ForumCinquecento & Seicento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Scheinwerfer einstellung !!

Scheinwerfer einstellung !!

Fiat Cinquecento 170
Themenstarteram 21. Dezember 2015 um 15:51

hallo ,

hab mir neue Scheinwerfer gekauft ,nun müssen sie noch eingestellt werden !!

Nun meine Frage :

Kann man die alten übernehmen ,ich meine so wie die eingestellt sind ( abstand der schraube bis zum Gehäuse ) ,welche maße müssen sie haben !!

Maße links ,der schrauben ,oben und unten ?

Maße rechts, der schrauben ,oben und unten ?

Cam00335
Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

@Andreas.74 schrieb am 21. Dezember 2015 um 15:51:53 Uhr:

hallo ,

hab mir neue Scheinwerfer gekauft ,nun müssen sie noch eingestellt werden !!

Nun meine Frage :

Kann man die alten übernehmen ,ich meine so wie die eingestellt sind ( abstand der schraube bis zum Gehäuse ) ,welche maße müssen sie haben !!

Maße links ,der schrauben ,oben und unten ?

Maße rechts, der schrauben ,oben und unten ?

Hallo.

Ne das kannste knicken. Hier ist ne Anleitung:

http://www.helpster.de/abblendlicht-richtig-einstellen-anleitung_77301

oder laß es in der Werkstatt machen. LG

Themenstarteram 22. Dezember 2015 um 13:03

So habe ich Heute einstellen lassen ,in einer Werkstatt ,kostete 10 Euro !!

Zitat:

@Andreas.74 schrieb am 22. Dezember 2015 um 13:03:47 Uhr:

So habe ich Heute einstellen lassen ,in einer Werkstatt ,kostete 10 Euro !!

Das is auch am Besten. Frohe Weihnachten u. LG

Themenstarteram 22. Dezember 2015 um 22:10

Zitat:

@guenni100560 schrieb am 22. Dezember 2015 um 15:42:25 Uhr:

Zitat:

@Andreas.74 schrieb am 22. Dezember 2015 um 13:03:47 Uhr:

So habe ich Heute einstellen lassen ,in einer Werkstatt ,kostete 10 Euro !!

Das is auch am Besten. Frohe Weihnachten u. LG

Wünsche ich Dir auch :-) !!

Scheinwerfer kann man genauso wenig selbst einstellen wie Reifen selbst auswuchten. Außer mit der Werkstattausrüstung wie einem Einstellgerät und einem ebenen Messplatz. Und natürlich den Fachkenntnissen. Kurz: Das ist eine Sache für Profis und 10€ sind ja nicht die Welt.

 

Grüße Fritz Lorek

Themenstarteram 23. Dezember 2015 um 21:30

Habe ich auch machen lassen !!

Zitat:

@autolichtblog schrieb am 23. Dezember 2015 um 17:15:05 Uhr:

Scheinwerfer kann man genauso wenig selbst einstellen wie Reifen selbst auswuchten. Außer mit der Werkstattausrüstung wie einem Einstellgerät und einem ebenen Messplatz. Und natürlich den Fachkenntnissen. Kurz: Das ist eine Sache für Profis und 10€ sind ja nicht die Welt.

Grüße Fritz Lorek

für ADAC Mitglieder ist das Scheinwerfer einstellen KOSTENLOS !! muss nur beim ADAC anrufen und fragen wo man da hin muss

Themenstarteram 31. Dezember 2015 um 12:35

Zitat:

@Christian1063 schrieb am 31. Dezember 2015 um 12:14:33 Uhr:

für ADAC Mitglieder ist das Scheinwerfer einstellen KOSTENLOS !! muss nur beim ADAC anrufen und fragen wo man da hin muss

Habe sie einstellen lassen ,in einer Werkstatt ,kostete 10 Euro !!

Zitat:

@autolichtblog schrieb am 23. Dezember 2015 um 17:15:05 Uhr:

Scheinwerfer kann man genauso wenig selbst einstellen wie Reifen selbst auswuchten. Außer mit der Werkstattausrüstung wie einem Einstellgerät und einem ebenen Messplatz. Und natürlich den Fachkenntnissen. Kurz: Das ist eine Sache für Profis und 10€ sind ja nicht die Welt.

Grüße Fritz Lorek

Also DAS ist Unsinn ;-)

Auswuchten kann man tatsächlich nicht mit Hausmitteln, aber Scheinwerfer einszustellen ist absolut kein Hexenwerk.

Dazu braucht man einen dunklen Platz, eine gerade Wand, davor ca. 15m Platz und einen Gliedermaßstab (landläufig Zollstock) oder ein Bandmaß, that's it. Anleitungen gibt es zuhauf im Netz, und die korrekten Einstellmaße sind jeweils bezogen auf die Scheinwerfermitten, die oftmals sogar noch mit einem Kreuz markiert sind. Auf ein paar mm kommt's da eh icht an.

Grundsätzlich wird der Scheinwerfer so eingestellt, daß die gerade Kante des Abblendlichts auf 10m etwa 10-12cm unterhalb der Scheinwerferhöhenmitte landet (1,2%-Neigung).

Der Keil des linken Scheinwerfers soll etwa in der Mitte des Scheinwerfers oder leicht rechts davon aufzusteigen beginnen, und der rechte Keil startet um den Abstand der Scheinwerfermitten nach rechts versetzt.

Richtig eingstellt sind Scheinwerfer immer dann, wenn die Hell-Dunkel-Grenze bei ca. 30-40m vor dem Fahrzeug auf der Fahrbahn aufliegt - oberste Stellung der Leuchtweitenregulierung vorausgesetzt. Deshalb stellt man bei flachen Fahrzeugen mit tief liegenden Scheinwerfern eher 1% ein und bei sehr hohen Motorrädern und SUV eher 1,5%. Letztlich geht es ja auch darum, einen Vorausfahrenden minimal zu blenden, und das geht eben nur, wenn die Neigung ein wenig der Fahrzeughöhe angepaßt wird.

Gesetztliche Norm (und nur das zählt am Ende) sind 1,2% negative Neigung der Lichtachse - ganz simpel und für jeden ausrechenbar...

Wenn man dann gern noch mal das Zaubergerät bemühen möchte (was übrigens nix Anderes als das beschriebene Verhältnis auf einem markierten Schirm abbildet;-), dann kann man mit so einer Grundeinstellung zumindest schon mal durch die Straßen fahren, ohne zu blenden und ohne einen Blindenstock zu brauchen. Im Zweifelsfall einfach tiefer einstellen als erlaubt, das ist dann immer safe.

Gruß

Roman

http://www.wiemachtman.de/bilder/auto/allgemein/lichtauto.jpg

http://www.e46fanatics.de/.../...nstellen-picture9762-strasse-wand.png

http://www.mazda-forum.info/.../...toren-fuer-die-lwr-sw_einstell1.jpg

Themenstarteram 4. Januar 2016 um 11:49

Zitat:

@RomanL schrieb am 4. Januar 2016 um 11:43:03 Uhr:

Zitat:

@autolichtblog schrieb am 23. Dezember 2015 um 17:15:05 Uhr:

Scheinwerfer kann man genauso wenig selbst einstellen wie Reifen selbst auswuchten. Außer mit der Werkstattausrüstung wie einem Einstellgerät und einem ebenen Messplatz. Und natürlich den Fachkenntnissen. Kurz: Das ist eine Sache für Profis und 10€ sind ja nicht die Welt.

Grüße Fritz Lorek

Also DAS ist Unsinn ;-)

Auswuchten kann man tatsächlich nicht mit Hausmitteln, aber Scheinwerfer einszustellen ist absolut kein Hexenwerk.

Dazu braucht man einen dunklen Platz, eine gerade Wand, davor ca. 15m Platz und einen Gliedermaßstab (landläufig Zollstock) oder ein Bandmaß, that's it. Anleitungen gibt es zuhauf im Netz, und die korrekten Einstellmaße sind jeweils bezogen auf die Scheinwerfermitten, die oftmals sogar noch mit einem Kreuz markiert sind. Auf ein paar mm kommt's da eh icht an.

Grundsätzlich wird der Scheinwerfer so eingestellt, daß die gerade Kante des Abblendlichts auf 10m etwa 10-12cm unterhalb der Scheinwerferhöhenmitte landet (1,2%-Neigung).

Der Keil des linken Scheinwerfers soll etwa in der Mitte des Scheinwerfers oder leicht rechts davon aufzusteigen beginnen, und der rechte Keil startet um den Abstand der Scheinwerfermitten nach rechts versetzt.

Richtig eingstellt sind Scheinwerfer immer dann, wenn die Hell-Dunkel-Grenze bei ca. 30-40m vor dem Fahrzeug auf der Fahrbahn aufliegt - oberste Stellung der Leuchtweitenregulierung vorausgesetzt. Deshalb stellt man bei flachen Fahrzeugen mit tief liegenden Scheinwerfern eher 1% ein und bei sehr hohen Motorrädern und SUV eher 1,5%. Letztlich geht es ja auch darum, einen Vorausfahrenden minimal zu blenden, und das geht eben nur, wenn die Neigung ein wenig der Fahrzeughöhe angepaßt wird.

Gesetztliche Norm (und nur das zählt am Ende) sind 1,2% negative Neigung der Lichtachse - ganz simpel und für jeden ausrechenbar...

Wenn man dann gern noch mal das Zaubergerät bemühen möchte (was übrigens nix Anderes als das beschriebene Verhältnis auf einem markierten Schirm abbildet;-), dann kann man mit so einer Grundeinstellung zumindest schon mal durch die Straßen fahren, ohne zu blenden und ohne einen Blindenstock zu brauchen. Im Zweifelsfall einfach tiefer einstellen als erlaubt, das ist dann immer safe.

Gruß

Roman

http://www.wiemachtman.de/bilder/auto/allgemein/lichtauto.jpg

http://www.e46fanatics.de/.../...nstellen-picture9762-strasse-wand.png

http://www.mazda-forum.info/.../...toren-fuer-die-lwr-sw_einstell1.jpg

Letzten Beitrag gelesen ?

Nein ,hier nochmal : Habe sie einstellen lassen ,in einer Werkstatt ,kostete 10 Euro !!

Trotzdem danke für die INFO !!

Jepp, hab ich. Trotzdem sollte man Blödsinn nicht stehen lassen - das finden Andere ja auch über die SuFu und fahren dann angstvoll in die Werkstatt, weil "man es selbst ja sowieso gar nicht einstellen kann"... ;-)

Daß eine Werkstatt für's Einstellen im Winter echt noch Geld kassiert, ist schon traurig. Das machen nahezu alle inzwischen for free - weil es halt Sicherheit ist und eh bei vielen Stationen (Aral, ADAC,...) kostenlos. :-(

Gruß

Roman

 

PS: Wozu ein Vollzitat, wenn man sich auf den Text gar nicht bezieht??? Bad style ;-(

bad style indeed!

thx for info, Roman L.

Deine Antwort
Ähnliche Themen