ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schlagloch übersehen, Reifen geplatzt, benötige euren Rat

Schlagloch übersehen, Reifen geplatzt, benötige euren Rat

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 1:20

Hallo Leute,

 

ich bin am Wochenende gegen Abend unterwegs gewesen fern ab der Heimat. War gerade auf dem Heimweg als es passierte. Ich war durch die tiefstehende Sonne sowieso geblendet, da ging es um die Kurve in den Schatten und 100m weiter war ein Schlagloch. Zu spät gesehen und zack durch. Gab einen ordentlichen Ruck und der Reifen vorne links platzte. Ich bin dann angehalten und hab das Rad inspiziert. Reifen ist seitlich aufgeschnitten worden. An der Felge sowie Aufhängung/Stoßdämpfer ist soweit kein Schaden entstanden, zumindest optisch. Das Hinterrad ist auch durch scheint aber alles überstanden haben. Kein Schaden optisch zu erkennen. Wurde dann am nächsten Tag abgeschleppt bis nach Hause vor die Tür. Jetzt habe ich Angst, dass irgendwas beschädigt sein könnte am Fahrzeug. Kann ja durchaus sein das mehr Schaden entstanden sein könnte. Ich habe jetzt überlegt die Winterreifen aufzuziehen und so weiter zu fahren bis ich den Sommerreifen auf der Felge ersetzen kann. Zu meinem Pech ist der Sommerreifen Satz erst seit 2 Wochen auf dem Auto montiert auf schönen bbs Felgen. Immerhin muss nur der eine Reifen getauscht werden da die restlichen erst ca 400km auf dem Buckel haben. Sollte ich jedoch trotzdem das Fahrzeug in eine Werkstatt geben damit es auf weitere Schäden untersucht werden kann? Und wie sieht es mit der Kosten Übernahme aus? Kann ich die Stadt oder Kommune auffordern, die Kosten zu übernehmen zu mal vor Schlaglöchern nicht gewarnt wurde? Möchte ungern das Ganze über die Versicherung abwickeln, da sonst der beitrag steigt.

Danke im voraus

20200612_204627.jpg
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Verbrennungsmotor99 schrieb am 15. Juni 2020 um 01:20:14 Uhr:

Ich war durch die tiefstehende Sonne sowieso geblendet, da ging es um die Kurve in den Schatten und 100m weiter war ein Schlagloch. Zu spät gesehen und zack durch.

Na, da war es ja gut, das du im Blindflug nur ein Schlagloch übersehen hast

und keinen Fußgänger oder Radfahrer. :(

Und wenn bei einem bei diesem, nicht besonders tiefem, Schlagloch schon der

Reifen platzt, dann warst du auch ziemlich schnell unterwegs

und das, obwohl du doch von der Sonne geblendet warst.

Wenn man nix mehr sieht, sollte man aber schon etwas langsamer fahren.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 15. Juni 2020 um 4:49

Sicherlich unerlässlich die sorgfältige technische Kontrolle von Felge, Achse und Lenkung, allein schon um Sicherheitsrisiken auszuschließen und unnötigem Reifenverschleiß infolge evtl. verstellter Spur vorzubeugen. Auch die Idee, sollte die Beschaffung von Reifenersatz länger dauern, vorübergehend WR auf die VA zu montieren, ist naheliegend, eher wenig aussichtsreich dagegen der Gedanke an Schadenersatz seitens Stadt oder Land. Schließlich bist du nicht unvorhersehbar in einen Abgrund gestürzt, vor dem kein Warnschild stand, sondern hattest lediglich selber nicht die passende Sonnenbrille auf der Nase, Sonne in unglücklichem Winkel entgegenstehend o.ä. um das Schlagloch rechtzeitig zu erkennen!

Und die einzige Versicherung, über die "abzuwickeln" sowas lohnen könnte, wäre eine, wie sie im Preis mancher Reifenmatken gelegentlich als Kaufanreiz enthalten ist. Solche 'Plattfußgarantien' werden - meist innerhalb gewisser Aktionszeiträume und vorzugweise in Verbindung mit teurem Premiumgummi - angeboten, um Kunden mit Vollkaskomentalität gar nicht erst in Versuchung zu führen, an preiswertere Alternativen überhaupt nur zu denken. :rolleyes:

Die Stadt ist da schon in der Pflicht die Straßen zu warten oder aus Kostengründen ein Warnschild entsprechend aufzustellen. Wird das Unterlassen kannst versuchen ob die den Schaden zahlen, mit der Cam vielleicht den Weg bis zum Schlagloch mal filmen, nicht das nach dem Anruf so ein Schild plötzlich da steht... Falls die Stadt sich quer stellt ist halt die Frage ob man es Einklagt...

Würde den Winterreifen aufziehen (Achsweise falls es nicht nur als Reserveradersatz dienen soll) und sehen ob Spiel an der Felge zu spüren ist, die Aufhängung prüfen ob was optisch an Beschädigung zu erkennen ist - denke aber eher nicht - Ist ja kein Unfall gewesen wo sich jetzt die Achsaufhängung verzogen hat, da sind normalerweise andere Kräfte notwendig.

Sollte der Wagen wider erwarten beim Fahren deutlich in eine Richtung ziehen würde ich das in einer Werkstatt prüfen lassen.

Zumindest eine Achsvermessung, reine Eingangsmessung (Also nicht gleich mit Einstellung), wäre nach einer Kontrolle der Aufhängung nicht unangebracht. Dann sieht man ob soweit alles von der Geometrie her im Soll ist. Sowas kostet auch deutlich weniger als die Einstelung, aber eben nachfragen, manche haben Komplettpreise.

Zitat:

@Verbrennungsmotor99 schrieb am 15. Juni 2020 um 01:20:14 Uhr:

Ich war durch die tiefstehende Sonne sowieso geblendet, da ging es um die Kurve in den Schatten und 100m weiter war ein Schlagloch. Zu spät gesehen und zack durch.

Na, da war es ja gut, das du im Blindflug nur ein Schlagloch übersehen hast

und keinen Fußgänger oder Radfahrer. :(

Und wenn bei einem bei diesem, nicht besonders tiefem, Schlagloch schon der

Reifen platzt, dann warst du auch ziemlich schnell unterwegs

und das, obwohl du doch von der Sonne geblendet warst.

Wenn man nix mehr sieht, sollte man aber schon etwas langsamer fahren.

am besten kein Drama draus machen. Ist schon verwunderlich genug, wie der Reifen bei dem kleinen Schlagloch überhaupt aufgeschlitzt werden kann. Reifen wechseln lassen, dabei Felge optisch checken lassen, auswuchten fertig. Sollte er einseitig ziehen - vermessen lassen.

Gruss

am 15. Juni 2020 um 10:32

Dass der Reifen geplatzt ist, wundert mich auch, so tief oder scharfkantig sieht das Schlagloch nicht aus. Welche Maße und welche Tiefe hat es denn?

Felgen und Fahrwerk würde ich auf jeden Fall von jemand anschauen lassen, der was davon versteht. Den Höhenschlag einer Felge sieht man ihr nicht an, das kommt erst auf der Wuchtmanschine zutage. Einfach die leere Felge drauf und schauen, ob sie eiert.

am 15. Juni 2020 um 11:44

Hallo @Verbrennungsmotor99 ,

schon vor Jahrzehnten hatte ich einen hochstehenden Gullideckel

in Berlin Steglitz. Beide Reifen auf der rechten Seite waren aufge-

schnitten, ca. 20cm lange Risse an den Außenseiten.

Habe das angezeigt und die Stadt um Schadenersatz angegangen.

Ehe es richtig teuer wurde, Privat-Prozess gegen die Stadt Berlin,

signalisierte meine Versicherung, ich solle einlenken, weil keinerlei

Aussicht auf Erfolg besteht. Mein Rat: lasse Dein Auto mit dem

ersetzten Reifen vermessen und melde es der Versicherung, wenn

Du den Schaden nicht selber tragen kannst.

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 15. Juni 2020 um 11:44:58 Uhr:

 

Mein Rat: lasse Dein Auto mit dem

ersetzten Reifen vermessen und melde es der Versicherung, wenn

Du den Schaden nicht selber tragen kannst.

Welche Versicherung sollte dafür aufkommen?

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 11:55

Vielen Dank erst mal für die schnellen Antworten. Zu einigen Antworten wollte ich gerne erwähnen das ich 40 kmh fuhr. War eine Landstraße. Das schlagloch kam ja nicht direkt nach dem es in den schatten ging sondern ein Stück weiter. Zudem war es fast unmöglich zu erkennen, da vorher schon Unebenheiten vorhanden waren. Das Loch sieht harmloser aus auf den Fotos, als es ist. Schätzungsweise ca 8cm. Der reifen wurde eben von der scharfen kante aufgeschlitzt beim raus fahren.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 11:57

Zitat:

@Oskar78 schrieb am 15. Juni 2020 um 11:53:14 Uhr:

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 15. Juni 2020 um 11:44:58 Uhr:

 

Mein Rat: lasse Dein Auto mit dem

ersetzten Reifen vermessen und melde es der Versicherung, wenn

Du den Schaden nicht selber tragen kannst.

Welche Versicherung sollte dafür aufkommen?

Ich denke mal die Vollkasko würde das übernehmen. Nur die SF Klasse würde wieder runter gestuft

Zitat:

@Oskar78 schrieb am 15. Juni 2020 um 11:53:14 Uhr:

 

Welche Versicherung sollte dafür aufkommen?

Ich denke mal die Vollkasko würde das übernehmen. Nur die SF Klasse würde wieder runter gestuft

----------------------------------------------------------------------------------------------

Dazu liegt dabei die Schadenhöhe womöglich noch im Bereich der Eigenbeteiligung :mad:

Ich erkenne eine Stahlstange (dicken Draht) im Loch liegen. Wäre schön wenn man Reifen und Felge sehen würde. Mit 40km/h sollte da nicht viel passieren, aber wir kennen Reifen, Felgen usw. nicht. Wenn man gerade eine Vollbremsung macht wegen dem Loch wird es meist schlimmer im Ergebnis als einfach voll darüber gefahren wie jede Frau es macht. :D

Ferner was ist das für eine Landstrasse? Der Unterbelag sieht eher wie von einem asphaltierten Wirtschaftsweg aus.

Haste es gemeldet? War die Straße schlecht schon auf längere Strecke? Will damit nur sagen, dass der Fahrer immer angepaßt fahren muss... blah blah und das ist auch das Loch durch welches geschlüpft wird.

Nur wenn ein Verschulden nachweisbar wäre...dann ist etwas zu holen.

An einem ähnlichen Schlagloch haben wir vor zwei Jahren in Albanien gleich zwei Reifen und eine Felge zerstört. Ersatzräder montiert und 15 Minuten später ging es weiter, ohne dass uns etwas aufgefallen wäre...

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 16:05

Zitat:

@Genie21 schrieb am 15. Juni 2020 um 13:48:23 Uhr:

Ich erkenne eine Stahlstange (dicken Draht) im Loch liegen. Wäre schön wenn man Reifen und Felge sehen würde. Mit 40km/h sollte da nicht viel passieren, aber wir kennen Reifen, Felgen usw. nicht. Wenn man gerade eine Vollbremsung macht wegen dem Loch wird es meist schlimmer im Ergebnis als einfach voll darüber gefahren wie jede Frau es macht. :D

Ferner was ist das für eine Landstrasse? Der Unterbelag sieht eher wie von einem asphaltierten Wirtschaftsweg aus.

Haste es gemeldet? War die Straße schlecht schon auf längere Strecke? Will damit nur sagen, dass der Fahrer immer angepaßt fahren muss... blah blah und das ist auch das Loch durch welches geschlüpft wird.

Nur wenn ein Verschulden nachweisbar wäre...dann ist etwas zu holen.

Also das war ein öffentlicher Weg. Mein Navi hatte mich so geschickt. War eben nur im letzten Loch der Welt zwischen zwei Ortschaften. Die Straße war sonst gut in Schuss bis auf diese eine blöde Stelle. Als ich das Loch bemerkt habe war es eh zu spät um auszuweichen und hätte Wahlmöglich auch mehr kaputt gemacht. Der reifen wurde nun eben meiner Vermutung nach ab der Seite vom schlagloch aufgeschnitten als er gestaucht wurde. Füge mal ein Bild bei.

20200612_204537.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schlagloch übersehen, Reifen geplatzt, benötige euren Rat