ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schwarzer Bremsstaub trotz ATE ceramic Belägen

Schwarzer Bremsstaub trotz ATE ceramic Belägen

Themenstarteram 25. Oktober 2021 um 20:52

Hallo zusammen

Hab bei mir extra von gelochten Scheiben auf ungelochte umgebaut, original ATE von AUTODOC, damit ich ATE Ceramic Beläge fahren kann damit meine Felgen sauber bleiben, hatte bei meinem letzten Auto damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Aber leider werden meine Felgen jetzt trotzdem sehr schwarz nach kurzer Zeit, sind die Beläge nicht mehr so gut, oder was denkt ihr?

Autodoc müsste ja seriös sein?

Gut mein letzter Wagen hatte 125 und der aktuelle 306, macht das vielleicht nen Unterschied?

Danke schonmal

Ähnliche Themen
33 Antworten

Du hast ja nur die Bremsscheiben gewechselt, jedoch nicht die auf die Ceramic-Beläge...oder lese ich da etwas falsch...?

Autodoc hat zwar einen russischen Geschäftsführer, der in der ganzen Welt, insbesondere aber in Osteuropa und in asiatischen Ländern einkauft, wo es besonders preisgünstig ist...Produktpiraterie gibt es aber auch dort, wobei ATE dies auch streng verfolgt...

Ate ceramic Beläge hat er verbaut.

Die ceramic Beläge produzieren ja nur weniger bremstaub. Ggf müssen die auch erstmal eingefahren werden, der transferfilm zwischen Belag und Scheibe muss ja auch erstmal entstehen.

Der Ceramic-Staub ist normalerweise graublau wie der Transferfilm...hatte dieses Jahr aber auch den subjektiven Eindruck, es wäre mehr dunkler Staub auf den Felgen...Beläge sind nun schon seit 32tkm drin.

Zitat:

@LudwigM schrieb am 25. Oktober 2021 um 20:52:35 Uhr:

 

Aber leider werden meine Felgen jetzt trotzdem sehr schwarz nach kurzer Zeit,

Das ist kein Bremsstaub, das ist Reifenabrieb. Nach ein paar flott durchfahrenen Kurven sind meine Felgen auch schwarz. Kaum etwas nagt so sehr am Reifenprofil wie Kurvenräubern. Das Wimmern und Quietschen der Reifen bei scharfer Kurvenfahrt lässt erahnen, wieviel Gummi auf der Strecke landet und eben auch auf den Felgen.

Der Abrieb der Bremsbeläge wird überschätzt, den meisten Abrieb hat man vom Reifen.

Ganz arg ist es bei der weichen Gummimischung der Winterreifen. Da ist man nur noch am Felgenputzen.

Themenstarteram 25. Oktober 2021 um 23:11

Ich mein letzte mal war’s nach ner Autobahnfahrt, hab die jetzt so 500km drauf

Zitat:

@LudwigM schrieb am 25. Oktober 2021 um 23:11:22 Uhr:

Ich mein letzte mal war’s nach ner Autobahnfahrt, hab die jetzt so 500km drauf

Lass mich raten, du hast Winterreifen, stimmt's?

Zitat:

@Cet schrieb am 25. Oktober 2021 um 22:56:15 Uhr:

Zitat:

@LudwigM schrieb am 25. Oktober 2021 um 20:52:35 Uhr:

 

Aber leider werden meine Felgen jetzt trotzdem sehr schwarz nach kurzer Zeit,

Das ist kein Bremsstaub, das ist Reifenabrieb.

Vielleicht magst du den ganzen technisch Unbegabten hier mal erklären, welches physikalische Phänomen dafür verantwortlich sein soll, dass der zwischen Lauffläche und Straße entstehende Reifenabrieb entgegen der Zentrifugalkraft an die Felge kommt?

Themenstarteram 26. Oktober 2021 um 1:25

winterreifen sind erst seit dem wochenende drauf, aber muss sagen bei meinem alten audi war immer nur weißer staub auf den felgen, sonst nichts, der ist auch beim abspühlen immer schön weg geflossen

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 26. Oktober 2021 um 01:08:25 Uhr:

Zitat:

@Cet schrieb am 25. Oktober 2021 um 22:56:15 Uhr:

 

Das ist kein Bremsstaub, das ist Reifenabrieb.

Vielleicht magst du den ganzen technisch Unbegabten hier mal erklären, welches physikalische Phänomen dafür verantwortlich sein soll, dass der zwischen Lauffläche und Straße entstehende Reifenabrieb entgegen der Zentrifugalkraft an die Felge kommt?

Z. B. durch die von bestimmten Felgen erzeugte Sogwirkung. Die "Turbinenfelgen" hatten/haben diesen Effekt z. B. Da hatten auch manche Probleme beim Bremsen bei Nässe, weil die Bremse verzögert angesprochen hat, da durch den Sog auch reichlich Wassernebel angesogen wurde. Wenn Wasser angesogen werden kann, dann Staub sicherlich auch.

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 26. Oktober 2021 um 01:08:25 Uhr:

Zitat:

@Cet schrieb am 25. Oktober 2021 um 22:56:15 Uhr:

 

Das ist kein Bremsstaub, das ist Reifenabrieb.

Vielleicht magst du den ganzen technisch Unbegabten hier mal erklären, welches physikalische Phänomen dafür verantwortlich sein soll, dass der zwischen Lauffläche und Straße entstehende Reifenabrieb entgegen der Zentrifugalkraft an die Felge kommt?

Genauso wie Straßendreck auf die Felge kommt.

Allein schon von der Menge her kann der ganze Abrieb auf der Felge gar nicht nur Bremsstaub sein, denn so sehr verschleisst keine Bremse.

Zitat:

@LudwigM schrieb am 25. Oktober 2021 um 20:52:35 Uhr:

Hallo zusammen

Hab bei mir extra von gelochten Scheiben auf ungelochte umgebaut, original ATE von AUTODOC, damit ich ATE Ceramic Beläge fahren kann damit meine Felgen sauber bleiben, hatte bei meinem letzten Auto damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Aber leider werden meine Felgen jetzt trotzdem sehr schwarz nach kurzer Zeit, sind die Beläge nicht mehr so gut, oder was denkt ihr?

Ich kann das bestätigen.

Bei mir vor Jahren ATE Ceramic montiert, Felgen bleiben sauber. Bremsgefühl irgendwie weicher, Bremswirkung aber vollkommen ok.

Als dann bei meinem Eltern die Bremsen runter waren haben wir da auch auf ATE Ceramic gewechselt.

Das war so 1-2 Jahre später, vom selben Lieferanten.

Ergebnis, Felgen werden fast genau so dreckig wie mit den normalen Belägen, dafür fühlt sich die Bremse auch genauso an wie mit den originalen.

Beides nahezu identische Autos, gleicher Motor, einmal Kombi mit Automatik und einmal Limousine mit Handschaltung.

 

Zitat:

@Cet schrieb am 26. Oktober 2021 um 04:39:05 Uhr:

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 26. Oktober 2021 um 01:08:25 Uhr:

 

Vielleicht magst du den ganzen technisch Unbegabten hier mal erklären, welches physikalische Phänomen dafür verantwortlich sein soll, dass der zwischen Lauffläche und Straße entstehende Reifenabrieb entgegen der Zentrifugalkraft an die Felge kommt?

Genauso wie Straßendreck auf die Felge kommt.

Allein schon von der Menge her kann der ganze Abrieb auf der Felge gar nicht nur Bremsstaub sein, denn so sehr verschleisst keine Bremse.

Aha, sehr interessant. Aber den Straßendreck habe ich auf dem ganzen Auto, schwarz werden jedoch nur die Felgen.

Und eines meiner Fahrzeuge hat Trommelbremsen, bei dem werden die Felgen nicht schwarz. Obwohl es das Auto mit dem höchsten Reifenverschleiß ist. Gibt es dazu auch eine Erklärung?

Ich habe in der Zwischenzeit einen Kumpel bei Sonax angeschrieben, die stellen ja bekanntlich Felgenreiniger her und sollten daher die Zusammensetzung der Verschmutzung kennen. Hier die Antwort:

"Habe gerade auch mit Herrn Dr. ... drüber gesprochen.

Der schwarze Belag kommt nicht vom Abrieb der Reifen.

Die Bremsscheiben haben einen eisenhaltigen Abbrieb, der mit Luftsauerstoff und

Umwelteinflüssen zu schwarzen Belägen auf der Felge führen.

 

Deshalb reagiert auch dieser schwarze Belag mit unserem Thioglykolat-haltigen

Xtreme Felgenreiniger. Da helfen dann auch die weißen Bremsbeläge nicht."

 

Wieder was gelernt.

Themenstarteram 26. Oktober 2021 um 21:58

Zitat:

@torty666 schrieb am 26. Oktober 2021 um 11:25:53 Uhr:

Zitat:

@LudwigM schrieb am 25. Oktober 2021 um 20:52:35 Uhr:

Hallo zusammen

Hab bei mir extra von gelochten Scheiben auf ungelochte umgebaut, original ATE von AUTODOC, damit ich ATE Ceramic Beläge fahren kann damit meine Felgen sauber bleiben, hatte bei meinem letzten Auto damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Aber leider werden meine Felgen jetzt trotzdem sehr schwarz nach kurzer Zeit, sind die Beläge nicht mehr so gut, oder was denkt ihr?

Ich kann das bestätigen.

Bei mir vor Jahren ATE Ceramic montiert, Felgen bleiben sauber. Bremsgefühl irgendwie weicher, Bremswirkung aber vollkommen ok.

Als dann bei meinem Eltern die Bremsen runter waren haben wir da auch auf ATE Ceramic gewechselt.

Das war so 1-2 Jahre später, vom selben Lieferanten.

Ergebnis, Felgen werden fast genau so dreckig wie mit den normalen Belägen, dafür fühlt sich die Bremse auch genauso an wie mit den originalen.

Beides nahezu identische Autos, gleicher Motor, einmal Kombi mit Automatik und einmal Limousine mit Handschaltung.

ja ich muss sagen dieses weiche bremsgefühl habe ich hier auch nicht, habe ich auch als angenehm empfunden gehabt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schwarzer Bremsstaub trotz ATE ceramic Belägen