ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Diesel oder Benziner? Und vorallem welche Marke? SEAT OPEL FORD ODER SKODA?

Diesel oder Benziner? Und vorallem welche Marke? SEAT OPEL FORD ODER SKODA?

Hallo Forum,

ich würde mir gerne einen Neuwagen kaufen. Zu meinem Profil: Ich bin Vielfahrer (35000km pro Jahr), hätte gerne einen Kombi, der hin und wieder mal einen Wohnwagen/Pferdehänger ziehen soll (1400 Kg Anhängelast mindestens) und stehe vor dem Dielemma welchen Wagen ich kaufen soll.

Ins Auge gefasst habe ich:

Skoda Octavia

Opel Astra

Frod Focus

Seat Leon

(GOLF 7)

Jetzt hätte ich gerne Tipps. Hätte gerne zwischen 120 und 150 PS.

Eher Diesel oder Benziner?

Welches Auto bietet die besten Zukunftschancen? (Langliebig)

Lohnt es sich in einen Allrad zu invenstieren?

Lieber auf 2 Liter Motoren setzen als auf 1.6er?

Bei welcher Marke ist das Preis/Leistungsverhältnis am besten?

Hoffe ihr könnt mir helfen!!

LG

MK

Ähnliche Themen
18 Antworten

Mit einem Pferdeanhänger wirst du vermutlich nicht ausschließlich auf der Straße fahren, das wäre schon ein Argument für Allrad.

Mit Anhänger ist ein anständiges Drehmoment wichtig, spricht eher für 2 l als für einen 1,6 l Diesel.

Leistung ist durch nichts zu ersetzen, also eher 150 PS.

Preis-/Leistungsverhältnis ist beim Octavia besser als beim Golf, und ich meine, den Octavia gibt es mit 2 l Diesel 150 PS und Allrad.

Diesel mit AdBlue sollte in den nächsten Jahren keine rechtlichen Probleme bereiten.

Trotzdem würde ich heute - sowohl beim Diesel als auch beim Benziner - eher zum km-Leasing tendieren. Einfach wegen der politischen Wankelmütigkeit.

Eher Diesel oder Benziner?

Bei der Fahrleistung Diesel

Welches Auto bietet die besten Zukunftschancen? (Langliebig)

Die Diesel mit AdBlue-System und Euro-6d-Temp-Norm

https://www.adac.de/.../default.aspx

Lohnt es sich in einen Allrad zu invenstieren?

Nein, wozu ?

Lieber auf 2 Liter Motoren setzen als auf 1.6er?

Kommt auf den Einsatz an, viele Fahrten in den Bergen oder mit Hänger sprechen eher für mehr Hubraum, ansonsten sind moderne Diesel doch auch mit 1.6 gut motorisiert.

Bei welcher Marke ist das Preis/Leistungsverhältnis am besten?

Dacia

Diesel scheint mir sinnvoller, zumal dieser bei den meisten 4 (5) Modellen mehr Anhängelast freigegeben hat als die Benzinervarianten. Astra und Focus kommen allerdings nicht über 1.5t, während die VAG-Drillinge bis zu 2t an den Haken nehmen dürfen (2.0 TDI, 4x4, Schalter / z.T. auch mit DSG). Renault Mégane kommt mit den 1.5/1.6dci auf 1.65-1.85t, allerdings ist da kein Allrad verfügbar, wobei er hier die bessere Figur als obige Konkurrenz ohne AWD macht.

Diesel. Ganz klar. Alles andere macht v. a. bei Gebrauchtwagen (aktuell Diesel meist sogar günstiger als Benziner) Null Sinn.

 

Budget?

Ich würde mir gerne einen Neuwagen kaufen....

Aja, sorry, mein Fehler. Bei 35t km führt meiner Meinung nach aber dennoch kein Weg an einem Diesel vorbei.

 

Meine Pi-Mal-Daumen-Rechnung sieht so aus: Ca. 3€ kosten bei einem Diesel 100 km weniger als bei einem vergleichbaren Benziner (1,5l Mehrverbrauch + höhere Kosten für den restlichen Kraftstoff). Das macht dann im Jahr 1050 Euro, die der Benziner mehr an Kraftstoff kostet

No podi is pärfekt.

Ich tendiere zum 2.0 TDi Octavia, Allrad. Eigentlich auch mit DSG, weiß aber nicht, ob Schaltgetriebe bei schweren Anhänger nicht besser ist.

Wäre der neue Opel Grandland nicht eine Alternative zu Octavia und Co?

Als 2.0 mit 180 PS, weil

- AdBlue-System

- optional mit AGR-Sitzen für Vielfahrer

- 2000kg Anhängelast

- GripControl-System (Allrad kostet ja nur Sprit)

- mehr Radstand bei geringerer Aussenlänge als die Kompaktkombis

- sogar etwas sparsamer als ein vergleichbarer Astra oder Octavia

- mehr Kofferraum als Focus oder Leon

- gut verarbeitet

- besserer Wiederverkauf als SUV

Preislich liegt der aber dann sicher etwas über den Sparangeboten bei Focus und Leon

Hallo,

vielen Dank für eure Tipps. Das mit dem Diesel wird hier ja eher locker gesehen, ich mach mir da ziemlich Gedanken was die Zukunft angeht. Ich mein sicher: Autokauf hat immer Risiken aber es ist ja sehr wahrscheinlich das der Diesel bald nicht mehr günstiger kommt und die Subventionen wegfallen. Wäre eventuell doch warten noch eine Option und hoffen das mehr Modelle mit der Euro 6 d Temp raus kommen? Ist da noch was in Aussicht?

VG

MK

Bei den Dieseln, die Adblue an Bord haben, dürfte es nicht allzu lange dauern.

Das beste ist einer mit CNG.

Kaufpreis geringer als Diesel, kostet weniger Steuern und fährt billiger

Diesel Jahreswagen mit adblue. Audi a6 avant z.Bsp. , 40% unter Neupreis. Schön mit massagesitzen, quattro und Abstandstempomaten.

Ich sehe hier keinen Wagen in der Liste, der deinen Ansprüchen genügen wird.

1. DIESEL!!! Mehr Drehmoment bei gleicher Leistung, weniger Verbrauch. Das kann kein Benziner ersetzen, auch wenn er "zukunftssicherer" ist.

2. Als Vielfahrer braucht man ein gemütliches Auto, zum Ziehen vor allem ein Arbeitstier.

 

Möglicherweise ist ein Focus hilfreich, denn es heißt ja:

"Ford kaufen, Ford fahren, Ford wegschmeißen" ;-) da Fords ziemlich langlebig und kostengünstig sind.

 

Was du aber brauchst ist ein Geländewagen oder ein Kombi. Möglicherweise auch ein Van, der ist aber eher für Platzangebot und hat meist kein Allrad, was auch wichtig zum ziehen ist. Möglicherweise brauchst du das auch falls das Wetter nicht mitspielt.

 

 

LG

Wenn du warten kannst würde ich auf jeden Fall einen Wagen mit Euro 6 d kaufen damit bist du wahrscheinlich mal ein paar jahre sicher.

 

Selbst wenn der Steuervorteil für Diesel wegfällt bist du mit einem Diesel zumindest nicht teurer ein Benziner bei 35 tkm im Jahr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Diesel oder Benziner? Und vorallem welche Marke? SEAT OPEL FORD ODER SKODA?