ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Rückgabe VW Golf GTI über VW Bank geleast

Rückgabe VW Golf GTI über VW Bank geleast

Themenstarteram 18. April 2015 um 9:59

Ich habe Gestern meinen geleasten VW Golf GTI zurückgegeben

Vertrag : 4 Jahre / 40.000 km

Rückgabe : 4 Jahre / 8000 km

Rückerstattung ist ja leider bei 10.000 km gekappt

Das Auto stand Immer in der Garage , ist praktisch neuwertig

hat nie eine Borsteinkante gesehen und auch keinen Split oder Winterfahrten

Folgevertrag beim selben Händler mit Auslieferung Mitte Mai

Nun die Überraschung .....

Der TüV Gutachter bemängelte einen angeblichen 3 cm Vogelkotschaden im Klarlack

und die Serviceanzeige meldete in 15 Tagen Inspektion , nach 2 Jahren hatte ich die kleine

Inspektion , nach 3 Jahren meinte der Meister des selben Händlers, bei dem KM Stand wäre das unnötig

nun will man es doch haben , auf meine Kosten

Ergebnis : 300 Euro Lackschaden und 500 Euro Inspektion

Hatte schon 3 Leasingrückgaben sowas aber noch nie

Normal und angemessen ?

Beste Antwort im Thema
am 18. April 2015 um 19:03

Zitat:

@rainer-wi schrieb am 18. April 2015 um 18:10:33 Uhr:

Einzige Chance das Auto fahren zu können

Nur mal als Gedankenanstoß (obwohl das ja nichts bringt, da Du ja wieder einen neuen LV abgeschlossen hast ...):

Gesetzt den Fall, Du bezahlst eine Leasingrate von 300 € monatlich, dann wären dies bei 40.000 km in vier Jahren 0,36 €/km, was Dich das Auto an Leasing kostet. Bei nur 8.000 km kostet Dich das Auto 1,80 €/km nur Leasing! Ehrlich gesagt, mir wäre das zu viel, obwohl ich hier auf MT bekannt dafür bin, dass ich zum Leasing grundsätzlich positiv eingestellt bin.

Gruß

Der Chaosmanager

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten
am 18. April 2015 um 11:06

Hi,

wenn das Ganze stimmt, ist es eine Realsatiere...

am 18. April 2015 um 13:44

Edit

Lächerlich, ich würde das erstmal mit dem Geschäftsführer des Autohauses besprechen, und mich dann an VW in WOB wenden. Wenn der Händler das auf eigene Kosten übernimmt, macht er beim Weiterverkauf des GTI immer noch einen guten Schnitt. Zumal eine Folgevertrag vorliegt.

Der war aber geleast,und nicht finanziert ?

Bei einer Finanzierung wären die Minderkilometer mit Abzug 2500km erstattet worden.29500 Kilometer wäre ein schöner Betrag gewesen

Ansonsten finde ich das es Abzocke ist.In den Vertragsbedingungen wird aber stehen das die Inspektion berechnet wird wenn sie bei Abgabe fällig ist.

Ich hätte das vor dem unterschreiben des neuen Vertrages geklärt

am 18. April 2015 um 14:34

Gemäß des Schadenkatalogs von VW hat der Gutachter korrekt bewertet. Die Frage ist allerdings, was tatsächlich berechnet wird, denn im Regelfall ist es so, dass ein Gutachter die Schäden begutachtet und bewertet, das Autohaus aber letztendlich entscheidet, was wirklich berechnet wird.

Was mich wundert, ist die Tatsache, dass man einen LV über 40.000 km abschließt, aber lediglich 8.000 km fährt. In einem solchen Fall hätte ich mich sehr früh mit der Leasinggesellschaft in Verbindung gesetzt, um die Kilometer anzugleichen. Das hätte dem TE bereits während der Leasinglaufzeit bares Geld gespart.

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 18. April 2015 um 16:00

Hi,

10.000 km p.a nach meinem Wissen , ist das die geringst mögliche KM Zahl für einen Leasingvertrag

bei der VW Bank

Der neue Leasingvertrag ja schon Wochen vor der Rückgabe abgeschlossen,

wegen den 10 Wochen Lieferzeit

Sie wollten sogar 800 Euro dafür ....... der Geschäftsführer ging dann nach Beschwerde auf 700 runter

finde es auch sehr unfair ....

Der Wagen ist praktisch wie ein etwas älterer Vorführwagen und zum " Dank " muss ich zahlen

statt eine Erstattung zu bekommen

Ich nehme die Woche über öffentliche Verkehrsmittel, das Auto war dann wie Andere am Wochenende ein Motorrad haben und Jeder lachte, weil ich es pflege und nun der Dank -_-

Zitat:

@rainer-wi schrieb am 18. April 2015 um 16:00:57 Uhr:

10.000 km p.a nach meinem Wissen , ist das die geringst mögliche KM Zahl für einen Leasingvertrag

bei der VW Bank...

Warum hast du den Leasingvertrag trotzdem abgeschlossen, obwohl dir bekannt war, daß diese Klausel überhaupt nicht mit deinen Mobilitätsbedürfnissen korreliert?

Themenstarteram 18. April 2015 um 18:10

Einzige Chance das Auto fahren zu können

Aber wie ich nun hörte, der Händler hätte es berücksichtigen können .....

statt stur zu bleiben so holt man sich als Rabatte zurück ......

Ich hätte ca. 350 netto zu bekommen, hätten Sie das einbehalten wäre fair gewesen,

stattdessen kann ich 350 Netto zuzahlen

Wenn ich bedenke, wie viele Kleinschäden und Gebrauchtspuren erlaubt sind laut Liste

und das war der einzige Minimangel

am 18. April 2015 um 19:03

Zitat:

@rainer-wi schrieb am 18. April 2015 um 18:10:33 Uhr:

Einzige Chance das Auto fahren zu können

Nur mal als Gedankenanstoß (obwohl das ja nichts bringt, da Du ja wieder einen neuen LV abgeschlossen hast ...):

Gesetzt den Fall, Du bezahlst eine Leasingrate von 300 € monatlich, dann wären dies bei 40.000 km in vier Jahren 0,36 €/km, was Dich das Auto an Leasing kostet. Bei nur 8.000 km kostet Dich das Auto 1,80 €/km nur Leasing! Ehrlich gesagt, mir wäre das zu viel, obwohl ich hier auf MT bekannt dafür bin, dass ich zum Leasing grundsätzlich positiv eingestellt bin.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@rainer-wi schrieb am 18. April 2015 um 18:10:33 Uhr:

Einzige Chance das Auto fahren zu können

Aber warum hast du die Chance dann nicht genutzt? :confused:

Du hast hier ja praktisch die Chance, 32.000 (!) Kilometer zusätzlich ohne Leasing-Mehrkosten fahren zu können, nicht genutzt.

Für einen Enthusiasten, der gerade dieses Fahrzeug haben muß, irgendwie eine seltsame Einstellung.

Du hast zu spät gehandelt, du hättest vor dem neuen Vertrag verhandeln sollen. Jetzt kannst du nicht mehr viel erreichen, an den Folgevertrag in 4 Jahren wird der Händler heute nicht denken.

am 18. April 2015 um 20:45

Mal gesetzt, dass der Vogelschiss nicht mehr unter Gebrauchsspur fällt (bei der Inspektion scheint die Sachlage klar), so scheint das Vertragliche eindeutig zu sein. Ein sonst exellenter Zustand, 20.000 nicht erstattbare Kilometer etc. rechnen das eben formaljuristisch nicht auf. Das wäre eine Kulanzentscheidung des Händlers, der aber nach dem neuen Abschluss daran wohl kein Interesse mehr hat.

Am Ende mag der Fall besonders ärgerlich erscheinen, aber ich finde eigentlich ist das Gegenteil der Fall. Wer so viel Geld für ein Fahrzeug raus wirft, welches er praktisch gar nicht fährt, der wird für dieses Hobby die paar Kröten doch wohl auch noch schlucken können ohne mit der Wimper zu zucken?

Klar kann der Händler so abrechnen,tolles Geschäft für Ihn.

Hast ihm ja ca 700€ geschenkt.

Zitat:

@rainer-wi schrieb am 18. April 2015 um 18:10:33 Uhr:

Einzige Chance das Auto fahren zu können

Mitnichten.

Als Alternative zum Leasing werden für dieses Modell auch Finanzierungen angeboten. Diese bieten erheblich mehr Freiräume.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Rückgabe VW Golf GTI über VW Bank geleast