ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Scheibenwaschdüsen überprüfen?

Scheibenwaschdüsen überprüfen?

Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 16:47

halo leute,

habe heute gebr. beheizbare scheibenwaschdüsen eingebaut.

gibt es irgendeine möglichkeit zu prüfen ob sie funktionieren?? mir fällt keine ein!!

danke für antworten!

akki13

40 Antworten

Re: Scheibenwaschdüsen überprüfen?

 

Zitat:

Original geschrieben von akki13

halo leute,

habe heute gebr. beheizbare scheibenwaschdüsen eingebaut.

gibt es irgendeine möglichkeit zu prüfen ob sie funktionieren?? mir fällt keine ein!!

danke für antworten!

akki13

Leg die in die Tiefkühltruhe, lass die einfrieren, bei sie ein und starte den Motor. ;) Keine Ahnung obs funktioniert, hab ich mir grad aus der Nase gezogen. Ansonsten musste bis Frost warten.

brauchst nur'n multimeter mit durchgangsmesser anzuschließen, wenn strom fließt und du keinen kurzen misst, sind die Dinger ok, wenn kein Strom fließt, sind die Dinger durchgebrannt, wenn Kurzschluss, dann Kurzschluss ;)

Zum Messen müssen sie dann aber wohl schon gekühlt sein, weil sie sich ja selbst regeln. Angeschlossen werden sie ja an Zündungsplus und bei entsprechener Temperatur schalten sie die Heizung selbst zu.

äh, ja, wusste ich nciht, hatte noch irgendwie im Hinterkopf, dass die an die Heckscheibenheizung gekoppelt sind..... Kann aber auch bei nem anderen Auto gewesen sein.

Dann also erst mal tiefkühlen die Dinger.

Wo Du gerade so schön vom Thema abgewischen bist :D

Hast mich dran erinnert, dass meine Heckscheibenheizung net geht - wie kann ich die denn messen?

Und wenn die "Drähte" selbst iO sind was muss dann an den Anschlüssen anliegen?

12V. Wenn nicht, Sicherung überprüfen. Wenns Lämpchen am Schalter aber angeht, sollte die in Ordnung sein. Dann ist mit Sicherheit ein Kabel in der Gümmitülle vom Dach zur Heckklappe gebrochen.#

Die Scheibe selber zu messen ist schlecht. Du kannst höchstens mal messen, ob überhaupt Strom durchfließt. Aber dass alle Drähte hin sind, hab ich noch nie gehört. Ich tippe eher aus Sicherung, Schalter oder die Kabel, wobei ich die Kabel favorisiere, da haben die meisten GOlfs schonmal Ärger gemacht, is halt leider ne Schwachstelle.

:D hätte ich vielleicht dazusagen sollen - die Kabel hab ich geprüft (bzw. repariert wegen Nummernschildbeleuchtung).

Gehe morgen mal messen - aber jetzt wo Du es sagst erinnere ich mich, dass das Lämpchen im Schalter glaube auch nicht angegangen ist - also wohl Sicherung *peinlich* naja - wie gesagt ist mir das ganze grad nur so eingefallen ;)

Danke!

Das Lämpchen im Schalter kann auch im Eimer sein. Bei mir habe ich die Kontrolllämpchen durch orangefarbene LEDs ersetzt, als ich die Schalterbeleuchtung auf Blau umgebaut habe.

Bei meinem Ex-Polo waren mal Heizdrähte defekt. Da ich damals den Tipp bekam, dass man das mit Leitsilber reparieren kann, indem man dieses auf die unterbrochenen Stellen pinselt, tat ich das so. Am gleichen Tag knallte mir dann die Heckscheibe und ich bekam eine neue. Tja. So kann's kommen...

Themenstarteram 2. Oktober 2004 um 0:36

Zitat:

Original geschrieben von muhmann

brauchst nur'n multimeter mit durchgangsmesser anzuschließen, wenn strom fließt und du keinen kurzen misst, sind die Dinger ok, wenn kein Strom fließt, sind die Dinger durchgebrannt, wenn Kurzschluss, dann Kurzschluss ;)

hab ich gemacht, bekomme aber bei jedem ein anderes ergebnis raus!

bei dem einen ca. 150 (was auch immer) und bei dem anderen über 700. wer kann diese ergebnisse deuten?

akki

das der heizdraht ist doch temperaturabhängig.

genauer ist der draht ein ptc (kaltleiter).

der heizdraht hat also im kalten zustand einen kleineren widerstand als wenn er warm ist.

genaue werte kann ich dir nicht sagen, denn ich habe die kennlinie nicht von dem ptc.

wenn du die düsen erwärmst (simulier 20°C oder was weiß ich wann die nicht mehr beheizt sind) und meß den widerstand.

dann müsste der widerstand so hoch sein, dass kein strom mehr fließt bzw der strom dermaßen klein wird und man ihn so vernachlässigen kann.

(ich habe noch nie mit beheizten düsen zu tun gehabt, aber das ist lediglich eine technische behandlung des problems...)

Vielleicht denke ich nachher dran und nehme meine noch nicht eingebauten mal mit in die Wohnung. Dann messe ich sie durch und poste hier das Ergebnis. Falls ich bis mrogen früh noch nichts gepostet habe, erinnert mich noch mal dran. Dann habe ich das vergessen ;)

meß am besten den widerstand bei mehreren temperaturen, denn so kann man gleich testen, ob das thermische verhalten der heizdräht bzw der düsen ok ist.

noch idealer wäre, wenn du eine kennlinie von -x°C bis y°C erstellst, aber wer es so genau wissen will, der kauft sich die besser neu. ;)

Zitat:

Original geschrieben von kredan

meß am besten den widerstand bei mehreren temperaturen, denn so kann man gleich testen, ob das thermische verhalten der heizdräht bzw der düsen ok ist.

noch idealer wäre, wenn du eine kennlinie von -x°C bis y°C erstellst, aber wer es so genau wissen will, der kauft sich die besser neu. ;)

Sir, jawohl, Sir! :D :D

hat mir nochmal jemand die Teilenummer der beheizten Waschdüsen, war schonmal gepostet, habs aber nicht mehr.

Und was kosten die Dinger neu?

Wie ist das mit dem Umbau? Plug&Play, alte raus, neue rein, mit den alten Leitungen?

Wäre auch über einen link zu dem alten thread glücklich, wenn ihr die Fragen nicht nochmal beantworten wollt!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Scheibenwaschdüsen überprüfen?