ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Seat Leon Cupra2018 - Achslast für Winterreifen

Seat Leon Cupra2018 - Achslast für Winterreifen

Themenstarteram 30. Juli 2018 um 16:45

Hallo,

ich habe nun seit 2 Wochen meinen neuen Seat Leon ST Cupra und muss mir laaangsam Gedanken machen über die Winterreifen. Nun habe ich welche gefunden komme aber nicht ganz klar mit der dazgehörigen ABE.

Ich habe bei felgensho.de welche WinterKompletträder gefunden nun steht aber da in der ABE was von T85 und T89:

 

T85

Reifen nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1030 kg.

T89

Reifen nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1160 kg

Wo steht denn diese Achslast im FZ oder im COC und wenn wo da????

Danke für Hilfe.

Ähnliche Themen
19 Antworten

7.1 & 7.2 im Schein

Themenstarteram 30. Juli 2018 um 19:49

Bei 7.1 steht 990 und bei 7.2 1040. Heißt das, dass ich die o.g. Felgen bedenkenlos kaufen kann oder muss ich damit zum TÜV? Muss ich generell mit solchen neuen Rädern zum TÜV oder kann ich die einfach kaufen und juti...

Die Angaben zur Tragfähigkeit beziehen sich auf die Reifen und nicht auf die Felgen. Ob Du die Felgen bedenkenlos kaufen kannst und damit zum TÜV mußt, kann nicht beantwortet werden, ohne Dein Fahrzeug, die Felge und die gewünschte Reifengröße zu kennen.

Themenstarteram 30. Juli 2018 um 20:04

Fahre einen Seat Leon ST Cupra 300 (2018). In den COC-Papieren steht:

225/40 R18 92Y "7,5J/18 ET51"

Hatte diese hier mir ausgesucht. Da ich dort komischerweise 19er nur komische finden kann :(

https://www.felgenshop.de/.../

Mein SEAT hat NICHT die Bembro-Bremsanlage, falls das noch eine wichtige Info ist :)

bg

janwill

Kannst die Felgen nehmen

 

Brauchst, dank ABE nicht zum TÜV und kannst die Serienschrauben verwenden

 

Radlast : 780kg, ergibt pro Achse 1560kg

Leider entbindet eine ABE nicht zwingend automatisch von einer Anbauabnahme, wie häufig fälschlicherweise angenommen.

Es wird immer wieder »Eintragungsfrei« mit »Abnahmefrei« verwechselt.

Themenstarteram 30. Juli 2018 um 22:24

OK, bin nun ein wenig verwirrt. Folgendes.

- Radlast : 780kg, ergibt pro Achse 1560kg

Ich dachte laut FZS darf ich nur 990 bzw. 1040 oder was heißt das genau?

- Muss ich mit diesen Rädern nun zum TÜV oder wo steht das?

Danke für eure Hilfe.

Kenne mich da echt nicht so aus, wie man es sieht :)

janwill

Deine VA wiegt 990kg, HA 1040kg

Du darfst KEINE Räder anbauen, die WENIGER Radlast haben, als die o.g. Gewichte. Es ist das MINIMUM, nicht das Maximum.

 

Ich hoffe, du hattest einen guten Verkäufer bei Seat

Unsinn, Reifen und Felgen decken die Achslasten ab und bieten ausreichend Reserven.

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 1:10

OK, dann wiederhole ich noch einmal alles kurz, so dass ich auch sicher bin, dass ich es verstanden habe:

Der Wagen hat vorne eine zulässige Achslast von 990Kg und hinten von 1040Kg.

Nun sagt mir die ABE, dass ich 1030Kg und 1160Kg beachten muss. Auf welchen Wert muss ich denn nun achten?

Bezieht sich 1030 auf VOrderachse und 1160 auf die Hinterachse?

Wenn ja, wäre ich mit 990 und 1040 ja drunter und kann die Reifen kaufen oder verstehe ich das jetzt komplett falsch?

Oder kommt es auch noch darauf an, welchen Reifen ich dazunehme?

Was den Reifen angeht schwanke ich noch zwischen

- Semperit Speed Grip 3

- DUNLOP WINTERSPORT 5

- CONTINENTAL WINTER CONTACT TS 850P

Hui, hätte nicht gedacht, dass es so kompliziert ist :)

Leider habe ich den Wagen als Leasing bei SIXT gekauft und habe somit keinen Ansprechpartner eines :) Allerdings wären die Preise hier auch wesentlich höher als die 1.6 beim felgenshop.de....

bg

janwill

Und wieviel Räder hast du pro Achse? Das Gewicht der Achse verteilt sich in der Regel auf die Anzahl der Räder. Mit deinen Vorgaben finde ich einen Haufen 18" Felgen. Hast beider Suche den Filter Wintersaison angegeben? Leider wird das auf dieser Seite nicht im Artikel erwähnt, selbst wenn man die Winterfesten vorselektiert hat. Es gibt für dein Wagen auch preiswertere Felgen.

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 12:08

Hallo,

ein "Haufen" ist relativ. Ich kann bei dem Filter inkl. WINTERGEEIGNET nur 6 finden. Aber eine ist ja dabei.

Ich stehe da echt ein wenig auf dem Schlauch. Wenn ich das nun alles richtig einschätze kann ich die Wahl kaufen und auch ohen Probleme auf den Wagen aufziehen lassen, habe ich das richtig verstanden?

Oder muss ich damit zum TÜV und diese eintragen lassen?

Sicherlich gibt es preiswertere aber bei den o.g. 6 kann ich nicht unbedingt "hübsche" dabei finden und ich kenne mich leider zu wenig aus, welche Marken man ruhigen gewissens auch kaufen kann.

Welchen Shop kannst du mir denn diesbezüglich empfehlen?

bg

janwill

Als erstes, du mußt die höhere Achslast beachten.

Bei dir also 1040kg, geteilt durch zwei macht eine Mindesttraglast des Reifens von 520kg.

Also einen Lastindex von mindestens LI86, höher geht, niedriger nicht.

Und nein, du mußt nicht zum TÜV, weder zum eintragen noch für eine Anbaubestätigung.

Die ABE mit zu den Papieren ins Auto legen und glücklich sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Seat Leon Cupra2018 - Achslast für Winterreifen