ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Solider Alltagswagen mit geringem Kostenaufwand - Budget ~ 3000€.

Solider Alltagswagen mit geringem Kostenaufwand - Budget ~ 3000€.

Themenstarteram 1. September 2019 um 16:48

Hey,

undzwar bin ich aktuell auf der Suche nach einem Alltagswagen für meine Frau welche nun zum Ende ihrer Ausbildung ein KFZ für ihre tägliche Fahrt zur Arbeit benötigt.

Für Langstrecke haben wir einen Ford Kuga Diesel somit benötigen wir weder groß Platz noch einen Diesel-Motor für Langstrecke.

Spaß muss der Wagen auch nicht sonderlich machen da wir für den Sommer ein M2C für Freizeitfahrten nutzen.

Im Endeffekt geht es mir darum dass sie einen soliden kostengünstigen Wagen hat um von A nach B zu kommen und ohne dass bei diesem große Reperaturen zu befürchten wären.

Hatte da so an einen 316i Lim., A4 Lim. oder Golf V gedacht, jedoch kenne ich mich was Gebrauchtwagen angeht absolut garnicht aus und wollte euch mal um euren Rat bitten.

Womit wäre man mit diesen Ansprüchen bei einem Budget von 3000€ am besten bedient?

Danke schonmal für eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

BoostArmy.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

@BoostArmy schrieb am 1. September 2019 um 16:48:36 Uhr:

Womit wäre man mit diesen Ansprüchen bei einem Budget von 3000€ am besten bedient?

Ford Mondeo MK3

Wie weit ist denn die Pendelstrecke resp wo geht's lang?

 

Für das Budget würde ich am ehesten im Klein(st)-Kompaktwagen-Segment schauen, käumlich bei den abgeranzten Premiumdingens.

 

Selbst bei den Klein(st)en musst Du sorgfältig auf den Zustand schauen, sonst leidet die Zuverlässigkeit des Geräts.

wenn sie das Auto wirklich nur zum pendeln braucht würde ich auch maximal zum Kompakten (Golf-Klasse) raten besser noch eine oder 2 Nr. Kleiner. Also ein Kleinwagen (Polo-Format) oder ein Kleinstwagen (VW UP!-Größe)

Bei den kleinen findet man auch eher etwas brauchbares für das Budget wie bei den großen Schlitten.

Themenstarteram 1. September 2019 um 17:57

10km wären es bis zur Arbeit also quasi fast vor der Haustüre.

Scheckheftgepflegt etc wäre sowieso Pflicht ????

am 1. September 2019 um 18:06

Bei 3000€ Auto ist zu 90% der Wagen nix mehr mit

Scheckheft gepflegt.

Der Punkt ist auch völlig überbewertet.

Es reicht aus wenn die Wartungen und

Reparaturen mit Rechnungen nachweisbar sind.

Dies ist dazu viel aussagekräftiger als paar

Stempel im Heft.

Ich würde ebenso die Mittelklasse und

Premiummodelle aussen vor lassen,

dafür Klein oder Kompaktwagen präferieren.

Hi,

bei 10km sollte der Motor möglichst klein sein, aber selbst kleine Benziner kommen da nicht auf Temperatur und leiden auf dauer.

Ich würde zu einem Drilling raten ( Toyota Aygo, Citroen C1, Peugeot 107), die sind ziemlich solide und sparsam. Unterhalt ist auch sehr günstig, das schlägt sich allerdings auf die Preise nieder die vergleichsweise hoch sind.

Dennoch sollte sich für 3000€ ein halbwegs gepflegtes Model finden lassen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 1. September 2019 um 18:35

Hatte bisher soetwas in diese Richtung im Blick was ja ziemlich in die Richtung gehen würde die mir ans Herz gelegt wurde.

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Opel Astra 1.8 1. Hand

Erstzulassung: 10/2004

Kilometer: 108.317 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 2.999 €

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Volkswagen Golf V Lim. Tour | 1.Hand | SH | SHZ | ALU

Erstzulassung: 04/2007

Kilometer: 151.849 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 2.990 €

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

BMW 116i*KLIMATRONIK*6GANG*ALU*PDC*2HAND*EURO4*BLACK

Erstzulassung: 07/2008

Kilometer: 182.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 2.900 €

Ist ziemlich schwierig da relevante Informationen raus zu ziehen wenn man da nicht so in der Materie steckt ??

Danke für eure Hilfe!

am 1. September 2019 um 18:40

Beim Astra ist der ZR fällig.

Der Golf ohweh ist der schlimme Kettenfresser,

der 1er hat damit auch seine liebe Not.

Der Golf ist keine Empfehlung, der 1er ebenso

prekär, der Astra mit Wartungstau zu teuer.

Neuer ZR Satz inklusive Wapu muss bei dem Preis

drin sein, neue HU ebenso.

Themenstarteram 1. September 2019 um 18:49

Puuh da habe ich jetzt ehrlich gesagt nur die Hälfte verstanden ??

Dachte immer die alten Markenmodelle seien da deutlich solider gebaut als die anderen Marken.

Was wäre denn auf Golf Niveau aufjedenfall zu empfehlen bei dem Budget ohne groß Stress mit dem Wagen zu haben? :)

Ein wenig Knautschzone hätte ich schon gerne wenn meine Frau mit dem Wagen unterwegs ist zumindest fürs eigene Gewissen ^^

Hatte damals mit meinem Erstwagen einem VW Lupo für 1200€ ziemlich viele Probleme das Wünsche ich meiner Frau nicht gerade.

Die Sache ist dass wir uns im gleichen Zug einen M2 Competition bestellen und vermutlich günstiger fahren wenn wir den M2 nur als Saisonfahrzeug zulassen und den Kompaktwagen dann für meine Frau zur Kurzstrecke spricht Arbeitsweg und Freundesbesuch nutzen.

Habe gehört einige japanische Modelle sollen da Recht zuverlässig sein?

Naja, ein Astra / Focus liegt schon drin, dann aber mit weniger Leistung.

 

Sicherheit gibt's mit neueren Konstruktionen bessere, da bist Du in einem unter 10-jährigen Kleinwagen wie Opel Corsa oder Hyundai i20 mindestens so gut geschützt wie in einem alten Astra. Nur mal daran denken, dass die Fuhre insgesamt altert und mürbe wird.

 

Jüngere Fahrzeuge haben zudem eher noch das halbe Autoleben vor sich, wovon bei guter Pflege die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit profitiert.

 

Die herausgesuchten Angebote sind Bspe, oder? Weil recht weit in Dtl verstreut. Du wirst eher einige anschauen müssen, ab "Prospekt" kauft man in der Preisregion nicht, ist oft schöner Schein.

 

Edit: beim 1er steht übrigens unten, dass die Motorlampe leuchtet, darum ist der im Preis so tief.

Beim Golf V kannst noch nach dem 1.6 mit knapp 100PS schauen, der läuft und ist auch noch echt zu empfehlen

 

Gibt auch noch nen 1.4 mit 75PS, der auch ok ist

Allerdings ist der recht lahm und wenn zu oft versucht wird, das Leistungsmanko mit Wahnsinn auszugleichen, hat die Kopfdichtung bei dem Motor oft das nachsehen

Der Astra ist trotzdem einen Blick wert.

Dieser Motor ist sehr robust und hält bei regelmäßigem Öl- und Zahriemenwechsel ewig. Zahnriemenwechsel, Flüssigkeitswechsel (Öl usw.) und neue HU/AU raushandeln und zuschlagen. Außerdem dürfte der Euro3 haben und nicht Euro4.

Vom Golf würde ich die Finger lassen, der ist zu günstig und siehe auch:

Zitat:

Der Golf ist keine Empfehlung, der 1er ebenso prekär,der Astra mit Wartungstau zu teuer.

Zum BMW kann ich nichts sagen.

Der Golf V mit dem 1.6, 102 PS Benziner kann ich aus eigener Erfahrung auch empfehlen, aber für 3000 € gibts da sicher nichts taugliches. Den würde ich erst ab MJ 2007 kaufen und trotz besserer Rostvorsorge auf Rost achten. Dafür sind min. 5000 € hinzulegen.

Gute Golf V findet man schon für 3,5-4 Mille

Da findet man schon auch schon fast frühe VI

Rost is beim 5er nicht unbedingt sooo dramatisch, leider muss man aber auch schon eher hinsehen, als bei einem Golf IV

Generell war da qualitativ schon nen kleiner Rückschritt

Den IV würde ich vielleicht sogar auch noch in Erwägung ziehen, man findet noch viele Gute, die noch lange nicht am Ende sind

Bevor ich so nen Billig-Golf-V kaufe, würde ich mal im entsprechenden Unterforum schauen.

Auf die Schnelle gefunden und schon vor längerem gelesen:

Rost-Rost-Rost

VW Golf V Rost

Rost am Golf V - Übernahme der Kosten

Da gibts sicher noch mehr Themen zu.

Mit dem MJ 2007 wurde (wie schon geschrieben) die Rostvorsorge verbessert. Mein 2008er ist rostfrei, trotz Naturgarage.

Wer mit offenen Augen über Straßen und Parkplätze geht, wird bei den älteren Modellen oft den Rostbefall sehen, ohne lange zu suchen.

Aber ich gebe Dir Recht, der Golf IV wäre auch eine Überlegung wert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Solider Alltagswagen mit geringem Kostenaufwand - Budget ~ 3000€.