ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. SF-Klasse übernehmen vom Vater obwohl der seit 3 Jahren kein Auto auf sich zugelassen hat.

SF-Klasse übernehmen vom Vater obwohl der seit 3 Jahren kein Auto auf sich zugelassen hat.

Themenstarteram 9. November 2017 um 16:02

Hallo Liebe Autogemeinde,

Habe folgende Aufgabe zu lösen :-)

Gegeben:

Vater SF 25 -> hat kein Auto auf sich seit 3 Jahren zugelassen

Ich SF 7 -> auf mein 1.Auto und SF2 auf mein 2.Auto

meine Frau SF5 -> auch kein Auto seit 14 Monaten auf sich zugelassen, wird sich jetzt aber ein Auto zulegen

Gewünscht:

Ich möchte die SF von Vater übernehmen (wir wohl aber nur SF16 da ich mein Führerschein erst 2001 habe)

und falls es geht danach meine SF 7 an die Frau zu übertragen.

Fragen:

1) geht es überhaupt da KFZ - Versicherung seit 3 Jahren nicht mehr auf meinen Vater läuft?

2) Wie ist die Vorgehensweise? Nicht dass ich mein SF auf die Frau übertrage selbst aber von Vater keine SF bekomme.

Vielen Dank voraus für die Tipps

Ähnliche Themen
17 Antworten

Vers. anspechen müsste problemlos gehen, wie schon geschrieben.

Bei meiner Versicherung kann die SF bis zu 7 Jahre lang nach Unterbrechung in Anspruch genommen bzw. übertragen werden (oder ist es so bei allen?).

Vers. ansprechen.

Den Vatter als Versicherungsnehmer belassen, kann die günstigere Variante sein.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 9. November 2017 um 17:00:34 Uhr:

Den Vatter als Versicherungsnehmer belassen, kann die günstigere Variante sein.

Müsste man dann nicht "Fremdfahrer" eintragen lassen? Der günstigere Tarif gilt nur für (Ehe)Partner, nicht für Fremdfahrer wie Kinder/Eltern.

Kannst nur SF 13 übernehmen, da Vertrag 2014 beendet. Man kann ihn auch deiner Frau übertragen, vielleicht hat sie länger den FS

Zitat:

@Kappa13 schrieb am 9. November 2017 um 17:06:03 Uhr:

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 9. November 2017 um 17:00:34 Uhr:

 

Den Vatter als Versicherungsnehmer belassen, kann die günstigere Variante sein.

Müsste man dann nicht "Fremdfahrer" eintragen lassen? Der günstigere Tarif gilt nur für (Ehe)Partner, nicht für Fremdfahrer wie Kinder/Eltern.

Das sollte man rechnen, nicht abschätzen. :)

Zitat:

@celica1992 schrieb am 9. November 2017 um 17:26:09 Uhr:

Kannst nur SF 13 übernehmen, da Vertrag 2014 beendet. Man kann ihn auch deiner Frau übertragen, vielleicht hat sie länger den FS

Warum? Bei meiner HUK24 bleibt der SFR für 7 Jahre auf gleichem Level und sinkt dann schlagartig auf Null.

Klar bleibt der bei SF25, nur wenn der jetzt mir Übertragen wird und ich erst seit 2001 einen FS habe, sinkt er auf SF13, da der Vertrag ja 2014 beendet wurde.

Klingt ziemlich logisch. Danke.

Das logische Vorgehen wäre dann wohl:

Der Vater meldet auf seinen Namen ein Auto an, dann hat er wieder SF 25, wenn er dann nach kurzer Zeit feststellt, dass Autofahren doch nicht mehr so sein Ding ist, meldet er es wieder ab.

Dann solltest Du SF 16 bei Übernahme bekommen. Ich weiß nicht, ob das so geht und ob sich das rechnet, ab einer gewissen SF Klasse tut sich ja nicht mehr soviel, aber eine Überlegung wäre es wert...

...also denke ich hier nur anders? Der SFR kann bei uns jederzeit aufgerufen werden, so wie bei einigen 7 Jahre oder auch 10 Jahre, je nach Versicherung verschieden. Aber eine SFR Übertragung sollte nach einem stillgelegten Vertrag innerhalb von 12 Monaten erfolgen. Danach ist nur wieder die Zulassung auf dem Vater möglich, nicht aber die Abtretung des SFR. Korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege.

Themenstarteram 10. November 2017 um 0:24

Zitat:

Bei meiner Versicherung kann die SF bis zu 7 Jahre lang nach Unterbrechung in Anspruch genommen bzw. übertragen werden (oder ist es so bei allen?).

Vers. ansprechen.

das stimmt schon so wie Du es sagst, aber laut meiner Versicherung soll der Vater für die Übertragung eine KFZ-Versicherung vorweisen die nicht älter als 12 Monate ist

Zitat:

Den Vatter als Versicherungsnehmer belassen, kann die günstigere Variante sein.

kommt leider nicht in Frage, da mein Vater schon 70 ist und wenn der in die Grundsicherung gehen wird/muss darf er kein Auto besitzen auch wenn es nur 5000€ Wert ist und der sein ganzes Leben gearbeitet hat... (ist aber ein anderes Thema was ich hier nicht errörten möchte)

Zitat:

@celica1992 schrieb am 9. November 2017 um 17:26:09 Uhr:

Kannst nur SF 13 übernehmen, da Vertrag 2014 beendet. Man kann ihn auch deiner Frau übertragen, vielleicht hat sie länger den FS

mein Vater hatte bereits 2014 SF30 bzw. das höchst mögliche SF, da er extrem guter Fahrer ist und bisher bisher in seinem Leben kein eigenverschuldeten Unfall hatte.

Zitat:

Das logische Vorgehen wäre dann wohl:

 

Der Vater meldet auf seinen Namen ein Auto an, dann hat er wieder SF 25, wenn er dann nach kurzer Zeit feststellt, dass Autofahren doch nicht mehr so sein Ding ist, meldet er es wieder ab.

Dann solltest Du SF 16 bei Übernahme bekommen. Ich weiß nicht, ob das so geht und ob sich das rechnet, ab einer gewissen SF Klasse tut sich ja nicht mehr soviel, aber eine Überlegung wäre es wert...

also wenn mir nichts anderes einfällt, dann verkaufe ich meinem Vater mein 1. Auto ein 20 Jahre alte Gurke damit der seine Versicherung reaktivieren tut... dennoch scheint mir diese Lösung etwas umständlich zu sein.

Kann ich evtl. meine KFZ-Versicherung für das 1.Auto kündigen und auf den Vater anmelden ohne, dass ich mein Auto an Ihn "verkaufe"?

Halter und Versicherungsnehmer müssen nicht identisch sein. Versicherung kündigen und neue Versicherung (die vom Vater). Brauchst dafür keine Umschreibung des Autos auf den Vater. Und dann schnellstmöglich Versicherung mit SFR übertragen. Musst aber vermutlich erst noch bei Vaters Versicherung bleiben.

Themenstarteram 10. November 2017 um 4:54

alles klar danke werde so mit der Versicherung abklären.

Dabei ist folgendes Problem ( nun wird ganz kompiziert :D )

Das Auto um es hier geht, welches mein Vater fahren tut (und auch weiterhin will) ist auf meinen Bruder angemeldet, der sich diesen August in die USA für paar Jahre abgesetzt hat

Laut der jetzigen Versicherung, die er zum 31.12.2017 gekündigt hat kann er mit dem Wohnsitzt USA kein Versicherungsnehmer für ein in Deutschland bewegtes KFZ sein.

Ob es möglich ist Bruder als mit dem Wohnsitz USA als Halter zu belassen und meinen Vater als neuen Versicherungsnehmer einzutragen:confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. SF-Klasse übernehmen vom Vater obwohl der seit 3 Jahren kein Auto auf sich zugelassen hat.