Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Schnee versus 118i

Schnee versus 118i

BMW 1er E81 (Dreitürer)
Themenstarteram 8. Januar 2011 um 20:50

Wer mag gewonnen haben ? Der Schnee. Wir wollten über Weihnachten mit dem 118i zur Ostsee fahren, kamen aber leider nicht aus der Parkbox raus. Nach etlichen Versuchen -auch mit einem zusätzlichem Nachbarn, der Schnee/Eis weggeschaufelt und den Wagen mit angeschoben hat- haben wir es sein gelassen. Wir sind dann halt mit dem Zweitwagen, einem Opel Tigra, gen Osten gereist...Und überraschenderweise haben wir auch während des 3 wöchigen Urlaubs kaum 1-er im östlichen Schneechaos gesehen - jetzt weiß ich auch warum....Nachdem der Schnee nun derzeit wieder weg ist, so scheint es mir, sieht man auch wieder vermehrt die 1-er...Wie ist es Euch denn in den letzten Wochen fahrtechnisch ergangen ?

Beste Antwort im Thema

Liegt halt daran, wo ihr hin wollt. Ich könnte euch jedenfalls ziemlich leicht ein paar Stellen zeigen, wo ihr nicht hinkommen würdet. ;)

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Beamter

Wer mag gewonnen haben ? Der Schnee. Wir wollten über Weihnachten mit dem 118i zur Ostsee fahren, kamen aber leider nicht aus der Parkbox raus. Nach etlichen Versuchen -auch mit einem zusätzlichem Nachbarn, der Schnee/Eis weggeschaufelt und den Wagen mit angeschoben hat- haben wir es sein gelassen. Wir sind dann halt mit dem Zweitwagen, einem Opel Tigra, gen Osten gereist...Und überraschenderweise haben wir auch während des 3 wöchigen Urlaubs kaum 1-er im östlichen Schneechaos gesehen - jetzt weiß ich auch warum....Nachdem der Schnee nun derzeit wieder weg ist, so scheint es mir, sieht man auch wieder vermehrt die 1-er...Wie ist es Euch denn in den letzten Wochen fahrtechnisch ergangen ?

Hast Du die Threads diesbzgl. übersehen?

Man wird dir jetzt gleich sagen, dass Du nicht Auto fahren kannst, also geh' schonmal in Deckung. :)

Im Ernst: der 1er ist ein sportliches Auto mit Hinterradantrieb und 50:50-Gewichtsverteilung. Das hat zur Folge, dass es sich im Schnee anders verhält, als andere Autos der Kompaktklasse. Kurz zusammengefasst würde ich den 1er im Winter so beschreiben: wenn man es mal geschafft hat anzufahren, kann man gut damit fahren und der 1er macht Spaß. ;)

Ich habe während der Chaostage ca. 3000 km mit dem 1er zurückgelegt und bin 1 mal wegen Eis unter der Schneedecke stecken geblieben. Das Auto ist sicherlich gut fahrbar, dennoch macht es auf schneefreien Straßen mehr Spaß. :p

... unserer hat 60 Kg zusätzlich im Kofferraum, damit habe ich überhaupt keine Anfahrprobleme und zugeschneite Parklücken sind ein Kinderspiel :cool: 

Zitat:

Original geschrieben von matip78

Ich habe während der Chaostage ca. 3000 km mit dem 1er zurückgelegt und bin 1 mal wegen Eis unter der Schneedecke stecken geblieben. Das Auto ist sicherlich gut fahrbar, dennoch macht es auf schneefreien Straßen mehr Spaß. :p

Das kann man wohl sagen: heute, 12°, endlich wieder trockene Straße, ein Genuss... :)

Zitat:

Original geschrieben von Bernhard22

... unserer hat 60 Kg zusätzlich im Kofferraum, damit habe ich überhaupt keine Anfahrprobleme und zugeschneite Parklücken sind ein Kinderspiel :cool: 

Ich bin immer skeptisch, wenn jemand behauptet er habe NIE Anfahrprobleme. Gerade in den letzten Tagen waren bei uns Glatteisverhältnisse, weil der Schnee getaut und wieder gefroren ist. Da kann kein Auto richtig anfahren. Gibt's sowas nur bei uns??

Ich habe ebenfalls zusätzliches Gewicht im Kofferraum (mal mehr mal weniger voller Gastank). Dennoch drehten mir das eine oder andere Mal die Räder durch und bin 1 Mal auf Glatteis stecken geblieben. Also nie stecken bleiben, ist bei dem Wetter nicht mal mit nem Frontler möglich.

Hallo,

ich komme mit meinem 1er Coupé überall hin, wo ich hin will.

Gruß

Rainer

Zitat:

Original geschrieben von roadrunner1802

Hallo,

ich komme mit meinem 1er Coupé überall hin, wo ich hin will.

Gruß

Rainer

Ich auch :D

Liegt halt daran, wo ihr hin wollt. Ich könnte euch jedenfalls ziemlich leicht ein paar Stellen zeigen, wo ihr nicht hinkommen würdet. ;)

...diesen Winter 2x passiert, dass ich vom Parkplatz (Laternenparker) auch nicht mehr wegkam bzw. mich mehr als 10 Minuten "freischaukeln" musste. Abends am Straßenrand im angetauten Schnee geparkt und durch leichtes aufliegen des Fahrzeugs dann am nächsten Morgen nicht mehr auf Anhieb weggekommen. Da hilft dann auch kein anfahren im 2. Gang, elektr. Fahrhilfen deaktivieren o.ä.

...und wer von sich behauptet, er komme überall durch und weg, lügt sich in die eigene Tasche.

Ging meinem Vater mit seinem 3er Touring auch schon so.

Beim den Testern vom "Grip-Magazin" gehe ich mal davon aus dass die dort fahren können. Beim Antriebsvergleich Allrad-, Front- und Heckantrieb musste der 3er auch angeschoben werden, da er nicht wegkam.

Es gilt Heute in Wesentlichen noch dasselbe wie vor 30 Jahren. Auf Schnee und Eis ist, gleiche Reifenqualität vorausgesetzt, Frontantrieb nach wie vor überlegen. Der Abstand ist aber kleiner geworden. Die ganzen elektronischen Helferlein unterstützen schon ganz gut beim vorankommen. Wer aber mit einem 1er oder auch 3er im Winter überhaupt nicht zurechtkommt sollte vielleicht nochmal seine Bereifung oder sein fahrerisches Können überprüfen. Am Auto liegt es garantiert nicht.

Das Thema hatte wir doch gerade erst. Ich wollte mich eigentlich nicht mehr dazu äußern. Doch da es hier Freaks gibt, die schon wieder vom 1er im Schnee schwärmen, muss ich doch nochmals antworten:

Fest steht, dass der 1er im Schnee und besonders bei stärkeren Steigungen eines der "schlechtesten" Autos ist, die es derzeit gibt.

Da hilft es auch wenig, wenn mancher hier behauptet, er sei bisher mit sein 1er überall gut durchgekommen und nie stecken geblieben. Da kann man nur sagen, seine erlebte Schneehöhe war eohl nie höher als 5 cm und seinen Steigungen nie mehr als 5%.

Trotzdem fahre ich ihn gerne und nehme diesen Mangel (derzeit noch !!!) in Kauf.

... der 1er mit Zusatzgewicht im Kofferraum ist auf Schnee und Glätte definitiv bedeutend anfahrwilliger und spurtreuer als ohne Zusatzgewicht. Er kommt beim Grip dem Frontantrieb sehr nahe. Was nicht heißt, dass man damit nicht irgendwo steckenbleiben kann, wie es genauso mit Fronantrieb geschehen kann. Hier im winterlichen Voralpenland hatte ich im "normalen" Winterbetrieb die letzten Wochen keinerlei Probleme. Weder bergauf noch bergab, weder aus der Parklücke heruas noch in diese hinein. Von Vorteil ist natürlich, wenn der Tabk voll ist. Da wir im Haushalt noch einen Mercedes CLC ohne Betonplattn im Kofferraum und einen Smart fahren, bin ich durchaus in der Lage Unterschiede zu erkennen. Also macht euch keine Gedanken über die Realitätsnähe meines Wahrnehmungsvermögen :cool:     

Zitat:

Original geschrieben von hansi2004

Das Thema hatte wir doch gerade erst. Ich wollte mich eigentlich nicht mehr dazu äußern. Doch da es hier Freaks gibt, die schon wieder vom 1er im Schnee schwärmen, muss ich doch nochmals antworten:

Fest steht, dass der 1er im Schnee und besonders bei stärkeren Steigungen eines der "schlechtesten" Autos ist, die es derzeit gibt.

Das Problem ist, dass hier im Forum immer das Konzept Hinterradantrieb gegen Frontantrieb verglichen wird. Meiner Einschätzung nach ist der 1er aber auch unter den hinterradgetriebenen Fahrzeugen eines der schlechteren beim Anfahren auf glatter Straße (zumindest unter denen mit elektronischen Fahrhilfen).

Die Steuermöglichkeiten sind allerdings unter allen Bedingungen hervorragend. Solange der 1er fährt, ist alles kein Problem und er macht auch Spass, sobald man allerdings in die Nähe des Steckenbleibens kommt, ist der 1er ein Biest, das einen starken Hang dazu hat, sich immer in eine noch schlechtere Situation hineinzumanövrieren. ;)

Ich muss aber sagen, dass ich noch nie ein Zusatzgewicht ausprobiert habe. Beim nächsten Schnee werde ich das mal tun.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen