ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Rotes Kühlwasser im CLK 200 C208? Wechsel auf grün?

Rotes Kühlwasser im CLK 200 C208? Wechsel auf grün?

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 3. August 2021 um 18:17

Moin,

nachdem ich lange nur mitlas, habe ich mich nun dazu entschieden, mir auch mal einen Account zu erstellen.

Ich habe mir vor kurzer Zeit mein erstes eigenes Auto gekauft. Geworden ist es ein CLK 200 der Baureihe c208. Gelaufen hat der Wagen stolze 365000km hat kaum Rost und bezahlt habe ich 1100€.

Nun zu meiner Frage: Da der Wagen keine transparente Servicehistorie hat, mache ich gerade einen umfassenden Service (also als erstes mal alle Flüssigkeiten). Motoröl inkl. Filter und Servohydrauliköl (gespült mit frischem Öl) habe ich schon gemacht. Als ich mir den Wagen das erste mal angeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass die Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter ziemlich dunkel aussah, also bin ich von Rost ausgegangen und wollte einen Wechsel inkl. Spülung machen. Bestellt habe ich mir dazu das grüne/blaue Mannol AG13 mit 325.0 Freigabe (ist doch das richtige oder?). Als ich mir das ganze jetzt aber nochmal genauer angesehen habe und eine Probe des Kühlwassers entnommen habe, ist mir aufgefallen, dass es garnicht rostig ist. Es ist aber rosa eingefärbt. Ich bin mir recht sicher, dass rosafarbenes das falsche ist, liege ich da richtig? Soweit ich weiss sind rosa und grün nicht miteinander kompatibel. Worauf muss ich achten wenn ich jetzt auf grün umsteigen möchte? Vermutlich sehr gründlich spülen? Kann es trotzdem zu Problemen bei der Kompatibilität kommen?

Danke im voraus

Ähnliche Themen
14 Antworten

Glysantin G48 oder ähnliches in blau nach MB Freigabe ist richtig, kein rosa, rot, violett oder sonst was.

Themenstarteram 3. August 2021 um 18:29

Ok das habe ich mir ja schon gedacht. Was muss ich denn beim Wechsel beachten?

Ich würde alles richtig durchspülen, das keine alten Frostschutzreste drin sind. Dann neues auffüllen, Heizung an und Auto starten. Warm laufen lassen, Probefahrt machen und nochmal kontrollieren.

Beim CLK ist nichts speziell zu beachten.

Ich nehme immer das hier.

mit wasser ohne Kühlmittel füllen

warmfahren grosser Kreislauf offen Heitzung an ablassen

erneut befüllen solang wiederholen bis alles klar ist

dann erst mit grünem richtigen Kühlmittel befüllen

Mischung 1 zu 1

das Problem ist das mischen

das wird glibberig und dann hast n Problem

Ab 2014 stellten MB auf gelb um. Dummerweise kippten die das dann in jede Karre. Das rote sieht man auch hier und da. Keine Ahnung wie die Leute darauf kommen. Sieht es cooler aus?

Rot war als erstes, wenn ich mich richtig erinnere, das G12 bei der VAG-Gruppe. Dieses darf nicht gemischt werden mit dem anderen Frostschutz, da es ausflockt und dann die dünnen Kanäle der Kühler und kleinen Löcher in der Kopfdichtung verstopfen kann. Man könnte auch sagen, silikathaltig und silikatfrei.

Es gibt aber neuere Mittel, die auch rosa oder lila sind und sich mischen lassen.

Da ich mittlerweile doch vergeßlich bin, kann ich jetzt nicht sagen, welche chemischen Reaktionen innerhalb von Motor und Kühlsystem an den Systemen selbst statt finden, wenn man statt silikathaltigem Frotschutz den silikatfreien Frostschutz einfüllt oder umgekehrt.

Wichtig ist nur, nicht über einen längeren Zeitraum ohne oder mit viel zu wenig Frostschutz fahren, selbst wenn es die Temperaturen zulassen, denn das ruft Kavitationsschäden hervor und kann somit zu großen Problemen führen.

Leichti

Ich hab in meinem 2000er komischerweise auch das rote drin, und in meinem ex-210er Kompressor war auch das rote drin?

Sollten die denn beide echt schon "umgefüllt" worden sein?

Wahrscheinlich, wie ich jetzt erfahren habe ist das rote und grüne chemisch kompatibel. Mischt man das sieht es aus wie Rostwasser. Nummer sicher wäre dann auf grün zu wechseln.... Ob es sein muss ist die nächste Frage.

Hallo

lasst das rote drin und gut

es gab da einen Grund warum umgestellt worden ist

mischen würde ich es nicht

mfg

Peter

Die Motorenhersteller haben sich dabei was gedacht, das nur gewisse Frostschutzmittel verwendet werden sollen.

Somit wird es wohl auf Dauer Auswirkungen haben ob man Frostschutzmittel mit oder ohne Silikat und/oder Borat beispielsweise verwendet.

Hat nämlich auch mit den dichtenden oder beweglichen Teilen zu tun, die direkt im Wasser liegen.

Da auch Kühlwasser im Verbindung mit Frostschutz einem Wechselintervall unterliegt sollte man dann bei einem Wechsel und nach dem Spülen einfach den Frostschutz dem Wasser bemischen, welches die Freigabe für den jeweiligen Motor hat.

 

 

Grüße...

Oh gott, bitte nicht die Wasserdiskussion. Leitungswasser und gut. Sagt auch BASF (je nach Härte wohl, aber da sollte man mal die Realität im Auge haben).

Davon abgesehen tarriet sich das eh über das Mischungsverhaltnis aus (meine die Spanne vom Hersteller ;-)).

Zitat:

@wudino schrieb am 20. September 2021 um 23:37:19 Uhr:

Hallo

lasst das rote drin und gut

es gab da einen Grund warum umgestellt worden ist

Kann nur das wiederholen was ein MB Mensch zu mir sagte... Praxiserfahrung halt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Rotes Kühlwasser im CLK 200 C208? Wechsel auf grün?