ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Seltsames Geräusch nach Wechsel der Servopumpe

Seltsames Geräusch nach Wechsel der Servopumpe

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 23. Mai 2021 um 9:51

Hallo zusammen,

aufgrund eines Defektes musste ich die Servopumpe in meinem CLK 320 (208, BJ.1999) wechseln lassen. Also bestellte ich eine passende Pumpe (Meyle) im Netz und habe diese einbauen lassen.

Seitdem höre ich ein sehr seltsames Geräusch im Motorraum. Dieses tritt immer erst nach einigen Minuten (ca. 10 km) auf und ist wirklich sehr schlecht zu beschreiben. Es hört sich zwar nicht

dramatisch an, aber nervt mit der Zeit. Ich würde es als "hochtourendes Brummen" (vielleicht auch HEULEN) bezeichnen.

Extrem ist es zu hören, wenn ich dezent anfahre oder bspw. wenn man das Auto bei ca. 50-60 km/h (ohne Gas) ausrollen lässt. Also eher im geringeren Drehzahlbereich. Sobald ich stärker Gas gebe, ist das Geräusch kaum bzw. gar nicht mehr zu hören.

Mein Mechaniker hat keine logische, für mich zufriedenstellende, Erklärung. Kennt jemand dieses Problem und kann mir einen Lösungsansatz liefern?

Über ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

 

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

Was ist denn die für dich nicht logische und nicht zufriedenstellende Erklärung deines Mechanikers? Bevor du mal so schaust was noch alles tagelang philosophisch ins Land geträllert wird solltest du das jetzt mal sagen. Kann ja sein das es für den Rest der Welt logisch ist... :-).

"Über ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar".

Akustische Ereignisse allgemeinverständlich zu beschreiben ist

tatsächlich nicht immer einfach, damit wir eine Idee bekommen

in welche Richtung es geht, stell' ein Soundfile (Handyvideo)

hier ein... :)

 

mike.

Zitat:

@missi1976 schrieb am 23. Mai 2021 um 09:51:51 Uhr:

Hallo zusammen,

aufgrund eines Defektes musste ich die Servopumpe in meinem CLK 320 (208, BJ.1999) wechseln lassen. Also bestellte ich eine passende Pumpe (Meyle) im Netz und habe diese einbauen lassen.

Seitdem höre ich ein sehr seltsames Geräusch im Motorraum. Dieses tritt immer erst nach einigen Minuten (ca. 10 km) auf und ist wirklich sehr schlecht zu beschreiben. Es hört sich zwar nicht

dramatisch an, aber nervt mit der Zeit. Ich würde es als "hochtourendes Brummen" (vielleicht auch HEULEN) bezeichnen.

Extrem ist es zu hören, wenn ich dezent anfahre oder bspw. wenn man das Auto bei ca. 50-60 km/h (ohne Gas) ausrollen lässt. Also eher im geringeren Drehzahlbereich. Sobald ich stärker Gas gebe, ist das Geräusch kaum bzw. gar nicht mehr zu hören.

Mein Mechaniker hat keine logische, für mich zufriedenstellende, Erklärung. Kennt jemand dieses Problem und kann mir einen Lösungsansatz liefern?

Über ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

Die Erklärung des Mechanikers würde mich auch interessieren. Scheinbar zweifelst du die auch an?

Ansonsten wieder hin, ggf. mal Riemen runter nehmen und schauen/hören ob sich im Leerlauf geräuschlich was ändert.

Themenstarteram 24. Mai 2021 um 9:46

Vielen Dank für die ersten Ansätze. Zunächst mal an Philosoph @MXD

Zitat:

@MxD schrieb am 23. Mai 2021 um 10:48:51 Uhr:

Was ist denn die für dich nicht logische und nicht zufriedenstellende Erklärung deines Mechanikers? Bevor du mal so schaust was noch alles tagelang philosophisch ins Land geträllert wird solltest du das jetzt mal sagen. Kann ja sein das es für den Rest der Welt logisch ist... :-).

Wenn ich ein neues Ersatzteil kaufe, dieses einbauen lasse und es anschließend derartige Geräusche verursacht, und der Mechaniker meines Vertrauens sagt, dass er nichts machen kann, ist das für mich nicht zufriedenstellend. Und wenn er dann sagt, dass "es sein kann" (Druckverhältnisse, Kompression etc.) klingt das, nach Einbau eines neuen passenden Teils, für mich nicht logisch.

@Mike: An einen Soundfile hatte ich auch schon gedacht und werde diesen später noch senden. Kann allerdings noch etwas dauern, da der CLK ein Andenken an meinen Dad ist und ich diesen kaum nutze.

@azzY: Im Leerlauf sind keine Geräusche zu hören.

Zitat:

@missi1976 schrieb am 24. Mai 2021 um 09:46:12 Uhr:

 

Wenn ich ein neues Ersatzteil kaufe, dieses einbauen lasse und es anschließend derartige Geräusche verursacht, und der Mechaniker meines Vertrauens sagt, dass er nichts machen kann, ist das für mich nicht zufriedenstellend. Und wenn er dann sagt, dass "es sein kann" (Druckverhältnisse, Kompression etc.) klingt das, nach Einbau eines neuen passenden Teils, für mich nicht logisch.

Dann schreib`das doch gleich so hin und nicht so nebulös?

Was soll denn da schon sein? Die Pumpe macht Geräusche oder der Keilriemen wurde nicht in der ursprünglichen Laufrichtung montiert. Kam der eh neu ist es halt die Pumpe. Wenn es im Leerlauf nicht ist und auch bei Geradeausfahrt ist es eher der Riemen. Was soll denn da schon anderes hier rauskommen?

Frohe Pfingsten,

was ist denn eigentlich aus dieser Geschichte geworden... :confused:

https://www.motor-talk.de/.../...ng-keilrippenriemen-t6942383.html?...

Wurden unsere damaligen Beiträge (bei der Reparatur) berücksichtigt und...

...wurde sie möglicherweise ebenfalls vom Mechaniker des Vertrauens ausgeführt ?

 

Gruß, mike. :)

Zitat:

@missi1976

 

Wenn ich ein neues Ersatzteil kaufe, dieses einbauen lasse und es anschließend derartige Geräusche verursacht, und der Mechaniker meines Vertrauens sagt, dass er nichts machen kann, ist das für mich nicht zufriedenstellend. Und wenn er dann sagt, dass "es sein kann" (Druckverhältnisse, Kompression etc.) klingt das, nach Einbau eines neuen passenden Teils, für mich nicht logisch

.

Fakt ist, mehrfach eigene Erfahrung, und auch die bekannter Youtuber, die Ersatzteilqualität namhafter Hersteller in Erstausrüsterqualität, lässt seit einiger Zeit sehr zweifeln.

Koppelstangen Lemförder, 8 Monate, durch

Kraftstofffilter Mahle, sprang trotz korrektem Entlüften nicht an

2x MANN Ölfilter bei Mercedes, O-Ring am Filtergehäuse nicht dicht. Mit original Filter (MANN) verglichen, O-Ringe viel weicher.

Fahrwerkstreben Meyle, 10 Monate drin, verrostet wie nach 10 Jahren

2x Bosch Anlasser, einer defekt, einer mit Lager Geräusche.

Bremsbeläge Brembo, Fahrer mit 2 Millionen Kilometer Fahrpraxis, Beläge komplett verglast und einer löste sich, ähnliches berichteten auch die Autodoktoren.

Ölwanne von vanWezel, schlecht gestanzt, wurde nicht dicht, trotz 2mm Raupe Dichtmasse an betreffender Stelle.

Ich könnte die eigene Liste noch um einiges erweitern, weshalb ich immer mehr auf original Ersatzteile übergehe. Da hatte ich solche Probleme noch nie. Und wie gesagt, ich schaue die Känale von den Autodoktoren, Redhead und Motoren Zimmer. Die berichten allesamt ähnliche Erfahrungen.

Ich weis nicht ob die Hersteller für den AfterMarket eigene Fertigungsstraßen haben, oder ob die QS dort lapsiger ist, auf jeden Fall ist es echt mies. Gut wenn man dann einen Teileonkel hat, der ohne viel Tamtam umtauscht, und den ich seit 35 Jahren kenne. Bei Bestellungen im Internet könnte es schon wieder blöd laufen, gerade wenn Teile "privat" eingebaut werden, sträuben sich viele Verkäufer mit unsachgemäßem Einbau.

Was ich dem TE damit sagen will, auch die nagelneue Pumpe kann Schrott sein.

Zitat:

@Picard155 schrieb am 24. Mai 2021 um 15:41:02 Uhr:

 

Ich könnte die eigene Liste noch um einiges erweitern, weshalb ich immer mehr auf original Ersatzteile übergehe. Da hatte ich solche Probleme noch nie.

Das kann man schon so machen, nur laufen die Originalteile mittlerweile gegen Wucher und im Aftermarkt ist je nach Lieferant genau dasselbe Teil erhältlich (teilweise um Faktor 5 etc. billiger). Das MB Branding wird meist eh nur noch auf der Verpackung gelebt. Die leeren die Lager mit Leuten die bei MB reparieren lassen und das war es dann in Zukunft. Beispiele erspare ich uns....kennen wir ja alle zur Genüge.

Hi Picard,

der Detlef (Schraube13), verhindert schon seit Wochen den Einbau

einer brandneuen Lenkstange (inkl.Spurstangenköpfe) und der

vorderen Traggelenke bei mir. Grund: Das Zeug ist von Meyle...

Da er mein CLK-Therapeut ist (das eingebaute Zeug ist eh noch gut),

wird es wohl auf MB-OE hinauslaufen, man gönnt sich ja sonst nichts... :p

Wenn im Herbst die Grünen im Kabinet sind, schlägt endlich wieder Anderas' Stunde,

denn das Teilesuchen auf Schrottplätzen wird dann wieder leichter werden. ;) :p :cool:

 

Gruß, mike. :)

Wieso erst im Herbst?

wenn du einen guten Verwerter im Freundeskreis hast gibt es Teile ohne Ende.

Kann gar nicht so viel einlagern wie ich bekommen kann.

Meine Garage ist voll, meine Werkstatt hat nur noch einen Gang und dem Dachgeschoss wurde auch schon das Gästezimmer beraubt.

NO real Junk-yard in BO (der Heimat des neuen Bundesligisten...) :D

 

grüße, mike. :)

P.S. Mein Schuppen (Affenstall = die Bezeichnung meiner Liebsten),

ist ebenfalls bereits am Limit im Bezug auf Ersatzteile... :rolleyes:

Glückwunsch Mike

Zitat:

@V8CLK430 schrieb am 27. Mai 2021 um 19:34:25 Uhr:

NO real Junk-yard in BO (der Heimat des neuen Bundesligisten...) :D

 

grüße, mike. :)

P.S. Mein Schuppen (Affenstall = die Bezeichnung meiner Liebsten),

ist ebenfalls bereits am Limit im Bezug auf Ersatzteile... :rolleyes:

und dann hast du nichtmal so ne kleine Plastehülse ????

:-)

..."und dann hast du nichtmal so ne kleine Plastehülse" ????

Ich bin doch nur ein :

.........BLECHBÜCHSENFAHRER..........

 

mike. :)

P.S. Sei froh das ich keine habe, mein Preis wäre... :rolleyes: :( :mad: HEISS

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Seltsames Geräusch nach Wechsel der Servopumpe