ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Sehr viele Berufskraftfahrer in der BRD haben leider sehr wenig wissen von ihrem Rechten.

Sehr viele Berufskraftfahrer in der BRD haben leider sehr wenig wissen von ihrem Rechten.

Themenstarteram 27. September 2012 um 10:19

Sehr viele Berufskraftfahrer in der BRD haben leider sehr wenig wissen von ihrem Rechten und Gesetzen.

Viele Speditionen Nutzen den Fahrer völlig aus, die Disponenten Hetzen den Fahrer von einen Ladestation zum anderen. Es muss alles pünktlich zum Termin bei dem Kunden sein, aber dabei vergessen alle das im Deutschland Gesetze gibt!!

Sehr viele EG Kontrollgeräte sind schon so Automatisch eingestellt, sobald man den Zündschlüssel abzieht ist der EG-Kontrollgerät auf Pause eingestellt.

Das ist aber nicht Rechtens und ist auch nicht Erlaub.

Das EG-Kontrollgerät muss, wenn der Wagen an der Rampe Steht und der Fahrer Be und Entlade Tätigkeit Absolviert auf Arbeitszeit eingestellt sein, denn das ist die Zeit wo der Fahrer auch Arbeitet, und keine Pause macht!!!

Also 4+4 machen 8 das bedeutet der Fahrer ist 4 Stunden Gefahren Lenkzeit und 4 Stunden an der Rampe gearbeitet Arbeitszeit, somit ergibt eine Arbeitszeit von 8 Stunden und mehr darf man auch in Deutschland nicht Arbeiten.

Höchstens 10 Stunden am Tag Arbeitszeit.

Bitte Liest euch auch den Anhang durch !!!!!!!

Ähnliche Themen
38 Antworten

lso mit deiner Aussage bezüglich des Kontrollgerätes hast du recht. Der Rest ist nicht wirklich richtig. Also bevor du hier halbwissen verbreitest, informiere dich erst einmal richtig.

Themenstarteram 27. September 2012 um 11:34

Was ist denn ist deiner Meinung nicht Richtig ???

Das man doch 15 Stunden am Tag Arbeiten darf???

Oder ist § 21 der Deutschen Gesetz Nicht was in Ordnung?

ich Glaube nicht das Paragraphen Falsch sind.

Stimmt ja als du deinen C/ CE Führerschein Erworben hast, hat dir dein Fahrlehrer alles Richtig gesagt Ne ???

Es ist immer das selbe, einer tanzt immer aus der Roller !!!

 

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes12349

lso mit deiner Aussage bezüglich des Kontrollgerätes hast du recht. Der Rest ist nicht wirklich richtig. Also bevor du hier halbwissen verbreitest, informiere dich erst einmal richtig.

Und wieso ist an der Rampe stehen Automatisch Arbeitszeit? Wenn der Fahrer nicht Belädt, und vorher weiß wie lange er Pause hat, ist das nicht Arbeitszeit.

Richtig ist aber, das in vielen Firmen nur die Fahrzeit als Arbeitszeit angesehen wird. Wenn der Fahrer selbst Lädt und sichert, zählt das natürlich mit zur Arbeitszeit...

Themenstarteram 27. September 2012 um 12:10

An der Rampe Stehtst du ja sicherlich nicht um deine privatzeit zu Erledigen !!

An der Rampe Fährst Du Ran wenn du was Ab und Beladen willst oder?

Und wenn du Belädst, dann ist das Arbeitszeit und kein Pausen Zeit

Be und Enladen + Lenkzeit + Tanken +usw Zählt als Reine Arbeits Zeit

Und im Bundesrepublik Deutschland zählt alles was du Arbeitest zum Arbeits Zeit !!!

 

Zitat:

Original geschrieben von DanielvanAalst

Und wieso ist an der Rampe stehen Automatisch Arbeitszeit? Wenn der Fahrer nicht Belädt, und vorher weiß wie lange er Pause hat, ist das nicht Arbeitszeit.

Richtig ist aber, das in vielen Firmen nur die Fahrzeit als Arbeitszeit angesehen wird. Wenn der Fahrer selbst Lädt und sichert, zählt das natürlich mit zur Arbeitszeit...

Also wenn ich an der Rampe stehe, und weis das es 20-30 minuten dauert, dann mache ich meine Pause während ich abgeladen werde. Das ist nicht unzulässig und völlig in Ordnung.

Der entscheidende Denkfehler des Themenstarters ist es, daß es nicht um zu wenig Wissen geht sondern um die Furcht den Job zu verlieren - das Wissen um die Gesetze ist da von völlig untergeordneter Bedeutung ;)

Sternengruß

Kannst das so machen wie Pepsi-Cola, Dominion Sugar, SuperValue oder Walmart.

Sattel an den Sammelplatz, oder an die Rampe ab.

Du bekommst eine Zeit gesagt wann der Trailer Be oder Entladen ist.

-Bei Walmart ziehen die den Trailer sogar durch eine schnelle Inspection. Licht, Aufbau und Bremsen Kontrolle.- In der zwischenzeit, kannst Du unter den Shower gehen oder in die Cafetria.

Nach Ablauf der Zeit, Sattelst du auf, und bist am Rollen. Solange du weisst wie lange es dauert, und DU nicht auf dem Trailer bist ist es PAUSE.

Richtig lesen, erleichtert DEIN Leben.

Rudiger

Wenn du das mit den Abladezeiten so ganz genau nimmst, bist du sicher im falschen Beruf oder musst Wechselbrücke fahren! Da ist alles genau ausgerechnet und jeden Tag fast gleich! Sicher wenn ich mit der Elektroameise ablade, ist das Arbeitszeit. Nur wenn ich das auf dem Tacho einstelle, fehlt mir das eventuell Abends um zu meinen schönen Autohof zu kommen. Wenn ich 5 Fahrstunden und 5 Stunden Arbeitszeit habe, ist eben nach 10h + 1 h Pause = 11h Schluss! Lasse ich auf Pause kann ich 13 h Schichtzeit voll machen, also auch morgens 2 h länger schlafen, da ich noch 2 h am Vortag fahren konnte und an einem Platz meiner Wahl Nachtruhe machen konnte! Also ich komme mit meinen 90 h Fahrzeit + 6 h Arbeitzeit in der Doppelwoche wunderbar zurecht, da fange ich doch nicht an noch irgendwelche Arbeitszeiten zu erfinden um dann unter Umständen noch dass Wochenende draußen zu stehen, weil meine Arbeitszeit voll ist und mir Samstag 3 h bis Nachhause fehlen. Außerdem gibt es noch die Bereitschaftszeit ( Viereck). Die wird wie Pause gewertet. Stehe ich zB an der Rampe und werde be- oder entladen, ist es Bereitschaftszeit, aber ganz bestimmt keine Arbeitszeit sofern ich dann nichts machen muss, außer warten!

Natürlich kennen die meisten Fahrer ihre Rechte und Plichten, statt hier so oberschlau daherreden solltest du dir viel lieber mal Gedanken machen wie von einem Tariflohn bei nur 160 Std ( 8 Std Tag) im Monat  ( über)leben soll?

 

http://www.motor-talk.de/forum/brutto-gehaelter-t1248088.html

 

http://www.motor-talk.de/forum/was-verdient-ein-fahrer-t605525.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...alle-lkw-fahrer-so-wenig-t1192100.html

Digitacho auf Pausestellen ... Ist rechtens...

Wenn du Fährst, und anhältst steht er auf Arbeitszeit erst wenn du den Motor ausmachst stellt er sich auf Pause...

Moralapostel will die komplette Branche umkrempeln oder wie ?

Ich glaube ich brauche nicht erwähnen, was passiert wenn ich meinen Chef (und wohl alle anderen Chefs auch ) nach 8 Stunden anrufe und sage "Hier Chef, ich mach jetzt Feierabend"

In Teilen hat er ja recht, in anderen nicht. Bringt nichts das hier zu besprechen. Es ändert sich nichts. Dafür sorgt schon die Transportmafia.

In Frankreich dürfen LKW Fahrer seit einiger Zeit per Gesetz wirklich nur noch 8 Stunden oder so machen. Und was machen die Firmen wie Norbert Dentressangle....wusste ihr selbst.

 

Habe auch garkeine Lust hier weiter Romane zu schreiben. Wir wissen schon alle was in der Branche läuft und was daran falsch ist.....

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Moralapostel will die komplette Branche umkrempeln oder wie ?

Ich glaube ich brauche nicht erwähnen, was passiert wenn ich meinen Chef (und wohl alle anderen Chefs auch ) nach 8 Stunden anrufe und sage "Hier Chef, ich mach jetzt Feierabend"

In Teilen hat er ja recht, in anderen nicht. Bringt nichts das hier zu besprechen. Es ändert sich nichts. Dafür sorgt schon die Transportmafia.

In Frankreich dürfen LKW Fahrer seit einiger Zeit per Gesetz wirklich nur noch 8 Stunden oder so machen. Und was machen die Firmen wie Norbert Dentressangle....wusste ihr selbst.

 

Habe auch garkeine Lust hier weiter Romane zu schreiben. Wir wissen schon alle was in der Branche läuft und was daran falsch ist.....

Das würde mich jetzt doch mal interessieren? Was falsch läuft!

Zitat:

Original geschrieben von Mobi Dick

 

Das würde mich jetzt doch mal interessieren? Was falsch läuft!

Die schlechte Bezahlung seitens der Auftraggeber und daduch auch schlechte Entlohnung der Kraftfahrer.

 

Bei einem Stundenlohn von 20 € könnten wir uns alle einen 8 Std Tag erlauben.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von Mobi Dick

 

Das würde mich jetzt doch mal interessieren? Was falsch läuft!

Die schlechte Bezahlung seitens der Auftraggeber und daduch auch schlechte Entlohnung der Kraftfahrer.

Bei einem Stundenlohn von 20 € könnten wir uns alle einen 8 Std Tag erlauben.

Seit Einführung des Digital-Tachos und der Überwachung der zulässigen Arbeitszeit ist der monatliche Lohn für viele gestiegen, da man seit dem für das selbe Geld weniger Stunden im Monat arbeiten muss. Was mich aber wirklich die Sache mit Unverständnis betrachten lässt, die Auftraggeber der Speditionen lassen ihre Waren quer durch Europa fahren um am Endverbraucher fette Gewinne zu machen! Aber die 0,10 €/km um den Fahrer vernünftig zu entlohnen, dafür ist kein Geld da! Daran wird sich sicher auch nichts ändern, solange zuviel Frachtraum zur Verfügung steht. Ich finde es jedenfalls Super, dass immer weniger junge Leute bereit sind, für diese kleinen Einstiegslöhne als Fahrer zu arbeiten. Ich hoffe darauf, dass bald Speditionen LKW stehen haben, nur niemand mehr damit los fährt, bei der schlechten Bezahlung. Aber dann kommen sicher Chinesen mit Greencard...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Sehr viele Berufskraftfahrer in der BRD haben leider sehr wenig wissen von ihrem Rechten.