ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Signum empfehlenswert?

Signum empfehlenswert?

Opel Vectra C

Hallo,

ich suche für meine Eltern ein Opa&Oma Auto.

D.h. das Auto sollte einme geräumige Rückbank für den 3jährigen Enkel und die 1,5jährige Enkelin bieten und einen etwas aber nicht all zu großen Kofferraum.

Die Kinder sollten leicht ins Auto gesetzt werden können. Eigentlich dachte ich an ein höheres Auto aber das muss nicht sein.

Neben den Focus T, Astra H C, Vectra C bin ich auf den Signum gestoßen.

Ist dieser empfehlenswert? Hat der Signum wirklich nur 2 Sitze Hinten?

Welcher autom. Motor (Diesel/Benzin) ist empfehlenswert?

Beste Antwort im Thema

Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Der Oberklassewagen soll dann günstiger in der Steuer sein? Der Signum ist ja im Prinzip ein Oberklassewagen (zumindest ist er in entsprechender Ausstattung nicht weit davon entfernt). 7er? S-Klasse? A8? Die sind "hintendrin" auch nicht größer und welcher Diesel soll da weniger Steuern kosten? 150€ mehr Steuern im Jahr sind ein K.O.-Kriterium, aber dann möchtest du dir einen "alten" Oberklassewagen quasi an's Bein binden? Ich habe das Gefühl, dass du irgendwie nicht weißt, von was du da sprichst. Budget und Unterhalt sind doch scheinbar etwas knapper - dazu passt das überhaupt nicht. Solche Wagen kannst du mit schmalem Geldbeutel nur fahren, wenn du Reparaturen selbst erledigst. Anderenfalls vergiss es lieber gleich. Ich weiß da ziemlich genau, von was ich rede.

Ich glaube, du solltest dich erstmal entscheiden, was genau du haben willst, bevor du ständig neue Threads mit immer anderen Variablen startest.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Ist dieser empfehlenswert?

Ja. Prinzipiell schon.

Hat der Signum wirklich nur 2 Sitze Hinten?

Jein. Zwei Sitze und einen Notsitz in der Mitte.

Welcher autom. Motor (Diesel/Benzin) ist empfehlenswert?

Ohne nähere Informationen ist diese Frage so nicht zu beantworten.

Wieviel PS werden benötigt? Automatik oder Schalter? Diesel oder Benziner? Grüne Plakette ja/nein? Welches Baujahr?

Der Signum ist ideal als Reisewagen für längere Strecken. Für Kurzstrecken und in der Stadt ist er i.O., aber nichts besonderes. Wenn es in erster Linie ums "Kinder-Verstauen" und Stadtfahrten geht, würde ich mir mal den aktuellen Opel Meriva od Ford B-Max ansehen, weil die gegenläufigen Türen extrem praktisch sind, um Kinder ins Auto zu setzen und anzuschnallen. Gleichwertige Alternative sind nur noch Schiebetüren.

Die geschilderte Fahrzeugauswahl lässt darauf schließen, dass diese Alternativen finanziell eher nicht in Frage kommen. Aber solange vom TE kein anständiger Input kommt, gibt es eben auch nur mangelhaften Output.

Der Notsitz ist nur bis zu einer bestimmten Größe und Gewicht zugelassen.

Dafür bieten die Sitze gut Platz für Kindersitze und durch die fürstliche Beinfreiheit kommen die kleinen Passagiere kaum mit ihren dreckigen Kinderfüsschen an die Vordersitze.

Die Frage nach dem Motor braucht mehr input zum Fahrprofil, ich denke aber es klingt nach Benziner. Langstrecke wird wohl nicht mehr von Oma und Opa gefahren.

Automatik mit dem 2.2 direct würde ich empfehlen, das Easytronic vom 1.8er ist nicht wirklich empfehlenswert.

am 21. April 2015 um 19:13

ich hatte den signum 3l diesel mit der kompletten vollausstattung und war extrem zufrieden. mal von der leistung abgesehen (der 2,2 diesel mit 125ps hätte auch voll und ganz gereicht) war es ein extrem schönes fahren und mein sohn (damals 2j.alt) hatte mit seinem kindersitz genug platz (ein zweiter hätte auch problemlos reingepasst!). außerdem gibt es ausziebare sonnenschutzrollos in den hinteren türen. die sitze vorn waren für mich besonders gut da ich unter ständigen rückenschmerzen leide und auch bei sehr langen fahrten völlig endspannt ausgestiegen bin! gut fand / finde ich auch die verstellbare rücksitzbank! damit konnte man den kofferraum bei bedarf prima vergrößern bzw den kindern hinten sehr viel beinfreiheit bieten. in der preisklasse ist der signum mit sicherheit ein auto das extrem viel bietet und freude mcht. kurz und gut war und ist es mein lieblingsauto und hätten wir jetzt nicht 2 große hunde dann stünde schon lange ein neuer vor der haustür (wobei wir grade dabei sind ein neues auto anzuschaffen und die entscheidung zwischen signum und vectra c kombi ist noch nicht endgütig gefallen :-) :-) )

Hallo,

sollte ein Diesel Automatik sein und ja, bitte mit grüner Plakette!

Mindestens 150 PS, aber mehr muss auch nicht unbedingt sein.

Gefahren werden ca. 15 bis 20tkm im Jahr

Bei Kurzstrecke sollte man vom Diesel mit DPF absehen, es sei denn die Großeltern achten penibel auf die Regenerationszyklen.

Werden pro durschnittlich Strecke mehr als 15-20km gefahren kann der Diesel interessant sein.

Beim Automatikgetriebe wie immer auf sauberes und ruckfreies schalten achten und nach dem Ölwechsel erkundigen.

Die sonstigen Schwachstellen vom 1.9er mit 150PS sind ka bekannt (Drallklappen, Lima, AGR-Ventil).

Ansonsten bekommt man viel Auto fürs Geld.

Der 3.0 Diesel schlägt bei den Steuern ordentlich rein, dafür sind gut ausgestattete Fahrzeug vergleichsweise günstig.

Welcher Diesel Automatik ist denn der zuverlässigere???

Kann man so nicht sagen, die haben beide in ähnlicher Weise so ihre Wehwehchen. Außer dass man beim 3.0 zwingend Zweitaktöl beimischen sollte wegen der Einspritzpumpe. Prinzipiell können beide schnurren wie ein Kätzchen oder zum Groschengrab werden. Der 3.0 ist halt im Unterhalt teurer, dafür rein vom Fahrkomfort her der deutlich harmonischere Antrieb.

Wenn 3l, dann den neuen mit 184 PS!

Der 3L ist viel zu teuer im Unterhalt. Ist der aber im Kaufpreis günstiger?

Zitat:

@yof schrieb am 23. April 2015 um 17:13:36 Uhr:

Der 3L ist viel zu teuer im Unterhalt. Ist der aber im Kaufpreis günstiger?

Nein, nicht wirklich, zumindest nicht absulut gesehen.. Aber dafür sind diese Fahrzeuge i.d.R. sehr gut ausgestattet und in Ralation zum Neupreis schon attraktiver. Und wirklich günstig in der Versicherungseinstufung ist der Signum 1,9 DTH auch nicht. Ihr solltet mal mit der Versicherung klären, wie hoch die Kosten tatsächlich wären. Steuer ist für den 3l natürlich höher.

Moin,

in dieser Tabelle bis nach unten scrollen, dort findet man die ungefähre Typklassen-Einstufung beider Motoren im Signum. Ungefähr weil diese sich jährlich ändern! Für genaue Angaben bitte den eigenen Versicherer fragen!

 

Gruß

Andre

Ich habe geschrieben, dass er teurer im Unterhalt ist, als der 1.9 und nicht, dass er viel zu teuer ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen