ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Seitenständerschalter KZ 650 B, C Modell 1978

Seitenständerschalter KZ 650 B, C Modell 1978

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 11:48

Hallo. Auch ich kämpfe a bisserl mit dem Tricki Schalter Syndrom der Z 650 Bj.78.

Kann mir wer bestàtigen dass der Schalter rechts vom Seitenständer angebracht wird und durch eine kleine Feder im AUSGEKLAPPTEN Zustand des Stànders, der Stift des Schalters HERAUSgezogen wird, dieser seine Kontakte ÖFFNET und dadurch den Zündstrom unterbricht?

Oder funktioniert das als Schliesser und der Zündstrom wird gegen Masse kurzgeschlossen?

Ich hoffe es kann jemand helfen vielleicht sogar mit Fotos.

Meine ist eine Z 650 C Bj.78. Erst vir kurzem gekauft. Drum weiss ich nicht was der Vor vor bes. da evtl.verbastelt hat.

Aktuell ist es so, dass im Ausgeklappten Zustand der Schalterstift entlastet ist und das Moped läuft.

Klappt der Ständer ein, ist die Feder am Schalter stärker gespannt, zieht den Stift raus und Motor geht aus!

Also genau das Gegenteil von dem was der ganze Mechanismus eigentlich tun soll...

Danke vielmals!

Ähnliche Themen
40 Antworten

Welcher Typ?

Ich kann Schaltplan auswählen.... kz650-b1. .b2 usw. bis kz650-h2 aber ohne Baujahr

Hab jetzt kz650 c1 geöffnet....

....Ich glaub die beiden kabel sind verbunden im fahrenden zustand .... wird die Verbindung getrennt dann scheint Engine Stop aktiviert zu werden und das StarterRelais ist wohl abgeschaltet....

Vielleicht hab ich den Plan falsch gelesen.....

Ich bin mir nicht sicher...... Hier ... hab ich Markiert

2018-07-22-14-43-18
2018-07-22-14-50-10

Die ganzen Schalter sind in normalen in Reihe geschalten. Das Relais kann dann gar nicht angesteuert werden. So zumindest auf dem Schaltplan von Paulder80er und wir von ausgehen, dass der Seitenständerschalter dort als Starter Lockout Switch benannt ist.

Problem ist bei dieser Sache, läuft der Motor dann einmal und der Ständer wird wieder ausgeklappt, geht der Motor nicht mehr aus.

@Paulder80er könntest du den ganzen Schaltplan nochmals posten? Vielleicht ist da noch eine andere Sperre drin, die ich auf dem Teilstück so nun nicht finden kann. Danke schonmal.

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 16:59

Hallo. Danke Euch beiden! Wo kann ich so einen bunten Schaltplan beziehen oder kannst Du ihn mir als Email senden?

Mit der exakten Typenbez. tu ich mir auch schwer...

Auf dem Typenschild steht bei Type:

KZ 650 B ; jedoch Rahmennummer und Fgst.nr. auf dem Schild lauten:

KZ 650 C 017...(habe die letzten 3 Zahlen jetzt mal unterschlagen).

 

Nach meinen Recherchen wurde das C1 modell nicht offiziell nach Deutschland importiert, erst die C2 ?

EZ ist 4/1978

 

Aber nach 40 Jahren schwer zu sagen was alles verändert wurde...

So hat sie zwar einen Meilentacho, aber viele andere Sachen deuten auf ein normales deutsches Modell hin.

Z.B.: Auf dem Typenschild steht auf Deutsch: Zul.Gesamtgewicht 405 kg

Der Lenkkopf am Rahnen enthält die Aufnahme für ein Lenkschloss. Es ist zwar keines vorhanden, aber vermutl.wurde es nur wegen Schlüsselverlust ausgebohrt.

Ich habe übrigens noch die Unterbrecherzündung verbaut.

Vielleicht könnte man den Schaltplan der C2 auch nal einsehen?

Übrigens bammeln bei mir 2 grün-orange Kabel mit Flachstecker lose aber mit Gummi isoliert unterm linken Seitendeckel!

Offenbar könnte man da 1 Schalter dazwischen einflechten. Evtl.sind die auch für den Seitenständer zuständig?

Irgendwie wirjt das alles improvisiert...

 

 

Also auf dem Schaltplanausschnitt ist gar kein Seitenständerschalter drauf. Das ist niemals ein Kombischalter, müsste ein Einzelschalter wie der "Neutral Switch" sein.

Andere Frage, hatte das olle Ding überhaupt einen Schalter? Wenn ich was von Federn und dran ziehen lese, hört sich das für mich wie eine Bastellösung aus einem Bremslichtschalter an.

Hallo, ich hatte eine Z 400J, ich weiss nun nicht, ob es bei Deiner genauso ist, aber bei der war es so, wenn ich den Seitenständer runtergemacht habe, ging sie aus. Es gab da noch an der Armatur einen De.- Stand Taster, wenn ich den betätigt hatte, konnte ich den Seitenständer runtermachen, und das Motorrad auf den Seitenständer abstellen, ohne das der Motor ausging. Das ging alles über die Federmechanik vom Seitenständer. Vielleicht ist die Feder irgendwie falsch eigehängt

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 20:14

Ja.Hallo Heitmann.

Da sprichst du eine Spezialität von Kawasaki an.

Ich habe das heute auch von einem Sammler erfahren der sich einige Z 650 und andere Kawas zugelegt hatte.

Diesen Schalter hatten je nach Zielland wohl nicht alle Modelle. Der hiess Side Stand und war an der linken Schalterarmatur. Sorgte dafür dass due Maschine bei ausgeklappten aber belasteten Seitenständer dennoch startbar war.

Normal sollte dann bei Entlastung also Aufrichten des Krads aus der Schräge der Motor dann ausgehen, bei immer noch ausgeklapptem Ständer.

Das funktioniert nur korrekt wenn alle Teile nicht zu verschlissen und korrekt verbaur sind. Da ist nämlich noch so eine Halteolatte im Spiel die hin und her schnalzt...

Puhh! Alles sehr diffizil und wenn da evtl.paar Teile vergessen, anderer Ständer, falsch angebaut oder der falsche Schalter verbaut wurde passt hinten und vorne nix mehr.

Trotzdem Danke!

Im schlimmsten Fall muss ich vor jeder HU das Sch...ding abbaue.! GRRR!

Wieso abbauen?

Du kannst das ganze auch umrüsten, wie es heutzutage ja gelöst ist. Hat man vielleicht jetzt einwenig mehr Arbeit, dafür später nicht mehr und man ist selbst auf der sicheren Seite doch mal nicht den Absturz zu machen, weil man doch blöderweise den Ständer vergessen hat.

Oder man baut den so um, dass er von alleine nach oben kommt. Also wenn man entlastet er nach oben springt. Dann sagt der TÜV auch nichts und die ganze Schaltervariante kann ab und Tot gelegt werden.

Ja, ist lange her. Ich würde es auch so machen, wir Forster007 meint. Wenn der Ständer so hochklappt, sagt kein TÜV was. Ich denke auch nicht, wenn Du ein H Kennzeichen möchtest

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 21:35

Danke für die Tipps. Allerdings gibt es für die alte Z 650 keinen passenden Plug and Play Seitenständer im Netz.

Der auf den Fotos für z 400 passt schonmal gar nicht von der Aufnahme her, auch vermisse ich die vorgeschriebene 2.Feder.

Ist jetzt aber auch kein solches Drama.

Ich werde in Ruhe verschiedene Möglichkeiten der Federbefestigung und Schaltereinstellungen testen.

Toll wàre es wenn einer ne originale Z 650 hat.gerne auch B Modell und da Bilder machen könnte auf denen zu erkennen ist, wie das Zusammenspiel von Gelenken und Federn u.Schalter so funktioniert beim Ein und Ausklappen und wo an Ständer oder Halteplatte die Feder für den Schalter eingehàngt wird.

Vielen Dank und Gruss aus München.

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 21:47

Jetzt hab ich auch im Inet die Schaltpläne gefunden.Sind aber vermutlich fuer US Modelle oder? Wenns schon Wiring Diagram heisst...

Zu dem Schaltplan. ..

Ja das ist doch nicht der Seitenständerschalter....

Das ist am linken Lenkerschalter ... hat garnix hier mit zu tun... sry

Der Schaltplan iSt vom US Modell

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Seitenständerschalter KZ 650 B, C Modell 1978