ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Sonax vs. Meguiars vs. Swizol

Sonax vs. Meguiars vs. Swizol

Themenstarteram 8. April 2007 um 17:46

Hallo!

Ich pflege meine Autos schon seit langem mit Sonax und manchmal auch mit dem etwas teurerem Meguiars. Bin mit beiden ganz zufrieden, doch es würde mich trotzdem interessieren, ob es welche gibt die liber Sonax oder Meguiars benutzen.

Hat auch jemand Erfahrung mit Swizol? Ist das Zeug wirklich besser als Sonax oder Meguiars, welche ebenfalls sehr sehr gut sind? Rechtfertigt dies den Preis?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Swizöl ist sowohl vom Glanz als auch von der Standzeit DEUTLICHST besser als Sonax!

Es ist, wenn man die sparsame Verarbeitung betrachtet, auch günstig, das Wachs(die Dose) hält mindestens 10 Autos lang, das Cleaner Fluid auch 7-8!

Aber such doch mal ein paar Beiträge nach unten, da steht schon einiges darüber!

Grüsse,

Armin

Probier doch mal Profi mittel was man ncith im Handel bekommt. Die haben halt keine so Bunte verpackungen mit Wunder versprechen drauf Sondern wirken. Hab da auhc schon alle Marken jahre lang getestet.

> Profimittel benutzen die man nicht im Handel bekommt <

Der ist gut * Muuuuhhhhaaaaaaa *

Ich benutze auch Profimittel, nur die sind eben, wie der Name es schon sagt, für Profies.

Und echte Profies werden ihre Mittel nicht in den normalen Handel bringen.

Der Pizzabäcker, der die allerbeste Pizza in seiner Stadt verkauft , wird auch den Teufel tun, seine Rezept weiterzugeben ;-)

Kopfschüttelnde Grüße

Ed

Mich würde mal ein Vergleich Sonax Xtreme Brillant Wax 1 NanoPro mit Liquid Glass interessieren. Ich kenn nur das Resulat das Sonax und das schaut auf Dunkelblau904 und auf Schwarzblau199 Metallic schon bestechend aus.

Tja.....

solch einen vergleich kann man eigentlich nur machen, indem man ne olle Motorhabe hat und auf diese in eigenen Flächen die einzelnen Mittel aufträgt.

 

So etwas hatte ich mal vor....ne Haube vom Schrott holen und diese mit den Mitteln aus dem Zubehör und dem was ich als Profie bekomme, zu behandeln. Da könnte ich auch gleich die Standzeiten ermitteln.

 

Gruß

Ed

Ja das Stimmt es war der Industrie vorbehalten bisher. Abe rohne Werbung zu machen haben wir von einem Großen Chemie Konsern unter den Marktführern nun die Freigabe es an den Privat bereich zu Verkaufen.

Also nun kann jeder das Kaufen

 

Zitat:

Original geschrieben von Polinator-Ed

> Profimittel benutzen die man nicht im Handel bekommt <

Der ist gut * Muuuuhhhhaaaaaaa *

Ich benutze auch Profimittel, nur die sind eben, wie der Name es schon sagt, für Profies.

Und echte Profies werden ihre Mittel nicht in den normalen Handel bringen.

Der Pizzabäcker, der die allerbeste Pizza in seiner Stadt verkauft , wird auch den Teufel tun, seine Rezept weiterzugeben ;-)

Kopfschüttelnde Grüße

Ed

Und genau das bezweifel ich.

Wenn ein Hersteller ein gutes Produkt hat was er den Profis zukommen lies und auf einmal meint, auch den öffentlichen Markt mit der gleichen Qualität zu beliefern, scheint es mit der Profiqualität nicht mehr weit her zu sein.

Kann es u.U. sein das die Profis von dem Produkt wech sind und er diese deswegen nun dem offenen Markt überlässt ?

 

Ein Profi verarbeitet gerne Sachen an die nur er und nicht die Öffentlichkeit kommt.

Nein das ist eben ncith so.

Der Hesteller hat gar kein Intresse am Prvat Kunden Markt. Aber da mein Chef den Obersten Chef dieses Konzern gut kennt gab er uns die erlabnis dazu.

Es heist doch nicht gleich das die sachen schlecht sind nur weil man Sie auch den Privat Leuten zum Kauf Anbietet.

3M ist einer der besten auf dem Markt. Und einige Hersteller nehmen dies aus dem Program um Sie gegen unsere zu ersetzen.

Also wenn unser Hersteller, wo > mein Meister < unsere Polituren und Versiegelungen, die er selber entwickelt hat und zusammenmischen lässt, auf einmal meint, diese auch der breiten Masse anzubieten, würden wir mit diesem mächtig Schlitten fahren.

Derzeit sind wir mal gerade drei Betriebe in ganz Deutschland die > Meisters < Politur und Versiegelung verarbeiten.

 

Gruß

Ed

ja man muß klein Anfangen.

Aber wenn man ein Großer Konzern ist macht das nichts da ist der Privat Markt ein kleiner Fisch. Aber das heist nciht das es schlechte sachen sind im gegenteil.

Du bekommst das ja auch nicht an jeder Ecke sondern nur bei uns.

 

Gute Autos kann ja heute auch jeder Kaufen.

Das hat nicht im geringsten was mit klein anfangen zu tun.

Wir sind halt drei kleine Familienbetriebe die ihre Sachen nicht an Jederman verkaufen.

Aber wir bieten gerne unsere Arbeit mit > unseren < Mitteln an ;-)

 

Und nun habe ich keine Lust mehr mich mit dir dadrüber auseinander zu setzten.

Soll sich der geneigte User, der das hier liest, sein eigenes Urteil bilden.

Gruß

Ed

Zitat:

Original geschrieben von Flowmaxx

Probier doch mal Profi mittel was man ncith im Handel bekommt.

Meinst Du z.B. solche Produkte wie z.B. die von 3M, Normfest, Würth, INNOTEC etc. ?

Ich habe in letzter Zeit recht gute Ergebnisse mit den Innotec Produkten erzielt, und diese Produkte sind auch nicht im "normalen" Handel erhältlich und es handelt sich dabei um Werkstatt bzw. Industrieprodukte die ich als sehr hochwertig und empfehlenswert betrachte.

Evtl. sind Dir ja als Kenner der Branche diese Produkte auch schon bekannt, und ich bin gespannt wie Du darüber urteilst....

Mir kommt es so vor, als wären Deine Produkte das Maß aller Dinge, oder irre ich mich ?

Möglich das die Produkte nicht schlecht sind, aber das sind andere Produkte auch, und ohne einen direkten Vergleich angestellt zu haben sollte man nicht vorschnell Urteilen !

Have a nice Day ! :cool:

Bin Aufbereiter im Berliner Meilenwerk bei "Werkspflege-Pro D".

Verwenden Swizöl-Produkte und verkaufen diese auch.

Wer den Weg nach Berlin findet, oder dort wohnt kann gerne mal vorbeischauen und stauen, oder gleich sein Wagen zum Aufbereiten bei uns lassen. ;-) Wir stellen gerne ein individuelles "Swizöl-Aufbereitungspaket" mit Ihnen zusammen. Es lohnt sich immer, Beratung inkl.

Pro-D Werkspflege

im Meilenwerk-Berlin, gegenüber der Scuderia Ferrari

Benutze "vor" der eigentlichen Swizölbehandlung Speedglaze von Megiuars für Schleifgänge, wenn der Lack "relativ" leichte Kratzer enthält. Ne Spur schwächer wäre Feinschleifpaste(z.b. von Koch-Chemie) und über der von Speedglaze wäre da dann eine Schleifpaste angesiedelt.

MfG

Rüdiger

Deine Antwort
Ähnliche Themen