ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Segelmodus beim 7G+

Segelmodus beim 7G+

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 28. Januar 2017 um 0:29

Nach diversen Werkstattaufenthalten und Teilreparaturen bleibt mein 7G+ ein täglicher Quell der Freude:

Beim Losfahren mit kaltem Motor und Getriebe könnte man die Kiste mit einen LKW-Vielstoffmotor aus meiner BW-ZEit in den 80ern vergleichen. Nach ca 10 km wird es dann geschmeidiger. Unter 1500 U /Min wird jetzt aber auch warm nicht mehr hochgeschaltet, teilweise auch erst bei 2000.

Während der ersten paar 100 m nach dem kalten Start gelingt es regelmäßig, Achse und Motor zu entkoppeln: Das Gefährt segelt auch in den Gängen 4-7 (Motor auf Leerlaufdrehzahl im Schubbetrieb Gänge 4-7), man kann manuell durchschalten, die ANzeige reagiert, aber nicht die Motordrehzahl.

Lt Werkstatt sei das Getriebe in Ordnung (was ich immer noch nicht glaube). Hat jemand eine Idee?

Danke

Beste Antwort im Thema

...was willst du denn wissen? Ich werde ehrlich gesagt aus dem Text nicht schlau....

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

...was willst du denn wissen? Ich werde ehrlich gesagt aus dem Text nicht schlau....

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 28. Januar 2017 um 08:47:04 Uhr:

...was willst du denn wissen? Ich werde ehrlich gesagt aus dem Text nicht schlau....

hm, nicht nur du :confused:

Schaltet unter 1500Touren nicht hoch????

..tut dir einen Gefallen und gib ihn ab..Ich habs nicht bereut.wenns auch etwas gedauert hat sich eine Klasse tiefer einzuordnen.

Bist du sicher, dass deine BW-Zeit hinter dir liegt?

Es handelt sich um ein Segelboot.

Seid doch mal ein wenig nett!

Segelmodus kenne ich von VW, die wenn es z.B. bergab geht, die Automatik in einen höheren Gang schaltet um nicht mit dem Motor abzubremsen. Soll ein paar Tropfen Sprit sparen.

 

Wenn mein Motor kalt ist habe ich manchmal auch den Effekt das, das Getriebe erst sehr spät schaltet oder recht lange bei z.B. 4000 U/min bleibt.

 

Im Forum bitte mal nach Getriebe reset suchen.

Hatte ich mal gemacht und glaube das es besser wurde.

Mich nervt das "Segeln" genau so.

Denn, dazu kommt, dass beim Einlegen des hohen Gangs (4, 5 oder 6 in der Stadt) das Fahrzeug regelrecht "angeschoben" wird. Wisst ihr, wie ich meine? Als wenn die Zahnräder des höheren Gangs eine höhere Drehzahl hätten, als die des vorherigen Gangs.

Das nervt mich noch mehr, als das ruckende Schalten. Aber ich warte immer noch auf Ersatzteile (Ventile).

@TE,

vllt. hilft dir der "Fred" weiter:

http://www.motor-talk.de/.../...c-plus-stand-der-technik-t5711018.html

Geuß AtzeKalle

Zitat:

@rgrassm schrieb am 29. Januar 2017 um 19:59:38 Uhr:

Seid doch mal ein wenig nett!

Segelmodus kenne ich von VW, die wenn es z.B. bergab geht, die Automatik in einen höheren Gang schaltet um nicht mit dem Motor abzubremsen. Soll ein paar Tropfen Sprit sparen.

Wenn mein Motor kalt ist habe ich manchmal auch den Effekt das, das Getriebe erst sehr spät schaltet oder recht lange bei z.B. 4000 U/min bleibt.

Im Forum bitte mal nach Getriebe reset suchen.

Hatte ich mal gemacht und glaube das es besser wurde.

Segelmodus ist bei MB schon lange ein Thema.Wird bei MB -LKW,s schon weit über 10 Jahren mit sehr viel Erfolg

( Spritsparen ) eingesetzt, ist natürlich für Fahrer mit Bleifuss nicht geeignet.

Themenstarteram 2. Februar 2017 um 1:32

Hallo zusammwn,

Der Begriff "Segeln" als Synonym für Freilauf kommt wohl von Porsche. Jedenfalls gibt es nach meinem Wissen beim 7G+ keinen Freilauf bei eingelegtem Gang. Das 9G kann das im eco-Modus.

Daher vermute ich doch einen Fehler beim 7g+. Allerdings tritt das gerade bei den Temp > 0 ° nicht mehr auf und die Schaltvorgänge werden leidlich akzeptabel.

@fliese: wenn ich meinen abgebe, wird es kein Daimler mehr. Den Macan mit kleinem Benziner finde ich nicht schlecht. Da bleibe ich auch in der vergleichbaren Größe und Motorleistung. Und die evtl. Probleme mit Rußfilter und evtl. Fahrverboten fallen weg.

Zitat:

@pentium122 schrieb am 2. Februar 2017 um 01:32:33 Uhr:

 

@fliese: wenn ich meinen abgebe, wird es kein Daimler mehr. Den Macan mit kleinem Benziner finde ich nicht schlecht. Da bleibe ich auch in der vergleichbaren Größe und Motorleistung. Und die evtl. Probleme mit Rußfilter und evtl. Fahrverboten fallen weg.

Da irrst du. Ab 2018 wird der Partikelfilter auch für Benziner kommen. Da heute fast nur noch Direkteinspritzer in Kombination mit Turboladern zum Einsatz kommen, hat die Politik entdeckt, dass auch die Benziner Ruß erzeugen. Also, Filter als Pflichtutensil für Neuwagen, höhere Kfz-Steuern und Fahrverbote auch für Benziner.

Sie werden keine Ruhe geben, bevor wir alle mit Elektro-Autos mobil sind. Und selbst dann wird man noch Gründe finden, die Kuh "Autofahrer" zu melken.

Die Erkenntnis ist ja nicht neu, dass Benziner mit Direkteinspritzung sehr häufig ein großes Rußproblem haben. Allerdings war deren Verbreitung vor 10 Jahren doch deutlich geringer, so dass deren Rußmenge eher geringer waren. Wie du richtig geschrieben hast gibt es heute ja kaum noch Benziner ohne Direkteinspritzung.

Zitat:

@pentium122 schrieb am 2. Februar 2017 um 01:32:33 Uhr:

Hallo zusammwn,

Der Begriff "Segeln" als Synonym für Freilauf kommt wohl von Porsche. Jedenfalls gibt es nach meinem Wissen beim 7G+ keinen Freilauf bei eingelegtem Gang. Das 9G kann das im eco-Modus.

Das 7G+ kann durchaus einen Segelmodus haben. So wurde dieses Getriebe i.V. mit einem Benzinmotor im W205 bereits ab Serienstart mit der Segelfunktion (nur in Stellung E) verbaut.

Allerdings ist mir bis dato nicht bekannt, daß der X204 damit jemals ausgerüstet war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen