ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Seat Ibiza 6J KM-Stand für Preis zu gering? Mit Computer ausgelesen, sehr seltsam!

Seat Ibiza 6J KM-Stand für Preis zu gering? Mit Computer ausgelesen, sehr seltsam!

Themenstarteram 9. Mai 2015 um 17:51

Liebes Forum,

 

ich bin derzeit auf der Suche nach einem Seat Ibiza 6J Fünftürer mit möglichst kleinem Dieselmotor.

Habe heute einen besichtigt und mit dem Computer ausgelesen, siehe angehängtes Protokoll.

Auf dem Tacho stehen 35.000 km, aber im Protokoll sind Fehler bei 57.000 km aufgetreten.

Ist es dann nicht offensichtlich, dass der zurückgedreht wurde?

Habe den Händler damit konfrontiert, er sagt, dass er davon nichts wüsste.

Sollte ich den Wagen eventuell doch kaufen, da der Preis recht gut ist? Ich könnte ja anschließend Geld zurückfordern, wenn sich beweisen lässt, dass die KM manipuliert wurden, oder? Zudem waren am Stoßfänger unten ein paar von den kleinen Plastikwaben gebrochen. Auf Nachfrage sagte der Händler, dass es wohl einen leichten Unfallschaden gab. Bei Mobile.de steht ausdrücklich "unfallfrei" drin

Danach habe ich mir noch einen angesehen der 83.000 auf dem Tacho hatte, aber das Lenkrad sah schon etwas abgegriffen aus, insbesondere im oberen Bereich.

Ist dies normal? Ab wann sind solche Abnutzungsspuren typisch?

Kleine Zusatzfrage: Kann man bei dem Seat Ibiza Bluetooth nachrüsten, indem man das Telefonsteuergerät und und den Hebel am Lenkrad einbaut?

Und gibt es beim Ibiza 6J noch Möglichkeiten irgendwo den KM-Stand auszulesen um besser nachweisen zu können ob der Tachostand korrekt ist?

Vielen Dank für die Antworten.

*Nachtrag:

Der Preis sollte 8000 Euro sein.

EZ: 09/2011

1.2L TDI, Klimaanlage, Tempomat

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@skyse schrieb am 9. Mai 2015 um 17:51:57 Uhr:

 

Auf dem Tacho stehen 35.000 km, aber im Protokoll sind Fehler bei 57.000 km aufgetreten.

Ist es dann nicht offensichtlich, dass der zurückgedreht wurde?

Habe den Händler damit konfrontiert, er sagt, dass er davon nichts wüsste.

Sollte ich den Wagen eventuell doch kaufen, da der Preis recht gut ist? Ich könnte ja anschließend Geld zurückfordern, wenn sich beweisen lässt, dass die KM manipuliert wurden, oder?

Herr, lass bitte Hirn vom Himmel regnen.

Kleiner Tipp:

Wenn ein Betrüger jemanden betrügen möchte, dieser aber weis das er betrogen wird, kann der Betrogene sich nicht mehr über den Betrüger beschweren, dass er betrogen worden ist.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

@skyse schrieb am 9. Mai 2015 um 17:51:57 Uhr:

 

Auf dem Tacho stehen 35.000 km, aber im Protokoll sind Fehler bei 57.000 km aufgetreten.

Ist es dann nicht offensichtlich, dass der zurückgedreht wurde?

Habe den Händler damit konfrontiert, er sagt, dass er davon nichts wüsste.

Sollte ich den Wagen eventuell doch kaufen, da der Preis recht gut ist? Ich könnte ja anschließend Geld zurückfordern, wenn sich beweisen lässt, dass die KM manipuliert wurden, oder?

Herr, lass bitte Hirn vom Himmel regnen.

Kleiner Tipp:

Wenn ein Betrüger jemanden betrügen möchte, dieser aber weis das er betrogen wird, kann der Betrogene sich nicht mehr über den Betrüger beschweren, dass er betrogen worden ist.

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 8:58

Ich würde mir von ihm natürlich garantieren lassen, dass der angezeigte KM-Stand stimmt, denn da ich kein KFZ-Experte bin, bin ich mir auch nicht sicher, ob der KM-Stand manipuliert wurde, oder ob ich einen Fehler beim Auslesen gemacht habe. Das habe ich auch offengelassen als ich ihn darauf angesprochen habe.

Deshalb habe ich euch hier mal das Protokoll angehängt um zu fragen, ob er nun manipuliert wurde oder nicht?

Moin,

AHJA ... sorry ... aber das funktioniert nicht. Wenn dir der Händler den km Stand X nennt, dann wird er diesen aufgrund irgendwelcher Dokumente, Papiere etc. belegen können. Und schon hast du mit deinem Auslesen mit semiprofessionellem Material schon verloren. Deine Idee funktioniert NUR wenn der Händler selbst/persönlich am Tachostand gedreht hat und das wirst du ihm nicht nachweisen können.

Vergiss den Quatsch ...

MfG Kester

Das ist aber ein netter Verkäufer der einen mit Laptop an die Autos lässt :)

Ansonsten Finger weg, lass dich nicht von dem Preis blenden. Liegt ja wohl klar auf der Hand das da was nicht stimmt.

am 10. Mai 2015 um 9:35

Es ist doch offensichtlich das der KM- Stand manipuliert wurde.

Entweder du kaufst das Auto und lebst mit dem Wissen oder du kaufst nicht.

Ich glaube kaum das du danach noch jemand ans Bein pinkeln kannst.

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 9:39

Ich würde wenn, dann gerne den Original KM-Stand wiederhergestellt haben wollen. Denn ich möchte kein Auto fahren bei dem mich jeden Tag der Tacho anlügt. Aber ihr habt natürlich Recht, den Stress mit soeinem Händler kann ich mir auch sparen.

les mal den Kilometerstand im ABS Steuergerät aus. Bei den meisten Herstellern kann man diesen nicht zurückdrehen oder manipulieren. Ggf. mal die betreuende Werkstatt oder Vorbesitzer fragen. Die Stände im Motorsteuergerät kann man kaum glauben schenken. Bei einem meiner Wagen stehen 150.000km auf dem Tacho und im Steuergerät 135.000km. Bei einem Bekannten stehen ca 100.000km auf dem Tacho und 1.6 Mio. im Steuergerät. Dort wo die stände passen ist überall im aBS Steuergerät.

Dann stimmt das mit Sicherheit: der eine dreht seinen Tacho ein Stück hoch, und der andere hat einen Ibiza mit 1,6 Millionen Kilometern!

Zitat:

@skyse schrieb am 9. Mai 2015 um 17:51:57 Uhr:

 

Habe den Händler damit konfrontiert, er sagt, dass er davon nichts wüsste.

Sollte ich den Wagen eventuell doch kaufen, da der Preis recht gut ist? Ich könnte ja anschließend Geld zurückfordern, wenn sich beweisen lässt, dass die KM manipuliert wurden, oder?

Klasse! :D:D:D

Sei bitte so fair zu Dir und Deinem Gewissen und lass das Auto einfach dort, wo es sich momentan gerade befindet ;).

1. weißt Du und vielleicht auch der Händler gar nicht wieviel Km das gute Stück tatsächlich auf dem Buckel hat

2. kaufst du hier das Risiko auf 4 Rädern schlechthin, da niemand absehen kann welche Mängel demnächst auftreten

Also, lass die Finger weg und erspar dir den Ärger :).

Zitat:

Auf dem Tacho stehen 35.000 km, aber im Protokoll sind Fehler bei 57.000 km aufgetreten.

Ist es dann nicht offensichtlich, dass der zurückgedreht wurde?

An sich ist ja alles gesagt. Finger weg, wem was komisch vorkommt. Den Händler danach abzocken - da glaub ich nicht an einen Erfolg. Und finde es auch menschlich fragwürdig.

Einen interessanten Zusammenhang gibt's aber noch:

57.000 km durch 1,602 sind 35.580 Meilen.

Pure Spekulation: vielleicht wurde der Tacho auf Meilen umgestellt? Oder Zufall?

Naja, und dein Protokoll ist irgendwie auch komisch:

Samstag,09,Mai,2015,12:02:14:51148

VCDS Version: DRV 11.11.5

Datenstand: 20130228

Aber dann in den Fehlereinträgen:

Datum: 2034.14.25

Datum: 2098.14.25

Datum: 2034.14.18

Irgendwas klappt da auch mit deinem alten VCDS (Warum hast du das nicht aktualisiert? Datenstand 20130228 ist doch auch schon alt.) in der Kommunikation mit dem Auto nicht. Wobei ich schon oft in hier geposteten VCDS-Logs so komische Datumangaben aus der Zukunft gelesen habe. Vielleicht weiß ein VCDS-User da mehr drüber. Z.B. im Onboard-Diagnose-Forum hier auf MT.

Zitat:

@skyse schrieb am 10. Mai 2015 um 09:39:09 Uhr:

Denn ich möchte kein Auto fahren bei dem mich jeden Tag der Tacho anlügt. Aber ihr habt natürlich Recht, den Stress mit soeinem Händler kann ich mir auch sparen.

Dann kaufs nicht!

Ist jetzt nicht so, dass dies der einzige erhältliche Seat Ibiza wäre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Seat Ibiza 6J KM-Stand für Preis zu gering? Mit Computer ausgelesen, sehr seltsam!