ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Sintra A - X22XE - Er springt warm schlecht und kalt nicht an

Sintra A - X22XE - Er springt warm schlecht und kalt nicht an

Opel Sintra A
Themenstarteram 22. Januar 2020 um 15:01

zur Vorgeschichte, mein nachbar kam mit seim sintra ( Bj.98, 2,2l ), er springt nicht an.

Kurze überprügnung, kein sprit, wir haben die Benzinpumpe getauscht, jetzt ist vorne wieder benzin am Ventil.

Also der Motor springt nicht an. Vorne am Ventil habe ich benzin, ein Zündfunke ist auch da. Aber der bock springt nicht an.

Wenn ich ihn zwangstarte mit Starthilfespray, dann kommte er sehr widerwillig in die gänge. Ist er dann 2-3 Minuten gelaufen, geht alles, dann springt er auch ohne starthilfespray an und nimmt auch mit kurzem ruckeln gas an.

Wenn er aber dann über nacht gestanden hat, geht wieder nix mehr.

Wo soll ich mit der Fehlersuche anfangen ??

( OP COM hab ich zur verfügung )

Vielleicht kann mit hier weitergeholfen werden, da doch 2,2 artverwandt mit omega b fl ist.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Könnte bei den Symptomen nen Temperaturfühler (Ansaugluft- oder Kühlwassertemperaturfühler) sein.

Bei der Kälte brauch der Motor ja mehr Sprit zum starten (fetteres Kraftstoff/Luftverhältnis).

 

Das würde auch dazu passen, das er nach paar Minuten dann normal läuft, da er jetzt mehr oder weniger warm ist und weniger Sprit braucht.

 

Oder Benzindruck ist nicht ausreichend.

 

Am besten mal Fehlerspeicher auslesen

Themenstarteram 22. Januar 2020 um 19:34

Danke für die antwort....

Fehlerspeicher ist leet

Dann mal mit Diagnosegerät die Ist-Werte anzeigen lassen.

Dann siehste ja welche Temperatur er anzeigt beim Starten.

Sollte natürlich bei kaltem Motor ca. so wie die Aussentemperatur sein.

 

Hier bei mir wäre es so 5°C :D

Das ist eher der Motor als Äquivalent zum X20XEV, nur als 2,2L.

(Real der amerikanische Vorläufer vom Y/Z22XE, der dann leicht umkonstruiert/angepasst, als E-Gas Motor, ab Mj.00, im Omega B Verwendung fand)

Seilgas und Doppel-DIS Modul, auch das Zündgeschirr wie beim X20XEV.

(Darum auch den identischen Kopf wie der X20XEV)

Der reale Unterschied ist aber, dass er mit einer -nur diesem Motor- eigenen Motronik und ohne LMM arbeitet und -anstelle des LMM- nur einen Saugrohr-Drucksensor hat. Zudem hat er einen Kühlmittel-Öl Rückkühler/Vorwärmer außen am Motor. (unter dem Saugrohr)

Ich denke auch, daß da der Kühlmittelsensor für das MSTG u.U. auch der Ansauglufttemperatursensor evtl. unplausible Werte ausgeben.

Wenn du was gewechselt hast, oder evtl. auch mal viele Stecker abgezogen hattest, kann es auch zu einer Verwechselung des Steckers vom NWS und der Drosselklappe gekommen sein. Dann springt er schlecht an und nimmt auch kaum Gas an. Kurz, er läuft dann wie ein Sack Nüsse.

Sintra-mstg

Moin

der 2,2 Sintra oder Fronti hat einen X22XE mit einer Motronic 1.5.4.

und

ist der Vorpapa (Motorblock)vom Y22XE mit einer Simtec 71.

der Rest ist Grundverschieden ,aber es ist ein Opel !

Glaskugel- Ansauglufttemperaturgeber

unplausible Daten (ergibt keinen FC)

oder Kühlmitteltemperaurgeber

unplausible Daten (ergibt keinen FC)

Einfach den 2 poligen Stecker vom Ansauglufttemperaturgeberabziehen und

Starten ob er besser anspringt!

gleiche Prüfung kann man auch mit dem Kühlmitteltemperaurgeber machen!

auch der Saugrohrdrucksensor hinten im Ansaugrohr könnte verdreckt sein.

da der Saugrohrdrucksensor an der tiefsten Stelle

des Ansaugrogr sitzt sammelt sich alles da unten!

da der Motor ja keinen LMM hat berechnet das MSTG aus

der Motordrahzahl

dem Drosseklappenwinkel

dem Saugrohrdrucksensor

die "angenommene Luftmasse" für die Einspritzmenge .

mfg

Sintra-2-2-motronic-1-5
X22xe
Themenstarteram 26. Januar 2020 um 14:46

So, wir sind wieder etwas weiter,

Habe heute mal dir rücklaufmenge ausgelitert, in 1 min pumpt er ca. 2l durch. Das sollte eigentlich reichenn.

ABER, das was er sa aus dem Tank pumpt ist eine honiggelbe brühe.

Davon hab ich ein paar spritze in ne Schüssel gegeben, und versucht anzuzünden.

Zündet aber erst nach ca. 20 sekunden.

Gegenprobe mit neuem benzin, zündet sofort und ist eigentlich auch klar und nicht honiggelb.

Also jetzt erstmal Tank leeren,neuen sprit reinen dann schauen wir mal.

Melde mich dann wieder.

Vielleicht mal den Benzinfilter tauschen

Rücklaufmenge stimmt,

Allgemein bei einer 100 Literpumpe in 15 bis 20 Sekunden mindestens 300ml.ohne Luftbläschen!

Wie lange stand den der Sintra in der Ecke wegen dem Honig?

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 12:15

So,

keine Ahnung was da im Tank war, aber nachdem der alte sprit raus war und neues frisches benzin drin, ist er sofort ohne Probleme angesprungen.

Aber ohne das Auslitern der Fördermenge wäre ich da meiner Lebtag nicht drauf gekommen.

Danke nochmal hier an alle im Forum...

mal schauen was als nächstes an der karre passiert. ( mein op com zeigt mir das ABS Steuergerät gar nicht an ... ;) )

War bestimmt Diesel drin :D

Hammer,

eine kleinste Beimengung

von Diesel zu Benzin macht bei alten Motoren nichts aus.

Diesel ist ja Dieselöl und schmiert,

was Benzin nicht macht!

 

nur man darf es nicht Übertreiben,

sonst gibt es Löcher in den Kolben und

man ist nur am Motoren wechseln!

Mfg

@rosi

Also nen halben Liter Diesel in Benzintank wäre gut fürs Kraftstoffsystem?

Hammer,diese Frage kannst Du so nicht klar beantworten!

wenn mal jemand seinen Diesel an der Tanke

mit Benzin falsch getankt hat und man das KS System leert,

gibt es immer einen Rest der normal Entsorgt werden sollte!

eine Quittung bzw die getankte Menge weiß man ja,

den prozentualen Anteil vom Benzin zum Diesel und

den Tankinhalt !

Aber,wenn man viel Fährt und nur da,

kann man den Rest der Falschtanker beimischen zum nachgetankten Benzin und mit Verfeuern.

alte Seilgasmotoren werden da nicht Jammern!

Fronti A oder Manta B sind damit klaglos gefahren und als Nebeneffekt sind die Motoren ruhiger gelaufen,wegen der EV,s .

das Problem ist nur,

wer es immer macht erhöht Automatisch den Anteil vom Diesel,weil Er denkt

mit der vorherigen kleinen Beimischung ist nichts passiert ergo kann ich auch mehr Diesel verteuern und dann hat man ein Loch im Kolben,

Nageln dann Glühzündung!

Selbstfindungsprozeß!

bei neueren Motoren geht so etwas nicht mehr,

Teilweise hat die Motorelektronik sogenannte Schnüffler im System verbaut,die Diesel erkennen!

bei DI Benzinern ist es sowieso Out!

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Sintra A - X22XE - Er springt warm schlecht und kalt nicht an