ForumPassat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Sharan, Galaxi, Alhambra Scheibenwischermotor usw.

Sharan, Galaxi, Alhambra Scheibenwischermotor usw.

Themenstarteram 17. September 2007 um 11:17

Hallo Leute! Mein Alhambra 1,9 TDI hat nun mittlerweile 250.000 km runter! Bevor ich den Wagen 98 kaufte informierte ich mich über die Schwächen! Alles ist eingetreten und trotzdem war ich mit dem Ding einigermassen zufrieden! Das übelste an dem Auto ist wohl der Scheibenwischermotor! Zuletzt musste ich manchmal anhalten und den Scheibenwischer mit der Hand wieder anfahren Generell lief er zu langsam und war zu schwach! Ich demontierte das Ding völlig und untersuchte diesen Scheibenwischermotor! Oha, was da zum Vorschein kam, Tiere in der Elektronik und offensichtlich war diese nass geworden! Die Nässe hat aber der Elektronik dank einer Schutzgummierung nichts ausgemacht! Die Nässe kam daher, weil 2,5 Ltr.Dreck hinter dem rauszunehmenden Kunsstoffteil auf einem Blech lag, so dass dort Wasser konserviert wurde! Mir ist am S- Motor zuerst aufgefallen, dass der Kollekor an einigen Stellen ziemlich schwarz war! Ansonsten waren die Bürsten ok und die Windungen ohne Brandspuren, also ohne Kurzschlussspuren! Ich reinigte den Kollektor mit feinem Schmirgel - Polierpapier, baute alles wieder zusammen, aber shit, der Motor blieb wieder stehen! Also noch mal von vorne, alles ausgebaut, geöffnet und an allen Teilen gewackelt und untersucht! Ich fand den Fehler! Die Windungsdrähte sind an dem Kollektor angepresst, nicht gelötet und zwar so, dass diese sich im Querschnitt arg verflachten! An drei Stellen konnte ich mit nur sehr leichtem Druck die Windungen abhebeln! ich denke, die waren schon ab und lehnten durch eigenen Druck an dem Kollektor. Die Reparatur war dann einfach, wenn mans kann, ich habs dann gelernt! Also folgenden Tip: Die Enden der Drähte habe ich mit einem sehr feinem und dünnem Schleifstein (an einer biegsamen Welle verbunden mit einer Bohrmaschine) gereinig und dabei so wenig wie möglich Material abgetragen! Dann habe ich mir einen 60W Lötkolben besorgt, die Verbindungsstellen Kollektor Windungsdraht heiss gemacht und anschließend Lötzinn mit Lötwsser drauf! Nun funktionier das Ding wieder, hat sogar soviel Kraft, dass er in der langsamen Stufe und bei trockener (sauberer) Scheibe nicht stehen bleibt! Zwischenzeitlich hatte ich mir noch einen anderen Motor gekauft, für 50 Euro! Der war natürlich auch von vorn herein kaputt und hatte das gleiche Problem! An den gleichen drei Stellen waren dieWindungsdrähte vom Kollektor unterbrochen, wie bei dem originalen Motor. Bei diesem Motor werde ich aber alle 12 Windungsverbindungen überlöten, da ich das Gefühl habe dass durch das Pressen der Verbindung und durch Materialabbau im Laufe der Zeit der Widerstand der Verbindungen so groß geworden ist, dass sich die Kraft von dem Motor arg verringert!

Im Übrigen zum Rest des Autos: vorsicht mit dem Kunsstoff! Alles bricht, selbst sogar die Halterung vom Diesekfilter! Mein Filter hängt nun an der Halterung mit kabelbinder! Die Kunsstoffverblendung von allen Lautsprechern in der Tür sind rausgebröselt, nur die Sitze sind noch ohne Bruchstellen, weil ich ausschließlich am Metall die Sitze anfasse (dritte Sitzreihe). Das Problem vom langamen Motor ohne Zugkraft kenne ich auch! Das liegt am Luftmengenmesser! Wie oft hat meine Karre unterwegs auf Notlauf geschaltet und das mit Wohnwagen am Berg! Da überholten einem sogar die LKW's im Eiltempo. Dann hiess es auf einer waagerechten Ebene, Motor aus zum reseten, einschalten und schon gings weiter, aber immer sehr vorsichtig Gas geben! Mein Luftmengenmesser ist jetzt 4 jahre alt und funktioniert nun sehr gut, endlich! Das schärfste was mir passiert ist war ein Bruch in einem ganz kurzem Überdruckschlauch vom Turbo (vorn links unter dem Kühler)! Die Karre qualmte und zischte auf der Rückfahrt einer reise wie sonst was, war mir das peinlich! Ich habe mit Tape versucht das zu zu beheben, aber es funktionierte nur 10 Minuten! Ein Stück überdruckschlauch, 90° Winkel, ca 5 - 6 cm lang kostete 50 €, der Wischermotor sollte auch über 300 € kosten! was ist denn da so teuer, etwa die parfümierten Verkäufer die einen bedienen? Nee, lasst mal, mir reichts! ich habe den Wagen sehr gerne gefahren, hat einen wunderbaren Gradeauslauf gehabt! Bei 180 hat man das Gefühl gehabt, dass er durchaus noch mal 50 km zulegen könnte! Aber die Herren im Flanell, die so tun, als ob sie Generaldirektoren wären und eh nur Ersatzteile verkaufen, nee, die bezahle ich nicht mit (sorry, warwohl etwas daneben)! Ein einfacher Wischermotor im Wert einer Waschmaschine, VW hat wohl die Bedeutung von VW vergessen! Und kommt mir keiner mit Fertigungskosten und besonders die Lohnkosten dabei! Es wird eh alles fast vollautomatisch produziert (auch die herrlichen Pressuren am Kollektor, lach)! Da fallen die Lohnkosten pro Stück nur gering ins Gewicht! Ich kaufe mir wieder ein VW, wenn VW wieder Volkwagen geworden ist! Wie wärs, Aldi übernimmt den Verkauf von Volkswagen? Ich glaube die VW - Welt käme in Ordnung und der Wert der Aktie hätte dann einen realistischen Wert von 120 €, so aber nach meiner Meinung nicht! Ach noch was, gibt es eigentlich das 1 ltr. Auto noch und wird der Phaeton noch produziert? Wollte nicht der Härr Piäch das Zweimann - Einliter - Auto als Dienstfahrzeug benutzen und den Phaeton privat? Außerdem wirken die Autohäuser mittlerweile viel moderner als wie die Autos selbst! Ich bewundere immer die Architektur der Autohäuser und übersehe die Autos von VW usw. Ich fahre jetzt erstmal Mondeo Turnier, mal sehn, wie zuverlässig der ist! Das alte Modell im August 07 mit Vollausstattung war nicht wesentlich teurer als wie ein VW - Golf mit mittlerer Ausstattung! Zugegeben, den habe ich deswegen so günstig bekommen, weil ein Autohaus zu machte und noch viele Fahrzeuge vom alten Modell auf Lager waren! Das habe ich genutzt und jetzt warte ich mal ab, wie VW sich entwickelt! Meine Frau ist auch auf Toyota umgestiegen und mein Sohn fährt Honda Civic Sport! Wir waren alle mal VW - Freaks, sind es immer noch, aber kaufen werden wir erst mal keinen!

Noch was: ich bin mit einem VW noch nie hängen geblieben! Die Fehler die auftauchten waren immer so, dass ich stets bis nach Hause kam. Der Motor vom Alhambra / Sharan verbraucht immer noch, wie am Anfang 1/4 Ltr. Öl auf 5000 km! Wenn man das Öl ein ganz klein wenig über den Strich einfüllen lässt (ca. 1mm), dann reichts für 10.000 km ohne Öl nachzukippen (Ölstand 1/2 zw. den Strichen am Stab)! Danach machte ich immer Ölwechsel! Und schalten sollte man mit zwei Fingern, dann ist die Schaltung nach 250.000 km nicht so schlapprig, so wie das oftmals beschrieben wird! Evtl. ist zu empfehlen eine Schraube / Bolzen für die Motoraufhägung mitzunehmen und zwar die, die für die Gegenkraft des Antriebes (unter dem Motor) zuständig ist! Die ist mir schon 3 mal gebrochen, ohne dass ein Wohnwagen dran war! Einmal mußte ich die Schraube von dem Aluträger rausbohren, einmal ist sie so mit ein wenig Mühe herraus gegangen und das letzte mal habe ich einen neuen Träger samt Schraube gekauft! Der war sogar mit 60,00 € recht preiswert!

1 Antworten
Themenstarteram 17. September 2007 um 13:13

Zitat:

Original geschrieben von Herbert E.

Hallo Leute! Mein Alhambra 1,9 TDI hat nun mittlerweile 250.000 km runter! Bevor ich den Wagen 98 kaufte informierte ich mich über die Schwächen! Alles ist eingetreten und trotzdem war ich mit dem Ding einigermassen zufrieden! Das übelste an dem Auto ist wohl der Scheibenwischermotor! Zuletzt musste ich manchmal anhalten und den Scheibenwischer mit der Hand wieder anfahren Generell lief er zu langsam und war zu schwach! Ich demontierte das Ding völlig und untersuchte diesen Scheibenwischermotor! Oha, was da zum Vorschein kam, Tiere in der Elektronik und offensichtlich war diese nass geworden! Die Nässe hat aber der Elektronik dank einer Schutzgummierung nichts ausgemacht! Die Nässe kam daher, weil 2,5 Ltr.Dreck hinter dem rauszunehmenden Kunsstoffteil auf einem Blech lag, so dass dort Wasser konserviert wurde! Mir ist am S- Motor zuerst aufgefallen, dass der Kollekor an einigen Stellen ziemlich schwarz war! Ansonsten waren die Bürsten ok und die Windungen ohne Brandspuren, also ohne Kurzschlussspuren! Ich reinigte den Kollektor mit feinem Schmirgel - Polierpapier, baute alles wieder zusammen, aber shit, der Motor blieb wieder stehen! Also noch mal von vorne, alles ausgebaut, geöffnet und an allen Teilen gewackelt und untersucht! Ich fand den Fehler! Die Windungsdrähte sind an dem Kollektor angepresst, nicht gelötet und zwar so, dass diese sich im Querschnitt arg verflachten! An drei Stellen konnte ich mit nur sehr leichtem Druck die Windungen abhebeln! ich denke, die waren schon ab und lehnten durch eigenen Druck an dem Kollektor. Die Reparatur war dann einfach, wenn mans kann, ich habs dann gelernt! Also folgenden Tip: Die Enden der Drähte habe ich mit einem sehr feinem und dünnem Schleifstein (an einer biegsamen Welle verbunden mit einer Bohrmaschine) gereinig und dabei so wenig wie möglich Material abgetragen! Dann habe ich mir einen 60W Lötkolben besorgt, die Verbindungsstellen Kollektor Windungsdraht heiss gemacht und anschließend Lötzinn mit Lötwsser drauf! Nun funktionier das Ding wieder, hat sogar soviel Kraft, dass er in der langsamen Stufe und bei trockener (sauberer) Scheibe nicht stehen bleibt! Zwischenzeitlich hatte ich mir noch einen anderen Motor gekauft, für 50 Euro! Der war natürlich auch von vorn herein kaputt und hatte das gleiche Problem! An den gleichen drei Stellen waren dieWindungsdrähte vom Kollektor unterbrochen, wie bei dem originalen Motor. Bei diesem Motor werde ich aber alle 12 Windungsverbindungen überlöten, da ich das Gefühl habe dass durch das Pressen der Verbindung und durch Materialabbau im Laufe der Zeit der Widerstand der Verbindungen so groß geworden ist, dass sich die Kraft von dem Motor arg verringert!

Im Übrigen zum Rest des Autos: vorsicht mit dem Kunsstoff! Alles bricht, selbst sogar die Halterung vom Dieselfilter! Mein Filter hängt nun an der Halterung mit Kabelbinder! Die Kunsstoffverblendung von allen Lautsprechern in den Türen sind rausgebröselt, nur die Sitze sind noch ohne Bruchstellen, weil ich ausschließlich am Metall die Sitze anfasse (dritte Sitzreihe). Das Problem vom langamen Motor ohne Zugkraft kenne ich auch! Das liegt am Luftmengenmesser! Wie oft hat meine Karre unterwegs auf Notlauf geschaltet und das mit Wohnwagen am Berg! Da überholten einem sogar die LKW's im Eiltempo. Dann hiess es auf einer waagerechten Ebene, Motor aus zum reseten, einschalten und schon gings weiter, aber immer sehr vorsichtig Gas geben! Mein Luftmengenmesser ist jetzt 4 jahre alt und funktioniert nun sehr gut, endlich! Das Unangenehmste was mir passierte war ein Bruch in einem ganz kurzem Überdruckschlauch vom Turbo (vorn links unter dem Kühler)! Die Karre qualmte wie eine Dampflock mit Braunkohlebefeuerung aus der GDR und zischte wie ein Jet und das auf einer Rückreise aus Aachen, war mir das peinlich! Ich habe mit Tape versucht das zu zu beheben, aber es funktionierte nur 10 Minuten! Ich klemmte mich hinter LKW's und ließ mich praktisch mitziehen! Auf ebener Autobahn qualmte es kaum noch, nur an Steigungen. Ein Stück überdruckschlauch, 90° Winkel, ca 5 - 6 cm lang kostete ca. 50 €, der Wischermotor sollte auch über 300 € kosten! was ist denn da so teuer, etwa die parfümierten Verkäufer die einen bedienen? Nee, lasst mal, mir reichts! ich habe den Wagen sehr gerne gefahren, hat einen wunderbaren Gradeauslauf gehabt! Bei 180 hat man das Gefühl gehabt, dass er durchaus noch mal 50 km zulegen könnte! Aber die Herren im Flanell, die so tun, als ob sie Generaldirektoren wären und eh nur Ersatzteile verkaufen, nee, die bezahle ich nicht mit (sorry, warwohl etwas daneben)! Ein einfacher Wischermotor im Wert einer Waschmaschine, VW hat wohl die Bedeutung von VW vergessen! Und kommt mir keiner mit Fertigungskosten und besonders die Lohnkosten dabei! Es wird eh alles fast vollautomatisch produziert (auch die herrlichen Pressuren am Kollektor, lach)! Da fallen die Lohnkosten pro Stück nur gering ins Gewicht! Ich kaufe mir wieder ein VW, wenn VW wieder Volkwagen geworden ist! Wie wärs, Aldi übernimmt den Verkauf von Volkswagen? Ich glaube die VW - Welt käme in Ordnung und der Wert der Aktie hätte dann einen realistischen Wert von 120 €, so aber nach meiner Meinung nicht! Ach noch was, gibt es eigentlich das 1 ltr. Auto noch und wird der Phaeton noch produziert? Wollte nicht der Härr Piäch das Zweimann - Einliter - Auto als Dienstfahrzeug benutzen und den Phaeton privat? Die Autohäuser wirken mittlerweile viel moderner als wie die Autos selbst! Ich bewundere immer die Architektur der Autohäuser und übersehe die Autos. Ich fahre jetzt erstmal Mondeo Turnier, mal sehn, wie zuverlässig der ist! Das alte Modell im August 07 mit Vollausstattung war nicht wesentlich teurer als wie ein VW - Golf mit mittlerer Ausstattung! Zugegeben, den habe ich deswegen so günstig bekommen, weil ein Autohaus zu machte und noch viele Fahrzeuge vom alten Modell auf Lager waren! Das habe ich genutzt und jetzt warte ich mal ab, wie VW sich entwickelt! Meine Frau ist auch auf Toyota umgestiegen und mein Sohn fährt Honda Civic Sport! Wir waren alle mal VW - Freaks, sind es immer noch, aber kaufen werden wir erst mal keinen!

Noch was: ich bin mit einem VW noch nie hängen geblieben! Die Fehler die auftauchten waren immer so, dass ich stets bis nach Hause kam. Der Motor vom Alhambra / Sharan verbraucht immer noch, wie am Anfang 1/4 Ltr. Öl auf 5000 km! Wenn man das Öl ein ganz klein wenig über den Strich einfüllen lässt (ca. 1mm), dann reichts für 10.000 km ohne Öl nachzukippen (Ölstand 1/2 zw. den Strichen am Stab)! Danach machte ich immer Ölwechsel! Und schalten sollte man mit zwei Fingern, dann ist die Schaltung nach 250.000 km nicht so schlapprig, so wie das oftmals beschrieben wird! Evtl. ist zu empfehlen eine Schraube / Bolzen für die Motoraufhägung mitzunehmen und zwar die, die für die Gegenkraft des Antriebes (unter dem Motor) zuständig ist! Die ist mir schon 3 mal gebrochen, ohne dass ein Wohnwagen dran war! Einmal mußte ich die Schraube von dem Aluträger rausbohren, einmal ist sie so mit ein wenig Mühe herraus gegangen und das letzte mal habe ich einen neuen Träger samt Schraube gekauft! Der war sogar mit 60,00 € recht preiswert!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Sharan, Galaxi, Alhambra Scheibenwischermotor usw.