ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. S203 Fahrwerksferdern Einbau hinten. Wohin kommt die abgeflachte Seite der Fahrwerksfeder hin?

S203 Fahrwerksferdern Einbau hinten. Wohin kommt die abgeflachte Seite der Fahrwerksfeder hin?

Mercedes
Themenstarteram 5. Mai 2017 um 19:13

Hallo zusammen.

Ich will beim S203 die normalen hinteren Fahrwerksfedern austauschen. Wohin kommt die abgeflachte Seite der Feder beim Einbau hin.. nach oben oder nach unten ? Die Spirale der neuen Feder ist an einem Ende abgeflacht, dh hat eine abgeflachte Endwindung...hingegen am anderen Ende ist die Steigung unverändert.

 

VG

Fly97

Ergänzung.. laut meiner Internetrecherche.. sollte die abgeflachte Seite nach unten kommen..so wie auf dem Foto...Stimmt das ?

Beste Antwort im Thema

Beim 203 gibt es keine abgeflachte Seite!!

Das gab es mal beim 202 Vormopf, da gibt es auch andere Gummis dafür!

Deine Federn sind mit Sicherheit die falschen

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Soweit ich weiß haben die originalen Federn beim 203 keine abgeflachte Seite?? Und ich hab da schon einige von getauscht. Wahrscheinlich hast du Zubehör Federn gekauft oder? Wenn du dir sicher bist das es die richtigen sind, würde ich wie du schon sagst, die abgeflachte Seite nach unten machen.

Beim 203 gibt es keine abgeflachte Seite!!

Das gab es mal beim 202 Vormopf, da gibt es auch andere Gummis dafür!

Deine Federn sind mit Sicherheit die falschen

am 5. Mai 2017 um 23:26

Hallo,

wenn Du mit " abgeflacht" so ein Stück Schräge am Ende der Feder meinst, dass ist produktionsbedingt.

Wenn es die richtigen Federn sind ( bitte OE- Nummer vergleichen), dann rein damit!

Im Übrigen: Die Theorie und die Praxis sind manchmal 2 Schuhe. Aber nicht immer die Passenden. Ich musste neulich- wegen Federbruch- meine hinteren Federn wechseln. Mit dem Wagenheber geht es schneller und- wenn man es sorgfältig und überlegt macht, sogar schneller. Ich muss mich daher für vorherige Beiträge korrigieren.

Allerdings habe ich meinen Wagenheber etwas modifiziert, damit der nicht abrutschen konnte.

Gruss vom Asphalthoppler

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 2:05

Vielen Dank für eure Antworten.

Es handelt sich nicht um Orginalfedern..Ich habe diese Federn paarweise von Atp für ca.34 Euro insgesamt...bezogen..

http://www.ebay.de/itm/371382714354

Mit abgeflacht. .meine ich..dass die letzte Windung am einer Federendung flacher ausfällt..ich mache morgen ein Foto.

@asphalthoppler

..dein umgebauter Wagenheber interessiert mich besonders.. ........ich habe beim S202 bereits die hinteren Federn auch mit einem Wagenheber gewechselt. . das einzig schwierige war damals die Angst vor dem Abrutschen des Wagenhebers...um einen WorseCase zu verhindern..habe ich das Ganze mit Holzblöcken zusätzlich abgesichert..

 

 

VG

 

Fly97

am 6. Mai 2017 um 12:21

Hallo,

die Sache ist ganz einfach:

Man nehme einen hydraulischen Wagenheber ( kostet so um die 50 Euro)

Der Hebearm hat eine Auflage, welche durch einen kleinen Bolzen, gesichert mit einer Federklammer, befestigt ist.

Bild 1 und 2.

Heber etwas nach oben fahren, Federklammer herausziehen und Bolzen entnehmen.

Nun eine Schraube mit Unterlegscheibe ca. 6- 10 mm Durchmesser ( muss in das vordere Loch des Federlenkers sehr locker passen) von unten einsetzen und mit Unterlegscheibe und Mutter von oben befestigen. Nur leicht handfest anziehen, damit das Ganze noch etwas Spiel hat. Fertig!

Anstelle einer Schraube kann natürlich auch ein Stück Gewindestange genutzt werden.

Zum ersten Vorspannen des Federträgers habe ich einen normalen Scherenwagenheber genutzt, bis ich mit dem " richtigen" Heber untersetzen konnte. Klingt etwas komliziert, ist aber ganz simpel und ist in 15 Minuten ad acta gelegt.

Die Länge der Schraube ist begrenzt durch den Freiraum unter dem Heberteller. Sie sollte nicht zu kurz, aber auch nicht all zu lang sein. Hier ist etwas probieren angesagt, aber wichtig ist nur, dass der Wagenheber nicht bei gut gespannter Feder mal eben " Tschüss" sagt.

Ach ja, wichtig ist noch, den Heber immer ca. 90 Grad zum Fahrzeug zu stellen. Dann kann er rollen.

Viel Glück und- bitte sei sehr vorsichtig! Autofedern sind kein Spielzeug! Daher: Keine Gewährleistung, Haftung und Regress.

Ich habe den Wagenheber soeben mal schnell umgebaut mit Material, welches gerade " rumlag". Also sind die Bilder nur Prinzipdarstellungen!

Gruss vom Asphalthoppler

P.s.: In Bild 4 fehlt der Aufnahmeteller, der muss natürlich schon mit verbaut werden. ( siehe Bild 3)

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 12:35

Danke @asphalthoppler

 

..ich schraube den Federlenker differenzialseitig ab.. also nicht radseitig. .passt diese Methode dann auch ?

..werde demnächst mal schauen ..wo sich das Loch im Federlenker befindet..

Danke für den wertvollen Tipp..

 

VG

Fly97

 

ja das geht

Differenzialseitig ist keine Verstellung, ich mache sie immer dort raus.

Mache ich auch immer so! Geht super!

@Fly97

Sieht deine Feder so aus?

Falls ja dann passt diese nicht!

Img-5903

Zitat:

@Fly97 schrieb am 6. Mai 2017 um 02:05:58 Uhr:

Vielen Dank für eure Antworten.

Es handelt sich nicht um Orginalfedern..Ich habe diese Federn paarweise von Atp für ca.34 Euro insgesamt...bezogen..

http://www.ebay.de/itm/371382714354

Mit abgeflacht. .meine ich..dass die letzte Windung am einer Federendung flacher ausfällt..ich mache morgen ein Foto.

@asphalthoppler

..dein umgebauter Wagenheber interessiert mich besonders.. ........ich habe beim S202 bereits die hinteren Federn auch mit einem Wagenheber gewechselt. . das einzig schwierige war damals die Angst vor dem Abrutschen des Wagenhebers...um einen WorseCase zu verhindern..habe ich das Ganze mit Holzblöcken zusätzlich abgesichert..

 

VG

Fly97

Die abgeflachte Seite gehört nach Oben! Aber am besten mal bei den alten federn schauen ob überhaupt abgeflachte Federn verbaut sind.

Beim 203 sicher nicht! Die Feder passt so nicht in das Gummi!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. S203 Fahrwerksferdern Einbau hinten. Wohin kommt die abgeflachte Seite der Fahrwerksfeder hin?