ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Schaden am Touran (5T1) 2018

Schaden am Touran (5T1) 2018

VW Touran 2 (5T)
Themenstarteram 8. Juni 2020 um 15:14

Liebe Motortalker,

ich bräuchte mal eure kompetente Einschätzung über einen Schaden, der uns entstanden ist.

Vor einigen Tagen ist unserem Handwerker ein Stück Rohr vom Dach gesegelt und hat unseren Touran hinten links getroffen. Er hat uns den Schaden sofort gemeldet und gleich auf seine Haftpflicht verwiesen. Alles gut so weit.

Wir sind dann zum hiesigen VW-Händler gefahren und dieser hat uns eine Reparaturkalkulation vorgelegt. Wir waren baff – Gesamtkosten von über 5.000 Euro.

Unter anderem muss das Abschnittsteil / Seitenteil hinten links getauscht werden und laut seinen Aussagen geht bei der Demontage gerne mal das hintere (kleine) Fenster kaputt, deswegen steht dieses auch in der Kalkulation.

Wenn ich das als absoluter Laie richtig verstehe, wird das Seitenteil an bestimmten Punkten aufgeschnitten, ersetzt und dieses neue Teil wieder verschweisst. Darüber hat unser VW-Händler aber keine Silbe verloren, denn das wäre doch ein ordentlicher Wertverlust und zusätzlich wäre der Wagen dann doch beim Verkauf als Unfallwagen anzugeben, oder?

Wir sind dann noch zum hiesigen Identica-Laden gefahren und die meinten, dass die Reparaturkosten mit Ausbeulen, Lackieren, etc. so ca. 500 Euro wären.

Wie seht ihr das? Was würdert ihr machen? Sollten wir noch ein Gutachten bei der DEKRA machen, inkl. Wertminderung, etc.?

So schlimm sieht der Schaden doch gar nicht aus! Oder täuschen wir uns da?

Danke für eure Antworten,

Viele Grüße,

Klaus

Touran-Schaden hinten links
Touran-Schaden hinten links
Touran-Schaden hinten links
+1
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich würde es mal bei einem guten Spengler versuchen und nicht bei einem teiletauscher

Das mit den Schäden ist immer so eine Sache.... Mir ist was aufs Dach gefallen, musste lackiert und ausgebeult werden, hat mich ca 1000 Euro gekostet... Allerdings nicht bei VW...

Ich würde bei sowas immer noch eine 2. oder 3. Meinnung einholen... Die Preise von VW zu "normaler" Werkstatt weichen echt krass ab zum Teil...

Naja da muss die komplette Seitenwand rausgeschnitten werden. Würd ich wahrscheinlich nicht machen lassen. Ausbeulen und lackieren und den kv von der fachwerkstatt abrechnen dann hast den Wertverlust wieder raus und wenn es gut auszubeulen geht. WHO Cares.

am 8. Juni 2020 um 15:37

So würde ich es auch machen. Schaden in Höhe VW abrechnen und der Versicherung melden, dass Du nicht reparieren möchtest. Dann zahlen die DEN Schaden ohne MwSt. und dann kannst Du überlegen, ob Du mit dem Schaden leben möchtest und nur polierst oder das bei einem unabhängigen Profi ausbeulen lässt....

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 15:48

Genau das überlegen wir auch. Die Antwort der "gegnerischen" Haftplicht kam prompt:

"Zur Begleichung des Schadens werden dann von dort aus noch nähere Angaben benötigt.

z.B. ein Hinweis über die Höhe des entstandenen Schadens."

Die Reparaturkalkulation lassen sie nicht gelten.

Zitat:

@Derkoelnermaddin schrieb am 8. Juni 2020 um 15:37:54 Uhr:

So würde ich es auch machen. Schaden in Höhe VW abrechnen und der Versicherung melden, dass Du nicht reparieren möchtest. Dann zahlen die DEN Schaden ohne MwSt. und dann kannst Du überlegen, ob Du mit dem Schaden leben möchtest und nur polierst oder das bei einem unabhängigen Profi ausbeulen lässt....

Zitat:

@Derkoelnermaddin schrieb am 8. Juni 2020 um 15:37:54 Uhr:

So würde ich es auch machen. Schaden in Höhe VW abrechnen und der Versicherung melden, dass Du nicht reparieren möchtest. Dann zahlen die DEN Schaden ohne MwSt. und dann kannst Du überlegen, ob Du mit dem Schaden leben möchtest und nur polierst oder das bei einem unabhängigen Profi ausbeulen lässt....

Denke eher, dass bei der Summe ein Sachverständiger zugezogen wird! So einfach mal ne Rechnung über 5 Tsd bei der Versicherung einreichen...... Ob das so einfach ist?

Den Schaden jetzt anhand von Bildern zu beurteilen ist halt auch schwierig!

am 8. Juni 2020 um 17:18

Klar wird sich die gegnerische Versicherung vergewissern, dass das Reparaturangebot nicht überzogen ist. Es ist aber einen Versuch wert.

Sollen sie doch machen. Du hast Anspruch auf ein neues Teil. Dann gehst halt noch zu einem Gutachter deiner Wahl und der schreibt das Gutachten. Kommen halt noch mal 600 Euro on top. Wie du es dann reparieren lässt ist deine Sache.

Also wenn die Haftpflicht so um die Ecke kommt, dann wäre mein Gang zum Anwalt vorprogrammiert.

Die Rechtslage ist ja absolut klar.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 17:48

Wie meinst du das genau?

Danke für die Hilfe!

 

Zitat:

@garssen schrieb am 8. Juni 2020 um 17:45:23 Uhr:

Also wenn die Haftpflicht so um die Ecke kommt, dann wäre mein Gang zum Anwalt vorprogrammiert.

Die Rechtslage ist ja absolut klar.

Lass ein Gutachten erstellen.

Mit einem KV und ein paar "schlechten" Bildern wird die Versicherung wohl keine 5000€ rausrücken.

Zitat:

@KlausHas schrieb am 8. Juni 2020 um 15:14:22 Uhr:

 

Wir sind dann zum hiesigen VW-Händler gefahren und dieser hat uns eine Reparaturkalkulation vorgelegt. Wir waren baff – Gesamtkosten von über 5.000 Euro.

Unter anderem muss das Abschnittsteil / Seitenteil hinten links getauscht werden und laut seinen Aussagen geht bei der Demontage gerne mal das hintere (kleine) Fenster kaputt, deswegen steht dieses auch in der Kalkulation.

Viele Grüße,

Klaus

Ich als Karosseriebauer bin ja oft auf der Seite der Werkstatt wenn die Laien meinen die Kosten seien zu hoch, hier jedoch nicht.

Das Seitenteil muß zu 100% nicht getauscht werden, ich sage mal salopp in 15 Minuten habe ich das gerichtet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen