ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S60 D5 Wasserkühler oder Ladeluftkühler defekt? Siehe Fotos! Dringend Hilfe benötigt!!

S60 D5 Wasserkühler oder Ladeluftkühler defekt? Siehe Fotos! Dringend Hilfe benötigt!!

Volvo
Themenstarteram 15. April 2016 um 12:03

Hallo erstmal an Alle!

Ich stehe mit meinem S60 MY 2004 D5 120kW 230tkm vor folgendem Problem:

Das Fahrzeug ist, wie auf den Fotos zu sehen, vorne leicht (öl-?)feucht und schwitzt relativ stark.

Kommt die Flüssigkeit, die auf den Fotos zu sehen ist, vom Wasserkühler, oder Ladeluftkühler? Im LLK sollte ja keine Flüssigkeit drin sein, daher wundert es mich, dass dieser (der Kühler der quasi weiter vorne sitzt, ist doch der LLK, ODER?) feucht ist, oder kommt es vom Wasserkühler? ODER sind beide defekt und die Flüssigkeit vom Wasserkühler sammelt sich auch am LLK?

Ich bin etwas ratlos! Das Projekt möchte ich gerne nächste Woche in Angriff nehmen und die Teile jetzt bestellen. Da dies aber ein sehr arbeitsintensiver Aufwand ist, möchte ich gerne alles auf einem Schlag machen und die Fahrzeugfront nicht ein zweites mal zerlegen müssen.

Die Heico Spoiler werde ich übrigens auch direkt im gleichen Zuge lackieren (lassen).

Könnt Ihr mir also anhand der Fotos und mit Eurer Erfahrung sagen, ob der LLK und/oder der Wasserkühler defekt ist/sind? Die Flüssigkeit, wenn man sie mit einem Haushaltstuch abwischt, ist schon sehr bräunlich und könnte auch Motoröl beinhalten, es kann aber genauso gut Kühlflüssigkeit mit Dreck sein.

Vor einigen Wochen trat schonmal die Kühlflüssigkeit-Mitteilung im KI auf, dann habe ich Glysantin G48 nachgekippt und habe angefangen zu schauen, dass ich die Teile zusammen kriege, habe nun aber auch den LLK in Verdacht.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und bedanke mich schonmal im Voraus!!

Werde mich nach getaner Arbeit dann nochmal mit einem Bericht hier melden und so hoffentlich auch anderen helfen!

Allen ein schönes Wochenende!

Frontansicht
Frontansicht Zoom
Frontansicht Unterboden
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wenn es Öl ist -> Ladeluftkühler. Sieht auf dem zweiten Bild schon so aus. Ein weiteres Indiz wäre, wenn er stark rußt.

Schließe mich an.

LLK. Ist ja bekannt das er sich mal "aufbläht" und dann lecker öl. Vor allem wenn man mal auf der Bahn ein bissel Stoff gibt. Dann tropft vorne / unten schon mal was auf die Strasse.

Ergänzung...

Im LLK befindet sich "Flüssigkeit". In Form von Öl, welches durch den Turbo in den Ansaugtrakt "gedrückt" wird. Im Laufe der Zeit kommen da ein paar Tropfen zusammen..

Tausch incl. Kühler für Klima waren bei mir 2014 rund 750€....

Gruß

100% LLK ... Meistens unten , kann aber auch im oberen Bereich undicht werden.

Themenstarteram 15. April 2016 um 14:26

Besten Dank für Eure schnellen Antworten!!

So wie es aussieht, werde ich beide Kühler durch HELLA und Nissens Teile (beides OE-HErsteller) ersetzen.

Ich hatte den WK bereits abgedrückt und 100% dicht ist das System nicht.

Ich denke, dass sich die jetzt womöglich erstparten Materialkosten und der Arbeitsaufwand, um in einigen Monaten evtl nochmal den Kühler zu tauschen, nicht wirklich im sinnvollen Verhältnis stehen, sodass ich jetzt beides zusammen tauschen werde.

Werde mich nochmal melden und berichten!

DANKE und ein schönes WE!

....mit ein wenig Schrauberkenntnissen kannst Du das auch selber machen. Im Forum und auch bei Youtube gibt es Bilder und Videos dazu. Der LLK sitzt in der Mitte. Hinten der Klimakühler und vorne der Wasserhühler. Alle drei sind mit Langen Schrauben verbunden. Wenn Du die entfernt hast ( vorher muss man natürlich noch ne Menge andere Teile abbauen ) , kann man die Kühler der Reihe nach herausziehen. Der Klimakühler kann beim S 60 drin bleiben und muss auch nicht entleert oder abgeklemmt werden. Du solltest nur auf die Klimaleitungen unten achten, dass diese nicht knicken ( zweite Person wäre da hilfreich )!! Ansonsten gibt es keine weiteren Schwierigkeiten beim Austauch zu beachten. Mit Ruhe und Geduld ist das eine Arbeit für 3 Std. Viel Glück

Themenstarteram 15. April 2016 um 21:30

Danke auch Dir für die Tipps! Schrauber-Erfahrung habe ich ansich relativ viel, habe einiges an diversen Fahrzeugen selbst gemacht und traue mir diese Aufgabe zu, während ich- obwohl es evtl. lächerlich klingen mag- einen Zahnriemenwechsel niemals selbst machen würde.

Wie ich die Arbeit zu entrichten habe, weiss ich grob. So habe ich es auch über die Suche und mehrere andere Foren gesehen. Danke für die Hinweise!

Ich habe mir aber überlegt, und soeben auch die Farbe und Materialien bestellt, dass ich die Spoiler (zumindest versuche) selbst lackiere. Viel schlimmer als jetzt aussehen kann es nicht mehr und mit meinem Lackierer habe ich gesprochen, er würde es sonst auch tun. Probieren kann ich es, werde dann auch berichten (mit Fotos) wie edas ganze Ergebnis aussieht.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Alle und ein schönes Wochenende!!

Themenstarteram 17. April 2016 um 19:48

Nochmal eine kurze Frage:

Hat jemand eine Ahnung, was für eine Spannweite die Schlauchschellen haben? Ich denke, es würde sich lohnen, diese auch mit zu tauschen und daher würde ich diese gerne kaufen.

Wie dick also sind die Schläuche, die zum Wasser- und Ladeluftkühler gehen, sprich was für einen Spannbereich sollten die Klemmen haben?

Besten Dank und einen schönen Sonntag noch!

wenn sie keine erkennbaren Defekte haben, weiter verwenden. Die Schellen unterliegen ja keinem direkten Verschleiß ! Schau Dir lieber alle Schläuche im Ansaugbereich genau an. Wenn Du unbedingt investieren möchtest, wäre der Wechsel älterer oder poröser Schläuche sinnvoller. ;-)

Themenstarteram 17. April 2016 um 20:28

Ganz genau, einen direkten Verschleiss haben sie nicht, doch ich glaube wenn sie 12 Jahre, bzw. 230tkm an ihrer Stelle gesessen haben, kann man sie ruhigen Gewissens tauschen. Hierbei handelt es sich um Cent-Beträge, das Tauschen im Nachhinein wenn das Gewinde bzw die "Rillen" nicht richtig halten, ist deutlich umständlicher, unangenehmer und zeitraubender als das Tauschen, wenn die Front sowieso schon zerlegt ist.

Die Schläuche schaue ich mir selbstverständlich auch an, davon gibt es aber soviele in verschiedensten Grössen, diese werde ich daher nur dann kaufen, wenn diese porös oder müde ausschauen.

nur eine kleine sidesteppanmerkung, vielleicht für andere interessierte

im ladeluftkühler ist, besonders nach vielen km eine ansammlung von ölspray vom turbo und, vor allem im sommer, kondenswasser.

ich hab mir die brühe schon mal bei einem anderen gerät irrtümlich über den kopf geschüttet beim demontieren.... ;-) (forstmaschine)

Themenstarteram 18. April 2016 um 10:20

Danke, das ist gut zu wissen!

Werde mir also sowas direkt mitordern: :D

Ganzkoerperkondom
Themenstarteram 17. Juni 2016 um 16:39

Hallo Leute,

bitte entschuldigt die längere Abstinenz, das Projekt habe ich bereits Mitte Mai vollzogen und habe sowohl den Wasser- als auch den Ladeluftkühler getauscht und wollte auch erstmal sehen, dass alles funktioniert bevor ich mich melde.

Die Arbeit war aber eine wahnsinnige Fummelei!!! Fotos habe ich leider keine machen können, vom defekten LLK habe ich ein paar Bilder gemacht und lade sie noch hoch. Dort kann man ganz gut erkennen, wie der defekt aussah und sich die Kanäle verformt haben.

Der WK sah zwar noch in Ordnung aus, aber vorsichtshalber habe ich ihn getauscht, ehe ich die gesamte Front bald wieder zerlegen darf.

Summa Summarum ist alles auch nach 5-8tkm dicht und in Ordnung, das Fahrzeug vorne wieder trocken.

Bald erfolgt noch der Tausch der Querlenker, Stoßdämpfer, Spurstangen(-köpfen), Koppelstangen etc. und dann sollte der Elch technisch wieder astrein sein.

Besten Dank für die Unterstützung von euch!

Allen ein schönes Wochenende und alles Gute!

20160616-120435
2016-06-17-12-05-30

hoffe das meiner noch etwas hält (so ein loch müsste sich ja auch etwas auf die leistung auswirken, weil ja ein teil des ladedrucks entweichen kann). hoffe mein dicker hat keine löcher im grill

Themenstarteram 18. Juni 2016 um 12:19

Das war ja das merkwürdige, wirklichen Leistungsverlust hatte er nicht und gequalmt hat er auch nicht. Es war aber so weit, dass er abundzu mit einem mini Ölfleck sein Revier markiert hat.

Den LLK sieht man von vorne nicht, nur den Klimakondensator, dieser war bei mir aber auch komplett feucht bzw dreckig wegen des dahinter liegenden LLK. (s. Bilder oben)

Ich drücke Dir und Deinem Elch die Daumen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S60 D5 Wasserkühler oder Ladeluftkühler defekt? Siehe Fotos! Dringend Hilfe benötigt!!