ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Rußpartikelfilter Nachrüsten????

Rußpartikelfilter Nachrüsten????

Themenstarteram 14. Mai 2005 um 20:57

Hallo Forum,

nach den letzten offiziellen Nachrichten was die Nachrüstung von Rußpartikelfilter betrifft, sind bei mir noch einige Fragen offen.

Weiss jemand vielleicht wie das ganze aussehen soll:

Es gibt ja eine einmalige Subvention von 250 Teuros bei Nachrüstung eines Filters.

Wie sieht es mit der zukünftigen Steuer Einstufung aus????

- Werde ich das gleiche zahlen müssen wie ein Fahrzeug das keinen Partikelfilter hat? Oder bekomme ich eine neue Einstufung?

- Wie sieht es im Moment aus, was zahlt eine Diesel mit Euro 4 pro 100cm³

Gruß

Ähnliche Themen
23 Antworten

Erst mal gibts noch gar keinen Beschluß.Bisheriger >Stand ist das Berlin fördern will aber die Länder sollen das zahlen und dazu muß erst mal der Bundesrat zustimmen und ob die das tun?An der Schadstoffklasse wird sich kaum was ändern.Euro3 und Euro 4 kosten gleichviel was ich weiss..

Die Steuer für Diesel-Kfz beträgt derzeit bei Euro3 sowie Euro4 einheitlich 15,44 €. Wenn ich den Gesetzentwurf richtig interpretiere ist eine einmalige Anrechnung von 250 € auf die zu zahlende Kfz-Steuer vorgesehen. Eine darüber hinausgehende Besserstellung ist nicht geplant. Du zahlst also im Falle einer Nachrüstung in jedem Fall zunächst mal drauf.

Du kannst auch mal hier gucken (quasi Info aus erster Hand;))

http://www.bundesfinanzministerium.de

Und dann: Meldung vom 11.05.2005 "Bundesregierung ergreift die Initiative zur steuerlichen Förderung von besonders partikelarmen Diesel-Pkw"

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 12:11

Dass euro 3 und 4 das gleiche kosten, macht für mich keinen Sinn. Warum gibt es den unterschiedliche Einstufungen wenn es sowieso das gleiche kosten soll?

Was für Vorteile habe ich, außer das ich der Umwelt helfe, wenn ich ein Fahrzeug mit euro 4 oder Filter fahre?

Gruß

am 15. Mai 2005 um 16:46

Euro4 ist/war bis ende 2005 Steuerbefreit.

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 17:00

Zitat:

Original geschrieben von flup

Euro4 ist/war bis ende 2005 Steuerbefreit.

ich dachte nur bis ende 2004

Zitat:

Original geschrieben von Maxinus

Wenn ich den Gesetzentwurf richtig interpretiere ist eine einmalige Anrechnung von 250 € auf die zu zahlende Kfz-Steuer vorgesehen. Eine darüber hinausgehende Besserstellung ist nicht geplant. Du zahlst also im Falle einer Nachrüstung in jedem Fall zunächst mal drauf.

Da die Nachrüstung erheblich teurer als die Förderung wird, ist das Ganze für den Fahrzeughalter wirtschaftlich uninteressant.

Ich würde,wenn ich einen Diesel hätte,mit der nachrüstung warten bis ich die Kiste verkaufe.dann ist es eine einfache Rechnung,wenn der Abzug wegen dem fehlenden Filtererheblich höher ist als das was die Nachrüstung kostet wird nachgerüstet.Wenn es ein Nullsummenspiel wird oder der Abzug niedriger ist sch... auf den Filter.Aber gleich nachrüsten würde mir nicht einfallen,erst mal abwarten ob dei Nachrüstlösungen nicht noch Probleme nach sich ziehen.

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 18:33

Sollte das ganze bei einer einmaligen Subvention von 250 Euros bleiben. Bin ich sicher das der Erwünschte erfolg der Regierung ausbleibt.

Warum soll ich auf ca 450 euro (Nachrüstung wird für ca 600-700 € angeboten) Extrakosten sitzen bleiben????

Etwa aus nächstenliebe den Partikelfilternachrüstern gegenüber.

 

So gesehen hat Sir Donald volkommen Recht.

Zitat:

Original geschrieben von gringoant

Sollte das ganze bei einer einmaligen Subvention von 250 Euros bleiben. Bin ich sicher das der Erwünschte erfolg der Regierung ausbleibt.

Davon kann man angesichts der derzeitigen Wirtschaftslage ausgehen.

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 19:03

Dann bin ich aber gespannt wieviel Leute sich auf die Rußpartikelfilter stürzen werden.

Wahrscheinlich nur Angehörige von Jürgen Trittin.

am 15. Mai 2005 um 19:11

Hmm, ich wäre vorsichtig mit den Partikelfiltern.

Solange Ford keine Freigabe für das jeweilige Modell gibt, erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs !

Oder man lässt sich das ganze beim TÜV eintragen : das sind aber wiederum zusätzliche Kosten...

WeKoe

Zitat:

Original geschrieben von WeKoe

Oder man lässt sich das ganze beim TÜV eintragen...

Das dürfte wohl die Grundvoraussetzung zur Erlangung der mageren Förderung sein.

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 19:55

gehe davon aus das alle Filter die Auf dem Markt kommen , die TÜV und Staatlichen anforderungen erfüllen.

Sicherlich, aber hier geht es darum, daß der Einbau im Fahrzeugbrief/-schein dokumentiert werden muß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Rußpartikelfilter Nachrüsten????