ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S60 D5 Bj 2002, keine Leistung bei kaltem Motor

S60 D5 Bj 2002, keine Leistung bei kaltem Motor

Volvo S60 1 (R)
Themenstarteram 4. April 2018 um 15:53

Hallo zusammen,

ich habe einen 2002er Volvo S60 D5 (163 PS) und seit einigen Wochen das Problem, dass der der Motor im kalten Zustand viel zu wenig Leistung hat, unterhalb 2000 U/min fehlt scheinbar komplett der Turboschub. Darüber geht er besser, aber auch nicht wie 163 PS.

Sobald der Motor Betriebstemperatur hat (Kühlwassertemperaturanzeiger auf Mitte) ist die volle Leistung da. Die Außentemperatur scheint hingegen keinen Einfluss zu haben, bei -10° verhält er sich genauso wie bei +15°. Km-Stand ist 170.000.

Eine gelbe Lampe leuchtet nicht, und auch das vielzitierte "Motorwartung erforderlich" sehe ich nicht.

Nachdem kürzlich der Fehler P0244 abgespeichert war (ausgelesen mittels Torqe und ELM327 ODB2-Adapter), war ich mir ziemlich sicher, dass das Ladedruckregelventil die Ursache ist.

Nun habe ich 70 € und ein paar Stunden Arbeit investiert, aber das Problem ist weiterhin da.

Hab den Fehler gelöscht und er kam bisher noch nicht wieder, keine Ahnung was das zu sagen hat...

Luftfilter ist tiptop, der LMM leicht ölig. Ich fahre relativ viele Kurzstrecken - sicher nicht toll für den Motor, aber nicht zu ändern.

Hat noch jemand eine Idee, was nach dem Ladedruckregelventil am naheliegendsten ist?

Meine Werkstatt hat leider eine Tendenz zu aufwendigen Lösungen...

Danke und viele Grüße,

enzl

Beste Antwort im Thema

kein problem

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 5. Juni 2018 um 13:50

Das mit dem Super Diesel Additiv und anschließendem "Freifahren" kann ich mal probieren. Hatte aus gleichen Gründen schon ARAL Ultimate Diesel getankt, hat aber bisher nicht gebracht. Komisch ist halt, dass er nur kalt nicht richtig geht.

Ich war in einer Volvo Vertragswerkstatt und hatte sie so verstanden, dass kein Fehler abgespeichert war.

Bin aber jetzt doch nicht ganz sicher, weil der Meister bei der Probefahrt meinte, dass er keinen Leistungsverlust spürt und ich doch erstmal den getauschten Kraftstofffilter testen solle.

Dann werde ich nochmal hinfahren zum Auslesen mit VIDA.

Selber kann ich nur mittels Torque Lite auslesen, da ist definitiv nichts zu finden.

Zitat:

der volvo werkstattrechner kann eigentlich fast alles anspielen

:confused:

Wie meinst du das?

VIDA kennt sämtliche Sensoren und Steuergeräte des Fahrzeugs und deren Werte. Damit kann auch jeder Abweichung das entsprechende Bauteil zugeordnet und ein spezifischer Fehlercode ausgegeben werden. VIDA nennt dann auch die erforderlichen Reparaturschritte und sogar die dafür notwendigen Teile.

OBD Standard ist eben ein Kompromisssystem auf oberster Ebene und kennt die Besonderheiten der verschiedenen Hersteller und Modelle nicht.

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 10:21

Danke, ich fahre nochmal in die Werkstatt und lasse mittels VIDA auslesen.

Dieselfilter tauschen kostet nur wenig und ist immer eine gute idee.unterdrucksystem kannst du selbst einfach testen: du ziehst den unterdruckschlauch vorne beim regelventil für die motorkissen ab udn saugst daran: bekommst du luft, sind die motorlager undicht und falschluft wird angesaugt. Bekommst du keine luft, ist das system dicht. Fällst du um, ist das system auch dicht, du hast dann allerdings zu lang getestet. Ebenso kannst du den öldeckel aufnachen und hören, ob es ein lautes fischkuttergeräusch (such auf youtube danach) hörst, das deutet aqauch auf ein unterdruckproblem hin.

Themenstarteram 7. Juni 2018 um 9:19

Danke, der Filter ist ja inzwischen gewechselt, ohne Erfolg. Den Unterdruckschlauch und den Öldeckel prüfe ich mal.

am 7. Juni 2018 um 22:29

Zitat:

@enzel schrieb am 7. Juni 2018 um 09:19:52 Uhr:

Danke, der Filter ist ja inzwischen gewechselt, ohne Erfolg. Den Unterdruckschlauch und den Öldeckel prüfe ich mal.

Freigefahren den Ofen ?

Bevor du wahrlos iwas erneuerst und Geld Verschwendest, schick den Ofen mal auf die Bahn zum Freipusten.

Ich hatte vor kurzer zeit einen S60 D5 mit 163PS als Leih hure, bin dann mit dem am stück 200km Autobahn gefahren (Vorstellungsgespräch) und anfangs kam der kasten absolut net außem knick.

Nach 200km Autobahn war der Motor wie ausgewechselt, bärig im Antritt, keine Leistungseinbußen wie am Anfang etc.

Selbst die V-max wurde spielend nach den 200km auf der Rücktour erreicht.

seufz

erklär uns mal, warum das auto des TE nur kalt nicht geht ,,,

am 8. Juni 2018 um 11:22

Zitat:

@longueval schrieb am 8. Juni 2018 um 09:58:02 Uhr:

seufz

erklär uns mal, warum das auto des TE nur kalt nicht geht ,,,

Dann erklär du mir mal, was das unterdrucksystem zwischen warm und kalt fürn Unterschied macht :confused: genau, nämlich keinen. Dann würde der wagen im warmen Zustand genauso scheiße gehen wie als wenn er kalt ist...

gehen wir mal nach dem ausschlussverfahren vor

was ist anders wenn kalt

unterdruckklappe kann in der steifen pampe hängen (wird aber als fehler gemeldet)

agr kann in der kalten pampe offen hängen (wird von fehlermeldung gemeldet)

unterdrucksystem ist kalt undicht, wird wieder dicht, wenn anschlusstellen warm (wird in vielen fällen nicht gemeldet)

lmm käme noch in frage, wird aber auch gemeldet, wenn werte unplausibel-

tempsensor misst falsch, wenn kalt, es wird zu wenig eingespritzt.

das einzige, was man freifahren kann ist, wenn die injektoren an den düsen leicht verkokelt sind aber das spritzbild noch einigermaßen ist. aber dann geht er warm auch nicht ordentlich.

also was vermutest, das war meine frage, die du mit einer allgemeinen gegenfrage beantwortet hast.

am 8. Juni 2018 um 16:56

Zitat:

@longueval schrieb am 8. Juni 2018 um 13:19:58 Uhr:

gehen wir mal nach dem ausschlussverfahren vor

was ist anders wenn kalt

unterdruckklappe kann in der steifen pampe hängen (wird aber als fehler gemeldet)

agr kann in der kalten pampe offen hängen (wird von fehlermeldung gemeldet)

unterdrucksystem ist kalt undicht, wird wieder dicht, wenn anschlusstellen warm (wird in vielen fällen nicht gemeldet)

lmm käme noch in frage, wird aber auch gemeldet, wenn werte unplausibel-

tempsensor misst falsch, wenn kalt, es wird zu wenig eingespritzt.

das einzige, was man freifahren kann ist, wenn die injektoren an den düsen leicht verkokelt sind aber das spritzbild noch einigermaßen ist. aber dann geht er warm auch nicht ordentlich.

also was vermutest, das war meine frage, die du mit einer allgemeinen gegenfrage beantwortet hast.

Bin raus, man merkt das du keinen Plan hast :rolleyes:

kein problem

@enzel, gibt´s was neues :confused:

Themenstarteram 17. Juni 2018 um 23:26

Hallo zusammen,

sorry, hatte gar nicht gesehen dass hier noch Beiträge kamen, irgendwie hat das mit der Benachrichtigungsfunktion nicht richtig geklappt... :confused:

Viel weiter bin ich noch nicht. Da ich noch ein anderes Problem hatte, was von Fahrwerk/Lenkung hätte sein können, habe ich mir bisher keine schnellen Autobahnfahrten getraut. Mach ich aber noch, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann dass es was bringt, weil er ja ordentlich geht wenn er denn geht. :D

Ich hatte das Auto inzwischen in der (Volvo-)Werkstatt. Sie konnten tatsächlich keinerlei Fehler auslesen und haben testweise mal den Unterdruckschlauch von den Motorlagern abgeklemmt. Hat leider nichts gebracht, das Problem ist immer noch da. Der Meister meint dass der LMM gerne mal spinnt ohne Fehler abzulegen.

Inzwischen konnte ich den Fehler noch etwas weiter beobachten: Prinzipiell fährt der Elch nach dem Kaltstart immer wie ca. 80 PS, zumindest im Drehzahlbereich 1500 bis ca. 2000 fehlt dramatisch Leistung.

Beim Ausdrehen deutlich über 2000 geht er dann trotzdem recht gut, wobei ich nicht sagen kann ob das die volle Leistung ist. Macht man ja eigentlich auch nicht mit einem kalten Motor.

Sobald der Motor in Richtung Betriebstemperatur kommt ist die volle Leistung speziell zwischen 1500 und 2000 u/min plötzlich da. Es kann aber sein, dass dann eine rote Ampel kommt und beim Anfahren ist die Leistung wieder weg. :rolleyes: Nach 2 min ist sie dann wieder da und in der Regel bleibt sie dann auch.

Kürzlich habe ich auf einer langen Steigung mit ca. 100 km/h im 5. Gang sogar erlebt, wie bei konstantem Gas ich erst immer langsamer wurde wg. fehlender Leistung und plötzlich kam die Leistung wieder und das Fahrzeug beschleunigte...

Fällt euch irgendein Parameter ein, den ich mit Torque oder ähnlich OBD2-Apps überwachen kann um den Fehler einzugrenzen? Hab schon bisschen rumgespielt, bin aber nicht schlauer geworden. Natürlich fehlt Ladedruck und auch die Luftmenge ist kleiner wenn gerade die Leistung weg ist... Die Temperaturen sahen immer plausibel aus.

Ansonsten bin ich schonfast so weit, einen neuen LMM zu kaufen. Kostet mich 100 €, wenn die Werkstatt eine Stunde sucht ist das gleiche Geld weg... AGR reinigen wäre die andere Variante.

Oder habt ihr noch einen besseren Vorschlag?

Danke und viele Grüße,

enzel

Steck mal den lmm ab und schau, ob neben der fehlermeldung ein unterschied ist. Ebenso könntest du mit eine Blechplatte mit drei hineingebohrten löchern das agr testweise verschliessen. Wird je nach baujahr auch eine fehlermeldung kommen, aber dann weisst du zumindest, ob es diese Teile sind. Ist in deiner umgeb7ng vielleicht jemand mit einem vida? Man kann damit bei einer probefahrt werte wie die gemessene lufttemperatur oder die öffnung des agr anschauen und daraus schlüsse ziehen. Auch die ansteuerung des variablen turbogeometrie käme in frage. Das unterdrucksystem ist wirklich dicht?

Themenstarteram 18. Juni 2018 um 16:58

Das mit dem LMM teste ich mal. Kann man denn einfach so ohne LMM fahren?

Mit VIDA kenne ich niemanden. Ansauglufttemperatur und Luftmenge kann ich aber auch mit Torque Lite auswerten, mache ich auch. AGR-Stellung geht leider nicht damit.

Bzgl. Unterdruck ist bisher nur das Abklemmen der Motorlager erfolgt, ohne Auswirkung. Den Drucktest der Schläuche muss ich noch machen.

Ich melde mich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S60 D5 Bj 2002, keine Leistung bei kaltem Motor