ForumC-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. Scheibenwischer Probleme

Scheibenwischer Probleme

Themenstarteram 15. November 2002 um 8:03

Hallo zusammen,

bin seit einiger Zeit erstmals in einem Forum (in diesem) und es konnte mir schon 2 mal geholfen werden.

Ich finde es Klasse das es so viele hilfsbereite Mitbürger gibt, so das man nicht allein mit seinen automobilen Problemen hängt und auf die Aussagen von Werkstätten allein angewiesen ist.

Nun zu meinem Problem:

Habe seit 7/02 einen gebrauchten C180 EZ 7/98 bei dem der Einarmscheibenwischer rubbelt, quietscht und besonders in einer Richtung nicht richtig wischt und verschmiert. Bei Nieselregen und Nebel fast lebensgefährlich. Neues Gummi hat nichts geholfen. Die Wischerei ist noch schlechter als bei meinem 13 Jahre alten Vectra. Hätte nicht gedacht das es soetwas bei Mercedes gibt und bin ganz enttäuscht.

Wer kann mir sagen was ich hier machen kann damit ich wieder bessere Sicht bekomme.

Im Vorraus besten Dank.

Gruß Astor

Ähnliche Themen
14 Antworten

moin, astor,

die einarmwischer bei mercedes sind hinsichtlich ihrer funktionssicherheit ziemlich anfällig. desshalb gibts ja an neuen modellen keine mehr, (wovon DU nichts hast :-( ).

folgende vorschläge zur abhilfe:

scheibe richtig ! reinigen (evtl. mit fensterputzmittel u./o. silikonentferner)

markenwischer z.B. von Bosch oder mercedes selbst anbauen, und zwar nicht bloß die lippe, sondern auch die federn (lange metallschienen in der lippe) mit tauschen.

ist alles in allem etws teurer als vom freien zubehörmarkt, sollte aber abhilfe schaffen.

zusätzlich kannst du mal schauen, ob die wischerlippe im ruhezustand über die gesamte länge in eine richtung geneigt ist, wenn verdreht, rubbelts automatisch.

ich hoffe, dir geholfen zu haben

gruß wim

am 15. November 2002 um 8:48

Ich habe genau das gleiche Problem. Das war bei meinem 190er so und ist jetzt auch beim C nicht viel besser.

Vor allem bei leichtem Nieselregen schmiert der Scheibenwischer extem. Ich habe immer nur orginal Bosch Wischergummis eingebaut. Beim 190 habe ich auch mal den gesamten Wischerarm neu gekauft von Bosch hat auch nicht viel geholfen. leider

Der Einschwingenwischer sieht zwar super aus, sonst ist er aber scheiße.

Vielleicht hat einer von euch einen Geheimtip wie ich das Problem mit dem schmieren in den Griff bekomme.

Was noch komisch ist der Wischer rubbelt nur im linken unteren Drittel der scheibe.

hi,

wie gesagt, mal RICHTIG saubermachen (scheibe und lippe).

tests haben gezeigt, dass auch der waschanlagenzusatz einen einfluß hat.

ich selber behandele die scheibe auch manchmal mit hartwachspolitur, wenn der lack auch welche sieht (2x im jahr)

regenwasser perlt ganz gut ab, wischerfunktion ist auch besser.

aber es gilt nach wie vor:

AUS EINER KRÄHE WIRD KEIN SCHWAN !

gruß wim

Themenstarteram 15. November 2002 um 9:00

Kann ich nur bestätigen, beim Wischen nach links ist die Wischwirkung besonders schlecht.

Der Einarmwischer ist eindeutig große Scheiße. Ich wollte erst diesen Ausdruck bei einem Mercedes nicht gebrauchen, aber da Du ihn schon verwandt hast, möchte ich Dir hier eindeutig recht geben.

Leute helft uns mit Tip`s hierzu denn es wird bestimmt viele betreffen, besonders in dieser Jahreszeit.

Also, eure Probleme sind mir ganz "fremd".. Hab einen 96er, und der Wischer erledigt seine Aufgabe einwandfrei..

Ich möchte mich erstmal Wim125 anschliessen, die Scheibe richtig saubermachen.. Falls ihr öfter unter Bäumen parkt, kann das sehr nützlich sein..

Ausserdem benütze ich noch RainX, gibt beim Conrad für ca. 7€

Manche halten das für den totalen Schwachsinn, ich bin aber ganz zufrieden damit.. Das Wasser perlt damit ab, und der Wischer wischt besser.. schmiert überhaupt nicht..

Vielleicht mal ausprobieren.. Aber vorher die Gebrauchsanweisung durchlesen, viele machen es auch falsch..

Ich bin von Rain-X auch total begeistert.

AB ca. 100km/h ist kein Wischerbetrieb mehr notwendig. :D

Hallo,

meine Erfahrungen mit einem 96`C180.

Wen ich durch die Waschstraße gefahren bin und heißwachs genommen hatte,hatte ich auch nach saubermachen der Scheiben bei Nieselregen einen starken Schmierfilm.Erstnach Wochen war dieser weg.Also wenn durch die Waschstrasse dann ohne Wachs.

Hallo,

ich habe auch weniger Probleme mit meinem 202er als früher mit meinen 201ern. Wie schon gesagt, die Scheibe ein mal richtig sauber machen, frischer Wischer (ganzer Arm), dann sollte es gehen.

Ich verwende das Sonax-Konzentrat in der Reinigungsamlage, wichtg ist auch hier das Ausprobieren, mache Reiningungszusätze funktionieren einfach nicht mit dem Einarmwischer.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von BlubbC280

Ich bin von Rain-X auch total begeistert.

AB ca. 100km/h ist kein Wischerbetrieb mehr notwendig. :D

schont somit die Wischer und den Wischermotor ;)

Wie wäre es unten an der Scheibe Luftdruckdüsen anzubringen, die einfach das Regenwasser wegpusten, klar mit Wachs zusammen wäre das am besten. Habt ihr dieses TraiX in der Waschanlage oder die Scheibe direkt behandelt, eingerieben? Den einarm Wischer könnte man dann ja als Notlösung lassen z.B. für Vogelkoot oder sonstigem Dreck. Am besten den Kompressor per Keilriemen betreiben. Würde man nun auch auf der Heckscheibe ein paar Düsen platzieren, wäre auch die immer frei. Im Zusammenhang mit einer elektrischen Heizung für die Luft (beheizte Düsen z.B.) wäre die Scheibe sofort wieder frei, auch von Schnee und Eis, Kratzen entfällt. Vielleicht mal was für die Ingenieure bei Daimler Chrysler, denn man muss wirklich mal sagen, das Scheibenwischerpatent momentan bei allen Autos ist nicht wirklich gut, egal welcher Hersteller es ist, ob MB oder BMW VW... alle Systeme sind überholungsbedürftig und passen nicht mehr in die heutige Zeit. Was meint ihr?

Themenstarteram 15. November 2002 um 14:31

Ich gebe dir Recht das die bisherigen über 50 Jahre alten Wischsysteme längst erneuerungsbedürftig sind. Wer aber sollte neue Systeme, die auch wirtschaftlich sind, einfühern wenn nicht Mercedes oder BMW usw.?

Das Bisherige ist eingelaufen und verkauft sich mit Zubehör doch ganz gut. Hier ist es wie mit den Nummernschildern aus Blech. Da verhindert eine Lobby seit Jahren die Einführung von Sicherheitsnummernschildern.

Klar, Wischerblätter werden dann kaum noch verkauft, da ist das Luftdrucksystem klar im Vorteil.

Mit meinem Wischer habe ich auch ständig Probleme, das wird einfach nicht.

Ich habe bereits zwei nagelneue Bosch-Wischer montiert. Die Scheibe mit Spiritusreiniger, einem speziellen Optik-Reiniger und allen möglichen Mittelchen gereinigt.

Die ersten zwei Male wischt er einwandfrei, dann geht das Schmieren wieder an.

Ich muss allerdings sagen, dass meine Scheibe bei genauem Hinsehen auch einige kleine Steinschläge hat, die zwar so nicht auffallen, aus der Nähe aber doch erkennbar sind.

Wie sieht das eigentlich aus von wegen Teilkasko und Scheibe mit Steinschlägen (ein größerer ist im Sichtfeld, wurde auch vom TÜV notiert) - hat das schon mal jemand wechseln lassen?

Tom

Zitat:

Original geschrieben von BloboC250TD

Wie sieht das eigentlich aus von wegen Teilkasko und Scheibe mit Steinschlägen (ein größerer ist im Sichtfeld, wurde auch vom TÜV notiert) - hat das schon mal jemand wechseln lassen?

Tom

Hi Tom ;),

ich hab' mir schonmal die Windschutzscheibe wechseln lassen (zwar nicht beim Benz, aber das sollte keine Rolle spielen).

Das Ganze läuft folgendermassen ab:

Du fährst zu DC, zeigst denen die Scheibe und füllst die Abtretungserklärung für die Versicherung aus. Beim Abholen des Wagens zahlst Du dann noch Deine Selbstbeteiligung und fertig.

Den Rest regelt die Werkstatt mit Deiner Versicherung.

Da Dein Steinschlag im Fahrer-Sichtfeld liegt, kommt eine Scheibenreparatur (dabei wird Dir normalerweise die Selbstbeteiligung erlassen) nicht in Frage.

Ich habe das auch mal machen lassen, aber besonders überzeugt hat mich die Reparatur ehrlich gesagt nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. Scheibenwischer Probleme