ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Simson verkauft, nun will Käufer das Geld wieder

Simson verkauft, nun will Käufer das Geld wieder

Themenstarteram 23. August 2019 um 15:03

Hallo, ich habe vor kurzem eine Simson s51 verkauft.Leider gab es dazu keine Papiere aber der Vorbesitzer hat mir versichert das es ein deutsches Moped ist. (Kein Import Modell)

Jetzt kam es zum verkauf, ich sicherte zu das es sich um kein export Modell handelt. Jetzt wollten die neuen Besitzer die Papiere bei der KBA beantragen und bekamen die Auskunft das es sich um ein Export Modell handelt und es keine Papiere dafür gibt. Jetz wollen Sie ihr Geld zurück. Wie soll ich am besten Vorgehen ?

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 24. August 2019 um 17:28

Ich habe den Käufer schon angeboten, einen „neuen“ Rahmen zu kaufen Orginal DDR mit Papieren. Jetzt will dieses für den Umbau mit Rahmen 800 Euro von mir haben.

Mit freundlichen Grüßen

Zitat:

@Drahkke schrieb am 24. August 2019 um 15:39:59 Uhr:

 

Text vom TE nachträglich geändert? :confused:

Nein, der Text war immer schon so. Sorry.

Moorteufelchen

MT-Moderator

Zitat:

@Denny1993 schrieb am 24. August 2019 um 17:28:20 Uhr:

Ich habe den Käufer schon angeboten, einen „neuen“ Rahmen zu kaufen Orginal DDR mit Papieren. Jetzt will dieses für den Umbau mit Rahmen 800 Euro von mir haben.

Mit freundlichen Grüßen

Lass Dich doch auf keine Stressaktionen wegen dem Moped da ein.

Sieh ein daß Du einen Fehler gemacht hast und

Mach den Kauf rückgängig !

So hast dei Riuh und ein gutes Gewissen.

Dann verkaufst das Moped korrekt als Exportmodell oder machst was willst damit. Selber umbauen auf DDR Rahmen oder Schlachten und in Teilen verkaufen.

 

Oder sollte das Problem darin liegen daß Du den Verkaufserlös bereits anderweitig verfrühstückt hast?

Der Käufer möchte doch erstmal auch nur viel mehr Geld. Solange man es hier zulassen kann, wären die zusätzlichen Kosten und vielleicht noch 50 oder 100 € angemessen. Irgendeine spezifische Ausstattung ist da nicht an den Export gebunden, die wenigstens wissen überhaupt was es da für Varianten gab ...

Der Käufer will, so sehe ich das, eine Betriebserlaubnis für das Moped beantragen um ganz korrekt und legal unterwegs zu sein.

Das kriegt er halt nicht für das Exportmodell.

Zumindest nicht ohne erheblichen finanziellen und Zeitlichen Aufwand.

Themenstarteram 25. August 2019 um 21:57

Update: Wir haben uns auf darauf geeinigt das der Käufet 800 Euro bekommt. Das dürfte für einen neuen Rahmen mit Papieren reichen;)

Ich danke euch allen für das rege Schreiben.

Übrigens gekauft hat er es von mir für 1600,- Euro.

1600€, welcher Zustand?

Themenstarteram 25. August 2019 um 22:52

Das Moped war im super Zustand, Vape Zündung, neuer Motor. Tankset neu lackiert .

OK, dann sind 1600 eine gute Basis. Aber wenn du dem Käufer nur 800 zurückgibst, hast du selbst für ein Exportmodell noch gute Kasse gemacht. Mal abgesehen vom Motor und Vape, beides zusammen geben schon fast 800 Euro.

Na, dann passt es Doch!

Alles gut, Danke für die Rückmeldung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Simson verkauft, nun will Käufer das Geld wieder