ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. S204 Mopf macht Geräusche obwohl er aus ist

S204 Mopf macht Geräusche obwohl er aus ist

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 16. August 2017 um 11:06

Hallo alle

Ich hab meinen s204 mopf jetzt so 3 Wochen.

Gestern ist mir aufgefallen das nach dem Abstellen des Motors Geräusche aus dem Motorraum kommen die sich wie ein Ventilator anhören. Diese Geräusche sind immer da wenn der Wagen gestartet wird und waren gestern noch ca 1h nach dem Schlüsselabziehen und verschließen des Autos zu hören. Weiß jemand was das ist und ob das normal ist?

Gruß Ed

Beste Antwort im Thema

Die C-Klasse verfügt über eine "Dry-Blow" Funktion des Verdampfers. Bist Du mit Klima gefahren ?

Dann bläst der Gebläsemotor den Verdampfer nach einiger Standzeit trocken. Damit soll ein Wasserfilm auf dem Verdampfer verhindert werden und somit Bildung von Baktieren (Geruch aus der Lüftung).

Fahre mal ohne Klima. Wenn das Geräusch dann weg ist, kommt es von o.g. Funktion !

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Die C-Klasse verfügt über eine "Dry-Blow" Funktion des Verdampfers. Bist Du mit Klima gefahren ?

Dann bläst der Gebläsemotor den Verdampfer nach einiger Standzeit trocken. Damit soll ein Wasserfilm auf dem Verdampfer verhindert werden und somit Bildung von Baktieren (Geruch aus der Lüftung).

Fahre mal ohne Klima. Wenn das Geräusch dann weg ist, kommt es von o.g. Funktion !

Themenstarteram 16. August 2017 um 12:23

Ok danke WRCmechanic

Ja ich bin bis jetzt immer mit Klimaanlage gefahren.

Werde es mal testen.

Themenstarteram 21. August 2017 um 11:05

Hab es ausprobiert.

Geräusche sind weg.

Danke für die Erklärung.??

Zitat:

@WRCmechanic schrieb am 16. August 2017 um 11:55:36 Uhr:

Die C-Klasse verfügt über eine "Dry-Blow" Funktion des Verdampfers. Bist Du mit Klima gefahren ?

Dann bläst der Gebläsemotor den Verdampfer nach einiger Standzeit trocken. Damit soll ein Wasserfilm auf dem Verdampfer verhindert werden und somit Bildung von Baktieren (Geruch aus der Lüftung).

Fahre mal ohne Klima. Wenn das Geräusch dann weg ist, kommt es von o.g. Funktion !

Das betrifft aber nur die Thermotronic (Restwärmefunktion), nicht die Thermatic oder? Ich habe mir nämlich angewöhnt die Klima einige Minuten vor Fahrtende aus zu schalten eben um den Verdampfer abtrocknen zu lassen.

Zitat:

@azzY schrieb am 21. August 2017 um 11:50:14 Uhr:

Zitat:

@WRCmechanic schrieb am 16. August 2017 um 11:55:36 Uhr:

Die C-Klasse verfügt über eine "Dry-Blow" Funktion des Verdampfers. Bist Du mit Klima gefahren ?

Dann bläst der Gebläsemotor den Verdampfer nach einiger Standzeit trocken. Damit soll ein Wasserfilm auf dem Verdampfer verhindert werden und somit Bildung von Baktieren (Geruch aus der Lüftung).

Fahre mal ohne Klima. Wenn das Geräusch dann weg ist, kommt es von o.g. Funktion !

Das betrifft aber nur die Thermotronic (Restwärmefunktion), nicht die Thermatic oder? Ich habe mir nämlich angewöhnt die Klima einige Minuten vor Fahrtende aus zu schalten eben um den Verdampfer abtrocknen zu lassen.

Nein, das betrifft auch die einfache Klimaanlage.

Thermotronic ist die große Klimaanlage, mit getrennten Zonen für vorne und hinten, und weiteren Komfortfunktionen. Ob die Restwärmefunktion automatisch dazugehört weiß ich nicht.

Ich hatte festgestellt dass die Klimaanlage nach dem Einschalten müffelt, wenn man sie manuell abschaltet. Bleibt sie auf automatik hatte ich keine Geruchsprobleme.

Sicher? Weil ich fand dazu weder was in der BA noch habe ich das Geräusch eines Lüfters nach dem Klimabetrieb vernehmen können. Ich meine auch nur unter Thermotronik gelesen zu haben dass hier automatisch der Lüfter nachläuft um den Verdampfer zu trocknen. Und wenn ich das korrekt verstanden habe, läuft dass mit der Restwärmefunktion zusammen.

Die allgemein gültige Regel für Klimanutzung ist ja nun mal einige Minuten vor Fahrtende ausschalten damit der Verdampfer abtrocknen kann. Dadurch können sich dort auch keine Bakterien in größerem Maße ansiedeln, die dann eben den Gestank verursachen.

Bin ich in den letzten Jahren ganz gut mit gefahren, wenn ich mir das jedoch sparen kann, wäre das natürlich super.

Zitat:

@azzY schrieb am 21. August 2017 um 13:30:47 Uhr:

Sicher? Weil ich fand dazu weder was in der BA noch habe ich das Geräusch eines Lüfters nach dem Klimabetrieb vernehmen können. Ich meine auch nur unter Thermotronik gelesen zu haben dass hier automatisch der Lüfter nachläuft um den Verdampfer zu trocknen. Und

Ja, sicher. Ich habe die einfache Klimaanlage, und ich konnte schon öfter mal im Herbst das beschlagen der scheiben von innen nach dem Abstellen feststellen. Und das kommt eben genau daher, dass der Lüfter den Verdampfer trocken bläst, und die Feuchtigkeit damit in den Innenraum pustet.

Ob davon was in der BA steht weiß ich gerade nicht, ich könnte mir aber vorstellen dass man das einfach weglässt, weil es der Fahrer sowieso nicht beeinflussen kann.

Zitat:

wenn ich das korrekt verstanden habe, läuft dass mit der Restwärmefunktion zusammen.

Ich glaube nicht, für die Restwärmefunktion wird IMHO weiter Kühlwasser gepumpt wenn der Motor steht, damit die Wärme vom Motor noch genutzt werden kann.

Zitat:

Die allgemein gültige Regel für Klimanutzung ist ja nun mal einige Minuten vor Fahrtende ausschalten damit der Verdampfer abtrocknen kann. Dadurch können sich dort auch keine Bakterien in größerem Maße ansiedeln, die dann eben den Gestank verursachen.

Bin ich in den letzten Jahren ganz gut mit gefahren, wenn ich mir das jedoch sparen kann, wäre das natürlich super.

So hatte ich das anfangs auch gemacht, als ich den Wagen neu hatte. Mit dem Effekt, dass nach dem Einschalten ein unangenehmer Geruch aus der Lüftung kam. Nachdem ich das gelassen habe, war der Geruch weg.

Im Prinzip macht die Automatik ja genau das für Dich, was Du manuell machst. Kannst Du Dir also sparen.

Mit der Verdampfertrocknung verhält sich das so:

(Hat mir mal ein MB-Mitarbeiter einer Vertretung zukommen lassen)

"Zusätzliche Funktionsvoraussetzungen Verdampfertrocknung

• Klimaanlage war während des letzten Zündungslaufs mindestens einmal aktiv

• Verdampfertemperatur T > 3 °C

• Außentemperatur T > 20 °C

• Motor Aus

• Türen geschlossen

• Kilometerstand > 250 km

Funktionsablauf Verdampfertrocknung:

Um Verdampfergerüchen im Innenraum und einem Beschlagen der

Scheiben beim Starten der Klimaanlage entgegenzuwirken, wird eine

Verdampfertrocknung durchgeführt. Nach dem Abstellen des Motors

wird im Kombiinstrument ein Zeitzähler aktiviert. Das Signal "Motor

Aus" wird vom Steuergerät CDI oder vom Steuergerät ME über

Fahrwerk-CAN an das Kombiinstrument gesendet.

Nach einer Wartezeit von t = 1 h sendet das Kombiinstrument die

Anforderung zur Verdampfertrocknung über Innenraum-CAN an das

Steuer- und Bediengerät Klimatisierungsautomatik, das daraufhin die

Verdampfertrocknung startet. Hierfür wird für t = 30 min das

Gebläse auf kleinster Stufe angesteuert.

Das Steuer- und Bediengerät Klimatisierungsautomatik sendet die

Anforderung direkt an den Gebläseregler. Der Gebläseregler steuert

den Gebläsemotor auf kleinster Stufe an.

Regelung Klimatisierungsautomatik Funktion Seite 5 von 6

TYP 204.0/2 ab Modell-J. 2009 TYP 204.3 TYP 204.9"

Mein Kommentar: Wenn also die Bedingungen für die Verdampfertrocknung erfüllt sind (s. o.), dann beginnt die Trocknung 1h nach dem Abstellen des Motors. Die Dauer der Trocknungsphase beträgt 30 min.

Also heute war nix zu beobachten, Außentemperatur war im Fenster, Verdampfer kann ich ja nicht sagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. S204 Mopf macht Geräusche obwohl er aus ist