ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Scheiben morgens ständig beschlagen..

Scheiben morgens ständig beschlagen..

Hallo,

der KA meiner Freundin hat folgendes Problem: Alle Scheiben im Auto sind morgens beim Losfahren immer von innen stark beschlagen, incl Tacho. Ist da irgendwas nicht in Ordnung?

Was kann das sein?

Ist ein 98er mit Klima, die frisch gewartet und seit Wochen nicht mehr benutzt wurde..

Bin für jeden Tipp dankbar!

Gruss, D.

14 Antworten

Also, ich weiss nicht obs hilft, aber beide Fenster mal einen Spalt offen lassen... zwecks Luftzirkulation. Aber natürlich nicht so viel, dass man da irgendwas reinstecken kann. Nur ein paar Milimeter.

Quatsch. Das Ding darf nicht beschlagen !!!!

Deutet eigentlich klar darauf hin das ihr Feuchtigkeit im Wagen habt. Nimm mal die Fußmatten raus und schau mal wo das herkommt. Ich hatte das bei meinem KA (einer der Ersten) auf der Beifahrerseite.

Da gabs damals Probleme mit der Spritzwand, da kam irgendwo Wasser rein. Die mussten dmals das komplette (!!!) Auto von innen leer machen, samt Armaturenbrett um das abzudichten. War zum Glück Garantie!

Hallo.

Der Teppich ist rundrum trocken. Daran kann es nich liegen.

Das Fenster kann ich hier auch irgendwie nich offen lassen...

Kann es an Klima liegen?

Gruß, D.

Also wenn es ein 97er, 98er Baujahr ist, kann es auch an der Klima liegen, aber nur, wenn diese auch in Betrieb war! Bei diesen Fahrzeugen sind gerne die Ablaufschläuche von Kondensatbehälter verstopft, dann läuft die ganze Soße in der Fußraum, aber das merkt man unter der Fußmatte ist dann alles schon naß.

Tja, also beschlagen kann er nur wenn irgendwo Wasser steht. Wenn unter den Fußmatten vorne nix ist schau nochmal hinten und fass mal unter die Sitze. Ist da auch alles trocken wirds schwer ...

Genau dieses Problem mit den beschlagenen Scheiben hatte ich bis vor 3 Tagen auch ... und jetzt ist es weg, und keiner weiß, warum!?

An meinem KA ist bei 90.000 u.a. der Pollenfilter erneuert worden (Ford-Werkstatt) und bei 92.000 wurde der Ablauf unter der Wanne der Klimaanlage gereinigt, und trotzdem waren dauernd die Scheiben beschlagen. Ford wollte neue Klimaanlage einbauen, aber nix da. Beim Fahren mit Klimaanlage waren die Scheiben nach 5 Minuten wieder frei und ein anderer Ford-Händler meinte, daß die Klimaanlage mindestens ein Mal pro Woche benutzt werden sollte.

Zur Zeit ist bei mir alles klar, aber wenn ich mir dieses Problem überhaupt ansehe (siehe auch ältere Beiträge und Artikel in anderen Foren), dann scheint Ford hier ein Riesenproblem zu haben und wenn dann die Idioten in der Ford-Werkstatt auch noch auf Kosten und Rechnung der Kunden solange Neuteile einbauen, bis das Problem gelöst ist, dann ist der KA einfach zu teuer.

Im März 2005 gehts druch den TÜV, dann ist die Karre 5 Jahre alt und hat 110.000 runter und dann weg damit!

Die Klimaanlage sollte,kann und darf auch im Winter laufen. Eine Klimaanlage entzieht der Luft die Feuchtigkeit

,somit werden die Scheiben schneller wieder frei. Das Kondenswasser was vom Verdampfer abläuft sollte nach draussen abfließen.Wenns das nicht kann ,weil der Ablauf verstopft ist bleibt es im Fahtzeug im Heizungskasten und der Feuchtigkeitsanteil im Fzg. steigt. Beim einschalten der Lüftung oder beim einsteigen verdamft dieses Wasser wieder und setzt sich an den Scheiben ab(siehe auch beim duschen,Spieglel).

Also Klima anschalten .Der Wärmeregler kann auch auf Heizen stehen aber die Klima sollte angeschalten werden.

Muß aber nicht immer mitlaufen,wenn die Scheiben frei sind ist gut.

Ja das stimmt! Aber leider lassen sich die meisten Klimaanlagen nicht unter 5°C oder so anschalten. Wie das beim Ka ist weiß ich nicht. Die Klimaanlage trocknet erst die Luft und die Heizung wärmt sie dann auf.

Bevor man den Wagen abstellt, kann man auch nochmal kurz auf Kaltluft stellen und die Türen ein paar Sekunden aufstehen lassen. Dann verzieht sich die fuchte Luft, oder man stellt ein Behälter mit diesen Lufttrocknungszeug in den Kofferraum.

Sind denn die Fussmatten trocken, manchmal schleppt man mit nassen Schuhen die Feuchtigkeit selbst ins Auto!

Falls der Wagen wirklich undicht ist, kann das von der Frontscheibe kommen, oder die Türfolien sind kaputt, Laub im Wasserkosten, fehlender Stopfen in der Spritzwand, Schläuche vom Schiebedach undicht, usw, usw...

Danke für die Antworten, werde heute mal auf die Suche gehen..

Die Türverkleidung der Beifahrertür steht so komisch ab, werde da mal anfangen..

Gruß, D.

Beim 99'er Ka meiner Frau sind auch die Scheiben beschlagen.

Ich habe nun festgestellt, dass bei den hinteren Fenstern innen Wasser auf der Dichtung steht.

Ob das nun Kondenswasser oder Regenwasser ist kann ich nicht genau sagen, ich vermute aber Regenwasser.

Die Scheiben liegen nicht wirklich fest an der Dichtung.

Ist es möglich den "Anpressdruck" einzustellen/zu verstärken? Oder müssen da neue Dichtungen her?

Ich habe auch extrem beschlagene Scheiben im Ka meiner Tochter gehabt.

Die Geschichte mit dem verstopften Ablaufschlauch der Klimaanlage hatte ich im letzten Jahr schon mal, und behoben.

Damals war auch "nur" die Befahrerseite betroffen. Jetzt ist die Fußmatte samt Dämmfilz auf der linke seite und hinten patschnass :mad:

Ich habe das halbe Auto ausgebaut, damit ich die Matten hochklappen kann zum trocknen.

Morgen werde ich mich auf spurensuche machen, von außen die ganze Karre richtig wässern, vieleicht kann ich irgend ein Rinnsal entdecken.

Vieleicht kann mir ja einer einen Tipp geben, wo es herkommen könnte.:p

Gruß TIGER Harri

Hat denn niemand das Problem mit den hinteren Fenstern?

Bei beiden Fenstern steht eine richtige Pfütze in der Dichtung.

Bei einem Fenster könnte man ja noch an Zufall denken, aber bei beiden?

Das muß doch bei anderen Ka's auch vorkommen, oder?

also in der karre meiner frau steht auch haufenweise wasser. die stelle wo es am schlimmsten ist, ist aber unter der fußmatte im fahrerfußraum. eine klima hat der wagen aber nicht. in dem fall kann es also nicht an einem verstopften ablauf liegen. an einem verschlußstopfen unterm wagen soll es auch nicht liegen, die sind alle mit einer dicken schicht schutz überzogen. keine ahnung wo die feuchtigkeit her kommt aber ich versuche es mal mit der alten zeitungsmethode, die hat bislang immer geholfen.

LG

Hallo allerseits,

ich habe zwei Stellen lokalisiert, wo das Wasser herkommt!!!

Nachdem ich die Matten soweit ich konnte rausgenommen hatte, habe ich die Karre von außen ordentlich bewässert.

1. Wasser lief durch die Lippendichtung der Fahrertür /Scheibe in die Tür, und dann unten aus innenverkleidung wieder raus.

Ich hab dann den Gummi abgezogen, das Blech mit einer Flachzange weiter nach Innen gebogen(natürlich Fenster vorher runterfahren)

dann Profilgummi wieder raufgesteckt und gut ist es.

2. Ein Rinnsal lief an der A-Säule innen runter:confused:. Den Dämmfilz kriegt man an dieser Stelle leider nicht vollständig entfernt. Deswegen konnte ich nicht sehen wo genau das Wasser eindringt. Ich bin in dieser Frage absolut ratlos. Am einfachsten wäre es, einfach ein Loch an der passenden Stelle zu bohren, wo das Wasser wieder rauslaufen kann. ;)

Gruß TIGER Harri

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Scheiben morgens ständig beschlagen..