ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Schlechte Erfahrungen mit Mazda

Schlechte Erfahrungen mit Mazda

Themenstarteram 17. März 2006 um 16:10

Hallo,

ich habe schlechte Erfahrungen mit Mazda in Leverkusen gemacht. Nach einem Streit mit meinem Händler habe ich mich an Mazda gewandt und um Hilfe gebeten. Die hat das aber überhaupt nicht interessiert: "Wenn der Händler das so sagt, stimmt das!" Das kenne ich z.B. von VW gar nicht.

Jetzt ist die Garantie abgelaufen und ich stehe da.

Hat jemand einen Tipp, an wen man sich nioch wenden kann?

Danke!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von tino27

Also ich hab mit Mazda und VW schlechte Erfahrungen.

Bei Mazda: Reparaturen wurde über vereinbarten Betrag gemacht, obwohl eine telefonische Nachfrage in diesem Fall ausgemacht wurde.

Bei Präsentationen von neuen Autos werden Kunden 40+ zuvorkommend behandelt, alles darunter wenig beachtet. Da kann man schlecht die Zooom-zooom-Philosophie durchsetzen. Das Einzige was bei denen Zooom macht kommt aus der rektalen Region.

Bei VW: Meiner Mutter wurde ihr neues Auto, ein Golf V, nicht erklärt. Sie dachte das sie das ESP einschalten muss, in dem sie auf die ESP Taste drückt, nur war das damit deaktiviert. Zum Glück schalten sich viele Systeme nie ganz aus. Auch wußte sie nicht, das sie eine Scheinwerferreinigungsanlage, Tempomat, Sitzheizung, elektr. Spiegeleinstellung usw. hat. Sie hat mich mal gefragt für was die ganzen Knöpfe und Schalter da sind. Das is schon mies vom Händler.

dass ein auto auf vier reifen faehrt in denen luft sein muss war aber schon bekannt vorm autokauf, oder ?

was tust du wenn du im supermarkt wuerstchen kaufst die in einer plastiktuete sind ? die folie essen weil dir die kassiererin nicht gesagt hat dass du sie auspacken musst ?

wenn ich nichts sitzen wuerde, taete ich jetzt vermutlich umfallen bei soviel einfaeltigkeit ;)

erstaunte gruesse vom doc

und einen kaufvertrag unterschreiben und sich nachher wundern wieso das auto scheinwerferanlage, tempomat, sitzheizung undundund hat??!!!

Aber hallo!!!

Hallo,

also irgendwie gebe ch ihm da recht, ich finde das eigentlich völlig normal das einem das Auto erklärt wird, gehört meiner Meinung dazu!!! Zudem Kaufvertrag unterschreiben kann ich nur sagen, wenn ich mir etwas bestelle an Zubehör, heißt das ja nicht unbedingt das ich weiss wie es funktioniert!!! Ich persönlich lege da viel Wert drauf das mir alles gezeigt wo ich ich mir nicht sicher mit der Bedienung bin. Denn zu einem guten Verkäufer bzw. Service gehört für mich auch Beratung nach dem Verkauf und nicht nur bis zur Unterschrift!!! Habe selbst bei einem gebrauchten Tribute alles erklärt bekommen, habe mir jetzt ein neues Auto bestellt und da hat der Verkäufer mich schon vorher einen kleinen Teil eingwiesen und meinte den Rest machen wir alles bei Auslieferung, da es ja immer von der Austattung abhängig ist!!! m.M.

Gruß Alex

Also das das Auto einem erklärt wird, ist wohl selbstverständlich.

Das mit dem 40+ bevorzugung... hmm ich bin 19 :-) ... und wurde gut behandelt! ganz normal eben! Freundlich, man wird schnell bedient, wenn möglich, erhält problemlos telefonische auskunft. Also eigentlich nichts besondres - obwohl der chef meinte ich sei einer der jüngeren Kunden ;-)

kommt wohl in beiden Situationen eher aufs Autohaus an als auf die Marke an sich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Schlechte Erfahrungen mit Mazda