ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Rostschleuder und "Wir kaufen dein Auto"

Rostschleuder und "Wir kaufen dein Auto"

Themenstarteram 3. Mai 2021 um 21:48

Versuche geraden den alten Scorpio (BJ1992) meiner Mutter an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Das Model ist ja nicht gerade sehr beliebt und bekommt in unserem Fall im Juli auch keinen TÜV mehr. Das Hauptproblem ist einfach der Rost am Unterboden/Schwellern. Laut Werkstatt Schweißarbeiten für 2500€ nötig.

Jetzt habe ich einfach mal die Daten bei "Wir kaufen dein Auto" eingegeben und ein "Angebot" von 450€ erhalten. Aber eine genaue Darstellung des Zustands ist ja so kaum möglich. Wie ist da die Erfahrung bei so alten verrosteten Kisten. Schicken die einen bei der vor Ort Begutachtung wieder weg oder bieten die immer etwas Geld?

Ähnliche Themen
76 Antworten

Du kannst echt froh sein, wenn du für die Entsorgung von dem Auto nicht noch draufzahlen musst. Ich würde den bei Ebay für 50€ reinstellen und die Exportganoven bitten, das Ding per Trailer abzuholen. Alles andere ist nutzlose Zeitverschwendung.

Oder aufbewahren als Wertanlage.. :) .wenn ich an die 3 VW Käfer Leichen denke die ich in den 90ern entsorgt habe....ich glaube heute brächten die 1 - 2000 ein, auch in vergammelten Zustand, was ich so beobachten konnte.

Gut erhalten zahlen die Leute das Zehnfache.

Die Oldtimerszene ist schon faszienierend.

Mir gefällt der übrigens richtig gut, der fette alte Scorpio...ob sich der auch mal zu einem Kultobjekt entwickeln könnte, wer weiß?

Vielleicht, wenn man den herrichten könnte und gut konservieren, bringt der in 10 oder 20 Jahren auch mal soviel?

Aber der Aufwand ist halt auch enorm dafür. Das ist wohl nur was für echte Freaks, die Zeit Lust und Platz haben.

Zitat:

@Pauliese schrieb am 4. Mai 2021 um 03:17:26 Uhr:

Oder aufbewahren als Wertanlage.. :) .wenn ich an die 3 VW Käfer Leichen denke die ich in den 90ern entsorgt habe....ich glaube heute brächten die 1 - 2000 ein, auch in vergammelten Zustand, was ich so beobachten konnte.

Gut erhalten zahlen die Leute das Zehnfache.

Die Oldtimerszene ist schon faszienierend.

Mir gefällt der übrigens richtig gut, der fette alte Scorpio...ob sich der auch mal zu einem Kultobjekt entwickeln könnte, wer weiß?

Vielleicht, wenn man den herrichten könnte und gut konservieren, bringt der in 10 oder 20 Jahren auch mal soviel?

Aber der Aufwand ist halt auch enorm dafür. Das ist wohl nur was für echte Freaks, die Zeit Lust und Platz haben.

Traum weiter, ein Scorpio als Wertanlage dass ich nicht lache.

Genauso dachte man früher auch: "ein Käfer als Wertanlage. Lächerlich!" Und so wurden in den 70ern und 80ern die ollsten Käfer mit Brezel- oder Ovalfenster entweder weggeschmissen oder entsorgt.

Mein Opa sagte immer: "VW Käfer, Opel Kapitän, Mercedes Heckflosse, ... - das ist doch Massenware, wie will das ein Oldtimer werden? Ein Röhr oder ein Horch mit Gläser-Karosserie, ja. Aber ein VW...?"

Aber das macht einen verranzten Scorpio nicht wertvoller. Dann lieber den besten Scorpio kaufen, den man auf dem Markt bekommt und beide nebeneinander wegstellen. Darüber freuen sich später die Enkel.

In nicht seltenen Fällen fressen aber Stellplatzkosten und Service über die Jahre den Gewinn am Ende mehr als auf. Wenn man nicht gerade in Porsche oder Italienische Sportwagen macht, ist für den Privatmann da kein Geld zu holen. Am Beispiel oben: die Neunziger sind fast 30 Jahre her. Hätte man 1990 1000 Mark in den Dax gesteckt, hätte man sein Geld auch versechsfacht und zwar ohne den ganzen Aufwand.

Wir haben letztes Jahr bei "wir kaufen dein Auto" einen alten Fiesta (BJ 98) verkauft, dessen Zustand erbärmlich war. Bei uns ist in ca. 30-40 km Entfernung ein Standort von denen und da bin ich einfach mit dem Auto hingefahren, die haben es begutachtet (ich würde eher sagen, oberflächlich angeschaut) und dann haben sie es aufgekauft. Preis war ok, vergleichbare lagen bis 400€ und wir haben 250€ bekommen, was ich sogar ziemlich viel fand. War ganz unkompliziert und hat gerade mal eine Std gedauert.

Wenn du einen Standort in deiner Nähe hast, würde ich das mal probieren? Alternativ bei Ebay Kleinanzeigen, da sollte nach 10 min schon der erste Interessent für den Export anrufen ;-)

Gruß

Sporty

Themenstarteram 4. Mai 2021 um 8:58

Hab die Kiste bei Ebay Kleinanzeigen schon längst reingestellt, bisher keine Anrufe :-(

Zitat:

@Hans4000 schrieb am 4. Mai 2021 um 08:58:06 Uhr:

Hab die Kiste bei Ebay Kleinanzeigen schon längst reingestellt, bisher keine Anrufe :-(

Einfach mal die 700 Euro halbieren oder besser dritteln, vielleicht erbarmt sich dann jemand.

Wenn es eine WKDA Station in eurer Nähe gibt, warum nicht probieren? Kostet maximal ein paar Stunden Zeit.

Ansonsten beim nächsten Verwertet anfragen, ob der noch einen Fuffi springen lässt.

Zitat:

@Hans4000 schrieb am 3. Mai 2021 um 21:48:03 Uhr:

Das Model ist ja nicht gerade sehr beliebt und bekommt in unserem Fall im Juli auch keinen TÜV mehr. Das Hauptproblem ist einfach der Rost am Unterboden/Schwellern.

Warum fährt man sowas nicht einfach unter die Presse ?

Hi,

die Entsorger wollen auch bezahlt werden.

MfG

Themenstarteram 4. Mai 2021 um 9:58

Beim Verwärter schon angerufen. Der will Geld haben, ca. 150€. Habe aber gelesen, dass der Hersteller jetzt das Auto kostenlos zurücknehmen muss. Jetzt weiß ich nur nicht ob dabei das Baujahr relevant ist.

WKDA ist halt einige Kilomenter entfernt und man muss ja dann auch irgendwie wieder zurück kommen.

Google mal nach Rücknahmesystem GESA. Das ist ein Verbundsystem der Autohersteller, die Altautos kostenfrei zurücknehmen.

Da würde ich mal anrufen und mich nach dem weiteren Vorgehen erkundigen.

Falls du keine weitere Arbeit mit dem Auto haben willst und ohne Kosten und ohne Gewinn aus der Sache rauskommen willst.

Zitat:

@Simonwern schrieb am 4. Mai 2021 um 04:43:32 Uhr:

 

Traum weiter, ein Scorpio als Wertanlage dass ich nicht lache.

Das hat man über die Leute, die sich in den späten 80ern die Scheunen voller Enten, Golf 1 und Opel Mantas (die es damals zum Kilopreis gab) gestellt haben auch gesagt.

Aber es stimmt schon: Ein schon halb weggerosteter Verbrauchtford mag vielleicht nicht die optimale Basis für einen vergoldeten Vorruhestand sein.;)

30 Jahre lang eine Scheune besitzen und pflegen/Instandhalten und 30 Jahre lang dafür Grundsteuern zahlen ist ja auch geschenkt. Du meinst dass diese Leute damit Geld verdient haben(Inflations- und Kaufkraftbereinigt!)?

Zeig her wer diese Leute sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Rostschleuder und "Wir kaufen dein Auto"