ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schild Reißverschlussverfahren vor jeder auslaufenden Fahrspur

Schild Reißverschlussverfahren vor jeder auslaufenden Fahrspur

Themenstarteram 21. Juni 2013 um 14:37

Es sollte mal eingeführt werden, dass vor jede Baustelle bei der von 3 auf 2 Spuren verengt wird, große Schilder angebracht werden, auf denen das Reißverschlussverfahren noch einmal verdeutlicht wird.

Dann am besten noch der Hinweis (siehe Bild unten) dass dieses erst am Ende der auslaufenden Spur anzuwenden ist.

Wäre vom Aufwand bestimmt nicht all zu groß, würde aber vielleicht bei dem ein oder anderen Verkehrsteilnehmer mal ein wenig Erleuchtung bringen.

Bin leider zur Zeit jeden Tag mit der Unwissenheit bezüglich dieses Themas konfrontiert und würde mich über ein wenig Aufklärung sehr freuen.

Meinungen dazu?

Reissverschlussverfahren
Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Woddi

Meinungen dazu?

Steht doch schon fast immer ein Schild. Neuerdings sogar in elektronischer Form und lustig animiert. Auch werden die Fahrspuren vielerorts schon durch gelbe durchgezogene Linien 1000m vor Ende der Fahrspur getrennt.

Problem sind nur mal wieder die Selbstdenker und mündigen Autofahrer die sich einen Dreck um Regeln scheren weil sie alles besser wissen.

Oder einfach weil die angst haben am Ende nicht reingelassen zu werden.

Wieso? Ich freu mich immer, wenn ich 500 m und mehr an den hinten Anstellern vorbeifahren kann.

Blöd ist nur, wenn einer meint er müsste eben vorzeitig von der endenden Spur runter und steht dort mit Blinker. Lichthupe und Hupe helfen da allerdings - entweder weiterfahren oder Platz machen, nicht aufregen, einfach nur die Überholabsicht anzeigen. :D

Wenn einer meint er müsse die Spur blockieren, dasselbe Spiel oder vorbeidrücken. Wenn man kein SUV oder einen Sportwagen fährt, kommt man eigentlich immer vorbei, selbst dann wenn der andere meint er müsse die halbe Spur blockieren.

Andererseits bin ich eben auch so fair und setze das System durch, drücke mich nicht noch mit 10 weiteren neben einem LKW durch. Dann bleibt man eben hinten, wenn schon einer vor dem LKW war.

Fairness muss schon sein. :)

Eigentlich ist die Regel recht einfach anzuwenden aber auch ich wechsel oft schon vorher die Spur, da ich keine Lust mehr auf den ewigen Stress habe. Muss ich nicht mehr haben. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Polizei mal an der Engstelle steht und fleissig abkassiert.

Ich glaube mit dem Reisverschluss klappt es meist ganz gut wenns fair zugeht und ein klassischer Reisverschluss sein soll.

Nicht reinlassen tue ich die Kammeraden die die Linksabbiegerspur bis vorne durchballern und dann rechts blinken um doch geradeaus zu fahren.

Solch Komiker gibt es in zu hauf, besonders Taxis machen das gerne, nur bei den muss man vorsichtig sein, die drängeln sich dann brutal rein, die kennen da nix. Den Stress mit den Fahrern brauche ich dann nicht.

Dann hast Du den Reißverschluß falsch für dich interpretiert

Zitat:

Original geschrieben von Blacky11111

Dann hast Du den Reißverschluß falsch für dich interpretiert

Warum ?

Um die Ausgangsfrage zu beantworten: Bin ich sofort dafür.

Man muß den Leuten das einhämmern. Mancher begreift's dann vielleicht. Und wenn die kritische Masse derer, die's begriffen haben, erst mal überschritten ist, klappt's auch von allein.

Zitat:

Original geschrieben von Juanemo

Eigentlich ist die Regel recht einfach anzuwenden aber auch ich wechsel oft schon vorher die Spur, da ich keine Lust mehr auf den ewigen Stress habe. Muss ich nicht mehr haben. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Polizei mal an der Engstelle steht und fleissig abkassiert.

Um dich rauszuziehen und abzufertigen oder was? Ist das die einzige Möglichkeit für dich sich richtig zu Verhalten? Polizeikontrollen? Na Glückwunsch.

Selbst Schuld. Wenn die Leute massiv vorher rausziehen, dann ist der Stress an der Engstelle vorprogrammiert

Zitat:

Warum ?

Wenn du jemanden nicht reinlässt, so blockiert das den Verkehrsfluss... egal woher du kommst. Beim einfädeln im Reisverschlussverfahren wird ja gerollt und nicht gestoppt.

Fährst du so, dass der schräg vor dir stehen bleiben muss, dann hast du was falsch gemacht.

Bis zum Schluss durchzufahren ist die einzige korrekte Möglichkeit, ich weiss gar nicht wo dein Problem ist.

Ich habe einfach keine Lust mehr mich über diese Blockierer zu ärgern. Und ja, ich bin für mehr Kontrollen und nicht nur in diesem Bereich.

Naja, ich weiss nicht wie unsympathisch die Fahrer bei euch sind.

Ich bin leidenschaftlicher Spurbiszumschlussnutzer

Hier in BW, vor allem auf der A5, A8 und A81 hab ich eigentlich selten Probleme. Wenn man sich rechtzeitig die Lücke sucht und dann langsam und konsequent einscheert, dann läuft das eigentlich problemlos. Ich bin glaub ich im letzten Jahr vielleicht ein mal so blockiert worden, dass ich nicht rein kam.

Selbst vor ein Paar Monaten bei einem besonders extremen Fall. LKW war bei Böblingen auf der rechten Spur liegen geblieben und die gesamten Fahrer sind rund 800 Meter (also als der LKW kurz in Sichtweite war) schon alle mit Schritttempo auf die Linke Spur. Ich bin gemütlich rechts bis zirka 100 Meter vor den LKW vorbeigefahren, hab mir eine Lücke gesucht und bin die letzten 100 Meter gemütlich eingeschert. Niemand musste bremsen, nur die normale Lücke lassen und ich wurde nicht blockiert.

Zwar immer noch nicht optimal, aber ich bin gut durch gekommen :p

Zitat:

Original geschrieben von Diedicke1300

Zitat:

Original geschrieben von Blacky11111

Dann hast Du den Reißverschluß falsch für dich interpretiert

Warum ?

Es soll auf beiden Spuren bis an die Engstelle vorgefahren werden und dort dann im Reissverschlußverfahren auf die verbleibende Spur gewechselt werden

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

Naja, ich weiss nicht wie unsympathisch die Fahrer bei euch sind.

Sagen wir mal so, von 10 Fällen machen 7 dicht, entweder du musst warten oder dich reindrängen. Ist aber kein Wunder, denn so oft wie gleich zwei von der verengten Spur noch rüberwollen, kann ich es manchmal sogar verstehen. Oder die, die noch extra gasgeben und noch unbedingt davor wechseln müssen, obwohl die Baken schon sehr Nahe sind. :rolleyes:

Edit:

Ich denke mal, dass DieDicke folgendes meint:

Anstatt vor dem Hindernis rechtzeitig zu wechseln, wechseln viele so knapp mit Vollgas, dass fast der Spiegel an der Bake landet. Man muss nicht bis zum letzten cm vorfahren.

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

 

Wenn du jemanden nicht reinlässt, so blockiert das den Verkehrsfluss... egal woher du kommst. Beim einfädeln im Reisverschlussverfahren wird ja gerollt und nicht gestoppt.

Fährst du so, dass der schräg vor dir stehen bleiben muss, dann hast du was falsch gemacht.

Bis zum Schluss durchzufahren ist die einzige korrekte Möglichkeit, ich weiss gar nicht wo dein Problem ist.

Ich denke in diesem Fall ist es umgedreht, wenn jeder der zum Zwecke des perönlichen Vorteils die Linksabbiegerspur benutzt die oft freier ist, oder auch umgedreht, sich dann vorne wieder reindrängelt um geradeaus zu fahren werden diejenigen blockiert die ordendlich sich dort einordnen wo sie auch hinwollen.

Aber klar, ihr lasst alle bereitwillig wieder rein, wenn ihr 5 Minuten in eurer Spur steht, die links antäuschen an Euch vorbei fahren und dann vorne sich wieder reindrängeln um geradeaus zu fahren.

Es war ein Beispiel aus der Stadt.

Zitat:

Nicht reinlassen tue ich die Kammeraden die die Linksabbiegerspur bis vorne durchballern und dann rechts blinken um doch geradeaus zu fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schild Reißverschlussverfahren vor jeder auslaufenden Fahrspur