ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Signum 2.8 T, BJ 2005, 230 PS, AT, wellenförmige Beschleunigung

Signum 2.8 T, BJ 2005, 230 PS, AT, wellenförmige Beschleunigung

Opel Signum Z-C/S

Hallo zusammen

Bei beinem Signum habe ich etwas festgestellt, was mir nicht so recht passen will. Wenn ich auf der Autobahn im 6. Gang unterwegs bin, am Besten noch an einer Steigung, und ich nach erfolgter Verlangsamung auf ca. 80 - 90 km/h runter (immer diese Schleicher) wieder beschleunigen muss, stelle ich manchmal zwischen 100 - 120 km/h (alles im 6. Gang) eine wellenförmige Kraftentfaltung fest. Das heisst er zieht, dann zieht er wieder nicht, dann zieht er..., das Ganze geht bis knapp unter 130 km/h, dann hört es plötzlich auf. Es tritt wie erwähnt nicht immer auf, ausserdem kommt es nur vor, wenn man das Pedal vollständig oder zumindest zu ungefähr 3/4 durchdrückt. Bisher habe ich es in den anderen Gängen noch nie festgestellt, allerdings lassen es die heutigen Verkehrsverhältnisse und Tempolimits selten zu, in den Gängen 1 - 5 Vollgas zu geben. Was könnte das sein? Turbo? AT? Was harmloseres? Werde das auch mal noch meinem FOH schildern, vermutlich wird jedoch der Vorführeffekt bei der fälligen Probefahrt einsetzen und das Problem wird sich nicht zeigen.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Servus,

Wie immer: Fehlerspeicher leer?

Hab da glaube mal was von einem Wastegate-feder-dings gelesen, dass locker wird...

ich werf mich mal kurz in die Suche, wenn ich den Thread wieder finde schreib ichs dir

Edit: gib in die Suche "Leistungskurve 2.8 v6 turbo"

Dort wird auf die Wastegatedose hingewiesen!

Lg

Fehlerspeicher konnte ich noch nicht auslesen, wird dann mein FOH machen. Allerdings sollte ja die am Armaturenbrett ein lämpchen länger brennen bleiben beim einschalten der Zündung, das ist nicht der Fall. Mag mich zumindest erinnern, dass dies beim letzten gespeicherten Fehler so war.

Die Suche habe ich mit den von dir empfohlenen Stichwörtern durchgeführt. Jedoch scheinen die Probleme, die da beschrieben werden, nicht wirklich mit meinem übereinzustimmen.

von der Beschreibung her würde ich sagen: Ladedruckregelventil - also nix schlimmes. Kostest nicht die Welt und kann man selber in 5 Minuten tauschen.

Das Teil wird irgendwann altersschwach und setzt die Steuerbefehle nicht mehr richtig um, das Steuergerät regelt gegen usw. Am Anfang dieses wellenförmige Beschleunigen, vor allem in dem Bereich wo der Ladedruck am höchsten ist. Irgendwann geht er dann in den Notlauf und setzt den Fehlercode für Ladedruckabweichung.

Ah, und wo wäre das besagte Teil? Meinst du ich schaffe das als kompletter Laie? Könnte mir allenfalls jemand die Teilenummer geben, damit ich im Internet auf Suche gehen kann? Nicht, dass ich das falsche Teil beschaffe.

Teilenummern: Vectra 0851742 (GM 55558983)

sitzt vorne vorm Turbo, gehen 3 Unterdruckschläuche hin. Die kann man einfach abziehen und das Teil selber ist nur mit so nem Kunststoffclip befestigt. Bin selber Laie und lass sonst alles in der Werkstatt machen, aber das bekomm sogar ich hin :)

http://www.autoteile-teufel.de/.../?categoryId=5207&vehicleId=20108

Danke. Das von dir verlinkte Teil ist für die NET Variante, also die mit 250 PS. Ich habe aber den NEL Motor, also 230 PS. Gibt es da einen Unterschied?

Ne, das Ventil ist überall das gleiche, wird auch noch im insignia bei den 2.8ern eingesetzt.

Danke. Am Montag muss der Wagen sowieso noch zum FOH wegen 2 anderen Reparaturen. Dann wird er auch mal schauen, ob Fehler hinterlegt sind.

Am Anfang sind keine Codes hinterlegt weil die Abweichung noch nicht so groß ist. Später dann ladedruckabweichung positiv - was bedeutet das zu wenig LD da war. Da hat das Ventil dann den ganzen LD auf die wastegatedose gegeben anstatt ihn in ansaugrohr abzuleiten.

am 9. November 2014 um 11:38

Fehler inzwischen behoben?

Nö, wie gesagt, am Montag geht das Auto erst mal zum FOH. Mal schauen, was die so sagen. Dann werde ich je nach Resultat das Ventil tauschen oder nicht.

am 9. November 2014 um 15:49

Achso, sry nicht auf das Datum geschaut. Eventuell auch das Gaspedalpotentiometer?

Hach wie ich das liebe. Ich zum FOH:" Wenn ich niedertourig hochbeschleunige und dabei ordentlich aufs Gas drücke, beschleunigt der Wagen manchmal wellenförmig". Antwort des FOH: "Ist ein Fehler gespeichert, wenn nicht ist da nichts". Ich: "Ich habe mich erkundigt, könnte es das Ladedruckregelventil (ich kürzes es mal LDRV ab) sein?". Antwort FOH: "Nein, wenn die MKL nicht leuchtet, ist mit dem LDRV sicher alles in Ordnung". Ich: "Aber was könnte es sonst sein, irgenwie macht das doch Sinn, denn die wellenförmige Beschleunigung tritt genau da auf, wo der Turbo zu arbeiten beginnt". Antwort FOH: "Ich mache mir Sorgen, wenn Sie so niedertourig beschleunigen, machen Sie womöglich den Turbo kaputt, wir hatten da schon mal einen Motorschaden". Ich nehme es achselzuckend zur Kenntnis und beauftrage den FOH, mir doch mal abzuklären, was er denn für den Wechsel des LDRV verlangen würde. Wir gehen zum Auto, ich zeige ihm im Motorraum eine Stelle, wo eine ölige Flüssigkeit austritt (nicht schlimm, aber es sollte nicht sein). Bemerkung FOH: "Sehen Sie, das ist genau diese niedertourige Fahrerei". WTF, was sollte denn das? By the way, der Typ, der das alles (besser) weiss, ist nur ein Büromitarbeiter. Aber irgendwie bin ich ja selber schuld, wieso nur gehe ich immer wieder dahin und erwarte ernsthaft, dass man mich ernst nimmt ;) Wieso zahle ich eigentlich nicht von anfang an die Rechnung und verzichte grad auf die Reparatur, das ist ja schliesslich das einzige, was den FOH wirklich interessiert :D

das mit dem LDRV ist eben recht selten bei nicht gechippten Motoren. Bei mir ging das über mehrere Wochen bis dann mal die MKL kam. Zwischendurch ist er sogar in den Notlauf gegangen ohne das die MKL anging. (damals war noch ne EDS Phase drauf) Nach der Abstimmung beim Buchner wurde es dann immer schlimmer und auf der Heimfahrt aus dem Urlaub, als ich mich schon wieder auf die deutschen Autobahnen gefreut hatte, ging er dann beim leichtesten Beschleunigen in den Notlauf. Da durfte ich dann die BAB mit Tempomat 120 genießen :(

LDRV getauscht und fertig, danach lief die Mühle wieder. Bei meinen Recherchen hatte ich in diversen Saab-Foren gelesen, dass die das Ventil im Abstand von wenigen Monaten tauschen, weil es so schnell den Geist aufgibt wenns da vorne etwas heißer und druckvoller zugeht. ;)

Und warum der Motor nicht mit niedertourigem Fahren klarkommen soll, erschließt sich mir auch nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Signum 2.8 T, BJ 2005, 230 PS, AT, wellenförmige Beschleunigung