ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Seat Leon ST oder Ford Focus Turnier

Seat Leon ST oder Ford Focus Turnier

Themenstarteram 12. Dezember 2013 um 22:10

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Familienkutsche, die sich aber agil fahren lässt. Damit meine ich nicht so sehr Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung, sondern eher ein gut abgestimmtes, tendenziell straffes Fahrwerk mit wenig Seitenneigung in Kurven und eine direkte, zielgenaue Lenkung.

Vom Platz her würde mir ein Kombi der Kompaktklasse reichen, preislich habe ich mich bisher an den einschlägigen Internet-Autovermittlern orientiert und kalkuliere mit 16.000 bis 20.000€. Es darf auch ein Jahreswagen werden, wesentlich älter sollte er allerdings nicht sein. Die jährliche Fahrleistung dürfte bei max. 10.000 km pro Jahr liegen, davon überwiegend Kurzstrecke plus 4-5 längere Autobahnreisen.

Bin bisher beim Ford Focus Turnier 1.6 Ecoboost mit 150 PS und dem Seat Leon ST 1.4 TSI mit 122 PS gelandet. Beim Focus gefiel mir das Fahrwerk sehr gut, allerdings fand ich die Lenkung ein wenig gefühllos. Den Leon ST konnte ich leider noch nicht Probe fahren, daher meine Frage: Gibt es jemanden der beide Autos schon gefahren ist und mir insbesondere was über Fahrwerk und Lenkung im Leon ST sagen kann?

Vielen Dank vorab!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Was das Fahrwerk angeht kann ich dir nur zustimmen. Das hat Ford im Focus in meinen Augen schon immer gut hinbekommen. Und das ohne irgendwelche aufpreispflichtigen Adaptiv-Fahrwerke. Weitere 1.000€, die man sich sparen kann. ;)

Die Lenkung ist im Vergleich auch noch gut gelungen.

Den neuen Leon ST bin ich zwar noch nicht gefahren, aber den Golf VII.

Sagen wirs mal so:

Die Lenkung hat funktioniert. :)

Wenns etwas sportlich sein soll würde ich in der Kompaktklasse immer den Focus empfehlen (wenn ein 1er nicht sein soll / darf / kann).

Hat der Seat nun eigentl. auch einen Zahnriemen bekommen oder bekommt der weiterhin wie teils Skoda die tolle Kette ran gehängt, dann wäre meine Entscheidung recht einfach.

Der sachlich nüchterne mit geringerem Wertverlust ist sicher der Seat, am besten fährst du ihn mal Probe und entscheidestm, aber ob du da was in der Preisklasse bekommst?

wenn ich mich nicht irre, hat der leon st nun wieder zahnriemen (zum glück!!), der oktavia übrigens auch.

beide sollen für das normale autoleben wartungsfrei sein.

die kette hat doch nur probleme bereitet.

das fahrwerk des leons soll laut diverser tests sehr gut sein. sehr sportlich ausgelegt, die lenkung sehr direkt.

ich habe mich gegen den focus entschieden und für den leon st 1,4 tsi mit 140 ps. mir waren einfach zu viele schalter und knöpfe im focus platziert. ich fand das cockpit eine katastrophe.

der leon st soll übrigens die nächsten tage kommen.

Themenstarteram 13. Dezember 2013 um 11:33

Vielen Dank für eure Meinungen!

Einen 1er BMW hätte ich schon gerne, allerdings wird es da vom Platz her relativ eng. Ansonsten wäre es meine erste Wahl. Ein 3er Touring wird dann in Steuern und Versicherungen schon ziemlich teuer, zumal mein Budget dann nur einen Wagen mit ca. 50.000 km oder mehr hergeben würde. Meist stehen dann auch noch neue Reifen an usw.

Die vielen Knöpfe im Focus stören mich eigentlich nicht, kenne das auch aus dem Fiesta, man gewöhnt sich relativ schnell daran ;-)

Ich konnte den normalen Leon mal testen, allerdings war es die FR Variante mit Sportfahrwerk und 18" Reifen. Weiß nicht, ob das so repräsentativ ist. Sollte es der Leon ST werden, würde ich ihn in der Style Ausstattung nehmen (ohne Sportfahrwerk und mit einfacher Verbundlenker-Hinterachse). Und ja, ich meine auch, dass der Leon mittlerweile wieder einen Zahnriemen bekommen hat.

Zitat:

Original geschrieben von RudolphReindeer

Vielen Dank für eure Meinungen!

Einen 1er BMW hätte ich schon gerne, allerdings wird es da vom Platz her relativ eng. Ansonsten wäre es meine erste Wahl. Ein 3er Touring wird dann in Steuern und Versicherungen schon ziemlich teuer, zumal mein Budget dann nur einen Wagen mit ca. 50.000 km oder mehr hergeben würde. Meist stehen dann auch noch neue Reifen an usw.

Die vielen Knöpfe im Focus stören mich eigentlich nicht, kenne das auch aus dem Fiesta, man gewöhnt sich relativ schnell daran ;-)

Ich konnte den normalen Leon mal testen, allerdings war es die FR Variante mit Sportfahrwerk und 18" Reifen. Weiß nicht, ob das so repräsentativ ist. Sollte es der Leon ST werden, würde ich ihn in der Style Ausstattung nehmen (ohne Sportfahrwerk und mit einfacher Verbundlenker-Hinterachse). Und ja, ich meine auch, dass der Leon mittlerweile wieder einen Zahnriemen bekommen hat.

ich habe die style variante genommen. der fr sprengte mein budget. ich wollte dann doch lieber die 140 ps statt der 122 ps maschine.

Zitat:

Original geschrieben von powerbar5000

..der leon st nun wieder zahnriemen (zum glück!!), .... sollen für das normale autoleben wartungsfrei sein.

..das wäre mir aber neu, das ein ZR ein "Autoleben" hält,. i.d.R. werden diese "Dinger"

zw. 60. und ~150.tsd km getauscht, oder spätestens nach 10-Jahren.

Oder meinst Du mit "lebenslang" dass die Fahreuge gar nicht so lange leben werden,

um in den ZR-Wechselintervall zu gelangen ? :D :D

Denn, ein ZR ist ein Stück "Gummi" welches mit der Zeit Spröde und Rissig

( weil u.a. die "Weichmacher" sich verflüchtigen) wird und dann reißt das Ding

irgendwann und es kommt meist zum kapitalen Motorschaden.

Theoretisch kann mann ja auch mit den Reifen "ewig" fahren..würden sie

bloß nicht immer so rissig und "hart" werden... :)

Grüße

Nimm eine Mischung aus beiden ... Ford Focus Turnier ST. :D

@Guzzi97: Er meinte wohl einfach dass ZR bei der Volkswagen AG einfach weniger Ärger machen. Dass die irgendwann gewechselt werden muss sollte klar sein. Im Falle des Focus übrigens nach 10 Jahren oder 200.000 km.

Ich würde den Ford bevorzugen. Was die Zuverlässigkeit angeht, kann man sich von Ford mehr versprechen als von Seat; weiter muss man dazu eigentlich nicht ausführen.

Themenstarteram 14. Dezember 2013 um 8:45

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

Ich würde den Ford bevorzugen. Was die Zuverlässigkeit angeht, kann man sich von Ford mehr versprechen als von Seat; weiter muss man dazu eigentlich nicht ausführen.

Kann man das wirklich noch so pauschal sagen? Der neue Leon hat doch mittlerweile viele Komponenten, die er sich mit dem Golf 7 und dem Audi A3 teilt. OK, dass das auch keine Garantie für Mängelfreiheit ist, hat man an den letzten TSI-Motoren gesehen. Meine irgendwo gelesen zu haben das sogar einer der Audis (Q3?) im SEAT-Werk in Martorell gebaut wird. Ob da letztendlich so große qualitative Unterschiede zwischen dem SEAT und dem Audi herauskommen, mag ich anzweifeln. Von der Zuverlässigkeit des Focus hab ich auch gehört (Sieger im Dekra- Gebrauchtwagenreport 2013 in der Kompaktklasse bis 50.000 km).

Nochmal zur Ausgangsfrage: Findet ihr die Lenkung im SEAT direkter/zielgenauer/rückmeldender als die im Focus?

Zitat:

Original geschrieben von RudolphReindeer

Der neue Leon hat doch mittlerweile viele Komponenten, die er sich mit dem Golf 7 und dem Audi A3 teilt.

Eben :D

Also ich habe einen Focus MK2 und mir haben schon viele gesagt das sie die Lenkung sehr sportlich finde, ich denke mal das die im MK3 nicht schlechter geworden ist, bzw das die bei einen normalen Seat merklich besser arbeitet, aber das sind ggf auch subjektive Eindrücke die man selbst sammeln muß,

Zitat:

Kann man das wirklich noch so pauschal sagen? Der neue Leon hat doch mittlerweile viele Komponenten, die er sich mit dem Golf 7 und dem Audi A3 teilt. OK, dass das auch keine Garantie für Mängelfreiheit ist, hat man an den letzten TSI-Motoren gesehen. Meine irgendwo gelesen zu haben das sogar einer der Audis (Q3?) im SEAT-Werk in Martorell gebaut wird. Ob da letztendlich so große qualitative Unterschiede zwischen dem SEAT und dem Audi herauskommen, mag ich anzweifeln. Von der Zuverlässigkeit des Focus hab ich auch gehört (Sieger im Dekra- Gebrauchtwagenreport 2013 in der Kompaktklasse bis 50.000 km).

Großartige Unterschiede zwischen A3, Golf VII und Leon gibt es nicht - sollte es zumindest nicht geben. Wenn man sich aber umsieht und ggf. Ergebnisse vergleicht, die in Tests aufkommen (Dauertests etc.), sollte man merken, dass die Volkswagen-Gruppe keinesfalls das aktuelle Maß aller Dinge darstellt.

Von Ford würde ich mir mehr versprechen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Seat Leon ST oder Ford Focus Turnier