ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Roststellen selbst entfernen

Roststellen selbst entfernen

Themenstarteram 17. Oktober 2011 um 20:36

Hallo,

und zwar wollte ich demnächst kleine Roststellen an meinem Wagen beseitigen. Ich weiß, dass man dazu Schleifpapier und Spachtelmaße benötigt, die Frage ist nur welche? Glasfaserspachtel oder Feinspachtel?

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 17. Oktober 2011 um 21:09

An meinem Transit habe ich über 2 Tage gesessen, um Spachtel und seine Folgescheschäden aus den Türen zu entfernen.

Statt eine Flex ein zu stauben und aufrauchen zu lasssen, griff ich zu Hammer und Meißel, um den Pfusch zu beseitigen.

Anschliesend, die Ränder der Löcher mit einer Flex begradigt, Bleche passend zugeschnitten und eingeschweisst.

Nähte gezogen, mit der Schruppscheibe geglättet, kaltverzinkt, innen wie aussen, geprimert und lackiert.

Kein Spachtel nötig.

Themenstarteram 17. Oktober 2011 um 21:20

Oh je das hört sich ziemlich kompliziert an :eek: Soviel Ahnung hab ich dann doch nicht, als dass ich mich an so eine Arbeit ranwage :D Es sind wirklich nur minimale Roststellen...dafür so einen Aufwand? Mein Auto ist ja auch schon was älter.. Wäre es nicht einfacher mit abschleifen und drüber spachteln? Trotzdem vielen Dank für deine Antwort! :)

am 17. Oktober 2011 um 21:27

Bilder vom Rostopel wären mal ganz gut!

Es wäre gut, wenn du uns sagen würdest, was du damit erreichen willst. Also soll er wieder wie neu dastehen und die behandelten Stellen nie wieder rosten oder geht es darum ihn für ein bis zwei Winter fahrtauglich zu halten und das optische Ergebnis, sowie die Langzeitqualität sind eher zweitrangig, weil er eh bald in den Export geht.

Themenstarteram 17. Oktober 2011 um 21:34

Bilder hab ich leider keine, kann aber die tage mal welche hochladen. Also mir ist es erstmal wichtig das es nicht weiter rostet. Sollte schon nicht mehr sichtbar sein, muss aber jetzt nichts sein was auf ewig hält.

am 17. Oktober 2011 um 21:37

Kannst du denn bereits eine größen Ordnung angeben, wie groß die Roststelle ist? So groß wie ein 2 Euro Stück oder kleiner, usw.

Ist es optisch leicht am Blühen also nur ein paar kleine Blasen oberflächlich? Oder ìst es bereits ´Blumenkohl´?

am 17. Oktober 2011 um 21:46

Wenn im Lack Bläschen zu sehen sind, ist das Blech dahinter schon von innen durchgerostet.

am 17. Oktober 2011 um 21:53

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Wenn im Lack Bläschen zu sehen sind, ist das Blech dahinter schon von innen durchgerostet.

Also, bei unserer 11 Jahre alten A-Klasse habe ich bei der Handwäsche eine ganz leichte Blasenbildung am hinteren Radkasten festgestellt. Optisch waren die Blasen kaum sichtbar, hatten die größe von einer Kugelschreiberspitze (maximal).

Daraufhin habe ich zuerst die Lackschicht, dann die Grundierung und danach noch die letzte Schicht abgeschliffen, sodass ich auf das pure Blech gestoßen bin. Dort war nur eine helle braune Farbe vom Rost zu sehen, keine richtige Roststelle, wie ich sie eigentlich vermutet hatte.

Um sicher zu gehen, habe ich noch etwas großräumiger abgeschliffen, doch auch dort war nichts festzustellen. Nun habe ich eine Grundierung drauf mit dem passenden Lack. Ist auf dem ersten Blick nicht auffällig, ab einem Abstand von 15 cm allerdings schon.

Habe nun schon seit einem knappen Jahr Ruhe mit dem Thema Rost!

am 17. Oktober 2011 um 22:03

Die Blasen enthalten Wasser, wenn man die Blasen öffnet und entfernt hat man je einen Rostpunkt, wenn man den bis zu seiner Wurzel beseitigt, ist man durch.

Nicht jedes Blech, was rostig ist, ist durchgerostet. Man kann sehr wohl erfolgreich rostige Bleche entrosten und diese rosten nie wieder. Sonst wäre jede Oldtimerrestaurierung sinnlos. Da werden ja nicht nur Bleche ersetzt, sondern manche nur gestrahlt um sie von alter Farbe und Rost zu befreien.

Themenstarteram 17. Oktober 2011 um 22:06

Ach die Stelle ist viel kleiner als ein 2 Euro Stück. Befindet sich direkt unter dem hinteren Scheibenwischer, da sind halt viele Blässchen (sieht mir eher nach"Blumenkohl" ^^ aus) die auch schon abblättern. Daher möchte ich das jetzt so schnell wie möglich beseitigen, da ich nicht will, dass es weiter reinfrißt.

am 17. Oktober 2011 um 22:09

Zitat:

Original geschrieben von Kate88

Ach die Stelle ist viel kleiner als ein 2 Euro Stück. Befindet sich direkt unter dem hinteren Scheibenwischer, da sind halt viele Blässchen (sieht mir eher nach"Blumenkohl" ^^ aus) die auch schon abblättern. Daher möchte ich das jetzt so schnell wie möglich beseitigen, da ich nicht will, dass es weiter reinfrißt.

Bei der Beschreibung, dass der Lack abblättert würde ich schon bald sagen, dass du auf jeden Fall Rostumwandler und Feinspachtelmasse benötigst. Allerdings, sind das natürlich nur Spekulationen. Erstmal im Laufe der Woche Bilder von dem Schaden machen, danach kann man schon was dazu sagen.

Wie du es am Ende machen solltest kann man nur sagen, wenn komplett alles freigeschliffen wurde und man das Ausmaß sehen kann! ;)

Wie sich das liest mit "direkt unter Scheibenwischer", denke ich, dass deine Heckklappe über den Jordan ist. Hol dir lieber eine vom Schrott in passender Farbe ohne Rost.

am 17. Oktober 2011 um 22:20

Zitat:

Original geschrieben von Goify

Wo wie sich das liest mit "direkt unter Scheibenwischer", denke ich, dass deine Heckklappe über den Jordan ist. Hol dir lieber eine vom Schrott in passender Farbe ohne Rost.

Da muss ich Goify recht geben, der Aufwand wird sich nicht lohnen, gerade von den alten Corsa findet man Ersatzteile wie Sand am Meer.

Habe genau das beschriebene Problem am Corsa einer Bekannten gesehen. Rund um den Einsatz des Scheibenwischers, der ja in der Heckklappe eingelassen ist wird es auch rosten, somit müsstest du den gesamten Wischerarm demontieren. Durch das Spachteln kann es sein, dass der Wischerarm nicht mehr passen wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Roststellen selbst entfernen