster Wagen wieder ein GLK geworden (der alte war tenoritgrau) hätte ich die Farbe "perlbeige" genommen, bei uns fährt einer in der Farbe mit innen Designo-Leder corteggia das sieht vor allem bei Sonnenschein mega-goil aus:D, allerdings ist die Kombination wohl weniger fürs Gelände geeignet. Als ich damals (2008) als einer der ersten hier in Köln einen GLK bestellt habe, waren die Verkäufer ganz euphorisch bzgl. der Tatsache endlich einen individuellen Wagen auch für die noch jüngere Klientel anbieten zu können. Auch ich fand und finde den GLK top und hätte mir gewünscht, daß der Hersteller etwas mehr Interesse bzw. Entwicklung in den letzten drei/vier Jahren in sinnvolles Zubehör/Ausstattung investiert hätte. Für einen Wagen mit Preisen um 65-70 tsd EURO sollte man mehr Auswahl erwarten können einschl. der Tatsache, sich individuell und außerhalb der Großserie (Designo) bewegen zu können. Lediglich Brabus bietet ein relativ umfangreiches Zubehör allerdings zu gesalzenen Preisen an, AMG hat am GLK überhaupt kein Interesse (die pusten lieber die neue A-Klasse zu einem Bonsai-Bomber auf :confused:) und versuch mal im Zubehör Felgen oder sonstige Extras zu bekommen, da muß man lange suchen um das richtige zu finden. Wird dem Wagen nicht gerecht hat aber dazu geführt, daß mein neuer keinen Stern mehr als Logo führt, dafür aber das deutlich wertigere Fahrzeug ist und die individuellen Optionen (Lacke, Polster, Zubehör) mehr als ausreichend angeboten werden. Unsere Kölner NL (angeblich eine Europa-NL und sehr groß) hat monatelang noch nicht mal einen GLK im Ausstellungsraum gehabt und wenn, dann Modell "Sparta" mit 4 Rädern, aber ohne Lenkrad - so kann man ein Modell auch pushen:( Trotz aller Kritik, der GLK ist ein zuverlässiges und individuelles Fahrzeug und wenn's schon eine Serienfarbe sein soll/muß dann würde ich das palladiumsilber empfehlen.

 

Der neu betriebende Aufwand bei der A und B-Klasse haben schon auch Berechtigung - diese Baureihen wurden wie Stiefkinder behandelt und waren die Schande für Mercedes-Benz (meine Meinung). Was den GLK betrifft, komme ich auch noch nicht ganz dahinter, was Mercedes da bezweckt, da er, wie die R-Klasse auch, sehr vernachlässigt wird, was solche Innovationen betrifft - jedoch wird die R-Klasse mit Sicherheit in zwei bis drei Jahren eingestellt, der GLK hingegen nicht. Vielleicht veranlassen aber gerade die Verkaufszahlen mit dem bisherigen "Null-Aufwand-Prinzip" Mercedes dazu, nichts daran zu ändern. Denn aus meiner Sicht könnten sie sich auch das Designo Programm mit zwei Wahlmöglichkeiten sparen.

beebymurphy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Sonderfarbe aus dem Mercedes Programm möglich ?