ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahrspur wird geschnitten - Wer wäre Schuld bei einem Unfall ?

Fahrspur wird geschnitten - Wer wäre Schuld bei einem Unfall ?

Themenstarteram 30. August 2012 um 19:40

Hallo.

 

Ich hätte mal eine Frage bezüglich einer Situation die täglich bei mir am Ende der Strasse auf die Hauptstrasse passiert: 

(siehe Foto)

 

BLAU: Fahrbahn 

ORANGE: Mittelstreifen (markiert)

ROT: Ich

GRÜN: Gegenverkehr von Hauptstrasse kommend

 

Uns zwar wenn ich von meiner Strasse kommend links auf die Hauptstrasse (50 km/h) fahren möchte, wird man vom Gegenverkehr welcher in die Strasse aus der ich komme (30 km/h) geschnitten, da diese sehr gerne die Strasse schneiden und auf meiner Strassenseite entgegen kommen. 

 

Des öfteren ist es so extrem das man schon beinahe mit Schrittgeschwindigkeit heranfahren muss weil es sonst zum Unfall käme !

 

Wie die orangene Markierung auf dem Foto ist auch in der Realität die Fahrspur durch eine weisse Fahrbahnmarkierung getrennt.

 

Ausweichen und schlagartig stark bremsen ist schon fast alltäglich.

 

Wie wäre die Schuldverteilung im Falle eines Unfalls ?

 

 

Danke im Vorraus.

 

 

 

Projekt1
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Eierlein2

Zitat:

Ausweichen und schlagartig stark bremsen ist schon fast alltäglich.

Im Falle eines Falles solltest du so eine Aussage nicht machen.

Wieso das?

Soll er aussagen, daß er er immer stur draufhält und einen Zusammenstoß in Kauf nimmt? :confused:

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Die Schuld liegt hier 100% immer bei dem, der die Spur schneidet.

am 30. August 2012 um 19:55

Ich seh auf dem Foto keine zweite Strasse wo die bunten Linien langlaufen. Sieht eher aus wie ne Hofeinfahrt. Da gibts dann keine Fahrspuren die irgendwer schneiden könnte.

Da ist doch ganz klar eine einmündende Seitenstraße zu erkennen.

am 30. August 2012 um 20:02

Und die führt 5cm an einer Hauswand vorbei (weisses Auto)?

Wenn ich das Fenster aufmache und den Kopf raus strecke bin ich schon halb auf der Strasse?

Zitat:

Ausweichen und schlagartig stark bremsen ist schon fast alltäglich.

Im Falle eines Falles solltest du so eine Aussage nicht machen.

Zitat:

Original geschrieben von Eierlein2

Zitat:

Ausweichen und schlagartig stark bremsen ist schon fast alltäglich.

Im Falle eines Falles solltest du so eine Aussage nicht machen.

Wieso das?

Soll er aussagen, daß er er immer stur draufhält und einen Zusammenstoß in Kauf nimmt? :confused:

Nö. Aber gerade wenn die Situation immer wieder vorkommt wird ihm der Richter möglicherweise vorhalten, sich nicht entsprechend darauf eingestellt zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Nö. Aber gerade wenn die Situation immer wieder vorkommt wird ihm der Richter möglicherweise vorhalten, sich nicht entsprechend darauf eingestellt zu haben.

Der TE hat ja nicht spezifiziert, ob er oder die Kurvenschneider hart bremsen und ausweichen...;)

Was gibt es da groß zu diskutieren ???

Grün sollte mal lernen das Lenkrad etwas mehr einzudrehen damit auch engere Kurven möglich sind.

Grün schneidet die Kurve vom feinsten.

Aber leider ist diese Art und Weise abzubiegen weit verbreitet. Vermutlich haben einige VTs Angst das wenn sie zu dolle am Lenkrad drehen, sie das Teil abreißen.

Als Linksabieger habe ich mich auf meiner Fahrspur so weit wie möglich links, wenn keine Fahrspur markiert ist, mittig, einzuordnen.

Unfallursache wäre in diesem Fall:" Fehler beim abbiegen", das ist eine Unfallursache in der Top 10.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Nö. Aber gerade wenn die Situation immer wieder vorkommt wird ihm der Richter möglicherweise vorhalten, sich nicht entsprechend darauf eingestellt zu haben.

Ich stelle mich in der Regel immer drauf ein das die Regeln eingehalten werden.

Wenn ich auf der Hauptsraße bin halte ich nicht an jeder Einmündung an, weil es vorkommt das das die Vorfahrt genommen wird.

Das nennt sich, so habe ich es mal vor 31 Jahren gelernt, Vertrauensgrundsatz !

am 30. August 2012 um 21:17

ja so einen heini hatte ich heute mal wieder, er möchte von einer zwei spurigen str rechts abbiegen.

Ich steh mit dem lkw links daneben was macht er er bekommt grün, lenkt nach links und reisst sich an meinem stehenden Lkw den kotflügel ab

Man glaubt teilweise garnicht, welche enormen Defizite manche Zeitgenossen beim Lenken haben. Richtiges Lenken scheint genauso wenig geläufig zu sein wie richtiges Bremsen.

Ich war mal so nett und habe für alle die Abbiegekurve eingezeichnet wie VTs abbiegen die noch so eine Art Autofahrerehre im Leib haben.

Projekt1-87437321696117515681

Ich frage mich auch manchmal ernsthaft, was in den Köpfen der Kurvenschneider vorgeht.

Schauen die zu viel Motorsport und träumen ständig von der "Ideallinie"? :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahrspur wird geschnitten - Wer wäre Schuld bei einem Unfall ?