ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Geeigneter Nachfolger für Ford Focus...

Geeigneter Nachfolger für Ford Focus...

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 10:33

Einen wunderschönen Samstagmorgen zusammen! :p

So - direkt mal zu meinem Anliegen:

Da mein Focus MK2 nächstes Jahr bereits 8 wird und die Jahre eben nicht spurlos an einem Kfz vorübergehen, denke ich über einen (würdigen) Nachfolger nach. Zurzeit fahre ich einen Diesel, der sich aber bei meiner derzeitigen Fahrleistung (~ 10tkm/Jahr) so absolut nicht mehr rechnet. Zudem sind einige Kurzstrecken dabei und das mag ein Diesel mit DPF ja so gar nicht. Bzw Kurzstrecken mag kein Auto gern, aber ein Diesel besonders wenig. Also der "Neue" sollte ganz sicher ein Benziner sein! Ausstattungstechnisch sollte er aber nicht zu sehr von meinem jetzigen Kfz abweichen. Mein derzeitiges Auto hat nämlich so einige Annehmlichkeiten wie z.B. Bi-Xenon, Klimaautomatik, Sitzheizung, PDC etc. Darauf möchte ich nicht mehr verzichten. Handschalter ist Pflicht. Budget: 30.000 - max 35.000€

Nun bin ich trotzdem recht unschlüssig. Gerne möchte ich in der unteren Mittelklasse/Kompaktklasse ("Golf-Klasse") bleiben. Klein- oder gar Kleinstwagen ist mir auf längeren Autobahnetappen (die selten sind, aber doch gelegentlich vorkommen) zu unkomfortabel. Die meisten Modelle in der Mittelklasse sind mir von den Ausmaßen her einfach viel zu unhandlich (und auch zu teuer). Obere Mittelklasse oder SUVs kommen nicht in Frage. Für mich ist seit über 10 Jahren die Kompaktklasse die sogenannte "Eierlegende Wollmilchsau". Zuerst dachte ich über den aktuellen Focus MK3 (Facelift) nach bzw. ob es sich gar lohnt auf den MK4 zu warten... da ich auch schon den Focus MK1 fuhr und wirklich sehr zufrieden war... nach all den Jahren mal eine andere Automarke zu sehen, hätte aber natürlich ebenfalls seinen Reiz.

Über folgende Modelle dachte ich bereits nach...

- VW Golf 7 Facelift - 'Highline' (1.5 TSI - 130 PS oder 150 PS, Handschalter) / evtl. sogar als GTI (preislich liegen die beiden gar nicht so weit auseinander - je nach Ausstattung natürlich)

- Audi A3 (8V) Sportback (leider kostet ein A3, der dem Golf 'Highline' ähnlich sein soll, gerne einige 1000€ mehr)

- BMW 1er (F20)

- Mazda 3 (BM) - Bringt sehr viel Ausstattung mit, konservative Motoren. Leider aber keinerlei Erfahrungswerte. Leider gibt's in der höchsten Ausstattungslinie keinen analogen Tacho mehr... Stört mich ein wenig

- Volvo V40 (sehr interessanter Kandidat, aber in entsprechender Ausstattung sehr, sehr teuer...)

So. Nun seid ihr dran. Lasst euch aus :cool:

Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

Warum kein Focus?

Der MK3 ist extrem Preiswert, super motorisiert, zuverlässig und steckt seine gesamte Konkurrenz weg , sofern man keinen Wert auf Metall und Mahagonni im Innenraum legt.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Honda Civic Limousine in Executive Ausstattung. Lässt kaum Wünsche offen in der Ausstattung, rennt mit dem 1.5T mit 182PS ganz ordentlich, hat ein sehr ordentliches Fahrwerk, sollte neu unter 30000€ rauskommen.

Der Golf 7 ist nett, ist aber nicht sehr günstig

Der 1er ist sehr klein im Innenraum, und noch teurer

Der Mazda ist schick - ansehen ob’s passt

Aus meiner Sicht spricht wenig gegen den Golf, wenn er dir gefällt (sowohl als Highline als auch als GTI). Wenn würde ich aber eher zum 150PS TSI greifen (250 statt 200NM bei der 130PS Version). Ansonsten vielleicht auch mal T-Roc ansehen (oder Octavia, Leon, Ateca,...)

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 14:11

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 16. Dezember 2017 um 11:05:30 Uhr:

Honda Civic Limousine in Executive Ausstattung. Lässt kaum Wünsche offen in der Ausstattung, rennt mit dem 1.5T mit 182PS ganz ordentlich, hat ein sehr ordentliches Fahrwerk, sollte neu unter 30000€ rauskommen.

Der Golf 7 ist nett, ist aber nicht sehr günstig

Der 1er ist sehr klein im Innenraum, und noch teurer

Der Mazda ist schick - ansehen ob’s passt

Danke für den Tipp. Den Honda Civic werde ich mir mal zu Gemüte führen. Hatte Honda gar nicht auf dem Schirm...

Hinzugekommen ist nun noch der Hyundai i30, allerdings werde ich mit Hyundai nicht so "warm"...

Der Mazda 3 scheint ein solides Fahrzeug zu sein. Lediglich das Infotainment System ist wohl etwas veraltet/in die Jahre gekommen...

Den BMW 1er habe ich nun auch ausgeschlossen. Zu teuer

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 16. Dezember 2017 um 11:21:07 Uhr:

Aus meiner Sicht spricht wenig gegen den Golf, wenn er dir gefällt (sowohl als Highline als auch als GTI). Wenn würde ich aber eher zum 150PS TSI greifen (250 statt 200NM bei der 130PS Version). Ansonsten vielleicht auch mal T-Roc ansehen (oder Octavia, Leon, Ateca,...)

Ja ich bin gedanklich auch sehr beim Golf 7. Als "Highline" bringt er schon sehr viele nützliche Dinge mit. Allerdings lande ich mit etwas Ausstattung preislich beim GTI... und der GTI hat Spaßfaktor :)

Beim T-Roc würde ich erst gern das Facelift abwarten wollen...

Der i30 ist nicht schlecht, die LED-Scheinwerfer sind top, der 1-4 T-GDI Motor fand ich auch gut. Was mir fehlte war Seitenhalt bei der Sitzen, und die Lenkung und das Fahrwerk konnten nicht ganz mit dem Focus mithalten.

Der Mazda 3 ist auch ganz gut und auf jeden Fall eine Probefahrt Wert. Für mich war es nichts nur weil es keine Kombi-variante gibt.

Am meisten hat mir dann der Focus Mk3 gefallen, wahrscheinlich habe ich mich zu sehr an der Mk2 gewöhnt.

Von der VAG-Modelle gefällt mir der Leon am besten, vor allem außen. Der Octavia wäre die erste Wahl, wenn du Platz brauchst.

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 14:55

Zitat:

@Dirty-flow schrieb am 16. Dezember 2017 um 14:27:49 Uhr:

Der i30 ist nicht schlecht, die LED-Scheinwerfer sind top, der 1-4 T-GDI Motor fand ich auch gut. Was mir fehlte war Seitenhalt bei der Sitzen, und die Lenkung und das Fahrwerk konnten nicht ganz mit dem Focus mithalten.

Der Mazda 3 ist auch ganz gut und auf jeden Fall eine Probefahrt Wert. Für mich war es nichts nur weil es keine Kombi-variante gibt.

Am meisten hat mir dann der Focus Mk3 gefallen, wahrscheinlich habe ich mich zu sehr an der Mk2 gewöhnt.

Von der VAG-Modelle gefällt mir der Leon am besten, vor allem außen. Der Octavia wäre die erste Wahl, wenn du Platz brauchst.

Der i30 scheint wohl ein unterschätzter Kandidat zu sein. Preislich jedenfalls sehr interessant. Werde ich dann wohl mal ebenfalls genauer unter die Lupe nehmen. Danke! :) Glaub an das Fahrwerk des Fords kommt so schnell keiner ran. Das kann Ford hervorragend...

Mir persönlich gefällt der MK3 nicht unbedingt. Leider. Ansonsten hätte ich evtl noch den Focus ST in die engere Auswahl genommen. Mich reizen Kompaktsportler ungemein :)

Aktuell fahre ich wie gesagt den MK2 und das Interieur spricht mich da einfach viel mehr an. Wobei die EcoBoost Motoren in den aktuellen Ford schon als recht zuverlässig gelten...

Stimmt. Der Leon ist wirklich sehr ansehnlich :) Manche behaupten sogar - der Leon sei der hübschere Golf :p Den Škoda Octavia habe ich sogar auch noch im Hinterkopf... Für meine Zwecke aber eigentlich fast schon wieder zu überdimensioniert. Beim ersten Blick in den Konfigurator fiel mir auf, dass es den Octavia mit dem 1,8l TSI 6-Gang gibt. Ist von den Fahrleistungen her also sicherlich interessanter als so ein 1.5TSI mit 130 bzw 150 PS?

Ich finde eher, der i30 wird überschätzt. Und preiswert ist der auch nicht.

Ich denke, du wirst nicht drumherum kommen, dir einmal deine Kandidaten bei den Händlern genauer anzusehen und dich mal reinzusetzen. Dann werden sich vermutlich ohnehin bereits ein paar Optionen erledigen, bei den verbleibenden lohnt es sich dann, eine Probefahrt zu machen und sich über eine passende Motorisierung gedanken zu machen. Vom Budget her ist ohnehin im Prinzip alles machbar was die Kompaktklasse betrifft.

 

Es macht also wenig Sinn, den 1er bereits als zu klein abtustepeln. Setz dich rein und teste das, 120i oder d gibts für dein Budget auch neu. Theoretisch wäre auch ein 3er denkbar, falls dir der nicht zu groß ist.

 

Ansonsten könntest du deine Liste noch um den Opel Astra oder den Peugeot 308 erweitern. Beide sind als Tageszulassungen sehr preiswert zu bekommen.

Kia Cee'd GT statt i30. Eher dezenz sportlich mit gutem Komfort. 7 Jahre Garantie.

Bzgl Kleinwagen: ich bin jahrelang Mini gefahren, tägl. 120km, im Urlaub auch längere Etappen. Ging erstaunlich gut. Auch den aktuellen Miet-Polo im Urlaub fanden wir angenehm. Falls Deine Erfahrungen mit Kleinwagen nicht aktuell sind, wäre jetzt Gelegenheit, mal den einen oder anderen anzutesten. Polo GTI, Ibiza FR und andere Kleinwagen (~ 4m lang) sind inzwischen ganz gute Autos, auch bzgl. Ausstattung lässt sich vieles realisieren.

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 17:37

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 16. Dezember 2017 um 15:46:52 Uhr:

Ich finde eher, der i30 wird überschätzt. Und preiswert ist der auch nicht.

Naja. Anschauen/informieren kostet ja nichts. Zu meinen Favoriten gehört er nun auch nicht unbedingt…

Zitat:

@bayerwaldloewe schrieb am 16. Dezember 2017 um 16:56:30 Uhr:

Ich denke, du wirst nicht drumherum kommen, dir einmal deine Kandidaten bei den Händlern genauer anzusehen und dich mal reinzusetzen. Dann werden sich vermutlich ohnehin bereits ein paar Optionen erledigen, bei den verbleibenden lohnt es sich dann, eine Probefahrt zu machen und sich über eine passende Motorisierung gedanken zu machen. Vom Budget her ist ohnehin im Prinzip alles machbar was die Kompaktklasse betrifft.

Es macht also wenig Sinn, den 1er bereits als zu klein abtustepeln. Setz dich rein und teste das, 120i oder d gibts für dein Budget auch neu. Theoretisch wäre auch ein 3er denkbar, falls dir der nicht zu groß ist.

Ansonsten könntest du deine Liste noch um den Opel Astra oder den Peugeot 308 erweitern. Beide sind als Tageszulassungen sehr preiswert zu bekommen.

Da hast du ganz recht. Ebenso eine Probefahrt. Unerlässlich. Wer will schon die Katze im Sack kaufen. Dennoch hat man ja so seine Präferenzen. Geht wohl jedem so. Ich versuche noch relativ unvoreingenommen an die Sache zu gehen…

Bei der Kompaktklasse werde ich aber wohl bleiben.

Das stimmt. Bin aber nun auch nicht der allergrößte BMW Fan. Mit in die Auswahl nahm ich ihn trotzdem mal...

Mit Opel und Peugeot kann ich nicht ganz viel anfangen. Da bin ich ehrlich :) Auch wenn sie preiswert sind...

Zitat:

@Railey schrieb am 16. Dezember 2017 um 17:12:49 Uhr:

Kia Cee'd GT statt i30. Eher dezenz sportlich mit gutem Komfort. 7 Jahre Garantie.

Bzgl Kleinwagen: ich bin jahrelang Mini gefahren, tägl. 120km, im Urlaub auch längere Etappen. Ging erstaunlich gut. Auch den aktuellen Miet-Polo im Urlaub fanden wir angenehm. Falls Deine Erfahrungen mit Kleinwagen nicht aktuell sind, wäre jetzt Gelegenheit, mal den einen oder anderen anzutesten. Polo GTI, Ibiza FR und andere Kleinwagen (~ 4m lang) sind inzwischen ganz gute Autos, auch bzgl. Ausstattung lässt sich vieles realisieren.

Kia? Hm.. Mal schauen. Gewisse Automarken vernachlässigt man oft... Vllt zu unrecht :confused:

Naja ans Ziel kommt man natürlich auch mit Klein(st)wagen. Ganz klar. Dachte sogar kurzzeitig mal über den neuen Polo/Polo GTI nach. Saß beim Autohaus auch schon einem Probe. Stelle ich aber Polo und Golf gegenüber, würde ich immer zum Golf tendieren. Optisch ist der neue Polo aber wirklich schick! :)

Wenn man was exotischeres haben will, dann ist die Giulietta von Alfa locker im Budget. Nächstes Jahr soll der Nachfolger kommen, da kann man eventuell das alte Modell günstig kaufen.

Der 1.8 TSI im Octavia ist leider auf 250NM begrenzt worden. Daher kann der Motor erst über rund 4000U/min seine Mehrleistung gegenüber dem 1.5 TSI (auch 250NM) ausspielen. Also wenns dann doch vor der großen "Elektrisierungswelle" noch einmal reizt, dann würd ich da gleich zum GTI oder zum Octavia RS (TSI) greifen. Mit dem da verfügbaren Motordrehmoment ist man bezüglich Leistung usw. schon nochmal in einer anderen Klasse. Oder weil er preislich auf ähnlichem Niveau ist: Seat Leon Cupra :cool:

Ich weiß - es ist Geschmacksache, aber ich kann den Front vom Facelift-Octavia nicht sehen... die Scheinwerfen sind sowas von hässlich... sogar der Front vom Ford Focst ST Mk3 vFL mit dem Fischmau finde ich besser. Vor dem Facelift fand ich die Skoda sehr schön, aber jetzt ist es ein No-Go. Dann lieber den Leon.

Der Focus als ST-Line sieht doch richtig gut aus und die Preise sind richtig gut

Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 9:11

Zitat:

@vollkommenegal schrieb am 16. Dezember 2017 um 19:16:59 Uhr:

Wenn man was exotischeres haben will, dann ist die Giulietta von Alfa locker im Budget. Nächstes Jahr soll der Nachfolger kommen, da kann man eventuell das alte Modell günstig kaufen.

Alfa Romeo hat zweifelsohne schicke Autos im Portfolio, aber irgendwie habe ich da hinsichtlich der Langlebigkeit (unter anderem) auch kein allzu gutes Gefühl. Des Weiteren gibt's hier leider keinen Alfa Romeo Händler im Umkreis... No-Go (für mich)

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 16. Dezember 2017 um 21:59:57 Uhr:

Der 1.8 TSI im Octavia ist leider auf 250NM begrenzt worden. Daher kann der Motor erst über rund 4000U/min seine Mehrleistung gegenüber dem 1.5 TSI (auch 250NM) ausspielen. Also wenns dann doch vor der großen "Elektrisierungswelle" noch einmal reizt, dann würd ich da gleich zum GTI oder zum Octavia RS (TSI) greifen. Mit dem da verfügbaren Motordrehmoment ist man bezüglich Leistung usw. schon nochmal in einer anderen Klasse. Oder weil er preislich auf ähnlichem Niveau ist: Seat Leon Cupra :cool:

Hmm.. So gesehen hast du natürlich auch wieder recht :( Habe ich so bis ins Detail noch gar nicht beleuchtet. Ich habe den gestrigen Tag genutzt (und werde den heutigen Tag auch nochmal dafür verwenden) und mich vorwiegend über sämtliche Kompakt"sportler" informiert.

a la

- Golf GTI/GTI Performance

- Audi S3 (Sportback)

- Škoda Octavia RS

- Seat Leon Cupra

etc sind da schon "heiße" Kandidaten. Evtl. schaue ich mir vor Ort doch nochmal den Focus ST an.

Den Golf VI als GTI fuhr ich damals Probe. Soundtechnisch nicht zu aufdringlich, Leistung aber stets ordentlich vorhanden. Den ersten Octavia I RS (Als Combi) fuhr ich damals ebenfalls Probe. Für so ein "Schiff" ordentlich Dampf und soundtechnisch genau richtig. Alles 4-Zylinder... 5-Zylinder wäre natürlich die Krönung :)

Zitat:

@Dirty-flow schrieb am 16. Dezember 2017 um 22:14:16 Uhr:

Ich weiß - es ist Geschmacksache, aber ich kann den Front vom Facelift-Octavia nicht sehen... die Scheinwerfen sind sowas von hässlich... sogar der Front vom Ford Focst ST Mk3 vFL mit dem Fischmau finde ich besser. Vor dem Facelift fand ich die Skoda sehr schön, aber jetzt ist es ein No-Go. Dann lieber den Leon.

Das stimmt. Der Vorgänger gefiel mir auch besser, wäre trotzdem für mich nun kein absolutes Ausschlusskriterium. Beim aktuellen Ford Focus ST (MK3 FL) denk ich mir auch nur: "außen hui, innen pfui" :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Geeigneter Nachfolger für Ford Focus...